Welche TV-Serie würdet ihr empfehlen?

    • WALKING DEAD wieder ein weiterer Schritt Richtung Krieg - toll, dass werden wir wohl erst in Staffel 8 zu sehen bekommen :wut: Heute hat sich alles nur um Ezekiehl und seine Leute gedreht - was mir gut gefällt, sind coole Charaktere dabei. :ok: Aber immer noch verwunderlich, warum der Negan Stellvertreter hier so nett ist
      Spoiler anzeigen
      und die Saviors ihnen die Waffen lassen, die Abgaben verhältnismässig gering und in die Stadt kommen sie auch nicht. ?(
      Der Twist mit Morgan war heftig - und ob man das jetzt mag oder nicht ist jedem selbst überlassen. #-**

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:
    • seit gestern läuft ein power rangers marathon auf twitch! :D

      twitch.tv/twitchpresents

      (kein anmelden nötig und den chat kann man auch ausschalten)
      Aktuelle US-Print Abo-Liste:
      DC: Aquaman, Batman, Detective Comics, The Flash, Green Lanterns, Trinity,
      Hal Jordan & the GLC, Wonder Woman, Nightwing, Justice League, All-Star Batman,
      Blue Beetle, Superwoman, Earth 2: Society
      MARVEL: Moon Knight, Dr. Strange, Power Man & Iron Fist, Silver Surfer, Jessica Jones
      IMAGE: Saga
    • Lebeau schrieb:

      WALKING DEAD wieder ein weiterer Schritt Richtung Krieg - toll, dass werden wir wohl erst in Staffel 8 zu sehen bekommen :wut: Heute hat sich alles nur um Ezekiehl und seine Leute gedreht - was mir gut gefällt, sind coole Charaktere dabei. :ok: Aber immer noch verwunderlich, warum der Negan Stellvertreter hier so nett ist
      Spoiler anzeigen
      und die Saviors ihnen die Waffen lassen, die Abgaben verhältnismässig gering und in die Stadt kommen sie auch nicht. ?(
      Der Twist mit Morgan war heftig - und ob man das jetzt mag oder nicht ist jedem selbst überlassen. #-**
      Ich glaube der Stellvertreter ist in der Tat kein Unmensch, er hat sich halt nur mit der Situation unter Negan arrangiert und versucht das beste draus zu machen...

      Betreffend dem Morgan Twist habe ich eine Theorie:
      Spoiler anzeigen
      Richard wollte sterben und Morgan tat ihm den gefallen. So wurde Richard endlich von seinen Qualen erlöst und auch sein Plan das Vertrauen von Negan wieder vollkommen zu erhalten geht damit auf.


      Alles in allem war es wieder eine bessere Folge als zuvor. Es gibt allerdings vieles in der Serie das mMn keinen Sinn ergibt. Ich bleibe natürlich weiterhin dran, aber so richtig überzeugt bin ich noch nicht von der Staffel...
    • Neu

      Lief auf Sky und ich glaub auf ZDF Neo oder Vox.
      Fand die zweit damals so:

      Wayward Pines Season 2
      Nachdem die Hautpdarsteller aus der ersten Staffel (fast) alle das zeitliche gesegnet haben, gehts quasi neu weiter. 3 Jahre sind vergangen und Season zwei unterhält recht gut, leider nicht mehr so stark wie zuvor, da fehlen doch ein wenig die Zutaten und das Geheimnissvolle. Der Twist gegen Ende erwischt einen gut und hebt die Staffel etwas an. Guter Durchschnitt.

      Bubi schrieb:

      @ JoeKerr: Jetzt mal Butter bei die Fische - das war doch wahrscheinlich mit Abstand Dein schlechtester Post im Forum, oder nicht?
      "If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit." W.C.Fields

      Bei mir kommt das menschliche immer zuerst, nur diese Woche nicht.
    • Neu

      ich war heute ganz masochistisch drauf und habe mir die komplette und hoffentlich einzige staffel von "you are wanted" angetan, obwohl ich nach 5 minuten schon so angeödet war. ich war ja schon seit dem trailer und der ankündigung überzeugt davon, das das einfach nichts werden kann, hatte aber den hauch von hoffnung, das amazon ja vielleicht gewisse richtlinien bei seinen serienproduktionen hat, die auch ein schweighöfer erfüllen muss. aber das scheint leider nicht der fall zu sein und herausgekommen ist einfach nur schrott. das einzig positive was ich darüber sagen kann ist, das das ganze nach 6 folgen vorbei ist. und das die folgen im schnitt nur 40 minuten lang sind, denn über 5 minuten gehen am ende immer für den abspann drauf.

