Angepinnt Fragen an die Star Wars-Redaktion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 548: Wie geht es nach der Veröffentlichung von Scraming Citadel (in Star Wars Sonderband #101) mit der Veröffentlichung der US Star Wars Serie bei euch weiter, in der Heftserie oder als Sonderband?

      Das nächste Annual (Nr. #3) habt ihr ja schon in Star Wars #33 veröffentlicht, deshalb hoffe ich mal auf die Heftserie. Ich habe nämlich keine Lust die nächste Story im Sonderband zu kaufen und dann für das Annual nochmals zu bezahlen, so wie ihr es schon bei Yodas geheimer Krieg fabriziert habt. Wenn ihr es so machen solltet würde mir das nicht gefallen, dann macht das Annual gleich immer in den Sonderband und lasst es aus der Heftserie raus, keine Doppelveröffentlichungen bitte!
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Die Leseliste im Link) Und Seite 46 [Post 909] & 78! :twip:
    • Kal-L schrieb:


      Das nächste Annual (Nr. #3) habt ihr ja schon in Star Wars #33 veröffentlicht, deshalb hoffe ich mal auf die Heftserie. Ich habe nämlich keine Lust die nächste Story im Sonderband zu kaufen und dann für das Annual nochmals zu bezahlen, so wie ihr es schon bei Yodas geheimer Krieg fabriziert habt. Wenn ihr es so machen solltet würde mir das nicht gefallen, dann macht das Annual gleich immer in den Sonderband und lasst es aus der Heftserie raus, keine Doppelveröffentlichungen bitte!
      Seh ich auch so, siehe auch: Fragen an die Star Wars-Redaktion und folgende...
      Aber auch nach einer Mail an die Redaktion bekam ich die Antwort, dass das auch in Zukunft noch vorkommen kann. Hab drum gebeten, die Frage doch mal auf der Leserseite zu stellen, ob das andere auch stört.
    • Kal-L schrieb:

      548: Wie geht es nach der Veröffentlichung von Scraming Citadel (in Star Wars Sonderband #101) mit der Veröffentlichung der US Star Wars Serie bei euch weiter, in der Heftserie oder als Sonderband?

      Das nächste Annual (Nr. #3) habt ihr ja schon in Star Wars #33 veröffentlicht, deshalb hoffe ich mal auf die Heftserie. Ich habe nämlich keine Lust die nächste Story im Sonderband zu kaufen und dann für das Annual nochmals zu bezahlen, so wie ihr es schon bei Yodas geheimer Krieg fabriziert habt. Wenn ihr es so machen solltet würde mir das nicht gefallen, dann macht das Annual gleich immer in den Sonderband und lasst es aus der Heftserie raus, keine Doppelveröffentlichungen bitte!
      Danke für die Frage! Die Veröffentlichung von Star Wars ist ein heilloses Durcheinander. Mit fünf Heften für 15 Euro zahlt der Leser wegen Überlänge nur einen Euro zu viel, Werbung, null redaktionelle Erklärungen und der Leser muss selbst zwei unummerierte Serien im Blick behalten für ne Lesereihenfolge. Ich wünsche mir Dan Slott als Autoren, dann könnte ich den Mist im Regal lassen.
      ...
    • 548.

      Hallol!

      Nach SB 101 geht es weiter mit Poe Dameron 3 Ende Juni, Doctor Aphra 2 Ende Juli, Mace Windu Ende August, Out among the stars im Oktober und der Filmband zu Die letzten Jedi im Dezember. In der Heftreihe geht es vorerst weiter mit der Darth Vader-Serie.
      Reprint-Sammelbände: Captain Phasma Ende Mai, Darth maul im August, Darth vader: der Auserwählte im November.

      Viele Grüße!
      Mathias Ulinski
    • Mathias Ulinski schrieb:

      548.

      Hallol!

      Nach SB 101 geht es weiter mit Poe Dameron 3 Ende Juni, Doctor Aphra 2 Ende Juli, Mace Windu Ende August, Out among the stars im Oktober und der Filmband zu Die letzten Jedi im Dezember. In der Heftreihe geht es vorerst weiter mit der Darth Vader-Serie.
      Reprint-Sammelbände: Captain Phasma Ende Mai, Darth maul im August, Darth vader: der Auserwählte im November.

