Welche Comics habt Ihr heute gelesen? (Vorsicht, Spoiler!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aragones schrieb:

      Ich mag die Alben, die in Bezug zu historischen Ereignissen stehen am liebsten.
      Jep, genau die mag ich auch. Gibt übrigens ein sehr interessantes Buch zu allen "Revolverhelden" des Westens.
      Das ist übrigens auch bei den Asterix Alben so. Die Meisten und das Meiste darin ist ja irgendwie so oder ähnlich tatsächlich historisch! Kleidungen, Waffen, Gebäude, Geschehnisse und sogar Aussagen...! Lehrer, die von Kelten erzählen, können das sogar im Unterricht benutzen :D
      :bampf:
    • Die Fantastischen Vier (Williams) 77



      Erscheinungstermin: 1977/02

      Originalausgabe:
      1) Fantastic Four (I) #81
      2) Daredevil (I) #28

      Story-Titel:
      1) Jetzt kommt die schöne Crystal !
      2) Begehret nicht eures Nachbarn Planeten 3/3

      Original-Storytitel:
      1) Enter-- the exquisite elemental!
      2) Thou shalt not covet thy neighbor's planet!

      Zeichnungen:
      1) Jack Kirby
      2) Gene Colan

      Text:
      1) Stan Lee
      2) Stan Lee

      Inhalt:
      1. Der Zauberer versucht sich erneut darin, die Fantastischen Vier zu vernichten. Eigens dafür hat er einen „Universal-Wunderhandschuh“ entwickelt. Sein Angriff auf unsere Freunde beginnt zunächst vielversprechend, bleibt aber schließlich bei dem Neumitglied Chrystal (sie ist Sues Vertretung während ihres Mutterschutzurlaubs) und ihren Elementarkräften stecken. Der Zauberer muss seine Rachepläne zunächst ad Acta legen und sich verkrümeln.
      2. Der Dämon kann sich aus der Gefangenschaft der Aliens befreien. Ein paar gezielte Kinnhaken sorgen dafür, dass sie ihr Vorhaben zur Ausbeutung der Erde aufgeben und mit ihrer fliegenden Untertasse ins Weltall abrauschen.

      Bemerkungen:
      Ein typischer Einteiler mit altbewährtem Plot. Dass Crystal nun das blaue Kostüm trägt, gefällt mir. Können so doch neue Gruppendynamiken entstehen.
      Ob die jugendliche Inhuman nun das förmliche Sie gegenüber Reed und Co. ablegen darf, um zum jovialen Du überzugehen? Die Nummer 78 wird es zeigen.

      Crystal ist stolz auf ihr neues Outfit:



      Auch erschienen in:
      1) Hit Comics #97
      2) Erstveröffentlichung
      "Gott ist mit Dir mein Sohn. Auch wenn Du ein Arschloch bist!"
      (Lemmy K.)
    • Powers - TPB 1 "Who killed Retro Girl?"
      Endlich bin ich auch mal dazu gekommen. Ist auch schon mein zweiter Anlauf. Ich habe nicht vor Freude geheult, fand Powers dann aber doch so ordentlich, dass ich mal weiterlesen möchte. Das liegt vor allem an der Welt voller Schurken und Helden, die mich neugierig macht und natürlich die Story um Diamond.

      Die Auflösung wer den nun Retro Girl getötet hat, und warum, hat durchaus überrascht. Den cliffhangerigen Gag um Callista (?) am Schluss habe ich allerdings erst nach ein bisschen Googelei kapiert.

      Nebenher kann ich mal den GCT 2017 nachholen ...

