Green Lantern Sonderband 3

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Green Lantern Sonderband 3

    Kann gar nicht glauben, dass es zu diesem schönen Grüne Leuchte-Team-up-Band noch keine Meinungen gibt! Drei grundverschiedene Storys, gezeichnet von Carlos Pacheco, Ethan VanSciver und Pete Woods, in der sich Hal Jordan mit drei Heldenkollegen aus dem DCU zusammentut.
    Im Finale der 'Perfekten Welt' steckt Hal zusammen mit Green Arrow mittendrin in der Phantasie eines wundervollen Lebens voller Familienglück - anders gesagt: Mongul saugt den beiden Helden das Hirn leer. Oh-oh!
    In der zweiten Story taucht ein neuer Tattoed Man in Gotham auf - und Batman bekommt die Chance, sich für Hals 'Begrüßung' während Green Lanterns Wiedergeburt zu revanchieren. Allein schon wegen der letzten Seiten, in denen Bats den GL-Ring überstreift, ein echter Leckerbissen.
    Und das dritte, überlange Epos berichtet von allerersten Aufeinandertreffen Hal Jordans mit Ur-Lantern Alan Scott!

    Und jetzt Ihr!
    Wer andauernd begreift, was er tut, bleibt unter seinem Niveau.

    ---

    "This is ja job for... "

    "... for?"

    "... someone else."
  • urks, schon so lange her, bin noch hin und weg von Revenge of the Green Lanterns mit *** , ***und *** sowie *** als Rückkehrer und *** als böser Mastermind hinter dem Plan der **** um ***** zu *****
    :D
    Ja, im GL SB #4 gehts dann richtig ab 8o

    Aber auch Perfect World fand ich verdammt geil, nach den ersten etwas lahmen 3 Ausgaben geht GL richtig ab :ok:
  • Original von Fanboy
    War ein netter Band. Und als Batman Fan gefiel mir der Teil natürlich am besten, obwohl man es evt. ausbauen hätte können.
    Den schluss, der vor Rebirth spielt, fan dich ein wenig fehl am platz. Ein neuer Leser würde sich nicht auskennen......


    Die Batman Geschichte war wohl als zweiteiler gedacht, aber da hat sich Johns (als Hauptarchitekt der Crisis und zusammenhängender Konzepte wie OYL) selbst ins Bein geschossen.
    Ich lebe im Licht, nicht in der Dunkelheit.
    Ich leben in Hoffnung, nicht in Verzweiflung.
    - Warum ich Superman Fan bin.
  • Nach Rebirth war GL für mich leider gestorben.
    Jordan als GL zurück zu bringen war und bleibt für mich einer der schwachsinnigstens Leistungen, die DC jemals gebracht hat.
    Ich bin grosser GL-Fan, habe bis auf wenige Lücken fast alle Grüne Leuchten-Ausgaben von Ehapa und alle deutschen Ausgaben seit Dino.
    Ich lese heute noch gerne die Ehapaausgaben und habe in den letzten Tagen erst wieder alles seit Emerald Twilight gelesen.
    Bis hin zu Rebirth halt. Ich bin von der Story immer noch so enttäuscht, daß ich der GL-Serie einfach keine Chance mehr geben kann.
  • ich schließe mich Jerichos Meinung (fast) an....

    ich hätte vor einem halben Jahr NIEMALS daran gedacht, eine Green Lantern Serie so zu verschmähen, wie diese, nein im gegenteil: ich hatte einen neue eigene Serie nie für möglich gehalten und deshalb umso mehr gehofft.......aber wer konnte schon ahnen, dass dieser Vollhorst Jordan wieder ausgegraben wurde.....Rebirth hat mich zwar enttäuscht, aber vielmehr geht es darum, dass mir Jordan schon immer am unsympathisten war, obwohl er ja die Sympathie in Person sein soll...er hat einfach schon immer genervt in seiner Perfekt-heit, und während Supermans Tod konnte man erstmals sehen, was für ein Durchkopf er eigentlich ist, was ihn erst imo interressant gemacht hat, ACH SO MOMENT, das lag ja alles an diesem Viech, dass in ihm gesteckt ist, er IST also Wirklich so ne &$%§%

    naja, auf jeden Fall, habe ich mir auch keines der drei Hefte gekauft...nachdem was ich hier so gelesen habe, war es ja auch nicht unbedingt nötig, oder?
  • Original von seleph
    naja, auf jeden Fall, habe ich mir auch keines der drei Hefte gekauft...nachdem was ich hier so gelesen habe, war es ja auch nicht unbedingt nötig, oder?
    Nötig ? Nein sicher nicht. Der Kauf KEINES Comics ist nötig. Die neue GL Serie ist aber sehr spannung und interessant zu lesen. Selbst wenn Dir die Art und Weise der Rückkehr von Hal Jordan solltest Du der neuen Serie eine Chance geben, auch weil gerade auf diese Dinge aus Rebirth eingegangen wird und eben auf eine Art und Weise die zeigt das es nicht nur "das gelbe Insekt" war.

