JUSTICE LEAGUE Movie-Thread (facts & rumours)!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Forever DC schrieb:

      Nach BvS hat man nicht gesagt, man wolle den Ton der (aller kommenden) Filme ändern, sondern von Anfang an gesagt, dass JL als sozusagen dritter Teil generell nicht so düster werden würde. Der Grundton wäre leichter, was ja auch mit dem hoffnungsvollen Zummenbringen der Ligamitglieder Sinn macht. BvS war sozusagen Das Imperium schlägt zurück der Trilogie. Persönlich denke ich nicht, dass man mit MoS und BvS einen schlechten Job gemacht hat, denn mir gefallen die beide außerordentlich gut. Aber du hast natürlich Recht, denn mit SS war die Tendenz ja schon erkennbar.
      Da kannst mir nicht erzählen, dass das absolut nichts mit der Reaktionen auf BvS zu tun hat. Rein zufällig geht Deborah Snyder, der ich wirklich alles Gute in dieser schweren Zeit wünsche, genau auf einen der breit getretenen Kritikpunkte ein ... :saint:

      Mag sein, dass JL tatsächlich selbst unter Snyder nicht den Ton von BvS gehabt hätte, aber die massiven Änderungen belegen doch, das ein "leichterer Ton" für ihn eine ganz, ganz andere Bedeutung hat als für den Rest der Menschheit. So etwas liegt ihm nicht, lag ihm noch nie. Guck dir doch einfach seine Filmografie an.
      Persönlich denke ich nicht, dass man mit MoS und BvS einen schlechten Job gemacht hat, denn mir gefallen die beide außerordentlich gut.
      Es ist schön, wenn du an dem Film deine Freude hast, damals im Kino und heute eben auf dem heimischen Fernseher. Gönne ich dir, ernsthaft. Die eigene persönliche Meinung ist aber leider nicht immer das Maß aller Dinge und es lassen sich halt viele, viele Indizien dafür finden, dass der Job nicht so gut war.
    • @Jim Hawkins

      Mag ja sein, dass der Job nicht für alle so gut war und die Filme mussten auf jeden Fall viel Kritik einstecken. Aber so wie du mit deiner Kritik nicht alleine bist, bin ich das auch mit meiner Begeisterung nicht. ;)
      Justice League Snyder Cut - Petition hier

      Du willst es doch auch!


      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Forever DC schrieb:

      vS all over again. Der bietet aber auch für sowas immer ne Vorlage.
      Genau. Nur dass er durch den Bart noch viel Traurig-Emotionaler aussieht. :D

      Ich frage mich, was er sich für das nächste Interview einfallen lässt. Vielleicht noch einen alten, erblindeten Labrador, der seinen Kopf schwermütig in Sadflecks Schoß legt?

      lg Task

      Jones schrieb:

      Wenn ich mir mal einen Hund zulege, wird's ein Dobermann...und ich nenne ihn Taskmaster.

    • Der Fehler war BvS. Hier wollte man zuviel und hat den normalen Kinogänger gegen den Kopf gestossen.
      MoS kam dagegen ganz ordentlich an und sieht man das Startwochenende von BvS muss er ja was gut gemacht haben. ;)
      Das Problem war dann, dass BvS mit dem Holzhammer auf großes DC Universum machen wollte, die Dinge die auf MoS aufbauten funktionierten dagegen und hätte man das durchgezogen, wäre BvS auch anders aufgenommen worden.
    • Taskmaster schrieb:

      Forever DC schrieb:

      vS all over again. Der bietet aber auch für sowas immer ne Vorlage.
      Genau. Nur dass er durch den Bart noch viel Traurig-Emotionaler aussieht. :D
      Ich frage mich, was er sich für das nächste Interview einfallen lässt. Vielleicht noch einen alten, erblindeten Labrador, der seinen Kopf schwermütig in Sadflecks Schoß legt?

      lg Task
      Das nächste Interview ist dann der Rücktritt von der Batman- Rolle. Da müssen mindestens 2 Hunde und ein Whisky her. :D
      Justice League Snyder Cut - Petition hier

      Du willst es doch auch!


