Star wars Classics

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auf der Comic Action gab's Band 5 auch schon als Softcover. Die Umsetzung von Empire fand ich jedenfalls sehr gut, schade, dass uns die Comic-Version von Episode VI wahrscheinlich erstmal vorenthalten wird. Die anderen Geschichten waren auch gut, teilweise nur wieder ein wenig zu abgefahren für meinen Geschmack (Risse im Raumzeitgefüge, usw.)

      Allerdings muss ich an dieser Stelle mal die Arbeit von Panini kritisieren. Eine solche Masse (MASSE!) von Rechtschreib- und Grammatikfehlern ist mir in einem Comicband noch nie untergekommen. Hier gab es wirklich kaum eine Seite, auf der nicht geschlunzt wurde. Sorry, aber das geht echt gar nicht.
      Absolute Leseempfehlung:
      jimshooter.com/
    • Ich glaube, wir haben uns missverstanden. Es gibt ja zweierlei Filmadaptionen der alten Trilogie. Jene von Marvel, die jetzt in den Classics kommen, und teilweise von Howard Chaykin gezeichnet wurden, und von denen ich nicht weiss, ob es auch eine Adaption zu Episode VI gibt.

      Dann gibt es noch die Dark Horse Adaptionen von Al Williamson aus den 90ern, die es bislang nur auf englisch gibt, und die auch ein bisschen altbacken daherkommen (Williamson zeichnete auch noch die Adaption zu Episode I).

      Aber eben: Gibts von Marvel auch eine Episode VI-Adaption?


      "Martin Clunes, Martin Clunes, Ling Ding Ding Ding Ding, Martin Clunes!"
    • Star Wars Classics # 6

      Ich habe seit gestern den neuen Band und bin etwas verärgert ! Das erfreuliche war zum einen das mit der 6. Ausgabe mitunter die Walt Simonsen-Ära eingeläutet wird, die zu den alten EHAPA-Zeiten mit der KRIEG DER STERNE-Nummer 13 begann - zum anderen die bisher unbekannte Jubiläumsausgabe # 50 der damaligen Marvel US-Hefte, beinhaltet.
      Was mich aber diesmal echt anfixt ist die Tatsache warum PANINI diesmal "nur" mit 164 Seiten aufschlägt ??? Da hätte man ruhig noch die US #
      54 "Starfire Rising" und dessen 22 Seiten mit einbringen können um wenigstens auf den gewohnten Durchschnitt von 185 Seiten bei einem Classics Band zu kommen. Außerdem hätte man dann das letzte Abenteuer von Carmine Infantino noch schön rund abschließen können - "aber nööö ..."
      Klarer Fall von - weniger Material für's gleiche Geld :wut:
    • Alter Comic-Hase schrieb:

      Ich habe seit gestern den neuen Band und bin etwas verärgert ! Das erfreuliche war zum einen das mit der 6. Ausgabe mitunter die Walt Simonsen-Ära eingeläutet wird, die zu den alten EHAPA-Zeiten mit der KRIEG DER STERNE-Nummer 13 begann - zum anderen die bisher unbekannte Jubiläumsausgabe # 50 der damaligen Marvel US-Hefte, beinhaltet.
      Was mich aber diesmal echt anfixt ist die Tatsache warum PANINI diesmal "nur" mit 164 Seiten aufschlägt ??? Da hätte man ruhig noch die US #
      54 "Starfire Rising" und dessen 22 Seiten mit einbringen können um wenigstens auf den gewohnten Durchschnitt von 185 Seiten bei einem Classics Band zu kommen. Außerdem hätte man dann das letzte Abenteuer von Carmine Infantino noch schön rund abschließen können - "aber nööö ..."
      Klarer Fall von - weniger Material für's gleiche Geld :wut:

      Ein bedenklicher (und bekannter) Trend...
      Nichtsdestotrotz freue ich mich schon auf die nächste "klassische Lektüre".
      excelsior 8)
      ...meine Zeit, mein Raubtier...
    • Union schrieb:

      Was meint ihr, wie wird der Trend der HC-Classic Ausgaben weitergehen?

      Angefangen bei 222 Exemplaren, ging es schon auf 150 Ausgaben herunter und nun wird die aktuelle Ausgabe #6 sogar auf 111 Exemplare runtergefahren.

      Gibt es echt so wenig Abnehmer für die HC-Comics?



      Woher hast du diese Information ??? Verstehen kann ich das ofen gesagt nicht ganz - ich kenne zumindest 2 Händler die immer zusehen das sie für ihre Kunden einige HC-Ausgaben bekommen und das auf ganz Deutschland verteilt ? Da müsste PANINI doch seine Hardcoverbände eigentlich immer gut los werden, oder ???
    • Naja, die Zahl der Auflage wird ja immer angegeben, und wenn diese sinkt, ist anzunehmen, dass die Nachfrage sinkt. Ist imho aber auch nachvollziehbar, weil jeder Variant-Käufer auf JEDE EINZELNE Messe fahren muss, um seine Variant-Sammlung komplett zu haben. Und sich dann noch um die letzen Ausgaben prügeln Zumindest ich würd das nicht mit mir machen lassen. Da bin ich mir zu schade für so Bauernfängerei.


      "Martin Clunes, Martin Clunes, Ling Ding Ding Ding Ding, Martin Clunes!"
    • Union schrieb:

      Was meint ihr, wie wird der Trend der HC-Classic Ausgaben weitergehen?

      Angefangen bei 222 Exemplaren, ging es schon auf 150 Ausgaben herunter und nun wird die aktuelle Ausgabe #6 sogar auf 111 Exemplare runtergefahren.

      Gibt es echt so wenig Abnehmer für die HC-Comics?

      Ich kann zwar jetzt nur für mich sprechen, aber ich wähle auch nur die SC Variante. DIe HC sind halt echt nur für die ganz harten Sammler. Schließlich zahlt man für die Dinger fast das doppelte, da überlegt man sich schon zweimal zu was für einen Format man greift.
    • So, hab Classics 6 jetzt auch gelesen. Der Inhalt bietet diesmal sogar einen noch höheren Trash-Gehalt als seine Vorgänger. Wenn Darth Vader mit nem Aktenkoffer rumläuft und Leia auf nem Barbarenplaneten von Riesen-Stormtroopern entführt wird, muss ich einfach lachen. Schon krass, wie wenig Verständnis die Autoren streckenweise damals für SW hatten. Dafür hat mir das Tarkin-Doppel ziemlich gut gefallen.

      Zur Umfangsdiskussion: Ich glaube die Antwort ist viel simpler als die meisten hier denken. Panini orientiert sich strikt nach den A Long Time Ago-Sammelbänden von Dark Horse bzw. splittet jeden dieser Brocken jeweils in zwei deutsche Ausgaben. Wenn die Amis also mal 22 Seiten weniger Umfang hatten, gilt das eben auch für die deutsche Ausgabe. Der nächste Sammelband wird sicherlich wieder fetter.
      Absolute Leseempfehlung:
      jimshooter.com/