Welche TV-Serie würdet ihr empfehlen?

    • El Duderino schrieb:

      Eigentlich nach der 9ten. Es gibt die 10te und 11te Staffel als Comic, allerdings kamen diese Storybögen, bevor man überhaupt wusste, dass eine Realfilm Neuverwurstung kommen wird. Sind also eigentlich nicht Kanon.
      Daneben gibt es aber, soweit ich weiß, auch Comics, die relativ unabhängig von den neuen Folgen sind.
      So ist es. Aber die 10. (bei uns bei Danibooks sind die ersten 4 Bände erschienen) ist ein toller Mix aus Mythologie und MotW-Stories. Egal ob nun Kanon oder nicht - lesenswert sind sie allemal. Zudem gibt es noch alte Veröffentlichungen im Carlsen Verlag (als Paperback und als Heft) und und im Feest Verlag (Adaptionen von alten TV-Folgen) sowie ein Crossover Akte X / 30 Days of Night.
      Kann man sich alles geben.

      Qorwyn schrieb:

      Da muss ich mir unbedingt mal welche anschauen.
      War damals ein totaler Akte X Fan und fand es schade, dass es irgendwann nicht mehr weiter ging.
      Die letzten Folgen die im TV liefen fand ich dann nicht mehr ganz so toll. Die Story drehte sich nur um Mulder und Scully und Mulders Syncro war total schrecklich! Was war da eigentlich? Wollte der Sprecher zu viel Geld? :S
      Schau mal bei ebay oder ebay Kleinanzeigen. Da findet man die Comics für teilweise schmales Geld.

      Und zur Synchro --- tja, Pro Sieben halt :-/ Geht leider mit der Stimme auch in Staffel 11 weiter.
    • Qorwyn schrieb:

      Da muss ich mir unbedingt mal welche anschauen.
      War damals ein totaler Akte X Fan und fand es schade, dass es irgendwann nicht mehr weiter ging.
      Die letzten Folgen die im TV liefen fand ich dann nicht mehr ganz so toll. Die Story drehte sich nur um Mulder und Scully und Mulders Syncro war total schrecklich! Was war da eigentlich? Wollte der Sprecher zu viel Geld? :S
      Seit dem letzten Kinofilm gab es da schon Stress...Geld spielte wohl auch eine Rolle, was man bei der markanten und etablierten Stimme auch ein wenig nachvollziehen kann. Klar müssen die Synchronstudios auch nicht jede Kröte schlucken, aber das ist einer der wenigen Fälle, bei dem man sich als deutscher Fan durchaus ein Einlenken gewünscht hätte.
      PS: Heute Abend haue ich mir die Doppelfolge "Der Feind" rein, leckerschmecker!
    • Dinje schrieb:

      Joe Kerr schrieb:

      BtW hat jemand schon mal UnReal gesehen? Hört sich verdammt witzig an.
      UnReal ist eine Serie, die mich sehr positiv überrascht hat und ist trotz lustiger Szenen eher Drama als witzig.Dass das Reality-TV-Business nicht sehr nett ist, keine Moral besitzt und nicht viel mit Realität zu tun hat, ist natürlich keine neue Erkenntnis, aber es ist spannend und unterhaltsam umgesetzt, zudem großartig gepielt.
      Ich habe die ersten beiden Staffel auch schon gesehen und finde die Serie auch klasse. Ist aber etwas mehr Drama, als witzig.
    • Terminator_T-101 schrieb:

      Dinje schrieb:

      Joe Kerr schrieb:

      BtW hat jemand schon mal UnReal gesehen? Hört sich verdammt witzig an.
      UnReal ist eine Serie, die mich sehr positiv überrascht hat und ist trotz lustiger Szenen eher Drama als witzig.Dass das Reality-TV-Business nicht sehr nett ist, keine Moral besitzt und nicht viel mit Realität zu tun hat, ist natürlich keine neue Erkenntnis, aber es ist spannend und unterhaltsam umgesetzt, zudem großartig gepielt.
      Ich habe die ersten beiden Staffel auch schon gesehen und finde die Serie auch klasse. Ist aber etwas mehr Drama, als witzig.
      Dann passt es wohl für mich. Danke euch beiden. Kommt mal auf die Watchlist :thumbup:

