Welche TV-Serie würdet ihr empfehlen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LordKain1977 schrieb:

      Black Summer


      Ich habe jetzt die ersten vier von acht Folgen gesehen und ich muss sagen das ich selten so einen Mist in sachen Zombie-Apokalypse ertragen musste. Spätestens in der dritten Folge hatte ich aufgrund des absolut dämlichen handelns diverser Figuren eine solche Hasskappe das ich mir deren Tod herbeigesehnt habe (das harmloseste war noch die Person die schleichend und voller Angst vor den Zombies in den leeren Raum hereinruft "Hallooo? Ist hier jemand?"). :omg:
      Da die Staffel nur 8 Folgen hat werde ich das durchziehen. Einen Tip habe ich aber für diejenigen die diese Serie eigentlich gucken wollten: Wer bis nach Folge 3 durchgehalten hat, hat 2 Möglichkeiten. Er schaltet nie wieder ein oder tut sich (so wie ich) die Sch***e bis zum Ende an.
      Abschlussfazit kommt demnächst.
      Womöglich war das die volle Absicht der Macher, dass die Charaktere so dämlich handeln, da es sich hierbei immerhin um eine Spin-Off von Z Nation handelt (ist ebenfalls eine Prequel Serie, wie Fear the Walking Dead für The Walking Dead) und da geht es ja meist auch recht albern zu.

      PS: Habe Black Summer jetzt noch nicht angefangen. Ist daher also nur eine Vermutung.
    • Terminator_T-101 schrieb:

      Womöglich war das die volle Absicht der Macher, dass die Charaktere so dämlich handeln, da es sich hierbei immerhin um eine Spin-Off von Z Nation handelt (ist ebenfalls eine Prequel Serie, wie Fear the Walking Dead für The Walking Dead) und da geht es ja meist auch recht albern zu.

      PS: Habe Black Summer jetzt noch nicht angefangen. Ist daher also nur eine Vermutung.
      Ne das kann auf keinen Fall so gewollt sein. Falls doch, bitte den ganzen Stab feuern! Wie ich schon geschrieben habe sollte man sich die ersten drei Episoden mal antun. Dann wird jeder sehen was ich meine :D
      "Hast Du je bei blassem Mondlicht mit dem Teufel getanzt?" :pupsi:
    • Habe CHILLING SABRINA nun beendet. Die Serie legt gegen Schluss hin noch einmal einen gehörigen Zacken zu und hat mir sehr gut gefallen. Zur Ergänzung: Auch Katholen und die evangelischen Gruppierungen dürften kaum Freude daran haben wenn der Teufel derart offen auftritt. (nicht böse gemeint;-)) :D :D :D

      Schaue mir zwischendurch immer wieder mal einen Teil aus den X-Akten an, was mein Herz erfreut!

      Habe mir günstig die erste Staffel von TRAPPED gekauft. Kennt jemand die Serie? Dachte das könnte was für mich sein, zumal ich von der Brücke sooooooooo begeistert war, suche ich dringend nach einer weiteren coolen Krimiserie! :coolred: :coolgreen: :coolred: :coolgreen:
      An American Gods habe ich mich noch nicht herangetraut. Habe da auch wegen VERWIRRHEITSZUSTÄNDEN AUF DEN ERSTEN SEITEN sogar das Buch von Gaiman abgebrochen, dabei mag ich seinen Stil sehr!
      :bampf: :bampf: :bampf:
      Ich suche aus der Serie ASTERIX DIE ULTIMATIVE EDITION (GROSSFORMAT)

      ASTERIX BEI DEN SCHWEIZERN

    • LordKain1977 schrieb:

      Black Summer


      Ich habe jetzt die ersten vier von acht Folgen gesehen und ich muss sagen das ich selten so einen Mist in sachen Zombie-Apokalypse ertragen musste. Spätestens in der dritten Folge hatte ich aufgrund des absolut dämlichen handelns diverser Figuren eine solche Hasskappe das ich mir deren Tod herbeigesehnt habe (das harmloseste war noch die Person die schleichend und voller Angst vor den Zombies in den leeren Raum hereinruft "Hallooo? Ist hier jemand?"). :omg:
      Da die Staffel nur 8 Folgen hat werde ich das durchziehen. Einen Tip habe ich aber für diejenigen die diese Serie eigentlich gucken wollten: Wer bis nach Folge 3 durchgehalten hat, hat 2 Möglichkeiten. Er schaltet nie wieder ein oder tut sich (so wie ich) die Sch***e bis zum Ende an.
      Abschlussfazit kommt demnächst.