      Viele Grüße!
      549.

      Warum so ein durcheinander? Die Star Wars US-Hefte 33–37 werden also wieder als Sonderband veröffentlicht. Warum werden Serien so zerrissen? Warum nicht einfach in den monatlichen Star Wars Kiosk-Reihe abwechselnd weiter "Darth Vader" und "Star Wars" veröffentlichen, so wie ihr auch damit begonnen habt?
      Alt machen nicht die Jahre
      und auch nicht die grauen Haare.
      Du bist erst alt, wenn du den Mut verlierst
      und dich für nichts mehr interessierst
    • TanteMay schrieb:

      Mathias Ulinski schrieb:

      548.

      Hallol!

      Nach SB 101 geht es weiter mit Poe Dameron 3 Ende Juni, Doctor Aphra 2 Ende Juli, Mace Windu Ende August, Out among the stars im Oktober und der Filmband zu Die letzten Jedi im Dezember. In der Heftreihe geht es vorerst weiter mit der Darth Vader-Serie.
      Reprint-Sammelbände: Captain Phasma Ende Mai, Darth maul im August, Darth vader: der Auserwählte im November.

      Viele Grüße!
      549.
      Warum so ein durcheinander? Die Star Wars US-Hefte 33–37 werden also wieder als Sonderband veröffentlicht. Warum werden Serien so zerrissen? Warum nicht einfach in den monatlichen Star Wars Kiosk-Reihe abwechselnd weiter "Darth Vader" und "Star Wars" veröffentlichen, so wie ihr auch damit begonnen habt?
      Gute Frage. Wäre mir auch lieber.
    • Atlan schrieb:

      TanteMay schrieb:

      Mathias Ulinski schrieb:

      548.

      Hallol!

      Nach SB 101 geht es weiter mit Poe Dameron 3 Ende Juni, Doctor Aphra 2 Ende Juli, Mace Windu Ende August, Out among the stars im Oktober und der Filmband zu Die letzten Jedi im Dezember. In der Heftreihe geht es vorerst weiter mit der Darth Vader-Serie.
      Reprint-Sammelbände: Captain Phasma Ende Mai, Darth maul im August, Darth vader: der Auserwählte im November.

      Viele Grüße!
      549.Warum so ein durcheinander? Die Star Wars US-Hefte 33–37 werden also wieder als Sonderband veröffentlicht. Warum werden Serien so zerrissen? Warum nicht einfach in den monatlichen Star Wars Kiosk-Reihe abwechselnd weiter "Darth Vader" und "Star Wars" veröffentlichen, so wie ihr auch damit begonnen habt?
      Gute Frage. Wäre mir auch lieber.
      Ich schließe mich dem auch mal an. Grausam! Aber die Diskussion geht ja schon länger. Anscheinend findet Herr Ulinski seine Auswahl der Hefte sinnvoller als die von Jason Aaron. Fragen nach einer Lesereihenfolge blieben von ihm unbeantwortet.

      Wo geht es den mit Star Wars von Aaron weiter? Detektive Comics? SW Reprint oder Sonderband? Oder Comic Kollektion? Kann man den Run vollständig inklusive Crossover ohne Doppelkäufe als Paperback abschließen?
      ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dhe ()

    • Mathias Ulinski schrieb:

      Ja, ohne Doppelkäufe (Ausnahme Annual 3 wie im US Paperback Out among the Stars).
      Das ist jetzt ein Scherz, oder? Das Annual ist erst vor wenigen Wochen im deutschen Heft 33 erschienen. Und jetzt muss man die Story gleich nochmal mitkaufen? Sorry, aber das ist Abzocke. Wenn ihr die US-Tardes 1:1 übernehmen müsst, dann wartet doch bitte in den Heften mit dem Abdruck der Annuals und veröffentlicht dort anderes Material. Ansonsten lässt man den Käufer jedes mal aufs Neue bewusst ins Messer laufen und zwingt ihn zu Doppelkäufen. :thumbdown:
    • Hallo!

