Welche Comics habt Ihr heute gelesen? (Vorsicht, Spoiler!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warlord 1- Skartaris (Crosscult)

      Mike Grell vermischt hier gekonnt Fantasy mit Sci-Fi Elementen ohne das es deplatziert wirkt, die Hintergrundgeschichte um Skartaris ist zwar etwas weit hergeholt aber macht durchwegs Laune. Anfangs hat Grell noch einen sehr reduzierten Zeichenstil, diesen wandelt sich aber im Laufe des dicken Bandes zu einem, von Neal Adams, beeinflussten eigenen Stil heran den Grell im Laufe der Jahre noch perfektionieren wird. Die Geschichten mögen jetzt nicht unbedingt sehr tiefgründig sein, unterhalten aber durch einen flotten und blumenreichen Schreibstil der mich an Serien wie Conan erinnerte- aber das war ja damals auch so gewollt. ;)
      Für mich ist die Serie eine angenehme alternative zur Savage Sword of Conan Reihe, ich freu mich schon auf weitere Bände. :)
    • Jameson schrieb:

      Neil Gaimans Mordmyterien haben mir außerordentlich gut gefallen, weil diese Story den leser nicht wirklich loslässt und einige Denkanstöße mitgibt.


      Naja, ich versuch sie seit 4 Jahren zu verkaufen, und keiner will sie ... ich kenne mindestens zwei enttäuschte Kritiker von dem Band. Ob sie nun "den Leser" nicht mehr losläßt oder halt nur diesen oder jenen leser, das müsste man diskutieren. ;)



      Mein Name ist Jochen. Ich mag es, zu kochen.
    • El_Duderino schrieb:

      Spike Spiegel schrieb:

      L.N. Muhr schrieb:

      Sicher? Nachgesehen? Nicht verwechselt?


      comicbookdb.com/issue.php?ID=206302
      comicbookdb.com/issue.php?ID=204249
      comicbookdb.com/issue.php?ID=204315

      Ich hab die Hefte vor ein paar Wochen selbst angelegt, insofern bin ich mir SEHR sicher. ;)


      Danke sehr! :)

      Ich wusste doch das ich die Typen kenn, der Gag blieb mir schon allein wegen den ständigen "Hö Hö Hö"(wenn du es erst gelesen hast weisst du was ich meine) darin in Erinnerung. ;)


      Got me "Didi & Stulle"-Books komplett here und freu mir wie ein Snowking auf die Gesamtausgabe in Edel ab Herbst.



      Mein Name ist Jochen. Ich mag es, zu kochen.
    • Preacher Special: Cassady - Blood & Whiskey

      Hach ja, danke Garth, du warst mein Retter. Nachdem ich heute morgen erstmal 'ne Klausur in den Sand gesetzt habe, war ich ziemlich mies drauf. Aber bei dem Comic musste ich so viel Lachen, dass meine schlechte Laune nun erstmal verflogen ist. Das Comic müsste man eigentlich allen Twilight-Teens an den Kopf werfen. Immerhin rechnet Cassady hier auf absolut geniale Weise mit einen etwas tuntigen Vampir ab. :D

    • Spider-Man und die neuen Rächer #26

      Die Secret Invasion ist überstanden und die neuen Rächer haben neue Freunde und Verbündete gefunden. Bucky als neuer Captain America bietet dem jungen Team ein neues Hauptquartier. Doch nicht nur das Osborn nun der neue mächtigste Mann der USA ist, auch das Baby von Luke und Jessica ist noch immer in den Händen von Jarvis dem Skrull. Um sein Kind wiederzubekommen, schlägt Luke mit den neuen Rächern neue Wege ein. Als jedoch auch da snicht zum Ergebnis führt, bleibt ihm nur noch ein Ausweg. Er bittet Norman Osborn um Hilfe...
      FAZIT:
      Dark Reign beginnt düster und brutal. So scheint es zumindest. Neben der vielen Gewalt, der Angst und dem Misstrauen, schimmern trotzdem noch Hoffnung, Glück und Freundschaft hervor. Bendis schafft es hier, unterstützt von den hervorragenden Zeichnungen von Billy Tan, ein kleines Märchen des Glücks zu zaubern. Besonders gefällt mir hierbei auch die derzeitige Zusammensetzung des Teams, das schafft noch einiges an Spannungen.

      rating8-5.png
    • The Mice Templar, vol. 2: Destiny # 9 (image)
      Die letzte Ausgabe, die vol. 2 beendet. In den letzten Heften und auch hier hat die Serie doch arg geschwächelt. Unendlich langezogene Handlungen und ein wildes Hin- und Herblenden zwischen Handlungssträngen haben das Ganze sehr anstrengend gemacht. In diesem "doublesized" Finale flüchtet man sich nun in tausende Splashpages und man fragt sich, ob nicht ein "normalsized" Heft mit ansprechender Handlung besser gewesen wäre. Den angekündigten 3. Arc werde ich erst mal abwarten.