      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Forever DC schrieb:

      THE ESSENCE OF DC-COMICS schrieb:

      warner muss einstampfen, abbrechen...in 5 jahren neu casten
      neu aufziehen.
      Sowas in der Art hört man gefühlt hier im Forum nach jedem DC Film. :komisch:
      Aber nicht von der Essenz, da bin ich jetzt doch etwas überrascht. :D

      Forenperser schrieb:

      Flashpoint.....
      Und Legacy-Charaktere.
      Ich fänd das ja auch interessant, denn wir hatten noch nicht so richtig einen Film, in dem ein alter Superheld den Mantel an einen jungen Nachfolger weiter gibt. Da ist noch eine Menge Potential für interessante Geschichten. Aber ich bin nicht so sicher, ob das bei dem Aufbau der bisherigen DC-Filme jetzt funktionieren würde. Der Tod und die Rückkehr von Superman waren viel zu früh, weil er in den Filmen einfach noch nicht die Rolle eingenommen hat, die er in den Comics inne hält - dadurch wurde die Bedeutung deutlich abgeschwächt.

      Eine Möglichkeit wäre vielleicht ein kleiner Sprung in die Zukunft, so dass man dann etablierte Helden zeigen kann, um mit der Ausgangslage dann weiter zu arbeiten. Aber wären die Fans und das allgemeine Publikum damit zufrieden? Wenn eine Filmreihe direkt an dem Punkt starten würde, wäre das vermutlich kein Problem, aber eine Lücke?
    • Forbes schätzt, dass der Film weltweit 635 Mio Dollar Einspielen wird , also weit hinter den Erwartungen, und damit ein Minus von 50-100 Mio machen würde. Bei einem Budget von 300 Mio + 150 Mio für Marketing, so spekuliert Forbes, wäre die Gewinnschwelle bei 700 Mio und das traut man dem Film nicht zu.

      lrmonline.com/news/justice-lea…o-lose-50-to-100-million/
      Justice League Snyder Cut - Petition hier

      Du willst es doch auch!


      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Spoiler anzeigen
      Ich gebe zu, er hatte seine momente. Da blitzte tatsächlich der Geist der Figuren so wie ich sie nur marginal kenne durch. Besonders Wonder Woman, die man aber eigentlich die ganze Zeit aus dem Film heraus retten will.
      Aber das war kein Film. Beim Schnitt haben sie wieder die selben Fehler gemacht. Das Drehbuch wird gerade mal für eine 20 Minuten folge Zeichentrick durchgewunken. Es gibt 43 ex machine Momente und die - mit Abstand - bescheuertste Wiederauferstehung in der Geschichte der Comics. Und ich kenne die Story wo Green arrow aus der Unterhose von Superman per Molekül zurückgeholt wird.
      Das sind so Filme, die für Übersättigung sorgen, weil die absolut null Mehrwert bieten und das ist traueig, wenn man bedenkt, dass DC hier seinen Klopper hätte raushauen müssen.
      Also mit gut dünken tatsächlich 3/10 (1/10 darf ich ja nicht geben, will ich hier aber auch nicht), aber nur weil die Chemie zwischen den Darstellern stimmig war. Sogar Ben hat nicht gestört.
      Aber... wo bvs Bock auf Wonder Woman gemacht hat, macht jla das Gegenteil mit aquaman. Die unterwasserszenen waren bei dieser Serie mit dem sprechenden delphin und roy scheider überzeugender. Trickrechbjsch ein totalausfall.

      Achso... und dreimal der gleiche Kampf. Null Aufbau. Dreimal gegen steppenwolf. Nur in verschiedenen konstellationen. Das war pure Faulheit oder Unfähigkeit. Superhelden nach Reißbrett.

