SECRET INVASION # 7 (Spoiler? Naja, geht so ...)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SECRET INVASION # 7 (Spoiler? Naja, geht so ...)



      MARVEL VS. SKRULL!

      Der Showdown um das Schicksal des Planeten hat begonnen! Mit vereinten Kräften stemmen sich die zu allem entschlossenen Verteidiger der Erde gegen die Übermacht der Skrulls. Eine Niederlage ist nicht akzeptabel, denn die Konsequenzen wären verheerend für die Menschheit.

      Das letzte Gefecht hat begonnen!


      Die bisherigen Reviews im "Gelesen Thread" waren ja nicht unbedingt positiv. Und auch ich kann nicht wirklich was gutes über dieses Heft sagen. Wobei ich sagen muß dass ich sogar bei der einen oder anderen Splashpage dachte "YEAH, eigentlich ists schon geil wenn fast alle Marvelhelden (und sogar Schurken wie Hood!) gegen eine Übermacht antreten und sich zünftig prügeln..." ...aber dann wurde mir schnell klar "...aber nur wenn es trotzdem auch ETWAS Story gibt!" Ich meine, ein Dialog auf einer einer Seite ist tatsächlich

      "AAAH!"
      "PASS AUF!"
      "WARTE!"
      "IRRE"
      "HA! ICH MAG'S."


      Und wirklich viel mehr Gehaltvolles gibt es auch sonst nicht so dass diese Stelle ziemlich bezeichnend für das ganze Event ist :( Wären da nicht die (teils tollen) TieIns ... die SI wäre ein völliger Reinfall.

      Das Artwork ist okay - auch wenn Yu mal wieder mehr Panels verhaut als für eine Ausgabe der Hauptserie gut ist.

      Front Lines ist (mal wieder) nicht der Rede wert - plätschert halt so vor sich hin und punktet nur mal wieder beim Artwork.

      So hart wie Jensen mag ich das Heft wahrlich nicht bewertet, aber mehr als

      4/10

      sind nun wirklich nicht drin. Und einen Punkt gab's nur für den Cameo des iPhones :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bouncie El D.Abolo ()

    • Okay, eine Review bisher, das sagt ja einiges über die Resonanz aus :D
      Sicher, die Si hat bisher von mir immer recht wohlwollende Bewertungen bekommen, einfach deswegen, weil mir das lesen relativ viel Spass gemacht hat. Jetzt steht allerdings lediglich noch ein Heft aus und die fehlende tiefe der Handlung (zumindest in der Hauptserie), das verschenkte Potenzial und der nervende Spider-Man fangen an mich zu stören. Die Action macht mir immer noch Spass (trotz einiger wirklich dämlicher Dialoge), aber der von mir erwartete Knaller (und sei es nur eine wirklich überraschende Skrull-Enthüllung)scheint wirklich nicht mehr zu kommen. Es scheint das interessanteste an der Si scheinen ihre Auswirkung zu werden.
      Zum Heft selbst: Der Kampf im Central Park tobt weiter und die helden kämpfen ohne das gross etwas passiert. Wenigstens greift Bendis zwei Handlungsstränge wieder auf. indem er die Wasp Pym angreifen und Jessica Jones ihrem Mann helfen lässt.
      Mein grösster Kritikpunkt ist aber, dass in all dem Gewusel und dämlichen Gebrabbel Parkers plötzlich Veranke getötet wird , ohne Aufbau, fast schon beiläufig. Klar, der wütende Clint ist cool, aber den Erzfeind und Kopf der Invasion einfach so abzufertigen ist schlecht.
      Yu verrichtet solide Arbeit, als zeichner eines Grossevents finde ich ihn aber weiterhin deplatziert.
      Frontline passt sich leider dem Niveau des Vorgängerheftes an und enttäuscht auf ganzer Linie. Kein wirklicher Blick hinter die Kulissen, sondern langweiliges Monolog-gelaber von Urich (den ich als Charakter eigentlich sehr schätze).
      Der Glanz des CW ist definitv weg, auch dank der schlechten Zeichnungen. Die Superhelden Seite war total verhauen.
      4/10 auch weil mich es stört, das der Kopf der Invasion schon jetzt tot ist und das Event doch für mich irgendwie gelaufen (lasse mich aber von Bendis gerne überraschen).

