DC: Ein Blick über den Panini-Tellerrand (der US-Story-Spoiler-Thread!) Part 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • INJUSTICE VS. HE-MAN AND THE MASTERS OF THE UNIVERSE #1 klingt ja mal interessant, wird definitiv geholt...

      Bin ja auch mal gespannt wie lange Injustice #2 noch läuft (mich wundert ja eh, dass es läuft, die Spiele sind ja jetzt auch nicht gerade die aktuellsten)

      Mal ne doofe Frage:
      Gehören die neuen #1 immer noch zu Rebirth oder gibts dann ein neues Label? Wie verhält sich das dann damit mit den weiterlaufenden Serien wie Detective Comics oder Flash? Weiß das schon jemand?
      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt. . . die andere summt die Melodie von Tetris.

    • Heatwave schrieb:

      Immer skeptischer werde ich auch gegenüber Superman/Action Comics, alles was ich bis jetzt an Previews, Interviews und Solicitations dazu gesehen habe, entlockt mir nur ein
      kA, nachdem ich am Wochenende das letzte Jessica Jones Heft gelesen habe, freue ich mich schon. Ich mag Bendis Stil und die letzten paar Arcs von Superman und AC fand ich jetzt nicht übertrieben gut. Klar Booster Gold war schon cool, aber jetzt was von einem anderen Autor bekommen, stört mich auch nicht sonderlich.

      DaK1lla schrieb:




      Mal ne doofe Frage:
      Gehören die neuen #1 immer noch zu Rebirth oder gibts dann ein neues Label? Wie verhält sich das dann damit mit den weiterlaufenden Serien wie Detective Comics oder Flash? Weiß das schon jemand?
      Das Rebirth Label ist schon seit Anfang des Jahres nicht mehr auf den Heften drauf. Ich fände es also sehr unwahrscheinlich.
    • Holzauge schrieb:

      Heatwave schrieb:

      Immer skeptischer werde ich auch gegenüber Superman/Action Comics, alles was ich bis jetzt an Previews, Interviews und Solicitations dazu gesehen habe, entlockt mir nur ein
      kA, nachdem ich am Wochenende das letzte Jessica Jones Heft gelesen habe, freue ich mich schon. Ich mag Bendis Stil und die letzten paar Arcs von Superman und AC fand ich jetzt nicht übertrieben gut. Klar Booster Gold war schon cool, aber jetzt was von einem anderen Autor bekommen, stört mich auch nicht sonderlich.
      Ich bin immer noch ein Fan von beiden Runs (Jurgen & Tomasi), hätte gerne noch lange so weitergehen können, habe Superman vorher schon ewig nicht mehr so gern gelesen... Besonders gefällt mir halt auch der aktuelle Status Quo mit dem Familiensetting und gerade das scheint bei Bendis verloren zu gehen, zumindest sieht das momentan nach Solcitations und Interviews so aus...
      Aber ich kann mich ja auch komplett täuschen und Bendis überzeugt mich, eine Chance kriegt er allemal... :)
      "Defying gravity, together..."
    • Heatwave schrieb:

      :



      Puh, viel Zeug... :/ Freue mich sehr auf die Justice League Sachen, das neue Teen Titans Team überzeugt mich weiterhin so gar nicht...
      Immer skeptischer werde ich auch gegenüber Superman/Action Comics, alles was ich bis jetzt an Previews, Interviews und Solicitations dazu gesehen habe, entlockt mir nur ein :zzz:
      Mal gucken, wie der Action Comics 1000 Teil von Bendis morgen wird...
      Hab grad die Nummer 999 gelesen uns bin richtig angefixt für die morgige Jubelnummer :popcorn:
      #MarvelZombienomore

      Das Leben ist wie eine Losbox. Man weiß nie, was man kriegt - andererseits sind eigentlich nur Nieten drin.
    • Action Comics 1000: Insgesamt eine sehr schöne Ausgabe und ein Must-Have für jeden Superman Fan.
      Auch wenn mich nicht alles begeistern konnte, war keine Geschichte wirklich schlecht.
      Heute habe ich das Heft digital gelesen und bei der nächsten Vomic Lieferung bekomme ich dann das Standard und das 1940s Cover nach Hause geschickt.