    Solltest Du aber grundsätzlich eine Abneigung gegen Hal haben warte lieber auf Ion mit Kyle. Diese Serie wurde von Ron Marz geschrieben und ist ebenfalls lesenswert.
    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther
    Mein Blog über Nerdzeugs: nerdenthum.de
  • Ich habe das Heft nur im Comicladen durchgeblättert, aber ich muß sagen, daß ich die Zeichnungen vor allem am Ende der Batman-Story richtig gut fand!!!

    Ich bin mit den GL-Stories nicht vertraut und mein Geldbeutel verbietet momentan mich da genauer einzulesen, aber hier hätte ich das fast ignoriert.

    Also unbedingt wenigstens mal durchblättern!
  • Original von Jericho
    Nach Rebirth war GL für mich leider gestorben.
    Jordan als GL zurück zu bringen war und bleibt für mich einer der schwachsinnigstens Leistungen, die DC jemals gebracht hat.
    Ich bin grosser GL-Fan, habe bis auf wenige Lücken fast alle Grüne Leuchten-Ausgaben von Ehapa und alle deutschen Ausgaben seit Dino.
    Ich lese heute noch gerne die Ehapaausgaben und habe in den letzten Tagen erst wieder alles seit Emerald Twilight gelesen.
    Bis hin zu Rebirth halt. Ich bin von der Story immer noch so enttäuscht, daß ich der GL-Serie einfach keine Chance mehr geben kann.


    Ist ja schön das du eine Meinung hast, nur was hat das mit dem Green Lantern Sonderbans 3 zu tun? Richtig, gar nichts. Das ganze führt eh nur wieder zu endlosen Diskussionen. Würde ich lassen.
    Ich lebe im Licht, nicht in der Dunkelheit.
    Ich leben in Hoffnung, nicht in Verzweiflung.
    - Warum ich Superman Fan bin.
  • Original von Jericho
    Nach Rebirth war GL für mich leider gestorben.
    Jordan als GL zurück zu bringen war und bleibt für mich einer der schwachsinnigstens Leistungen, die DC jemals gebracht hat.
    Ich bin grosser GL-Fan, habe bis auf wenige Lücken fast alle Grüne Leuchten-Ausgaben von Ehapa und alle deutschen Ausgaben seit Dino.
    Ich lese heute noch gerne die Ehapaausgaben und habe in den letzten Tagen erst wieder alles seit Emerald Twilight gelesen.
    Bis hin zu Rebirth halt. Ich bin von der Story immer noch so enttäuscht, daß ich der GL-Serie einfach keine Chance mehr geben kann.


    :D

    Vielleicht verstehen jetz alle "Kyle Befürworter" die Jungs von "H.E.A.T." ein bisschen besser. :D

    Ich persönlich kann in keiner Weise nachvollziehen warum man sich dadurch die neue GL Serie versuen lassen kann aber o.k. .
    Jeder so wie er kann sag ich immer.

    Fand die hier erzählte Story sehr spannend (für mich liegt sie nur schon was länger zurück). Die Szenen mit Batman waren klasse.

    Und ich schließe mich flo an:

    Freut euch auf GL SB #4! 8o :)
    [center]Brubaker - Phillips

    CRIMINAL
    [/center]
  • Wahrscheinlich hat bisher keiner einen Thread aufgemacht, weil die Fronten ziemlich verhärtet sind:

    Hal Jordan-Befürworter wie ich finden den Band klasse und haben der vortrefflichen Zusammenfassung des Kollegen Heiss eigentlich nichts hinzuzufügen;

    Hal-Gegner würden seine Rückkehr/Wiedergeburt am liebsten ignorieren.
  • Original von flo
    Original von jensen
    Hal-Gegner würden seine Rückkehr/Wiedergeburt am liebsten ignorieren.

    was aber nichts mit der Qualität des Bandes zu tun haben sollte.


    Richtig!
    Auf Dauer würde das Ignorieren eh nicht funktionieren: Hardcore-Gegner von Hal dürften ja z. B. auch die Infinite Crisis nicht lesen ...