      Game over fand ich klasse. Die Gags funktionieren bei mir altem Gamer super. Die Seneca-Akte ist vermutlich durchdacht und gut recherchiert, aber die Geschichte konnte mich leider überhaupt nicht packen.
    • Demon Mind Game 1
      von @davidfueleki ▶️8/10

      Ich habe immer etwas Bammel davor Comics von Bekannten (deutschen Künstlern) zu lesen und im Anschluss zu bewerten. Oftmals lasse ich es dann lieber bleiben ^^
      Allerdings war meine Befürchtung dieses Mal total unbegründet. David hat mit Demon Mind Game den besten deutschen Manga abgeliefert, den ich bisher lesen durfte. Hier gibt es keine Formulierung wie: "Für einen deutschen Comic/Manga ...". Dieser kann mit den internationalen Comics/Manga mithalten.
      Die Story ist gleichzeitig klassisch wie einfallsreich. Die Bilder sind zu größten Teilen auf einem extrem hohen Niveau und schon alleine ein Kaufgrund (bis auf das Cover, welches mir persönlich nicht so zusagt /die Pose von Nio). Der große Twist der Geschichte ist passend eingewoben und bindet den Leser an die Hauptfigur. Ich verzichte darauf noch weiter ins Detail zu gehen, um nicht zu viele der Überraschungen und Kniffe zu verraten.
      Sogar "Marten, der zeitreisende Roboter, der durch die Zeit reist" ist dabei ^^
      Von mir eine klare Kaufempfehlung.

      Hellboy 1
      von Mike Mignola @artofmm ▶️9/10

      Eigentlich 10/10 - Da ich aber weiß, dass manche Bände danach noch stärker werden, lasse ich noch etwas Luft nach oben. Außerdem experimentiert Mignola im
      ersten Band noch ein wenig herum. Vor knapp 10 Jahren habe ich diesen Band schonmal ausgeliehen und gelesen, damals war es irgendwie noch nicht meins. Mein Bild auf Comics, das Schreiben und die Kunst dahinter, war noch ein anderes. So kam es, dass ich diese Reihe lange verschmäht habe und sie erst heute den Weg zu mir gefunden hat. Viele haben schon über Hellboy & Mignola geschrieben, weswegen ich michhier kurz halte: Comickunst auf höchster Form. Spannend, wunderschön, witzig und zugleich zurückhaltend.
      Nun muss ich der nicht so einfach Aufgabe nachgehen und mir die Folgebände plus B.U.A.P. Zu besorgen...

      Tracht Man 1
      von Christopher Kloiber ▶️5/10

      Ich habe mich lange davor gescheut diesen Comic zu lesen - neben der großartigen Werbekampagne und dem verdienten Erfolg für plemplem, hatte ich Angst das mich Produkt nicht übrzeugt.
      Ich kann mir nicht helfen, aber alles in allem ist Tracht Man 1 charmant und in sich stimmig. Ich bin selbst überrascht, dass ich es nicht verärgert beiseite lege und mich
      darüber aufgeregt habe (wie bei den deutschen Verlags-Mangas/Comics, die ich davor gelesen hatte).
      Die Story ist klassisch und erinnert an die alten Superhelden von vor zig Jahren. Insgesamt ist der Comic etwas kurz, die Figuren bekommen noch zu wenig Tiefe, das Ende ist zu abrupt und die Zeichnungen... Trotz und vielleicht auch gerade wegen seiner Schwächen hat Tracht Man 1 irgendwo immer seinen Charme und funktioniert für sich einfach: Seine kleinen Gags, seine innovative Grundidee, die guten Bildausschnitte und stimmige Farbpalette. Gerade die Farben in ihrer Gesamtwahl muss ich nochmal loben. Ein Comic, der für das, was er sein will, funktioniert.
      Ich gebe einen Daumen nach oben. Am Ball bleiben.

      Doctor Strange 003
      Jason Aaron and Chris Bachalo ▶️ 8/10 verlorene Zauberartefakte

      Magie gegen Wissenschaft. Eine tolle Geschichte um Doctor Strange, die nun in diesem Band ihr Ende findet. Bachelo ist immer Geachmackssache, aber macht einen tollen Job in diesem Arc. Aaron erzählt eine großartige Geschichte, die den Magier in einem neuen Licht darstellen lässt. Mal sehen ob es hier nach genauso
      stark weitergeht. Wer den Doctor interessant findet, lernt ihn hier von seiner stärksten und schwächsten Seite kennen - eine wirklich charmante Charakterisierung - tragisch und humorvoll zugleich. Das Ende der Story ist leider etwas abrupt und ungenau geraten. Evtl wird im weiteren Verlauf noch darauf eingegangen.