      Gute bis sehr gute Geschichten:
      Dan Jurgens
      Peter Tomasi
      Louise Simonson
      Brian Michael Bendis

      Mittelmäßige bis weniger gute Geschichten:
      Marv Wolfman
      Paul Levitz
      Geoff Johns
      Scott Snyder
      Tom King
      Paul Dini


      Nach der ersten Supes Geschichte von Bendis freue ich mich auch auf seinen Run und hoffe er kann mit Tomasi und Jurgens mithalten. Ich habe auf jeden Fall Lust auf mehr.

      Wie ist eure Meinung zu dem Heft? Habt ihr es schon gelesen? Kauft ihr es euch überhaupt? Falls ja, welches Cover? Und welche Geschichten findet ihr am besten?
    • "nobody" schrieb:

      DaK1lla schrieb:

      INJUSTICE VS. HE-MAN AND THE MASTERS OF THE UNIVERSE #1 klingt ja mal interessant, wird definitiv geholt...

      Bin ja auch mal gespannt wie lange Injustice #2 noch läuft (mich wundert ja eh, dass es läuft, die Spiele sind ja jetzt auch nicht gerade die aktuellsten)
      Wohoo, die normale Serie hab ich ja gefeiert.
      Hab auch alle da (auf deutsch) und Injustice 2 sammel ich in englisch, steht dem ersten in nichts nach!
      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt. . . die andere summt die Melodie von Tetris.

    • AC 1.000

      Alles in allem eine gelungene Jubelnummer. Dan Jurgens durfte sich in Ergriffeheit nochmal selbst feiern - es sei ihm von Herzen gegönnt.

      Bei Geoff Johns dachte ich eher, es wäre der Truck vom Cover von AC 1. So war es nur eine Standardgeschichte.

      Enttäuscht war ich von Bendis. Das Geblubber über die rote Buchs lässt schlimmstes befürchten. Es ist ja ok, dass Jim Lee von seinem Ruhm lebt und er seinen Zenit überschritten hat. Aber das war zeichnerisch unteres Niveau. Sein Schurkendesign ruft bei mir schon Mitleid hervor
      #MarvelZombienomore

      Das Leben ist wie eine Losbox. Man weiß nie, was man kriegt - andererseits sind eigentlich nur Nieten drin.
    • Habe Action #1000 gestern gelesen...
      Insgesamt eine tolle Ausgabe und eine würdige Jubiläumsnummer... :ok:

      Hier mal mein Ranking der einzelnen Storys:

      Großartig
      1. King und Mann "Off Tomorrow"
      Gab es ja schon als Preview, grandiose Endzeitgeschichte, die einen emotional werden lässt... :extremheul:
      2. Tomasi und Gleason "Never-Ending Battle"
      Gefiel mir sehr, besonders das Konzept mit den verschiedenen Einblicken in die Hypertime (Kon-El :ok: ).
      3. Johns, Donner und Coipel "The Car"
      Tolle Fortsetzung/Neuinterpretation der Autoszene aus Action Comics 1, mir gefiel, wie Superman hier mit Worten etwas bewirkt und inspiriert...
      Sehr gut
      4. Meltzer und Cassaday "Faster than a speeding Bullet"
      Vor allem optisch stark, trifft aber auch den Kern von Superman sehr gut.
      5. Dini und Garcia-Lopez "Actionland"
      Dini und MXYZPTLK funktioniert immer, schön das der Wicht hier im Fokus steht, die Zeichnungen fand ich aber nicht so gut, grad im Vergleich mit allen anderen.
      Gut
      6. Snyder und Albuquerque "The fifth Season"
      Ich bin eigentlich kein Fan der "Luthor und Superman kennen sich aus der Kindheit" Idee, war aber gut umgesetzt.
      7. Simonson und Ordway "Five Minutes"
      Sehr klassische Story, hat aber gut gepasst, insbesondere im Zusamenspiel mir Ordways Zeichnungen.
      8. Jurgens "From the City that has Everything"
      War wirklich gut, irgendwie aber zu lang und leidet beim Vergleich unter der starken Konkurrenz in diesem Heft, aber schön, dass Jurgens mal wieder zeichnet.
      Ok
      9. Levitz und Adams "The Game"
      Nicht schlecht, aber eher langweilig für mich und die Zeichnungen sind nicht mein Fall...
      Geht so
      10. Bendis und Lee "The Truth"
      Hm, mehr dazu weiter unten... :/
      11. Wolfman, Swan und Guice "The Enemy Within"
      Hat mir leider nicht wirklich gefallen, irgendwie nichtssagend und zu kurz...