      ansonsten hat die serie alles, was man an deutschen produktionen so hasst. das fängt bei der besetzung der üblichen verdächtigen an, geht über einen unsäglichen graufilter, bei dem man sich fragt, warum nicht gleich in schwarz/ weiss gedreht wurde bis zur kompletten spannungslosigkeit (es sei denn, man hat noch nie in seinem leben eine wirklich gute serie oder film gesehen). ganz furchtbar ist auch das ständige product placement, das einem gefühlt alle 3 minuten unter die nase gerieben wird. eigentlich müßte die ganze zeit "dauerwerbesendung" eingeblendet werden.

      die dialoge sind auf soapniveau und wahrscheinlich absichtlich so einfach gehalten, damit man sie leichter untertiteln kann, denn das machwerk wird ja weltweit abrufbar sein... (als ob das außerhalb des deutsprachigen raumes irgenwen interssiert) alles ist so vorhersehbar, es gibt keinerlei spannungsbogen, weil einem auch die figuren so egal sind. schweighöfer spielt wie immer sich selbst, ganz egal, ob der in einer komödie rumrennt oder in dieser serie. und weil er als schauspieler wohl nicht ausgelastet genug ist, hat er gleich noch produktion, soundtrack (gähn) und regie an sich gerissen. alexandra maria lara guckt die meiste zeit mit riesenaugen in die kamera und karoline herfurth kann auch nichts mehr retten. beide rollen komplett überflüssig. ach und der schreckliche tom beck ist auch noch dabei. der ist aber - überraschung - noch nicht der tiefpunkt des castings. der kommt in gestalt zweier polizisten daher, von denen eine eine kettenrauchende asthmatikerin ist! unabhängig davon würde die dame leider nie einen schönheitswettbewerb gewinnen, wird aber aus unbekannten gründen ständig in großaufnahme gezeigt und qualmt, wo sie geht und steht. rauchmelder scheint es in der welt von "you are wanted" so wenig zu geben, wie originelle ideen oder spannung. wenn das ganze wenigstens einen gewissen trashfaktor hätte... aber auch hier fehlanzeige. die serie nimmt sich so furchtbar ernst.

      Spoiler anzeigen
      es reicht eigentlich aus, sich nur die erste und letzte folge anzusehen... dazwischen verpasst man nichts und man wird merken, das einem die herfurth überhaupt nicht fehlt.


      da der hauptcast recht überschaubar ist, ist dann auch die auflösung nicht wirklich überraschend, gefolgt von einem mini-showdown, der den zuschauer wohl davon abhalten soll, sich fragen nach dem warum der ganzen sache zu stellen. warum jetzt genau die schweighöfer figur für das komplott ausgesucht wurde, wurde entweder nicht wirklich erwähnt oder ich war so abelenkt, weil es letzten endes auch total egal war.

      Spoiler anzeigen
      es ist doch wohl klar, das in einer schweighöfer kuschelserie einem kleinen kind mit einem bombengürtel absolut nichts passieren wird... andererseits wünscht man es sich als zuschauer, damit wenigstens mal irgendwas geschieht, was nicht vorhersehbar war...


      die kritik (mit spoilern) zur pilotfolge von serienjunkies triffts auch sehr gut: serienjunkies.de/news/you-are-…episode-review-82056.html

      ebenso diese amazon rezension: amazon.de/gp/customer-reviews/…l?ie=UTF8&ASIN=B01MSW2O3L
    • Neu

      Productplacement, da war doch was.
      Heute habe ich Riverdale Folge 5 bis 7 nachgeholt und so sehr ich die Serie mag, Folge 6 war in der Richtung schon was besonderes. Nicht übermäßig viele Produktplazierungen aber saudoof offensichtlich, dass man den Machern ins Gesicht springen möchte.

      Einmal DC Rebirth in Archies Zimmer. Alles im serienüblichen Farbfilter gehalten nur die Rebirth Poster knallen voll raus. Jetzt mag einer denken DC >< Archie Comics. Doch wer sich wundert, muss das Warner Brothers Logo vor der Folge verpasst haben.