      Paper Girls 2
      von Brian K. Vaughan ▶️8/10 Hockeyschlägern

      Zeitreisen sind immer spannend und bieten viel Potenzial, sind aber auch oft etwas kompliziert. Wenn dann noch der Autor von Lost und SAGA hinzukommt, wird noch einer drauf gesetzt und gute Unterhaltung ist vorprogrammiert. An einigen Stellen zwar noch etwas unklar und unstrukturiert, aber alles in allem überzeugend.

      A House Divided 1 ▶️9/10

      Wenn mich bereits die ersten 3-4 Seiten mehr überzeugen können als komplette andere Comicbücher, dann wurde etwas richtig gemacht. Storytelling, Szenerie, Grafik und Humor sind immer genau auf den Punkt gebracht. Gerade der Humor gefällt mir besonders. Grafisch ist es Geschmackssache,
      mir sagt es zu. Meiner Meinung nach hätte dieser Comic viel mehr Aufmerksamkeit verdient, als er (trotz Carlsen) bisher von deutschen Comiclesern bekommt. Eines der wenigen deutschen Projekte, bei dem mir der Satz "für einen deutschen Comic..." nichtmal in den Sinn
      gekommen ist. Einen kleinen Abzug gibt es für die Tiefe/Motivation mancher Figuren.
      Leseempfehlung.
    • GCT 2017: Hilda und der Mitternachtsriese
      Wie so oft sind es die Kindercomics, die mich am GCT überraschen und begeistern. Hilda ist mein Highlight bisher. Zuckersüß, liebevoll und mit tollen Ideen - fast ein bisschen wie ein Märchen. SUPER :ok: !!!

      Old Man Logan TPB #0 "Warzones"

      Das Bindeglied zwischen der ursprünglichen OML-Mini und der aktuellen OML-Serie, erschienen als Teil der "Secret Wars". Inhaltlich schwächer als die beiden zuvor genannten, aber schlecht noch lange nicht.

      Für mich wird hier einigermaßen logisch erklärt, wie Old Man Logan ins 616er gekommen ist. (Auch wenn mir hier ein wenig unklar ist warum es nach dem Treffen mit den X-Men am Ende nochmal einen "Sprung" gibt und Logan auf den Straßen von NY landet.).
    • Dead Boy Detectives 1 + 2

      Richtig glücklich bin ich mit den beiden Jungs nicht geworden. Das fängt beim stellenweise arg konstruierten Plot an und hört bei den offengebliebenen Handlungssträngen (Hana, die Katzen...) auf. Dazu kommt dann noch, dass mir die Handlung ab und an ein wenig zu heftig herumspringt, das war anstrengend. Schade, denn das Setting an sich ist ja schon interessant gewesen.
    • Slaine Band 2 - Drachenbeute (Dantes Verlag)

      Inhaltlich schließt der Band direkt an den Vorgänger an. Obwohl das hier präsentierte Material bereits Jahrzehnte auf dem Buckel hat, wirkt es in keiner Weise altmodisch oder lahm. Ich finde es immer wieder bewundernswert, welche Qualität 2000 AD durchgehend bei ihren Serien abliefert(e). Auch die deutsche Version ist mal wieder über jeden Zweifel erhaben. Übersetzung, Papierqualität, Preis/Leistung (18 € für 130+ Seiten im großen 2000 AD-Überformat) - daran können andere Verlage sich ein Beispiel nehmen. Dazu die vielen erklärenden Anmerkungen des Übersetzers, die zeigen, wie viel Mühe sich hier gegeben wird. Als Judge-Dredd-Leser weiß ich außerdem, dass 2000 AD in den englischen Sammelbänden niemals eine komplette Covergalerie abbildet (wenn überhaupt). Ich bin mir daher ziemlich sicher, dass man nur in der deutschen Version von Slaine im zweiten Band auch noch die fehlenden Cover von Band 1 nachgeliefert bekommt. Hier ist ein echter Fan am Werk, genauso wie bei Gravel und Usagi Yojimbo.