    Ich finde, jede GL hat ihre Berechtigung, und gerade das Zusammenspiel von Kyle, Gardner, Stewart und Hal verleiht "Wiedergeburt" seinen besonderen Charme.
  • ...irgendwie traurig...

    Jordan ist wieder da, gut so - mehr fällt mir dazu nicht ein. Eigentlich weiß ich nicht so recht, wie ich dazu stehen soll - am ehesten stehe ich der ganzen Sache wohl gleichgültig bzw. neutral gegenüber - er ist halt eben wieder da, auch gut.
    Faktum ist, dass er für mich nach all den Vorkommnissen und Wirrungen der letzten Jahre gewaltig an Strahlkraft verloren hat, was, wie ich glaube, auch kein Wunder ist.
    Irgendwie hat dieser einst so große Charakter an all den Ereignissen gewaltigen Schaden genommen und das ist doch irgendwie traurig, finde zumindest ich.
  • Fand den Band ganz ok, der erste Teil war echt gut, wie
    Spoiler anzeigen
    Mongul Mongal abserviert hat 8o

    Der Teil mit Batman war ganz unterhaltsam, hatte mir da aber mehr erhofft.
    Die beiden Fill-In Geschichten waren ganz nett, aber nicht mehr.
    Zu Hal Jordans Rückkehr: Fand die ganze Sache auch relativ bescheiden, mag auch hal Jordan als Figur nicht so besonders, nachdem ich aber mit großem Zweifel den ersten Band angetestet habe, gefiel mir die neue Serie sehr gut.
    "Defying gravity, together..."
  • Hey, ich wurde zitiert (nur mal so kurz am Rande)^^...jetzt hab ich meine Jungfräulichkeit verloren^^
    ----

    Fangen wir von vorne an:
    Die Fortsetzung des Cliffhangers (denn ich vor drei Monaten noch ausgesprochen doof fand)....an sich schon sehr interessante Welten, die aufgezeigt werden, Ollie als Familienvater und Hal umgeben von Freunden und Familie-schön Sinestro mal wieder in der Rolle als Guter zu sehen
    Wie sich die beiden letztendlich aber befreit haben, kommt mir ein bisschen suspekt vor...so kann ich Ollie zwar verstehen, aber nicht Hal (mal nebenbei ein bisschen hart, dass in Hals Wunschrealität für Ollie Arsenal nicht mehr zu existieren scheint)...da kam mir das ganze im 'Geschenk' schon durchaus plausibler vor.
    Auch Monguls Plan ging mir nicht ganz auf...wozu musste er dafür unbedingt auf die Erde, bzw. wieso musste er unbedingt in den Wachturm um diese Pflanze zu holen-gibt es nicht genug andere Bioenergieabsauger?
    Ansonsten war der Rest dieser Geschichte nett...nicht überragend, aber am Ende gab es sehr schöne Szenen, auch die lehre die man aus dieser Geschichte ziehen kann, dazu noch dass es allen (auch den Bösen ) letztendlich um Familie ging..
    Monguls radikale Familientherapie (bzw., seine zu Mongals gegensätzliche Sicht der Familie) hat mir kurz den Mund aufstehen lassen...
    Kommen wir dann zur Nummer neun, die mir gefallen, mich aber auch enttäuscht hat...zuallererst natürlich die Warnung an Hal vorsichtig zu sein...das lässt Hoffnung auf ein spannendes Ereignis keimen
    Dann das treffen von Batman und Hal, die Konfliktsituation, bis hin zur Entladung aller seit Rebirth angestauter Gefühle und der Jagd auf den Tatooed Man, den ich persönlich ganz funny fand. Und dann der Höhepunkt des ganzen Heftes, Batman trägt den Ring, das 'Green Bat' Symbol und die 'Versöhnung'.....was ich mir gewünscht hätte, wäre ein Identity Crisis Bezug gewesen, denn eignetloch hätte Batman des doch schon wissen müssen, was damals mit ihm gemacht wurde...aber gut
    Ein sehr unterhaltsames und Lesenswertes Team-Up, voller Sticheleien und letztendlich dem Zugeständnis alter Freundschafft, denn letztendlich sie sie es doch...
    Freue mich auch schon auf die neue Team-Up Mini der beiden
    Der Filler mit Alan Scott war ganz lsutig, nichts überragendes, aber durchaus gut...etwas gewöhnungsbedürftiger Zeichenstil, aber die Story um das alte Eisen mit der 'ach so lahmen' Schwäche und den Jungspund, der sich nicht gegen die Farbe Gelb wehren kann...einfach unterhaltsam und entspannend
    Die Secret File hingegen waren ereignislos, allerdings war das Streitgespräch zwischen Hal und dem Spectre interessant...ansonten kann man es als gelesen ab harken und vergessen
    Ein gutes Heft, auch wenn mich normalerweise gleich zwei Filler dazu verleiten würden, die Serie zu kippen, da es letztendlich nicht das ist, was ich haben möchte, aber da ich einfach froh bin die Leuchte auf Deutsch zu sehen und mir durchaus bewusst ist, dass der Abstand zur Serie in Amerika nicht gerade überragend ist und im letzten Heft ja wirklich vier drin waren, wird das ganze einfach weiterhin gekauft...