      Edit: Warum hat jessica Jones eigentlich neimand gesagt das Jarvis ein Skrull ist, das hat Maria Hill doch schon längst rausgefunden. Und als SHIELD Chef sollte sie doch klug genug sein, dass weiter zu erzählen. :kratz:
    • HaveHeart schrieb:


      Der Glanz des CW ist definitv weg, auch dank der schlechten Zeichnungen. Die Superhelden Seite war total verhauen.
      4/10 auch weil mich es stört, das der Kopf der Invasion schon jetzt tot ist und das Event doch für mich irgendwie gelaufen (lasse mich aber von Bendis gerne überraschen).

      Soweit ich mich erinnern kann, war die Ausgabe in der Veranke stirbt auch die letzte. Es ist aus. Das wars. Finito. Mehr kommt nicht. :blaugrins:
      "I'm gonna make this pencil...disappear."
    • Jau, die Sache mit dem Jarvis-Skrull ist schon ein starkes Stück und keine Sorge, von Veranka sieht man in der letzten Ausgabe noch was. Nur so ein Pfeil in die Fresse, das hält doch die Königin der Skrulls nicht auf. ;) Abgesehen davon gab es schon weit eindeutigere "Tode" (Echo!!!!), die mir nichts dir nichts unter den Teppich gekehrt wurden und die Figur sofort danach, als wäre nichts gewesen, wieder über die Bühne springt.

      Bis auf die dumme Idee von Jessica gibt es halt nicht viel und der Showdown mit Wasp, die durch Skrull-Pyms Serum irgendwelche Strahlung absondert, ist auch alles Andere als spannend. Da hätte man definitiv so etwas wie einn Schockeffekt gebraucht, oder wenigstens sowas wie eine Story...

      Die Zeichnungen sind immer noch gut, aber durch die großen Panels und viielen Splash-Pages kommt auch wenig Dynamik auf. Schad drum...
      [CENTER][/CENTER]
    • HaveHeart schrieb:


      Edit: Warum hat jessica Jones eigentlich neimand gesagt das Jarvis ein Skrull ist, das hat Maria Hill doch schon längst rausgefunden. Und als SHIELD Chef sollte sie doch klug genug sein, dass weiter zu erzählen. :kratz:


      Ich hatte da eingentlich abgespeichert, dass Frau Hill den Jarvis-Skrull längst in die Luft gejagt hatte. Muss aber gestehen, dass ich keinerlei Neigung verspüre, dass nochmal nachzuschauen. ?(
    • [jeder neue si-thread ist ein highlight die bewertungen werden immer mieser und lebeau und shellhead sind die einzigen die den rotz immer noch erbittert verteidigen /quote]

      Und Du bist nur hier um zu lästern - und weil im DC-Forum nichts los ist. :P :P :P :P

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      PRAY FOR MANCHESTER
    • Das Problem für jeden Fan ist natürlich, daß man sich denkt: "Aber da MUSS doch noch was kommen! Die nächste Ausgabe hole ich mir auch noch!"
      Und dann steht man am Ende da, hat 3,99$ pro Heft gelöhnt, und ist einfach nur noch sauer.

      Ich finde das ist wirklich ein Phänomen, denn bei mir war's ja auch so, die erste Ausgabe war wirklich geil, aber dann wurde eine einzige gottverdammte Schlacht auf sieben weitere Hefte ausgebreitet, und als Fan nimmt man's eben mit, selbst wenn man am Ende selbst nicht mehr weiß, warum man das seit einem Dreivierteljahr mitmacht.
      Aber ich will mich icht beschweren, seit SI ist meine Toleranzgrenze, was schlechte Hefte betrifft, sehr viel niedriger geworden, insofern spare ich jetzt das Geld ein, was ich damals total versemmelt habe.
    • Wenn man die Hefte für sich allein nimmt, verstehe ich, dass man eventuell enttäuscht ist, aber durch die ganzen Tie-Ins und Invasion Stories rockt das Event doch gewaltig. :ok: Verstehe dagegen das Lob für die Fraction Iron Man Hefte gar nicht, da wird am Ende auch nur noch gekloppt. Ellis fand ich da um Welten besser. :cool2:

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      PRAY FOR MANCHESTER
    • Warum? WIE?

