Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kate Prydes Infos sind tatsächlich sehr hilfreich. @Stimpy TL;DR: Es sind nur zwei Wochen Drehtage geplant, aber die liegen nicht an einem Stück, weil nicht alle Darsteller gleichzeitig Zeit haben. Das heißt verteilt über die drei Monate gibt es immer wieder Dreharbeiten, aber die meiste Zeit bleiben die Studios ungenutzt. So ist es wohl billiger, als als immer wieder auf und ab zu bauen. TL;DR2: Der Film kommt bestimmt, weil es viele Verträge gibt, und sonst andere Produktionsfirmen oder Darste…

  • Das Shading und die Farben gefallen mir, aber das Charakterdesign erinnert mich an die französische Iron Man Animationsserie. Insgesamt reizt mich das Konzept aber nicht so wirklich.

  • Ich glaube, das ist nicht unbedingt eine bewusste Entscheidung des Publikums (oder der Social Media User). Da wird sich kaum einer bewusst entscheiden, dass Superhelden jetzt blöd sind und etwas Neues gesucht werden muss. Da ist dann einfach was Neues da, und das Alte wird bald vergessen. Bislang gab es aber nichts Neues nach den Superhelden, dass im Kino so einen "mass appeal" hatte. (Massenanreiz? Das klingt nicht richtig...)

  • Das könnte echt Legion im Anzug sein, denn der scheint lange Haare zu haben. Vielleicht eine neue Persönlichkeit für Legion? Sonst hätte ich getippt, dass es der Schurke der Geschichte sein könnte. Was sich ja nicht ausschließt...

  • Es wäre extrem schwierig, die beiden Filmserien zufriedenstellend und sinnvoll zusammen zu bringen. Wenn das gelingt, wäre das echt eine beeindruckende Meisterleistung. Viel wahrscheinlicher wäre es, dass es total in die Hose gehen würde. Zumal die Frage ist, welchem Teil des Publikums sowas überhaupt wichtig ist. Die meisten wird es nicht interessieren. Da wäre das Risiko doch viel zu hoch und der Nutzen zu gering. Nochmal die X-Men für das MCU neu aufzubauen wäre einfacher und praktischer.

  • Klingt alles komisch. Tom Cruise soll Hal Jordan spielen, aber das jetzige Drehbuch sieht vor, dass Hal stirbt. Tom will aber nur mitmachen, wenn seine Rolle überlebt. Ich würde es ja schon merkwürdig finden, wenn Tom Cruise wirklich für die Rolle angedacht wäre. Wenn so ein teurer und alter Darsteller aber nur für einen Film gedacht ist, um jemand anderen zu etablieren, wäre das schon wieder passend. Cruise will aber wohl lieber nochmal eine große Franchise-Rolle? Wird er dafür nicht langsam zu…

  • Achtung: Der ganze Artikel ist in Vergangenheitsform geschrieben. Das sind keine aktuellen Pläne, sondern die angeblichen Wünsche eines Produzenten, der mittlerweile gar nicht mehr an den DC Verfilmungen arbeitet. Aber jetzt wurde bei einem Podcast darüber gesprochen und Batman-News sagt selber, dass sie nichts besseres zu berichten haben. Marky Mark wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht Green Lantern.

  • Zitat von Taskmaster: „Zitat von Joe Kerr: „Mir stellt sich seit längerem die Frage, wie würde das MCU aussehen wenn es kein Ultimatives Universum gegeben hätte? “ Ziemlich identisch. Vielleicht gäbe es einen anderen Fury. Aber ansonsten nicht anders... “ Ja, außer Sam Jackson als Nick Fury und die Rolle von Shield bei der Gründung der Avengers hatte man eigentlich nichts aus dem ultimativen Univerdum übernommen. Allerdings waren das lange Zeit auch schon die beiden größten Punkte, in denen sich…

  • Batwoman - Neue Arrowverse Serie

    Most Excellent Superbat - - DC

    Beitrag

    Zitat von Joe Kerr: „Ist die auch homosexuell genug um Batwoman zu spielen? “ Ich weiß, du hast einen Witz gemacht, aber wie ich heute erfahren habe, gibt es diese Diskussion wirklich. Ruby Rose wurde von Twitter weg gemoppt, unter anderem weil sie nicht lesbisch genug sein soll. What? cbr.com/batwoman-ruby-rose-qui…__twitter_impression=true Andere Angriffspunkte: nicht jüdisch, zu bekannt, schlechte Schauspielleistung. Den letzten Punkt würde ich ja noch gelten lassen, aber es ist eine CW-Serie…

