Welche TV-Serie würdet ihr empfehlen?

    • Neu

      Ohja, American Gods ist zurzeit definitiv auch mein Serien-Highlight der Woche.
      Die Sexszene wirkte wirklich sehr intensiv, wirklich sehr gut gespielt.
      Das ganze mit dem Schnee war hier sehr schön umgesetzt und erst der Cliffhanger am Ende...
      Nagut, es war zwar ziemlich offensichtlich, aber trotzdem will ich einfach wissen wie es weiter geht.
      (Spätestens nach der 1. Staffel hol ich mir wohl dann auch das Buch :3)
      “Ho! Tom Bombadil, Tom Bombadillo!"
    • Neu

      Crackajack Jackson schrieb:

      American Gods wird immer besser.
      Ich glaube ich fange noch mit dem Rauchen und dem Damespiel an.
      Die Bilder sind wirklich unglaublich. Und das Geräusch, wenn Asche auf den Damestein fällt. Richtig satt.
      Schlägst du dann auch deinen Gegnern, wenn sie verlieren, den Schädel mit einem Vorschlaghammer ein? :D
      10-jähriges Jubiläum


      Back to the Roots: 30.05.2006-30.05.2016

      Lesereihenfolgen & Comic Cover Tauschbörse

      Verkaufe "The Origin of Generation X" (The Phalanx Covenant) US-TPB
    • Neu

      Präsident Moonie schrieb:

      Oh weh, damit sich Seth MacFarlane wohl keinen Gefallen:
      Ich muss aber sagen, als Trekki habe ich vor Staunen wortwörtlich den Mund vor Staunen nicht zu bekommen.


      Habt ihr für mich einen Link zu einem Clip von "American Gods", der eurer Meinung nach die Serie gut wiederspiegelt?
      Ich habe einen Trailer gesehen, der sah aber aus wie 300-Effekte in billig. Kann mir nicht vorstellen, dass es das ist, was ihr so mögt.
      Guardians of the Galaxy? DnA or gtfo! Starlin is fine too.

    • Neu

      Mythril schrieb:

      Die Sexszene wirkte wirklich sehr intensiv, wirklich sehr gut gespielt.

      Ja, die Sexzenen (ist ja eigentlich in jeder Folge eine in der Mitte) sind....äh .... sehr vereinnahmend.

      Vor allem, weiß man aber (wenn man die Comics noch nicht gelesen hat) wirklich nicht, was einen noch erwartet.
      Die Anfangsszene mit der alten Frau war genial und der Tod (oder dessen Abgesandter) hatte wirklich ein sehr sympathisches Lächeln.

      Kann Einbildung sein, aber jedes Mal wenn ich Abends ins Bett gehe, habe ich das Gefühl kleiner zu werden.

      Für unterwegs: Comic Review
      Zur Info: Comic News: Bizarroworld

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Crackajack Jackson ()

    • Neu

      Eben die aktuelle Folge von Better Caul Saul gesehen (Folge 6). Diese Staffel nähert sich nun doch recht rasant an die Vorgängerserie heran. Diese Folge hat
      Spoiler anzeigen
      Jimmy z.B. das erste mal seinen späteren Namen Saul Goodman verwendet. :thumbsup:
      Und für
      Spoiler anzeigen
      Chuck scheint die Sache wohl noch nicht gegessen zu sein. Schien mir zumindest, als wolle er nun versuchen seine "Krankenheit" mit gewalt in Griff zu bekommen.
      10-jähriges Jubiläum


      Back to the Roots: 30.05.2006-30.05.2016

      Lesereihenfolgen & Comic Cover Tauschbörse

      Verkaufe "The Origin of Generation X" (The Phalanx Covenant) US-TPB
    • Neu

      Ist Aziz Ansaris Master of None das neue Seinfeld? Nee, bis dahin ist es noch ein bisschen, aber ich finde Ansari ist auf einem guten Weg. Nachdem die erste Staffel viel Lob bekam, wagt man in der zweiten Staffel auch mal Experimente. Funktioniert für mich gradios!

      Beispiele:

      Folge 1 + 2 spielen in einem anderen Land. In Schwarzweiß. Teilweise mit Untertiteln. Das wirkt dann so ein wenig wie eine alte Lovestory. Toll.

      Eine Folge befasst sich mit Dev beim Online-Dating. Die Folge ist dann fast durchweg parallel. Man sieht als Zuschauer Dev auf 5 - 7 Dates, die alle unterschiedlich verlaufen. Super!

      "New York, I love you" ist so eine geile Folge :ok: ! Sie beginnt mit Dev und springt dann von "Hauptdarsteller" zu Hauptdarsteller und schafft so einen witzigen, kleine Einblick in die Leben einiger New Yorker.