      Und dann die Wimperntusche von Josie. DAS hätte eine Einblendung "Werbesendung" haben müssen.

      Die Story überrascht mich manchmal, und anderes ist wiederum vorhersehbar.
      "Shogo's mom has got it going on"

    • Neu

      wobei mich diese art von werbung noch nichtmal so stören würde. bei "you are wanted" wird gleich in der ersten szene nach dem vorspann eine ganze palette red bull gezeigt (natürlich so, das man den namen auch ja lesen kann), ein paar minuten später großeinblendung auf eine casio uhr. die berliner morgenpost ist mehrfach zu sehen. ein GLS fahrzeug ist in einer besonders peinlichen szene (lara: "was haben sie da?" GLS bote: "ein paket!") gut zu erkennen (siehe screenshot). und irgendwie scheint sich jeder, vom hotelmanager (das hotel waldorf astoria läßt sich natürlich auch nicht nehmen, seinen namen mehrfach zu zeigen) bis zum polizisten einen mercedes leisten zu können. die autos werden im laufe der serie dann von jeder erdenklichen sicht gezeigt, natürlich immer blitzblank geputzt.

      beim zweiten foto sind gleich 3 werbepartner mit einem mal im bild: mercedes, red bull und die berliner morgenpost... das erinnert schon eher an die permanente "fedex" werbung in "cast away" :thumbdown:

      Spoiler anzeigen
      [*/spoil]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Luthor_1 ()

    • Neu

      urgh, das ist aber auch sehr übel... fallen darauf wirklich leute rein? rennen wirklich leute in scharen zu mercedes, weil die autos in dem schweighöfer elend so gut ausgeleuchtet waren?!

      ich habe aber nicht nur was schlechtes die tage gesehen, sondern mir über die woche "american crime story - the people vs. oj simpson" reingezogen. auch hier hatte ich anfangs wenig lust, weil mich damals der fall schon nicht so wirklich interessierte und das ende ja bekannt ist. aber hier kriegt man ein wirklich tolles gerichtesdrama präsentiert mit jeder menge 90er zeitkolorit und tollen darstellern. selbst john travolta nutzt seine chance und spielt so gut, wie schon lange nicht mehr (wenn man sich denn erstmal an seine maske gewöhnt hat, aber ein blick auf sein reales vorbild zeigt, das hier nicht übertrieben wurde).

      beim casting gibts eigentlich nur 2 schwachpunkte, und das ist ausgerechnet cuba gooding jr als simpson, den ich für eine totale fehlbesetzung halte. weder physisch, noch von der ausstrahlung her hat er irgendwas mit dem original zu tun. er ist die ganze zeit nur der kleine knubbelnasige cuba, der aus dem gefängnis abgeholt werden möchte. und auch david schwimmer als robert kardashian (ich glaube, kein name wurde in der serie häufiger grundlos genannt) nervte irgendwann mit seinem trauerweiden blick. einziges kleines highlight seiner rolle war die moralpredigt über vergänglichkeit von ruhm an seine serienkinder. aber generell können weder er noch gooding jr. das positive gesamtbild zerstören, da alle anderen großartig sind. man sollte allerdings ein faible für gerichtsserien haben, da der großteil der handlung eben dort spielt.
    • Neu

      Wer mit dem Südstaatensetting von "True Detective" etwas anfangen konnte, der moralischen Ambiguität von Serien ala "Breaking Bad" nicht abgeneigt ist und allgemein kein Problem mit einer etwas ruhigeren Gangart hat, sollte unbedingt mal einen Blick in "Quarry" werfen.

      Es geht um einen zurückkehrenden Vietnam-Veteranen und Kriegsverbrecher, der aufgrund seiner militärischen Karriere und Fehlentscheidungen mit den falschen Leuten in Kontakt kommt und bald als Auftragskiller durch die sumpfige, schwüle Gegend von Memphis zieht.
    • Neu

      Eine Erklärung, warum Schweighöfer ausgesucht wurde, gab es doch:
      Spoiler anzeigen
      Er hatte doch als Zivi den Hacker Case/Kaufmann in der Psychatrie kennengelernt und Case hatte einen Hinweis auf das Passwort für die gestohlenen BND-Daten per Mail zu Schweighöfer geschickt.