    Zum Thema Auferstehung, muss man folgendes Sagen:
    Alle, selbst die Befürworter von Hals Rückkerh und die die Hal abgöttisch verehren, müssen zugeben, dass seine Auferstehung und der Retcon von Parralax der Legende und dem Bild von Hal Jordan einen herben Schlag versetzt haben, der ohn gleich nicht mehr so cool aussehen lässt....ich meine auch ich freue mich, dass er wieder da ist, denn ich mag Hal Jordan sehr gerne (genauso wie Kyle Rainer), aber dass während Rebirth gleich der Status Quo aller Lanterns wieder verändert wurde und man einfach wieder zu den alten Dingen zurückgekehrt ist, ist etwas, was nicht unbedingt hätte sein müssen und was mir auch nicht unbedingt gefällt.....aber letztendlich freue ich mich über alle Comics die kommen und kann mich mit dem meisten auch arrangieren^^
    Point of View of a Fool

    Derzeit primär für erste literarische Versuche

    Foolish Twitter

    Ein Mix aus Weltschmerz, Politik und Langeweile
  • Original von Blue-King
    Zum Thema Auferstehung, muss man folgendes Sagen:
    Alle, selbst die Befürworter von Hals Rückkerh und die die Hal abgöttisch verehren, müssen zugeben, dass seine Auferstehung und der Retcon von Parralax der Legende und dem Bild von Hal Jordan einen herben Schlag versetzt haben, der ohn gleich nicht mehr so cool aussehen lässt....ich meine auch ich freue mich, dass er wieder da ist, denn ich mag Hal Jordan sehr gerne (genauso wie Kyle Rainer), aber dass während Rebirth gleich der Status Quo aller Lanterns wieder verändert wurde und man einfach wieder zu den alten Dingen zurückgekehrt ist, ist etwas, was nicht unbedingt hätte sein müssen und was mir auch nicht unbedingt gefällt.....aber letztendlich freue ich mich über alle Comics die kommen und kann mich mit dem meisten auch arrangieren^^
    Hierbei finde ich aber einen Punkt wichtig zu beachten. Die Wandlung von Hal zu Parallax selbst war nicht sonderlich gut geschrieben und hier finde ich persönlich Rebirth um einiges interessanter und spannender. Was Parallax interessant gemacht hat waren die Storys danach bis hin zu Final Night.

    Das man bei Rebirth wieder alles zurück gesetzt hat ist so ja nicht richtig. Oa wurde bereits vorher von Pieface wieder erschaffen, die Batterie von Kyle neu entzündet und die Wächter zurück geholt, die Wächter sind auch schon vorher gealtert.

    Das man diesen Weg geht hat den einfachen Grund das man bei DC mehr Vielfalt in das Programm bringen wollte und jetzt ein Subuniversum als quasi Sci-Fi etabliert.
    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther
    Mein Blog über Nerdzeugs: nerdenthum.de
  • Also die ersten beiden Storys (besonders Batman :))
    waren sehr geil. Die Alan Scott Story war auch gut und interessant zu lesen.
    Die Spectre Story fand ich auch jut. Die Zeichnungen haben mir bei allen gefallen, obwohl sie bei Alan Scott`s Story noch die schwächste war.
    Zeig mir das Gestern,
    denn fürs Morgen bin ich blind!
    Jim Gordon`s Verbündete:

    Foak Yew, bbb, Nania, Rovin, Nicknology, Dinje, Kain, Jensen, Hitman, RojoJuglar, LittlePhoenix, Batman , Vision

    Jim Gordon`s Ignorierliste:

    Termi, Noodles, Lebeau, Partisan, Hollow, Claw R.I.P., The Goddamn MoonKnight, Lizard_King, Michael Petzsche, Bouncie D. Obama, gina_michi, Diana Troy, Seaquest, Mr. A, Alpi89, thepigeon, Al Pacino, El Pistolero, stimpy, Holzauge (Verräteros), Geronimo