Wolverine # 2 (feat. die Erbsünde und... Claw?!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lebeau schrieb:

      Kelly ist für mich die Deadpool Meister. Und dort hat er halt den Vorteil, dass er nicht so viel kaputtschreiben kann. Das was er an Wolverine betreibt ist schon geschäftsschädigend. Btw. wie fandest Du Punisher/Bullseye? Lustig? Gut?


      Ok, ich weiß, dass ich nicht gemeint war, aber bei dem Punisher/Bullseye-Crossover muss ich einfach ganz automatisch mit den Zähnen knirschen. :D
      Und was stört dich eigentlich so an seiner Wolvie-Herangehensweise? "Nur" die Tatsache, dass da Continuty-Geficke der härtesten Gangart gezeigt wird? :D

      Und ich will Dillon endlich mal an einem großen Marvel-Titel. Am besten bei Spidey, oder der neuen Rächer-Serie. :D Hey, by the "way" (haha, ok, ich tu ja schon ein paar Euro in die schlechte Wortspiel-Kasse) : Gab es nicht beim dreimonatlischen Ami-Amazing-Spider-Man ne Dillon-Story? ?!? Meine da mal was gehört zu haben... *hoff*
      [CENTER][/CENTER]
    • Hab bis jetzt nur die Skrull-Tie-Ins gelesen. ;)

      Aber da ich die Bullseye Punisher Mini als bestes Way Werk bezeichne - das trotzdem nicht richtig abgeht - sehe ich, dass wir hier eine andere Art von Humor haben. Ist für mich Ennis-Light.
      Der war in Marvel Knights Punisher richtig lustig. :P

      Btw. ich empfinde Origins als Schlag ins Gesicht für jeden Wolvie und X-Men Fan - der die Geschichten von früher kennt und bis heute verfolgt hat.

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      PRAY FOR MANCHESTER
    • Und was stört dich eigentlich so an seiner Wolvie-Herangehensweise? "Nur" die Tatsache, dass da Continuty-Geficke der härtesten Gangart gezeigt wird?


      Einfach, dass es NICHT Wolvie ist. Hier gehts mir wie Sepp und seinem Spidey-Freak. Mal ehrlich, hier passt doch null. Siehe meine Rezi. Ich hasse es, wenn man eine Origin so durchfickt und die Leser verarscht. :unverschaemt:

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      PRAY FOR MANCHESTER
    • Lebeau schrieb:

      Hab bis jetzt nur die Skrull-Tie-Ins gelesen. ;)

      Aber da ich die Bullseye Punisher Mini als bestes Way Werk bezeichne - das trotzdem nicht richtig abgeht - sehe ich, dass wir hier eine andere Art von Humor haben. Ist für mich Ennis-Light.
      Der war in Marvel Knights Punisher richtig lustig. :P

      Btw. ich empfinde Origins als Schlag ins Gesicht für jeden Wolvie und X-Men Fan - der die Geschichten von früher kennt und bis heute verfolgt hat.


      Jau, bei der "Punisher/Bullseye"-Story stimme ich dir hunderprotzend dahingehend zu, dass es absolut nach "Ennis-Ultra-Light" riecht und teilweise ja Gags einfach nur billig recycled wurden. War imho aber auch mit der Venom-Serie das Schlechteste von Way.

      Und bei den "Origins" hab ich wohl einfach das Glück, dass ich eigentlich erst ab dem deutschen "Vol. 2" bei Wolverine mit dabei war. Da bekomm ich die kläglichen "Hilfe, Hilfe, Vergewaltigung!"-Schreie der früheren Storys nicht so recht mit. :D Gerade die "Arschloch-Vergangenheit" der Marke "Killer, Folterer, KZ-Aufseher und darüber hinaus" macht mir da Spaß, da wir es ja im JETZT mit einem anderen Wolverine zu tun haben. Würde es gerne sehen, wie Wolverine eben am Ende von "Origins" (das es ja *hüstel* eigentlich geben sollte...) seine Rache bekommt und danach ein ruhigerer, fast schon Zen-Meister-mäßiger Charakter wird, denn dann ist er erst einmal seinen Weg gegangen.

      So wie ich aber gerade sehe wie Daken bereits weiterverwurstet wird, kann ich mir kaum vorstellen, dass Way immer noch seinen "Story innerhalb von 60 Ausgaben abgeschlossen"-Plan durchziehen darf...
      [CENTER][/CENTER]
    • Das große Ganze war mir bei dem Heft eigentlich ziemlich egal. Ich habs mir heut mal spontan mitgenommen und recht unvoreingenommen und ohne jegliche Erwartungen gelesen. Es hat mich recht gut unterhalten und daher auch meine positive Reaktion.

      Kann mir schon vorstellen, dass man als Kontinuitätsfan eher den Finger hebt, aber ich als Gelegenheits-Wolvie-Leser geh da etwas lockerer ran.