      Bubi schrieb:

      @ JoeKerr: Jetzt mal Butter bei die Fische - das war doch wahrscheinlich mit Abstand Dein schlechtester Post im Forum, oder nicht?
      "If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit." W.C.Fields
    • excelsior1166 schrieb:

      Kennt hier jemand "Turn"?
      Ich habe nun die ersten 5 Folgen gesehen und bin noch unsicher, ob sich das Weiterschauen lohnt...
      Ich kenne bisher 2 Staffeln und werde auch weitersehen. Ist zwar kein Überkracher, aber das muss ja nicht jede Serie sein.
      Unterhaltsam ist das gezeigte allemal, man muss sich halt ein wenig für die damalige Zeit und Situation interessieren. Jedenfalls bewegt sich das alles auf recht soliden Niveau.
      Mir würde nur ein etwas charismatischerer Hauptdarsteller lieber gewesen, Jamie Bell find ich leider relativ blass.


    • :batman:
      Riverdale Spin-Off. Genre: Horror. Hauptdarstellerin: Kiernan Shipka. Dreharbeiten ab diesem Monat. Release: Oktober. Direkt 2 Staffeln wurden geordert mit 10 Folgen je Staffel und 1 h pro Folge, basierend auf den aktellen Comics.


      "Die erste Regel des Club Clubs ist: wir sind kein Fight Club."

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Unbreakable Cosmo ()

    • Unbreakable Cosmo schrieb:



      :batman:
      Riverdale Spin-Off. Genre: Horror. Hauptdarstellerin: Kiernan Shipka. Dreharbeiten ab diesem Monat. Release: Oktober. Direkt 2 Staffeln wurden geordert mit 10 Folgen je Staffel und 1 h pro Folge, basierend auf den aktellen Comics.
      Ah, gut das du da noch einen Zusatz dazu geschrieben hast. Habe vorhin nur das Bild und den Fledermaus-Smiley gesehen. Da ging ich davon aus, dass es eine Neuverfilmung von dieser 90er (?) Jahre Serie wäre - "Sabrina - Total verhext" oder wie die hieß. Die Hauptdarstellerin war auch blond. Aber wenn es ein Riverdale Spin-Off ist, dann interessiert mich das ganze dann doch schon mehr. :D
    • Unbreakable Cosmo schrieb:

      Terminator_T-101 schrieb:

      Da ging ich davon aus, dass es eine Neuverfilmung von dieser 90er (?) Jahre Serie wäre - "Sabrina - Total verhext" oder wie die hieß.
      Aber genau das ist es doch.
      Echt? Sorry, wusste ich nicht. Habe die Serie damals nie geschaut und wusste nicht, dass diese Serie ebenfalls auf Comics basiert. Habe bislang noch nie einen Archie Comic gelesen und weiß daher auch nicht, wie weit diese Comics miteinander verbunden sind, sprich wie bei Marvel und DC, wo alles ein Universum ist. Gibt es somit dann auch in den Archie Comics Magie oder sind die Welten der verschiedenen Comicreihen bei dem Verlag alle voneinander getrennt?

      Edit: Okay, die letzte Frage brauch nicht mehr beantwortet zu werden. Habe eben zumindets auf Wikipedia gelesen, dass es in den Archie Comics auch "übernatürliche" Elemente gibt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Terminator_T-101 ()

    • Riverdale (Season 2/ Episoden 1-12 von 22)

      Ach, was hatte ich mich gefreut und mir extra 12 Folgen für ein Bingewatching aufgespart... nur um dann festzustellen, das die damalige Info auf der deutschen Wikipediaseite zur Serie nicht stimmt und man die 2. Staffel auf 22 Folgen ausgedehnt hat. Das finde ich - egal um welche Serie es sich auch dreht - einfach zu lang, zumal "Riverdale" von ständigen Twists lebt und es dadurch schon schwer ist, 12-13 Folgen ordentlich zu füllen. Und leider ist nun bei Folge 12 auch schon die Luft etwas raus und ich bin gespannt, ob sich das noch ändert:

      Spoiler anzeigen
      Am Anfang geht es nahtlos mit dem Cliffhanger aus Season 1 weiter, aus dem sich dann die Jagd auf einen Serienkiller entwickelt. Das klingt zunächst erstmal spannend, ist es aber nur bedingt, denn gekillt wird eigentlich nur eine einzige Person, der Rest "nur" schwerverletzt. Glücklicherweise wird das ganze bereits in der 9. Folge aufgelöst, allerdings - für meinen Geschmack - ziemlich dumm und weit hergeholt. Es werden zwar noch ein paar Andeutungen gestreut, das man vielleicth den falschen erwischt hat, aber das ist dann auch schon fast egal. Weiter geht es dann ab Folge 10 mit einer - bisher - ziemlich öden Mafia/ Gangsterstoryline um die Familie Lodge (Vater Lodge ist zudem auch noch grottig besetzt). Das hat man alles schon 100 mal gesehen und oft viel besser und ich hoffe, das sich das jetzt nicht bis zum Ende hinzieht. Ebenfalls auf der Nervliste ganz oben ist die Nebenhandlung um Jughead und die "Southside Serpents". Meine Güte ist das öde. Von den albernen Dialogen mal ganz zu schweigen. Damit muß sich leider auch der Rest der Truppe rumschlagen, aber das ist wahrscheinlich der Comicvorlage geschuldet. In Season 1 ist mir das gar nicht so extrem aufgefallen, aber in den neuen Folgen sind viele Dialoge hart an der Schmerzgrenze, genau wie einige Wendungen vor allem im Beziehungsgeflecht. Ja, "Riverdale" hat schon einen gewissen Soapcharakter, aber so ein bißchen nachvollziehbare Handlung darf ich doch auch dabei erwarten. In der nächsten Staffel könnte man dann auch mal erkunden, woher das blaugrüne Licht kommt, welches abends den Ort erhellt.


      Absentia (Miniserie)

      Wow! Das war mal wieder ein wirklich spannendes Stück Serie! Stana Katic darf hier das komplette Gegenstück zu ihrer Rolle in "Castle" spielen und macht das wirklich gut! Vom Look her könnte die Miniserie (ich nehme mal an, das keine 2. Staffel kommt, da die Handlung abgeschlossen ist) auch aus Skandinavien stammen. "Absentia" ist eine Serie, über die man vorher am besten nichts weiter wissen sollte, dann wird man - im wahrsten Sinne - gleich von Anfang an ins kalte Wasser geworfen.
    • Ich schaue gerade die erste Staffel von American Crime Story, es ist einfach Wahnsinn was da stattgefunden hat im O.J Simpson Prozess. Objektive Bewertung fanden nicht statt, man sieht wie man mit viel Show aus so einer Sache wieder raus kommen kann. Selbst wenn alles gegen ein spricht und der gesunde Menschenverstand einem sagt: Der muss es gewesen sein.
      PaFo-Film-Run! Aktuell:

      Auf den Spuren des Marsupilami


      Nur Nulpen machen nicht mit!
    • Neu

      Als Pro-Binger habe ich Staffel 6 von Community duch. :D

      Was mir gefehlt hat war eine grpé Eventfolge wie mit den Kisssenburgen oder Paintball. Es gab zwar eine Paintballfolge aber die war nicht wie gewohnt. Auch hätte ich zum Finale irgendeinen Paukenschlag gewollt, man hat sich aber bewusst für eine ruhige Folge entschieden. Der Paukenschlag muss dann im unvermeidbaren Film kommen.
      Wie man in den Extras erfährt, war das Arbeiten für den Haupt-Autoren diesmal anders, wohl weil er den Druck spürte, der auf ihm lastete und obwohl Yahoo nicht gedrängt hat. Er machte sich Druck und das hat seine arbeit verzögert.

      Nice waren die Marvelanspielungen weil die Russos auch da viel Regie führen und es wird nach Abed und dem Dean in Zukunft noch mehr Cast in die Marvel Movies kommen.

      Highlights waren für mich die ganzen erfundenen Serien und dass 1-2 Nebenfiguren mehr Bedeutung hatten.

      Wer die Serie immernoch nicht schaut, dem kann ich nur sagen:


      #andamovie


      "Die erste Regel des Club Clubs ist: wir sind kein Fight Club."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Unbreakable Cosmo ()