      LordKain1977 schrieb:

      Terminator_T-101 schrieb:

      Womöglich war das die volle Absicht der Macher, dass die Charaktere so dämlich handeln, da es sich hierbei immerhin um eine Spin-Off von Z Nation handelt (ist ebenfalls eine Prequel Serie, wie Fear the Walking Dead für The Walking Dead) und da geht es ja meist auch recht albern zu.

      PS: Habe Black Summer jetzt noch nicht angefangen. Ist daher also nur eine Vermutung.
      Ne das kann auf keinen Fall so gewollt sein. Falls doch, bitte den ganzen Stab feuern! Wie ich schon geschrieben habe sollte man sich die ersten drei Episoden mal antun. Dann wird jeder sehen was ich meine :D
      Jetzt habe ich dann doch schon den Rest der Staffel durch was relativ schnell ging denn die letzten Folgen sind recht kurz: zwei dreissigminüter und die letzte Folge gar nur zwanzig Minuten. :kratz:
      Naja sollte mir recht sein denn so musste ich mich nicht mehr zu lange mit der Serie abgeben.
      Tatsächlich sind die restlichen 4 Folgen etwas besser als die ersten 4 was den Kohl aber letzten endes auch nicht mehr Fett macht. Es gibt zwar am Ende eine Art Happy End das mich aber absolut kalt lässt. Warum? Die Serie wirft einem viele Fragen hin und keine, absolut keine wird beantwortet. Keine Hintergrundinformationen zu Hauptfiguren.
      Spoiler anzeigen
      Woher kommt die Asiatin genau. Wie verschlägt es sie nach Amerika ohne ein Wort englisch zu können? Was macht sie dort? Wer ist "Spears" wirklich? Was hat er getan das das Militär ihn hinrichten will?

      Nichts, absolut nichts wird einem aufgelöst oder angeteaset. Alle Haupthandelnden Figuren sind mir absolut egal da wir eigentlich nie wissen mit wem und warum wir hier mitfiebern sollten?.

      Fazit: Für mich die mit Abstand schlechteste Serie dieses Jahres die ich gesehen habe und selbst die zweite bessere Seasonhälfte kann das Gesamtbild nicht mehr retten. 3,5/10
      "Hast Du je bei blassem Mondlicht mit dem Teufel getanzt?" :pupsi:
    • Daredevil 333 schrieb:

      Habe CHILLING SABRINA nun beendet. Die Serie legt gegen Schluss hin noch einmal einen gehörigen Zacken zu und hat mir sehr gut gefallen. Zur Ergänzung: Auch Katholen und die evangelischen Gruppierungen dürften kaum Freude daran haben wenn der Teufel derart offen auftritt. (nicht böse gemeint;-)) :D :D :D

      Schaue mir zwischendurch immer wieder mal einen Teil aus den X-Akten an, was mein Herz erfreut!

      Habe mir günstig die erste Staffel von TRAPPED gekauft. Kennt jemand die Serie? Dachte das könnte was für mich sein, zumal ich von der Brücke sooooooooo begeistert war, suche ich dringend nach einer weiteren coolen Krimiserie! :coolred: :coolgreen: :coolred: :coolgreen:
      An American Gods habe ich mich noch nicht herangetraut. Habe da auch wegen VERWIRRHEITSZUSTÄNDEN AUF DEN ERSTEN SEITEN sogar das Buch von Gaiman abgebrochen, dabei mag ich seinen Stil sehr!
      :bampf: :bampf: :bampf:
      Ich kann Broadchurch sehr empfehlen.
      excelsior 8)
      ...meine Zeit, mein Raubtier...
    • Neu

      Shakespeare & Hathaway (Season 01)

      Naja, auch die Briten dürfen alle Jahre mal eine miese Serie abliefern. S&H wirkt stellenweise wie Bauerntheater oder wie eine dieser RTL oder SAT 1 Serien. Miese Darsteller, sterbenslangweilige Fälle, keinerlei Spannung. Immerhin hat man eine hübsche Örtlichkeit gefunden.