      Achtung, jetzt kommt eine extrem subjektive und emotional gefärbte Einschätzung des Bendis Teils
      Gefiel mir einfach nicht, die Unterhosendiskussion fand ich albern, den Schurken furchtbar designed und langweilig... Oh, wir haben mal wieder einen übermächtigen Schurken, der Superman und Supergirl mit links besiegt und dann diese "schockierende" Enthüllung am Ende,
      Spoiler anzeigen
      er hat Krypton zerstört.. :omg:
      Mal ganz was neues und muss schon wieder an der Origin rumgedoktort werden? :speiuebel:
      Um fair zu sein, es ist halt Teil/Teaser einer größeren Story, aber gerade als Platzierung in diesem Heft mit den größtenteil tollen Storys der anderen Autoren fiel es schon etwas ab...
      Trotzdem, erster Strike für Bendis, zwei Chancen (DC Nation #0, Man of Steel #1) hat er noch, mich zu überzeugen, sonst bin ich raus bei Superman... :(
      "Defying gravity, together..."
    • Misanthropius schrieb:

      Enttäuscht war ich von Bendis. Das Geblubber über die rote Buchs lässt schlimmstes befürchten. Es ist ja ok, dass Jim Lee von seinem Ruhm lebt und er seinen Zenit überschritten hat. Aber das war zeichnerisch unteres Niveau. Sein Schurkendesign ruft bei mir schon Mitleid hervor
      Hey, wir sind uns mal einig. :prost:
      Hatte ich eben noch gar nicht gesehen, trifft aber auch (leider) meine Einschätzung ziemlich genau...

      Überhaupt, die Unterhosendiskussion, ich meine, ja, es ist halt ein Klassiker, ich fand aber mit dem Rebirth Outfit hatte man eine perfekte Symbiose aus dem klassischen und einem etwas moderneren Design gefunden...
      "Defying gravity, together..."
    • Der macht ja nix mehr für Marvel/DC. Wobei, wer weiß, wenn man ihn fragt und mit Kohle winkt. Allerdings, wer will mit dem noch zusammenarbeiten (und seinen Zenit hat er definitiv überschritten, wenn man von seinen Commissions schleißen darf).
    • METAL hier, Metal da, Metal Tralala – Oder vergesst das 52er Multiversum!

      (Sorry, falls das jemand vor mit textet aber…)


      Am Ende von METAL ist die JLA in einer Art allmächtigen „Schöpfer-Metall“ eingehüllt und rette augenscheinlich nur die Erde aus dem dunklen Multiversum bzw. danach ist sie auch noch wieder so gut wie neu.

      Für Viele ist jetzt quasi völlig unverständlich warum die Leute hinter METAL wie Helden gefeite werden, angeblich das DC-Universum unendlich bereichert haben und nahezu Jede Mineserie nun„Form the Pages of Metal“ sein soll…


      Die Antwort auf diese scheinbaren Mysterien ist recht einfach!


      Diverse JLA-Helden hatten zeitweise göttliche Allmacht und haben wohl auch jeder für sich ein anderes „Happy End“ gewünscht. Dies hat nicht nur dafür gesorgt, dass das dunklen Multiversum weiter besteht („The Batman who laugt“ hat zukünftig einen Gastauftritt bei „Immortal Men“), sonderen dass es nun weitere Unversen, Mutiversen usw. gibt bzw. die DC-Helden nun auch darauf Zugriff haben (siehe Tom Strong in „The Teriffics“)…
      "If you can`t fight them, Join them" (LOBO)