      Beste neue Comedy! Ich feiere!
    • Neu

      die tage einen kleinen serienmarathon gemacht:

      - Riverdale (Season 1)

      mir gefiel der mix aus krimi und highschool serie, obwohl ich keinerlei erwartungen hatte. dazu gute darsteller und auch der look der serie sieht richtig gut. bei den erwachsenen finde ich vor allem mädchen amik als alice cooper. dazu noch ein stimmiger soundtrack (mit vorwiegend 80er jahre covern). darf gern weitergehen, zumal der cliffhanger ziemlich fies war.

      - The Path (Season 2)

      eine meiner favoriten des letzten jahres geht endlich weiter und hält glücklicherweise auch das hohe niveau der ersten staffel. die darsteller - allen voran das trio hugh dancy, aaron paul und michelle monaghan - spielen grandios. das ganze sektendrama ist - themenbedingt - auch weiterhin komplett humorfrei und düster. es verwundert, das diese serie und ihr cast nicht bereits mit preisen oder wenigstens nominierungen überschütten wurden und stattdessen solche nullnummern wie lady gaga awards im serienbereich bekommen...

      - Suits (Season 6)

      auch hier - zumindest für mich - keinerlei abnutzungserscheinungen, obwohl die hauptstoryline bereits in der letzten staffel ihre auflösung fand. hatte wieder viel spaß mit harvey und co. bin immer noch in 'donna' verliebt und warte gespannt auf season 7.

      Spoiler anzeigen
      das eine der hauptfiguren in der mitte der staffel aussteigt, stört auch nicht, da der rest des casts so gut ist, das man die person nicht wirklich vermisst.


      - Superstore (Season 1-2)

      wollte nur mal reingucken und hab dann gleich einen marathon gemacht und mich prächtig amüsiert (vielleicht auch, weil ich aus dem einzelhandel komme). hatte am anfang noch zweifel, wie man eine serie machen kann, die fast nur einen handlungsort hat, aber es funktioniert. obwohl comedy, hat die serie auch immer wieder das praktisch nicht vorhandene arbeitsrecht zum thema. witzige, sympathische figuren, von denen ich einige gern als kollegen hätte. außerdem bin ich ja über jede comedyserie dankbar, die ohne künstliche lacher auskommt.

      - Ripper Street (Season 4)

      die britische crime serie wird von staffel zu staffel besser, leider ist nach season 5 schluß. nach der übernahme durch amazon (ab staffel 3) hat man auch das gewaltlevel hochgeschraubt, aber das passt natürlich gut in die viktorianische zeit, in der das ganze angesiedelt ist. tolle darsteller, eine klasse ausstattung und spannende fälle!

      - Legion (Season 1)

      ich wollte es gut finden, ich habe mich bemüht... aber ich fand es - zumindest bis zur 3. folge - einfach nur wirr und und so richtig interessiert hat mich keine der figuren, um dran zu bleiben. vielleicht verpasse ich ja das serienhighlight des jahres, aber damit kann ich dann leben.
    • Neu

      Taskmaster schrieb:

      Zieh dir einfach die erste Folge rein. ;)
      Auch wenn es anders wirkt, ich habe nicht unendlich Zeit und daher immer nur einen Streamingdienst auf einmal abonniert um ihm maximal auszuschöpfen. Ist eigentlich ein Geheimnis aber ich mag "Unbreakable Kimmy Schmidt" und habe daher gerade Netflix am laufen.
      Sind die Tailer von American Gods repräsentativ? Finde die recht ungeil.

      anakyn schrieb:

      Ist Aziz Ansaris Master of None das neue Seinfeld? Nee, bis dahin ist es noch ein bisschen,
      Dass es manchmal um Nichtigkeiten/Alltägliches geht, rückt die Serie aber so nah wie keine andere zu Seinfeld, oder findest du nicht?

      Luthor_1 schrieb:

      - Riverdale (Season 1)

      mir gefiel der mix aus krimi und highschool serie, obwohl ich keinerlei erwartungen hatte. dazu gute darsteller und auch der look der serie sieht richtig gut. bei den erwachsenen finde ich vor allem mädchen amik als alice cooper. dazu noch ein stimmiger soundtrack (mit vorwiegend 80er jahre covern). darf gern weitergehen, zumal der cliffhanger ziemlich fies war.
      Wie fandest du den Cliffhanger am Anfang des Finales? :D DER war fies.

      Luthor_1 schrieb:

      - Ripper Street (Season 4)
      Bekommt das in Staffel 5 ein rundes Ende? Ich hatte die Serie gar nicht erst angefangen, weil es hieß, sie wurde abgesetzt. Weiß jetzt aber nicht als das beim Wechsel zu Amazon war oder ob nach Staffel 5 gemeint war.