      „Only nothing is impossible.“ – Grant Morrison

      Blog

      facebook twitter
    • executor schrieb:

      Jau, bei der "Punisher/Bullseye"-Story stimme ich dir hunderprotzend dahingehend zu, dass es absolut nach "Ennis-Ultra-Light" riecht und teilweise ja Gags einfach nur billig recycled wurden. War imho aber auch mit der Venom-Serie das Schlechteste von Way.


      aber ich möchte wetten dass das zum großen Teil an "Dillon+Punisher" liegt dass man direkt auch Ennis im Kopf hat ;) Ist wohl eh das schwere Los von jedem Autor der mit Dillon arbeitet - und dann am besten noch ne Bestrafer-Geschichte :D aber so ist es halt, und dementsprechend hab ich das auch als Ennis-Light empfunden.
    • Dann sind wir da ja wieder fast alle einer Meinung :prost:

      Kann mir schon vorstellen, dass man als Kontinuitätsfan eher den Finger hebt, aber ich als Gelegenheits-Wolvie-Leser geh da etwas lockerer ran.


      Das kann sein. Und ist logisch ;)

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      PRAY FOR MANCHESTER
    • Bouncie D. Montana schrieb:

      executor schrieb:

      Jau, bei der "Punisher/Bullseye"-Story stimme ich dir hunderprotzend dahingehend zu, dass es absolut nach "Ennis-Ultra-Light" riecht und teilweise ja Gags einfach nur billig recycled wurden. War imho aber auch mit der Venom-Serie das Schlechteste von Way.


      aber ich möchte wetten dass das zum großen Teil an "Dillon+Punisher" liegt dass man direkt auch Ennis im Kopf hat ;) Ist wohl eh das schwere Los von jedem Autor der mit Dillon arbeitet - und dann am besten noch ne Bestrafer-Geschichte :D aber so ist es halt, und dementsprechend hab ich das auch als Ennis-Light empfunden.


      Ach komm. Die tumben Gangster die sich noch dazu in Frauenkleidern ein Leben lang versteckt halten? :rolleyes: Bullseyes Gespräch mit der rechten Hand des Chefs unter der Dusche. "Ach, du weißt wer ich bin? Hat vielleicht mein Kostüm mich verraten!?" :rolleyes: Noch mehr Witze über tumbe Gangster in Frauenkleidern. :rolleyes: Das eigentlich originelle, aber total zerredete Schlussakt mit dem Idioten-Pärchen und den Kindern als Geisel. :rolleyes: Noch mehr tumbe Gangster in Frauenkleidern. :D Und natürlich das pseuso-witzige "Auf schwarze HipHop-Arschkinder"-Treffen, wo diese eben dann Frank überrumpeln.

      Noch dazu wird Bullseye VIEL zu lieb dargestellt. Der ist ja geradezu zahm hier. Wäre Deadpool an seiner Stelle gewesen, hätte ich der Story wesentlich mehr abgewinnenen können, aber so? Instant-Zähneknirschen DELUXE! :D


      Und zu Dillon: Neee, der passt leider auch nicht zu dieser Simpel-Story, da dessen andauernden Splash-Pages, um dann am Ende doch auf ein paar US-Hefte zu kommen, einfach nur noch genervt haben. Das Beste an der Geschichte war noch der Beginn mit Bullseyes coolem, zum Leser gerichteten Spruch am Ende des ersten Heftes. Aber ansonsten? ;(
      [CENTER][/CENTER]
    • executor schrieb:

      So wie ich aber gerade sehe wie Daken bereits weiterverwurstet wird, kann ich mir kaum vorstellen, dass Way immer noch seinen "Story innerhalb von 60 Ausgaben abgeschlossen"-Plan durchziehen darf...
      Vor kurzem hab ich noch ein Interview mit ihm gelesen, wo er das nochmal bestätigt hat.
      Und eigentlich glaub ich auch dran, dass er sich einigermaßen dran halten wird.
      Ich fürchte nur, dass es für Wolvie ein bitteres Ende werden wird.
    • KoRnAdema schrieb:

      executor schrieb:

      So wie ich aber gerade sehe wie Daken bereits weiterverwurstet wird, kann ich mir kaum vorstellen, dass Way immer noch seinen "Story innerhalb von 60 Ausgaben abgeschlossen"-Plan durchziehen darf...
      Vor kurzem hab ich noch ein Interview mit ihm gelesen, wo er das nochmal bestätigt hat.
      Und eigentlich glaub ich auch dran, dass er sich einigermaßen dran halten wird.
      Ich fürchte nur, dass es für Wolvie ein bitteres Ende werden wird.


      Na, besser ein Ende mit Schrecken... :D

      Aber das freut mich doch zu hören. Hm, dann werd ich wohl doch noch erstmal dabei bleiben und schauen was passiert...
      [CENTER][/CENTER]
    • Mein Langzeitgedächtnis ist ja mehr als bescheiden, was Heftserien angeht... deswegen Continuity Geficke hin oder her... ich fand die aktuelle Ausgabe richtig richitg gut. Deodato Jr. zeichnet toll und Eaton fand ich diesmal wieder besser, als das was ich zuletzt glaub bei den X-Men gesehen habe. Inwiefern hat diese Claudine eigentlich mit Mr. Sinister zu tun?! Einfach nur Mr. Sinister in einem Frauenkörper?!? Da fände ich diese Kussszene mit Daken etwas gewöhnungsbedürftig :S oder die Tatsache, dass ich Mr. Sinister jetzt heiß finde :D :tick: ... und seit wann kann/konnte Mr. Sinister Telepathie?!

      8/10

      To Serve and Protect