      Black Summer (Season 01)

      Mag sein, das ich eine der besten Zombie Serien ever verpasse, die erst ab der 3. Folge so richtig aufdreht, aber ich hatte bereits nach 2 Folgen genug. Das ganze wirkte wie die super billige (The Asylum produziert das ganze!) TV Version von "Mad Max Fury Road". Ununterbrochen rannten Leute oder fuhren sinnlos die scheinbar ewig gleiche Strasse entlang. Dann lieber nochmal eine der schlechteren "Walking Dead" Staffeln gucken...

      8 Tage (Miniserie)

      Bei deutschen Serien bin ich ja generell sehr kritisch und habe hier auch nur wegen Christiane Paul mal reinschauen wollen, da diese mir in "Counterpart" überragend gut gefiel. Und was soll ich sagen: "8 Tage" hat mich in fast jeder Hinsicht positiv überrascht. Im Gegensatz zu den bisherigen überbewerteten deutschen SKY Serien gibt es hier mal nichts mit Nazis oder einen öden Krimiaufguss. Schon allein dafür muß man die Macher loben. Ein riesiger Asteroid rast auf die Erde und soll in 8 Tagen einschlagen. Daraus ergeben sich zahlreiche episodenhafte Handlungsstränge, die erst mal nicht viel gemeinsam haben. Doch nach und nach werden Zusammenhänge offengelegt. Jede Folge spielt innerhalb eines Tages, dazu gibt es Rückblenden, um einigen Figuren eine Hintergrundgeschichte zu geben. Nicht jeder Strang mag gelungen sein (die übereifrige Journalistin und der neue "Jesus" nervten), aber das ganze ist unglaublich unterhaltsam und auch spannend. Darstellerisch gibt es ebenfalls nichts zu meckern. Keine der Figuren ist nur schwarz oder weiss. David Striesow darf völlig enthemmt spielen und schafft es, das seine Rolle trotz aller Überzeichnung wirklich beängstigend bleibt und nicht zur Karikatur wird. Henry Hübchen bekommt eine wunderbare Altersrolle und selbst Nora Waldstätten darf hier zeigen, das sie tatsächlich schauspielern kann. Dazu kommen noch der großartige Fabian Hinrichs und die Serienfamilie um Christiane Paul. Auch visuell wirkt die Serie, dazu gibt es einen ungewöhnlichen Soundtrack. Auch wenn "8 Tage" nur als Miniserie gedacht war, gäbe es doch diverse Möglichkeiten einer Fortsetzung. Man kann nur hoffen, das eine davon umgesetzt wird.
    • Neu

      Luthor_1 schrieb:

      Black Summer (Season 01)

      Mag sein, das ich eine der besten Zombie Serien ever verpasse, die erst ab der 3. Folge so richtig aufdreht, aber ich hatte bereits nach 2 Folgen genug. Das ganze wirkte wie die super billige (The Asylum produziert das ganze!) TV Version von "Mad Max Fury Road". Ununterbrochen rannten Leute oder fuhren sinnlos die scheinbar ewig gleiche Strasse entlang. Dann lieber nochmal eine der schlechteren "Walking Dead" Staffeln gucken...
      Ne ne Du machst das schon richtig so, die Serie kann man getrost in die Tonne kloppen. :ok:
      "Hast Du je bei blassem Mondlicht mit dem Teufel getanzt?" :pupsi:
    • Neu

      Unbreakable Cosmo schrieb:

      Da bin ich total zwiespältig. Der Doctor, the last Centurion und der Doctor, jedoch lässt mich der Trailer komplett kalt. Trailerhighlight war für mich eigentlich Rory - ob das reicht?
      Die erste Staffel ist ganz toll mit netter Auflösung, Die zweite fällt etwas ab, die Dritte ist ein Neustart und gleichzeitig ein Ende.