      Blödsinnig war aber folgendes:
      Spoiler anzeigen
      Warum ist Schweighöfer anfangs auf der Suche nach "Kaufmann", obwohl er doch da schon weiß, dass die Person, die sich bei ihm als Kaufmann ausgegeben hat, gar nicht der Hacker Kaufmann gewesen ist? Logischer wäre es doch, wenn er bei der Hacker-Truppe schon erwähnt hätte, dass sich ein Fremder als Kaufmann ausgegeben hat.


      Außerdem fand ich es extrem nervig, wenn "zwanghaft" englische Begriffe genommen wurden, wie z. B. "Sniper" statt "Scharfschütze", oder ist es hier mittlerweile wirklich schon so, dass Sniper geläufiger ist :kratz: ?
    • Neu

      oder "surprise" party am anfang... überhaupt waren die ersten szenen im hotel mit dem schlechten englisch ganz fremdschämig... immerhin wurde das niveau gehalten.

      Spoiler anzeigen
      achja, das mit der psychatrie... da war ich gedanklich schon irgendwie raus aus der nummer. gehen wir mal davon aus, das die figur in der serie so alt wie schweighöfer ist, dann wäre der zivildienst vor 18 jahren gewesen... und seitdem hat niemand das passwort geändert? butw waren die dateien immer noch sooooo wichtig? und wo kam tom beck überhaupt her? ich dachte erst, das wär der chef von der ehefrau, aber das schien nur ein geschäftspartner von ihr gewesen zu sein. und wozu der stromausfall? und woher wußte schweighöfer, wo die hacker sind und wieso kann man da so einfach rein und raus? wieso wurde sein 4 jähriger seriensohn schon eingeschult? so überaus intelligent kam der jetzt nicht wirklich rüber... genau wie sein vater, der ständig dateianhänge von fremden mails öffnet.... himmel... fragen über fragen
    • Neu

      Hier mal die Story, wie ich sie verstanden habe ;) :
      Spoiler anzeigen
      Der Hacker Case/Kaufmann hackt sich im BND ein und stiehlt dort geheime Daten zu Abkommen mit den Amis (Burning Man usw.). Tom Beck kommt dahinter, jagt Case. Case sichert die Daten mit dem Fingerabdruch von Schweighöfers Sohn, da Schweighöfer der einzige Nicht-Hacker ist, der ihn verstandan hatte (Zivi-Zeit). Einen Hinweis schickt er zu ihm per Mail. Beck sorgt zusammen mit seinem "Freund", der sich beim Stromausfall als Kaufmann ausgibt, dafür, dass Schweighöfer als Terrorist angesehen wird, um ihn zu zwingen, dass Passwort von Case zu verraten. Schweighöfer braucht Hilfe aus der Hacker-Szene und bittet seinen Bruder den Kontakt zu einem Hacker (Dalton) herzustellen, den dieser mal als Rechtsanwalt vertreten hat. Dalton hilft Schweighöfer, da Case sein großes Vorbild war usw..
    • Neu

      Luthor_1 schrieb:

      oder "surprise" party am anfang... überhaupt waren die ersten szenen im hotel mit dem schlechten englisch ganz fremdschämig... immerhin wurde das niveau gehalten.
      Oder es war ein Seitenhieb auf amerikanische Produktionen, wenn da mal Amis versuchen deutsch zu sprechen. ;)
      10-jähriges Jubiläum


      Back to the Roots: 30.05.2006-30.05.2016

      Lesereihenfolgen & Comic Cover Tauschbörse

      Verkaufe "The Origin of Generation X" (The Phalanx Covenant) US-TPB
    • Neu

      Terminator_T-101 schrieb:

      Luthor_1 schrieb:

      oder "surprise" party am anfang... überhaupt waren die ersten szenen im hotel mit dem schlechten englisch ganz fremdschämig... immerhin wurde das niveau gehalten.
      Oder es war ein Seitenhieb auf amerikanische Produktionen, wenn da mal Amis versuchen deutsch zu sprechen. ;)
      Traue ich denen nicht zu, nachdem, was ich hier alles lese.

      Fear the Walking Dead
      Habe die erste Staffel beendet. Ist OK. Hat mich gut unterhalten und gelernt habe ich auch etwas. Bei der Zombieapokalypse lasse ich Junkies zurück. Man sind die ein Klotz am Bein.
      "Shogo's mom has got it going on"