      Derweil schaue ich IZombie Staffel 3. Folge 1 war zum abgewöhnen. Ich mag hier eher die Mord der Woche Folgen. Kam dann auch wieder in Folge 2.
      Guardians of the Galaxy? DnA or gtfo! Starlin is fine too.

    • Neu

      @Unbreakable Cosmo: welchen anfangs cliffhanger?

      Spoiler anzeigen
      am anfang wurde doch eigentlich nur nochmal alles zusammengefasst oder hab ich bei all dem drama was übersehen?


      zu "Ripper Street"... ich denke (und hoffe), das das ganze ein rundes ende bekommt, da die 4. und 5. staffel zeitgleich von amazon bestellt wurden und man ja so genug zeit hatte, ein ordentliches finale zu schreiben. die wurde mit staffel 2 von der BBC abgesetzt und geht aber mit einem kleinen zeitsprung in staffel 3 weiter. von 3 auf 4 gab es auch wieder einen zeitsprung (3 jahre). bei 4 auf 5 könnte es aber nahtlos weitergehen. auf englisch gibts die staffel ja schon, aber ich werde warten.
    • Neu

      @Unbreakable Cosmo

      achsooooo, ja, da mußte ich auch schmunzeln!

      Spoiler anzeigen
      auch wenn die auflösung, das cliff der mörder war, ein wenig meine generelle begeisterung dämpfte... aber gut, aber alles andere wäre auch zu weit hergeholt. ich fand die familie so herrlich creepy... überhaupt hatten die meisten erwachsenen alle leicht einen knall...


      lohnen sich eigentlich die comics?? mark waid als archie autor könnte mich ja zumindest mal zum anlesen bringen.
    • Neu

      Seit der realistischen Schiene in den Comics habe ich nur Jughead the Hunger gelesen. Und das hat nichts mit den normalen Comics zu tun. Ich fand beim Googeln die Zeichnungen nicht durchgehend gut. Glaube ich würde die Figuren nicht immer erkennen.

      Davor war es wie Donald Duck mit Menschen. Und das fand ich als Deutscher erfrischend.
      Guardians of the Galaxy? DnA or gtfo! Starlin is fine too.

    • Neu

      Luthor_1 schrieb:

      - The Path (Season 2)

      Luthor_1 schrieb:

      - Superstore (Season 1-2)
      Klingt ganz gut, was Du schreibst, finde ich. Glaube da muss ich auch mal nen Blick riskieren.

      Unbreakable Cosmo schrieb:

      Dass es manchmal um Nichtigkeiten/Alltägliches geht, rückt die Serie aber so nah wie keine andere zu Seinfeld, oder findest du nicht?
      Naja, Seinfelds Fußstapfen sind groß und nicht leicht zu füllen. Nach zwei Staffeln kann man da noch nicht superviel sagen. MoN geht aber schon in die Richtung. Ist immer sehr modern, oft popkulturell, zieht sich an Alltäglichem hoch, usw. Dennoch hat MoN ja einen kleinen roten Faden bzw. baut inhaltlich ein wenig aufeinander auf, was bei Seinfeld ja selten der Fall war.
    • Neu

      Unbreakable Cosmo schrieb:

      Sind die Tailer von American Gods repräsentativ? Finde die recht ungeil.
      Da bin ich dann wohl der falsche um das zu beurteilen. Mir hat der Trailer schon Spaß gemacht, weil ich die Ankerpunkte aus dem Buch gut umgesetzt wieder erkannt habe...

      lg Taks

      Jones schrieb:

      Wenn ich mir mal einen Hund zulege, wird's ein Dobermann...und ich nenne ihn Taskmaster.

    • Neu

      @'Cosmo:

      Hast du Hannibal gesehen? Optisch und auch akustisch merkt man, dass die gleichen Macher hinter American Gods stehen.
      Als Jemand, der das Buch auch sehr mochte, war ich nach der ersten Folge noch etwas skeptisch. Da hatte ich das Gefühl, dass sie ein paar Fehler wiederholen würden, durch die sie die dritte Staffel von Hannibal vergeigt hatten, aber noch innerhalb der Folge retteten sie sich und es steigert sich gerade von Folge zu Folge.

      "What's y'r problem, space shrew? Y'got somethin' against ducks"
    • Neu

      Dinje schrieb:

      @'Cosmo:

      Hast du Hannibal gesehen? Optisch und auch akustisch merkt man, dass die gleichen Macher hinter American Gods stehen.
      Die ersten zwei Staffeln. Wenn es in die Richtung geht wäre das nicht schlecht. Ich merke auch, dass viele Fans das Buch schon kannten. Trotzdem, das wird gerade ja als der heiße scheiß gehandelt. Werde es bei Gelegenheit testen.

      Fargo 3:05 - bester schlimmster Bösewicht ever.
      Guardians of the Galaxy? DnA or gtfo! Starlin is fine too.