      Fazit: Die erste durchziehen (sind ja nicht so viele Folgen) und wenn das gef#ällt, dann mehr.
    • Neu

      LordKain1977 schrieb:

      Luthor_1 schrieb:

      Black Summer (Season 01)

      Mag sein, das ich eine der besten Zombie Serien ever verpasse, die erst ab der 3. Folge so richtig aufdreht, aber ich hatte bereits nach 2 Folgen genug. Das ganze wirkte wie die super billige (The Asylum produziert das ganze!) TV Version von "Mad Max Fury Road". Ununterbrochen rannten Leute oder fuhren sinnlos die scheinbar ewig gleiche Strasse entlang. Dann lieber nochmal eine der schlechteren "Walking Dead" Staffeln gucken...
      Ne ne Du machst das schon richtig so, die Serie kann man getrost in die Tonne kloppen. :ok:
      Black summer ist das Prequel zu Z Nation. Letztere ist wirklich spaßig und alles das, was bei TWD inzwischen etwas langweilt, geht dort viel rasanter zu. Wie Black Summer ist, muss ich mir erst geben. Aber ja Trash Movie Feeling gehört da dazu.
    • Neu

      Ihr seid doch sicher schon weiter, als ich, mit Doctor Who.
      Ich bin weiterhin in Staffel 8 und Capaldi ist gut ab Folge 3. Der hatte imho die schlehteste Einführungsfolge von allen (im Special direkt vor Staffel 8 war er viel besser).

      Die Folge "Listen" lässt mich nicht los. Das ist die, in der es neben dem perfekten Jäger und perfekten Verteidiger den perfekten Verstecker gibt.
      Am Ende löst Clara auf
      Spoiler anzeigen
      dass es nur Angs war nie jemandem unterm Bett gab. Wie kann das sein, es saß doch einer auf dem Bett, der dann auch das Laken abnahm.
      Kommt zu der Folge noch eine weitere Auflösung?

      Fand die jedenfalls mega gruselig und halte nun immer eine Armlänge Abstand zum Bett und springe von da aus rein.
    • Neu

      Unbreakable Cosmo schrieb:

      Ihr seid doch sicher schon weiter, als ich, mit Doctor Who.
      Ich bin weiterhin in Staffel 8 und Capaldi ist gut ab Folge 3. Der hatte imho die schlehteste Einführungsfolge von allen (im Special direkt vor Staffel 8 war er viel besser).

      Die Folge "Listen" lässt mich nicht los. Das ist die, in der es neben dem perfekten Jäger und perfekten Verteidiger den perfekten Verstecker gibt.
      Am Ende löst Clara auf
      Spoiler anzeigen
      dass es nur Angs war nie jemandem unterm Bett gab. Wie kann das sein, es saß doch einer auf dem Bett, der dann auch das Laken abnahm.
      Kommt zu der Folge noch eine weitere Auflösung?

      Fand die jedenfalls mega gruselig und halte nun immer eine Armlänge Abstand zum Bett und springe von da aus rein.
      Nein und wird nachher auch nicht wirklich massiv aufgegriffen.
      Listen wird nicht zu unrecht als eine der besten Capaldi Folgen genannt.

      Die 8.Staffel kommt erst langsam in Gang und wird gegen Ende hin besser. Höhepunkt ist aber die 9.Staffel.
      Die 10. ist dann leicht gewöhnungsbedürftig, aber immer noch um Längen besser als die Neuinterpretation danach.
    • Neu

      Vito schrieb:

      Neuer Trailer der Amazon-Serienadaption von The Boys:



      Hab Bock. Scheint zum Glück ähnlich brutal und abgedreht zu werden wie die Comics, und auch die Effekte wirken für ne Serie echt ordentlich.
      Auf die Serie hatte ich mich ursprünglich auch schon gefreut, bis ich aber erfuhr, dass Seth Rogen und Evan Goldberg Producer sind und die Kreativekontrolle über das Projekt haben. Ernsthaft Amazon? Ein großer Dämpfer. Nach der Verunstaltung von Preacher bis zu Unschaubarkeit, hege ich gesunde Skepsis und erwarte eigentlich nix besonderes mehr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flint Marko ()