  • Ich bin mir absolut sicher, dass man das nicht verallgemeinern kann. Es sind zwei unterschiedliche Medien, die ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. Ob etwas besser oder schlechter ist, liegt daran wie es umgesetzt wird, wie talentiert die Beteiligten sind und was überhaupt gemacht werden soll. Außerdem ist das meist eine andere Art der Erzählung: Verfilmungen bieten meist abgeschlossene Kapitel oder komplette Geschichten, während Superhelden-Comics meistens fortlaufende Geschichten über lange …

  • Snyders erstes Swamp Thing fand ich unterm Strich nicht so überzeugend. Da ist alles zu schnell eskaliert, und dann immer weiter eskaliert, so dass am Ende nur noch eine Zeitreise helfen konnte, so dass jede Spannung raus war. Aller Horror bestand nur aus Splatter und Ekeleffekten, sehr plump.

  • Für die USA hat Disney schon angekündigt, dass die MCU-Filme nicht mehr auf Netflix landen werden. Captain Marvel wird der erste Film sein, der nicht mehr auf Netflix veröffentlicht wird. CM erscheint im März, Dark Phoenix (angeblich) im Februar, vielleicht gibt es noch eine Chance? Nee, wahrscheinlich eher nicht.

  • Zitat von Stauda: „Vielleicht gibt es ein höllisches Special zur #666. “ Inferno 2: This Time it's Scott's Evil Clone.

  • Hatte sich Fox nicht schon vor einiger Zeit von Singer getrennt? Er wurde sehr kurzfristig als Regisseur bei einem Queen-Biopic gefeuert, wenn ich mich richtig erinnere? Auch mit seiner Produktionsfirma (Bad Hat Harry) arbeitet Fox wohl auch nicht mehr zusammen. Bei Dark Phoenix ist die Firma zwar noch an Bord, aber bei New Mutants nicht.

  • Ohne Quelle würde ich auch erstmal eine andere Frage in den Raum werfen: Disney bringt alle Filme - aber auch ins Kino?

  • Zitat von Stauda: „Zitat von Most Excellent Superbat: „Ich frage mich aber noch, ob während der Geschichte eine Jubiläumsnummer der Uncanny X-Men erreicht wird? So dass sich dann mittendrin die Nummerierung ändert, damit man groß Uncanny X-Men #700 oder so feiern kann. “ Hab ich auch schon kurz überlegt, dafür müsste man wohl kreativ zählen. Die 600 hatten wir bei Bendis, danach gab es noch 19 Ausgaben von Bunn. Selbst wenn man z.B. Gold noch dazu nimmt landet man im Nirgendwo. Das heißt natürli…

  • Ganz ehrlich: So blöd der Name des Projektes klingt, und so blöd die Idee wirkt, mit einer bunten Resterampe aus Schurken und Nebenfiguren ein Superhelden-Film-Universum zu basteln - wenn die tatsächlich schaffen, damit etwas brauchbares auf die Beine zu stellen: ich wäre so extrem beeindruckt.

  • Das ist definitiv nicht das, womit ich gerechnet hatte. Da hatte Marvel recht, als sie die Serie so vor kurzem angeteasert hatten. Rückwirkend betrachtet ist es aber genau das, was ich hätte erwarten sollen. Es klingt exakt wie ein Titel, den wieder das Redaktionsteam geschrieben hat. Mehrere Autoren, die auch noch nicht so bekannt sind, wöchentliche Erscheinungsweise, ist da genau das, was man da eigentlich erwarten konnte. Der Titel der Geschichte wirkt eigentlich auch sehr offensichtlich - un…

  • Ein bisschen Off-Topic, aber... Wusstet ihr das Gal Gadot in Wreck-It-Ralph 2 mitspielt? Das ist die Figur, die sie spricht: tYOx2jO.jpg

  • Mhm, hmm, klar. Ohne jetzt tatsächlich etwas über die kommenden Filme zu wissen - es wurde ja noch nichts näheres bekannt gegeben - habe ich das Gefühl, dass man hier irgendwelche beliebige Drehbücher verwerten will, die man noch rumliegen hatte. Was ich erwarten würde: Black Cat als Heist-Movie, Silver Sable als Söldnerin in einem klassischen Action-Film, Morbius ist Sci-Fi-Body-Horror, Kraven ein pulpiger Abenteuerfilm. Also was man auch ohne Marvel machen könnte, aber ohne Marvel würde das ke…