      Die wiederbelebung? Das war einer der zahlreiche ex machina Sachen. Oh hey. Wir könnten dieses Gerät das wir nicht kennen mit einem anderen Gerät verbinden das wir nicht kennen und hoffen das es dann funktioniert. Am besten noch ein bisschen Strom. Woher nehmen wir den? Flash: ich hab da diese Kraft die ich eben entdeckt habe. Können wir ja mal probieren. Okay. Dann BUDDELN WIR CLARK MAL EBEN AUS DEM GRAB AUS!!! Dann gabs 10 Minuten auf die omme, weil er natürlich nen fetten Kater hat. Darf 2 Minuten mit Lois postkoital durchs Maisfeld rennen und denkt sich: ach, alles nicht so schlimm gewesen. MOS und bvs? Vergessen und verziehen.

      Der ganze Film - ach ist ja kein Film - dieses ganze Experiment ist durchzogen von: scheisse, wir hängen hinterher und nehmen jede Abkürzung die wir finden. Wenn wir keine finden, hauen wir mit plotholes so lange auf die Zuschauer ein, bis die nicht mehr wissen warum die da eigentlich lachen.

      Ich bleib dabei: diese Filme sind es, die das Genre kaputt machen und übersättigen. Weil sich null um die Zuschauer geschert wird oder wenigstens um eine Integrität der Geschichte, sondern reine Marketing und Umfrageskizzen übereinanderheleht werden. Cyborg der überflüssigste Typ überhaupt in dem Film obwohl er eigentlich derjenige ist, der das personifizierte ex machina ist. Der ist nur dabei um am Ende zu übersetzen wie man den Gegner besiegt.

      Und man kann über die Marvel Formel denken was man will... aber die machen wenigstens Filme mit Anfang Mitte Ende, einer in sich und über Filme hinweg logischen Dramaturgie.
      Bvs und jla zumindest waren nicht mal in den drei Akten schlüssig erzählt. Wie diese auch verkackten Effekte von Flash (hat jemand mal auf die Füße geachtet, die hatten nicht mal Bodenhaftung. Das war eher wie Schlittschuhlaufen. Und eher ein nach vorne fallen von der Körperhaltung und -Spannung) stolpert man von Szene zu Szene.

      Und steppenwolf (über die Animation brauchen wir nicht reden, genauso hölzern wie die scheisse die er als Monologe bekommen hat) und die mutterboxen? Das einen mcguffin zu nennen, da würde sich Hitchcock im Grabe umdrehen. Wie gesagt, er sammelt die drei Dinger und es gibt dreimal den selben Kampf. Dann nochmal in einem flashback und im Finale. Also im Grunde fünfmal DERSELBE Kampf. Nur mit anderen Hintergründen und unterschiedlichen konstellatinenn

      I BELIEVE IN FEIGE

      Beitrag von THE ESSENCE OF DC-COMICS ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Most Excellent Superbat schrieb:

      Aber nicht von der Essenz, da bin ich jetzt doch etwas überrascht.
      ich bin ja nicht am haten.

      ich hab mit den filmen spaß aber ich versuche mich in warner zu versetzen.


      was sollen die noch machen? flashpoint fänd ich ne richtig beschissene variante. ich bin eher ein freund klarer schnitte und brüche.
      lieber 5 jahre ruhen lassen und dann sauber aufbauen.
      allein schon für den neuen joker und luthor wäre ich bereit einen hard reset in kauf zu nehmen. ^^
    • Mr. Legacy schrieb:

      Mit meiner Wenigkeit inklusive waren wir bei filmstart: 24
      das kann aber wirklich nicht nur an schlechten kritiken oder schlechter mundpropaganda liegen.
      der film war ja ab premiere extrem schlecht besucht wie es scheint.
      da muss einfach gewaltig wenig interesse vorhanden gewesen sein. entweder BvS Effekt, wobei WW ja wohl recht gut ankam oder auch vielleicht sehr lahmes 08/15 Marketing, was die Trailer betraf z.B.

      Also ich war ja durch die Trailer auch extrem de-hyped lange Zeit. Also die waren einfach null catchy.