      Zunächst:
      Nein, wir zwingen niemanden zu irgendetwas!
      Und die annuals erscheinen eigentlich eh nur in Heftform, weil das hier so gewünscht wurde. Dass sie in den entsprechenden Paperbacks bleiben (müssen) war dabei klar.
      Und die annuals sind grade alles, worüber wir hier reden, also vielleicht 1-2 Storys PRO JAHR.

      Und grundsätzlich gilt, es gibt und soll auch weiterhin alle Storys als Paperbacks geben, entweder im Sonderband oder in der Reprint-Reihe. Diese Reihen sind nicht nummeriert, man muss also auch aus diesem Grund nicht immer zwingend jeden Band kaufen. Bei den genauen Comic-Inhalten müssen wir uns wie gesagt nach den US-Paperbacks richten.
      In die Heftreihe kommen die Highlight-Storys, von denen wir denken dass sie inhaltlich und von der Covergestaltung her etc. ein etwas breiteres Publikum ansprechen könnten. Denn es ist vertrieblich zwischen Trade- und Kioskausgaben ein komplett anderer Markt zu bearbeiten. Und das Material für die Hefte kann dabei prinzipiell aus jeder US-Serie stammen!

      Wer alles haben will, aber nichts doppelt kaufen will, hat zwei Möglichkeiten:

      • Er kauft sich nur Paperbacks (Sonderband plus Reprint-Paperbacks)
      • Er kauft sich die Heftreihe plus die Sonderbände (Ausnahme Annuals).
      Viele Grüße, Mathias
      Mathias Ulinski
    • Ich finde es wegen der unterschiedlichen Rückengestaltung der Sonderbände und Reprints eher arg unschön. Schlimm finde ich - und da tragt ihr null zur Aufklärung bei - das der Leser den Überblick verliert, wann er welche Serie lesen soll.

      Ein weiteres Problem: Heft und Sonderband sind ein halbes Jahr zurück, Reprint ein Jahr. Bei ständigem Hin und Her ist doch selbst bei reinen Paperback-Lesern die Chronologie gefährdet. Zum Beispiel bräuchte ich den letzten Vader-Band nicht, da ich mit Aphra und ihrer Geschichte schon weiter war. Ist irgendwie Murks.

      Wenn ihr da ohnehin Werbung in den Bänden habt, kann man die dann nicht auf die Bedürfnisse der Leser anpassen? Und dort die anderen Verstecke der US-Reihe sowie den nächsten Teil bekannt geben? Das Motto Raiders of the Lost Arc macht sich bei Indy ohnehin besser als bei Star Wars. Wenn ihr es drauf habt, würde ich gerne von Mr. Jones lesen.
      ...
    • Mathias Ulinski schrieb:


      Und die annuals sind grade alles, worüber wir hier reden, also vielleicht 1-2 Storys PRO JAHR.

      Und grundsätzlich gilt, es gibt und soll auch weiterhin alle Storys als Paperbacks geben, entweder im Sonderband oder in der Reprint-Reihe. Diese Reihen sind nicht nummeriert, man muss also auch aus diesem Grund nicht immer zwingend jeden Band kaufen. Bei den genauen Comic-Inhalten müssen wir uns wie gesagt nach den US-Paperbacks richten.
      In die Heftreihe kommen die Highlight-Storys, von denen wir denken dass sie inhaltlich und von der Covergestaltung her etc. ein etwas breiteres Publikum ansprechen könnten. Denn es ist vertrieblich zwischen Trade- und Kioskausgaben ein komplett anderer Markt zu bearbeiten. Und das Material für die Hefte kann dabei prinzipiell aus jeder US-Serie stammen!

      Wer alles haben will, aber nichts doppelt kaufen will, hat zwei Möglichkeiten:

      • Er kauft sich nur Paperbacks (Sonderband plus Reprint-Paperbacks)
      • Er kauft sich die Heftreihe plus die Sonderbände (Ausnahme Annuals).
      Viele Grüße, Mathias
      Aha. Es sei denn, es geht um so was wie das C3PO-Special. Dann müssen sich auch alle Käufer, die konsequent die Heftreihe ignorieren, zusätzlich noch eine einzelne Heftausgabe kaufen. Nur mal so nebenbei.