      Warum macht man sich eine solche mühe mit allem und schafft es dann so einen Murks draus zu machen.

      SI ist schwach. Die Idee war so toll! Wäre Toni der Skrull gewesen...es hätte alles erklärt und ja es wäre sehr einfach gewesen als Lösung. Aber das was man bei dem Potential der Grundstory ausgeschöpft hat ist MIST!

      Hoffe die Auswirkungen wie DArk Reign oder die Sache mit dem Kind von Luke bringen weitere Auswirkungen und man macht was daraus. aber was hat man von einem Kind von luke und frau? hat es die Kräfte? naja, mal schaun. ansonsten war in dem heft nur ein kampf und die blöde story mit urich. die ist lahm und wird immer lahmer.

      freu mich auf deadpool und hoffe die mutanten-geschichten werden besser. denn der rest der marvel universums geht vor die hunde. inhaltlich war alles vor dem civil war doch schön am laufen. und nun steht man vor der scheiße die man geschrieben hat und es macht keinen spaß mehr und man weiß nciht mehr wie man zurückkomt. so kommt es mir vor. marvel lässt nach... DC Deutschland findet zulauf! ...ok, soweit sind wir noch nicht :)
    • tja, schade dass die SI so spannend begann und sich mittlerweile zum platten geprügel entwickelt hat. frontline ist nett, mehr aber auch (leider) nicht.

      komisch, dass die große skrull-queen ganz vorne mit kämpft, oder? ebenso richards. komische strategie. und wie kommt es dass die welt unterjocht wird und die x-men scheinbar durch abwesenenheit glänzen? mir sind die ersetzten skrull-personen auch viel zu langweilig. da wurde ja kein großer A-player ersetzt sondern bestenfalls B-helden wie pym + spiderwoman. ansonsten: nur nebencharaktere wie zb. jarvis, oder? schade.

      PS: nach dem kuh-spruch hätte ich hier auch noch gefragt *G*.
    • wurde eigentlich schon erklärt wann jeweils die leutz ersetzt wurden? oder war jemand wie pym seine ganze karriere durch ein undercover-skrull?

      ja die si is wirklich nicht das wahre. das paranoia-gefühl, und die komplette unterjochung der erde werden im gesamten zwar ganz nett rübergebracht, aber grade weil es soooo biiiig angelegt sein soll, sind die bisherigen auswirkungen dan einfach nicht so dolle glaubwürdig. zu wenig story/handlung in der hauptserie... und francis yu hat seine beste zeit wohl leider schon lange hinter sich (oder die inker übertreibens etwas).

      kaum zu glauben das quesada mal was gegen mega-crossover hatte, und heute ihr größter fan zu sein scheint. hinzu kommen das heftige abändern wichtiger status quo, und auch ich hätte mir gewünscht, so ein crossover dazu zu nutzen einiges wieder grade zu rücken, denn änderungen sind bei marvel tradition und cool, aber wenn das mit diesesm tempo und dieser radikalität (iron man vs cap, cap tod, spider rebootnachdem spider geheimidentität lüftete...) weitergeht dann ist in ein paar jahren nichts mehr von jeglichem widererkennungswert übrig (oder künstlich wiederhergezaubert wie bei spider, was auch nicht besser ist)...

      steht denn in den usa schon die nächsten zwei mega-events an?
      Mein Zeichner-Channel (Checkt, Teilt und Liked wenn Ihr mich unterstützen wollt :-)):
      [url]https://www.facebook.com/klesse.fitness.illustration[/url]

      Hier gehts um Bodybuilding-Shirts:
      [url]https://www.facebook.com/hoacore.hamburg[/url]