      Man kann die Reihen übrigens auch beim Verlag ganz einfach ins Abo nehmen. Keine zusätzlichen Kosten und man bezahlt immer nur die gelieferten Bände (also keine Vorauszahlung). Der Versand erfolgt in hochwertiger Verpackung. Bis jetzt ist bei mir alles in sehr gutem Zustand angekommen.
      Absolute Leseempfehlung:
      jimshooter.com/
    • Batman Paperpack 7 - Todesspiel

      Nicht so unterhaltsam wie Jahr Null, aber definitiv besser als Band 6. Man führt hier sehr schön fort, was man in "Der Tod der Familie" begonnen hatte und Joker, so übertrieben sein Plan (wenn man das so nennen kann) auch war, war schön schaurig. Gefallen hat mir der Fokus auf seinen Hintergrund oder besser gesagt, dass es keinen gibt. Klar, das ist natürlich ein alter Hut, aber ich fand, Snyder verpackt das ganze schön unterhaltsam. Jeder Ursprung ist so beliebig, so passend und doch könnte er es sein. Auch interessant die Möglichkeit, beim Joker handele es sich um keinen gewöhnlichen Menschen. Klingt eigentlich total bescheuert, damit könnte ich mich sogar abfinden. :D

      Was mir dagegen erstmal gar nicht gefallen hat, ist diese Lücke zwischen Band 6 und 7. Wayne ist verletzt, wohnt nicht mehr im Manor, Alfred hat eine Tochter... bitte was? Wenn ich mir das richtig zusammenreime, müsste man dafür Eternal gelesen haben. Eh. Dazu dann noch die Klopperei mit der Justice League am Anfang, die fand ich auch unnötig. Man hätte doch sicher eine andere Möglichkeit gefunden, zu erklären, warum die Liga Gotham nicht helfen kann.

      Schön war übrigens auch das Wiedersehen mit Kelley Jones, einem meiner Lieblingszeichner. Nur blöd, dass er nur ein paar Seiten zeichnet. :(


      Spider-Man 2099 Band 1 (2016)

      Habs lange aufgeschoben, weil die ganzen Änderungen der Reihe durch Secret Wars nicht gefallen haben... was soll ich sagen? Meine Befürchtungen haben sich bewahrheitet, man hat der Serie so ziemlich alles genommen, was ich vor Secret Wars gut fand: Miguels Kostüm, seine Anstellung bei Alchemax, seinen Großvater/Boss Ty... alles weg. Was bekommt man denn stattdessen? Blasse Hampelmänner von Parker Industries, die keinerlei Charaktereigenschaften aufweisen und hurra, Peter Parker taucht natürlich auch auf, den ich seit Verse eh nicht mehr sehen/leiden kann.

      Da muss ich mich jetzt wohl tatsächlich nur noch auf die klassischen 2099er Geschichten beschränken, denn ich weiß nicht, wie man dieses langweile Konstrukt noch retten will.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Belmont ()

    • Hellboy 1
      von Mike Mignola @artofmm ▶️9/10

      Eigentlich 10/10 - Da ich aber weiß, dass manche Bände danach noch stärker werden, lasse ich noch etwas Luft nach oben. Außerdem experimentiert Mignola im
      ersten Band noch ein wenig herum. Vor knapp 10 Jahren habe ich diesen Band schonmal ausgeliehen und gelesen, damals war es irgendwie noch nicht meins. Mein Bild auf Comics, das Schreiben und die Kunst dahinter, war noch ein anderes. So kam es, dass ich diese Reihe lange verschmäht habe und sie erst heute den Weg zu mir gefunden hat. Viele haben schon über Hellboy & Mignola geschrieben, weswegen ich michhier kurz halte: Comickunst auf höchster Form. Spannend, wunderschön, witzig und zugleich zurückhaltend.
      Nun muss ich der nicht so einfach Aufgabe nachgehen und mir die Folgebände plus B.U.A.P. Zu besorgen...
      Das Hellboy Universum lohnt sich (vor allem BUAP!!!). Die Hellboy Kompendien sind besser als die alten Ausgaben und lohnen sich gleich doppelt (farbig und ohne Zensur). Tipp: Band 3 der alten Hellboy (siehe Abbildung) ist in den Kompendien nicht enthalten.