      Ich finde es schon ein bisschen kundenunfreundlich, wenn die einzige Antwort des Verlages auf Doppelveröffentlichungen im Prinzip ein "Pech gehabt" ist. Denn sorry, aber ihr lagert einzelne Storyarcs von der Star Wars-Serie von der Heftreihe in Sonderbände aus, womit klar ist, dass sich die Heftkäufer diese Bände dazuholen sollen und dann kommt man aber nicht drumherum, für einen gewissen Teil nochmal unnötig Geld auszugeben. Ich denke, es ist vielen genau wie mir völlig egal, ob das "nur" zweimal im Jahr der Fall ist oder öfter. Ich möchte sclicht und einfach nicht zweilmal die gleiche Story kaufen nur wegen dieser holprigen Planung. So simpel ist das.

      Die Stories erscheinen in den Reprint-Sonderbänden doch erst ein halbes Jahr später. Soll es jetzt also wirklich die Lösung sein, dass alle Leser der Heftreihe aufhören, diese zu erwerben, um dann später ausschließlich Paperbacks zu kaufen? Ein schwacher Vorschlag.
      Das Problem lässt sich doch ganz einfach vermeiden: Die Reprint-Trades müsst ihr unverändert aus den USA übernehmen, die Hefte könnt ihr frei gestalten. Warum also nicht auf die Annuals im Heft verzichten, wenn man weiß, dass diese als neues Material in den ausgegliederten Sonderbänden (wie Yodas geheimer Krieg) kommen. Dafür hat man mehr Platz für anderes im Heft und man bekommt nicht die gleiche Story zweimal vorgesetzt.
    • Mathias Ulinski schrieb:

      Und die annuals erscheinen eigentlich eh nur in Heftform, weil das hier so gewünscht wurde. Dass sie in den entsprechenden Paperbacks bleiben (müssen) war dabei klar.
      Kurzer Nachtrag dazu: Als es damals den Wunsch gab, dass die Annuals in den Heften abgedruckt werden, bezog sich der Protest allerdings auf die ebenso unsympathische Praxis, dass die Annuals ausschließlich in den Reprint-Bänden als Bonus kommen sollten. Um diese zu lesen, hätte man um die 80% bekannter Stories (aus den Heften) doppelt kaufen müssen. Jetzt sollen die Annuals gleich doppelt in Nicht-Reprint-Ausgaben erscheinen, wodurch man quasi 20% doppelten Inhalt mitkaufen muss, so man denn einfach nur alle Geschichte vollständig lesen will. Ist jetzt nicht wirklich eine plausible Lösung und macht auch so einfach keinen Spaß als Kunde.
    • rettet_sups_und_co schrieb:


      Die Stories erscheinen in den Reprint-Sonderbänden doch erst ein halbes Jahr später. Soll es jetzt also wirklich die Lösung sein, dass alle Leser der Heftreihe aufhören, diese zu erwerben, um dann später ausschließlich Paperbacks zu kaufen? Ein schwacher Vorschlag.
      Das wäre ja nicht Mal eine Alternative. Dann müsste man immer noch ab und zu mal einen Sonderband kaufen.

      So ein Durcheinander haben wir bei Marvel und DC auch nicht, warum dann bei Star Wars? :(
    • loliman schrieb:

      rettet_sups_und_co schrieb:

      Die Stories erscheinen in den Reprint-Sonderbänden doch erst ein halbes Jahr später. Soll es jetzt also wirklich die Lösung sein, dass alle Leser der Heftreihe aufhören, diese zu erwerben, um dann später ausschließlich Paperbacks zu kaufen? Ein schwacher Vorschlag.
      Das wäre ja nicht Mal eine Alternative. Dann müsste man immer noch ab und zu mal einen Sonderband kaufen.
      Mit Paperback meinte ich ich in disem Fall das Format mit Buchrücken, also wie du schon sagtest die Kombination aus Sonderband und Reprint-Paperback. In Abgrenzung zum Heftformat eben.
    • Mathias Ulinski schrieb:

      Hallo,

      danke fürs Feedback - es gibt natürlich auch Stimmen, die eher "abwechselnd in der Monatsserie" als "durcheinander" und "zerissen" empfinden, jedenfalls, geht es mit der "Star Wars"-Serie im Sonderband weiter. Ja, ohne Doppelkäufe (Ausnahme Annual 3 wie im US Paperback Out among the Stars).
      Viele Grüße!
      Wie jetzt? SCHON WIEDER?
      Das darf ja wohl nicht wahr sein! Was ist das für eine Planung und schlimmer noch, was für eine hanebüchene Begründung.

      Lasst die Annuals, die ohnehin in Sonderbänden mit ANSONSTEN NEUEM Material doch einfach aus der Heftserie raus. Ist das denn so schwer?

      Ich könnt mich hier grad aufregen und noch seitenweise weiterschreiben, aber rettet_sups_und_co hat eigentlich schon alles gesagt.

      Mathias Ulinski schrieb:



      Wer alles haben will, aber nichts doppelt kaufen will, hat zwei Möglichkeiten:


      • Er kauft sich die Heftreihe plus die Sonderbände (Ausnahme Annuals).

      Das stimmt doch gar nicht. Dann hab ich die Annuals doppelt.
    • Lieber Herr Ulinski,

      haben Sie meine Frage nach der Lesereihenfolge für U.S.-Star Wars übersehen oder selbst den Überblick verloren? Das kann ja mal passieren.

      Eine Frage hätte ich noch: Die Reprint-Reihe richtet sich ja nach der Heftreihe. Ich persönlich frage mich warum sie sich bei den Reihen nicht ein wenig an den USA orientieren, sonst sind die Amis doch gefühlt an allen anderen Entscheidungen schuld. Warum hier der Alleingang? Glauben Sie tatsächlich dass sich die Paperback-Leser eher an ihrer Heftauswahl statt der zusammenhängenden Story aus den Staaten orientieren? Ist Ihnen aufgefallen, dass die Aaron-Bände im Regal vom Rücken her nicht zusammen passen? Oder stellen Sie sich die Bände nicht ins Regal?

      Wo wir schon beim kritisieren sind: Bei Allianz auf Zeit versprechen Sie 124 Seiten Star Wars Action. Bitte definieren Sie die Bedeutung des Wortes Action im Zusammenhang mit den Seiten 2, 5, 122 und 123. Ich wäre überrascht, falls dies gelingt.

      Möge die Macht mit Ihnen sein.
      ...
    • dhe schrieb:


      Wo wir schon beim kritisieren sind: Bei Allianz auf Zeit versprechen Sie 124 Seiten Star Wars Action. Bitte definieren Sie die Bedeutung des Wortes Action im Zusammenhang mit den Seiten 2, 5, 122 und 123. Ich wäre überrascht, falls dies gelingt.
      Na, das ist jetzt aber wieder provokativer Blödsinn. Kritik und Nachfragen sind ja okay, aber übertreib es doch nicht. Kein Verlagsvertreter auf dieser Welt würde darauf ernsthaft antworten.
    • rettet_sups_und_co schrieb:

      dhe schrieb:

      Wo wir schon beim kritisieren sind: Bei Allianz auf Zeit versprechen Sie 124 Seiten Star Wars Action. Bitte definieren Sie die Bedeutung des Wortes Action im Zusammenhang mit den Seiten 2, 5, 122 und 123. Ich wäre überrascht, falls dies gelingt.
      Na, das ist jetzt aber wieder provokativer Blödsinn. Kritik und Nachfragen sind ja okay, aber übertreib es doch nicht. Kein Verlagsvertreter auf dieser Welt würde darauf ernsthaft antworten.
      Dann müsste er ja auch erklären, dass er einfarbig-schwarze Seiten für Action hält. Davon bin ich deutlich mehr betroffen als wenn ein Annual sowohl als Heft als auch Sonderband entsteht. Beim DDSH haben sich die Mitarbeiter sogar erklärt, warum sie bei 48 Seiten mehr von 50 Sprechen. Daher ist die Aussage falsch.
      ...