      Für Fans von Mignola auch empfehlenswert


      Absoluter Hammer


      :bampf:
    • Inhumans - Once and Future Kings #1+2

      Das spielt zur Zeit als Black Bolt usw noch Teenager waren und der Unspoken war König. Es geht um Intrigen, Rebellion und Putsch - echt toll.

      Nachtrag:
      Infamous Iron Man 11

      Endlich werden die Motive von Reed Richards enthüllt. Und sie sind logisch nachvollziehbar. Bin ich noch bei Marvel?

      Honigmelone ist der Jared Leto der Früchte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Unbreakable Cosmo ()

    • Zurück zu Marvel



      Habe den ersten Band durch und bin immer noch begeistert. Einige der Geschichten bin ich irgendwo auf deutsch bereits begegnet (wo war das bloss???) Erinnere mich daran dass mich das Auftreten von Doc Doom in dieser Übergrösse sehr fasziniert hat. Und dann das Ding, welches plötzlich anders aussah.

      Witzig: Habe nach der Geschichte mit EGO den Guardians of the Galaxy angeschaut und wer kommt da vor....!?!?

      Es darf so weitergehn im zweiten FV Band :guitar:

      :D :bampf:
    • Habe mir noch mal den James Bond (lim. Fassung) rausgesucht und gestern spät noch angefangen zu lesen. Sehr unterhaltsame Geschichte, Zeichnungen manchmal etwas sperrig. Alles in allem ein recht ordentliches Teil, dass man Fans des Doppelnullagenten sicher sehr ans Herz legen kann.Bin gespannt auf Teil 2 und 3. Nebenbei läuft auch noch Felix Leiter als eigene Reihe.



      Hier noch die Leseprobe
      splitter-verlag.de/james-bond-…r-limitierte-edition.html

      :bampf:
    • Daredevil 333 schrieb:

      Hellboy 1
      von Mike Mignola @artofmm ▶️9/10

      Eigentlich 10/10 - Da ich aber weiß, dass manche Bände danach noch stärker werden, lasse ich noch etwas Luft nach oben. Außerdem experimentiert Mignola im
      ersten Band noch ein wenig herum. Vor knapp 10 Jahren habe ich diesen Band schonmal ausgeliehen und gelesen, damals war es irgendwie noch nicht meins. Mein Bild auf Comics, das Schreiben und die Kunst dahinter, war noch ein anderes. So kam es, dass ich diese Reihe lange verschmäht habe und sie erst heute den Weg zu mir gefunden hat. Viele haben schon über Hellboy & Mignola geschrieben, weswegen ich michhier kurz halte: Comickunst auf höchster Form. Spannend, wunderschön, witzig und zugleich zurückhaltend.
      Nun muss ich der nicht so einfach Aufgabe nachgehen und mir die Folgebände plus B.U.A.P. Zu besorgen...
      Das Hellboy Universum lohnt sich (vor allem BUAP!!!). Die Hellboy Kompendien sind besser als die alten Ausgaben und lohnen sich gleich doppelt (farbig und ohne Zensur). Tipp: Band 3 der alten Hellboy (siehe Abbildung) ist in den Kompendien nicht enthalten.

      Für Fans von Mignola auch empfehlenswert


      Absoluter Hammer


      :bampf:
      Danke dir :)
      Hab nun mittlerweile schon die alten Hellboybände 1, 2, 4 -7 hier liegen. Habe zu spät von den Vorteilen der Kompendien erfahren :-o