      „Life doesn’t have plots and subplots and denouements. It’s just a big collection of loose ends and dangling threads that never get explained.“.
      - Grant Morrison als "er selbst" in Animal Man, vol. 3: Deus ex machina
    • Fantastic Four #4

      Absurde Reise durch Paralleluniversen mit kuriosen Versionen der FF. Der Auslöser für das Ganze (eine Erfindung von Reed gerät außer Kontrolle weil Osborn die Hauptstromleitung der Baxter Building kappt, janeisklar) ist so naiv wie in den besten The-Man-Zeiten.
      Brainfart #1 der Ausgabe: Osborn ballert auf Val und Franklin und Reed kommt nicht auf die Idee Aufzeichnungen dieser Tat gegen den ihm inzwischen unbequemen Osborn zu verwenden? Wie es gibt keine Videoaufzeichnung? Sonst ist das Baxter Building doch auch besser überwacht als der Container mit dem gleich Doppeltinitial...
      Obwohl der Plot mehr Löcher hat als Kains Schweißsocken und Tantchens Negligé zusammen kann diese Ausgabe der FF dank einiger gelungener Humoreinlagen gut unterhalten.

      6 von 10

      ____________________
      10 Punkte = Perfektes Comic - must have.
      8 bis 9 Punkte = sehr gutes bis fast perfektes Comic - Kaufempfehlung
      6 bis 7 Punkte = überdurchschnittlich - Euer Geld ist gut angelegt
      5 Punkte = Durchschnitt - ist kein Fehlkauf
      4 Punkte = so lala, netter Zeitvertreib
      3 Punkte = kauft besser was anderes
      2 Punkte = trauert dem rausgeschmissenen Geld nach
      1 Punkt = besser ihr verbrennt euer Geld
      0 Punkte = absoluter Rotz - kauft das Teil in jedem Fall, verbrennt es und befreit damit die Menschheit von diesem Machwerk

      "Wenn die Gewinne als Dividenden verteilt werden und die Verluste vom Steuerzahler getragen werden, das nennt man freie Marktwirtschaft"
      Volker Pispers



      Mein Verkaufsthread
      Mein Suchthread
    • Collector schrieb:

      Fantastic Four #4

      Obwohl der Plot mehr Löcher hat als Kains Schweißsocken und Tantchens Negligé zusammen kann diese Ausgabe der FF dank einiger gelungener Humoreinlagen gut unterhalten.


      :D

      Hier sieht es übrigens auch nicht viel besser aus:

      Die Spinne Magazin 173 von Condor



      Originalausgabe:
      1) The Amazing Spider-Man (I) #310
      2) Vision and Scarlet Witch (I) #4

      Story-Titel:
      1) Killer Shrike!
      2) Schicksalschwere Begegnung

      Inhalt:
      1) Als sich Peter bei der Universität einschreiben will, fällt ihm das merkwürdige Verhalten von dem Wissenschaftler Dr. Swan auf. Der wird von dem Schurken „Killer Shrike“ dazu erpresst, verschiedene Materialien zu besorgen, damit der Bastler daraus Waffen fertigt. Peter streift sich daher heimlich sein rot-blaues Kostüm über und beendet dieses üble Treiben. Der Schulfrieden ist gerettet, Killer Shrike kann seinen Übermut in der Zelle abkühlen lassen.
      2) Fortsetzung aus Magazin #172: Um Visions abgetrennten Arm endlich wieder an seinen abgestammten Platz zu platzieren, reisen Wanda und Vision zu einer Operation nach Attilan auf dem Mond zu der Heimat der Rasse der Inhumas und von Wandas Bruder Pietro. Ebenfalls befindet sich dort auch Wandas Vater Magneto. Er erfuhr von der Hebamme Bova, dass Wanda und Pietro seine leiblichen Kinder seien und strebt jetzt eine Familienzusammenführung an. Nach ein paar obligatorischen Missverständnissen ist am Ende „alles in Butter“. Vision erfreut sich eines heilen Armes und Magneto kann seine beiden Kinder in denselben nehmen.
      Bemerkungen:
      Diese Ausgabe sollte man ganz schnell vergessen. Was dem Leser da an kruden Ideen, die obendrein auch noch schlecht umgesetzt sind, geboten wird, ist zum heulen. Der absolute Tiefpunkt ist wohl dabei der Auftritt der Hebamme „Bova“. Diese Supernanny, die damals Wanda und Pietro aufzog, hat die Gestalt einer Kuh! Eine sprechende Kuh, gekleidet wie ein menschliches Wesen. :omg: Wer kam nur auf solch eine dumme Idee? Die wäre bei Donald Duck weitaus besser aufgehoben gewesen.
      "Gott ist mit Dir mein Sohn. Auch wenn Du ein Arschloch bist!"
      (Lemmy K.)
    • Der High Evolutionary kommt auf so eine Idee, die New Men wie die Tiermenschen genannt werden haben auch einen Bulldogenmenschen, einen Pferdemenschen, einen Ocelotmenschen, einen Schafmenschen usw. Ist halt eine dieser naiv/albernen Ideen aus den frühen bis mittleren 60ern (wobei Bova erst in den späten 70ern auftauchte). So was muss man unter der gleichen Sparte ablegen wie DCs Legion of Superpets :tick: . Wenns nett gemacht ist finde ich es eigentlich schön wenn ab und an solche Kuriosität ausgegraben werden.

      "Wenn die Gewinne als Dividenden verteilt werden und die Verluste vom Steuerzahler getragen werden, das nennt man freie Marktwirtschaft"
      Volker Pispers



      Mein Verkaufsthread
      Mein Suchthread
    • Secret Warriors Vol 3: Wake The Beast (Marvel)

      Nach dem Intermezzo im zweiten Band habe ich gehofft, dass es jetzt mit der Handlung aus dem ersten Band weiter geht. Das ist auch der Fall, doch so richtig wird die Geschichte nicht vorangetrieben. Es passieren Dinge, doch alles zielt offensichtlich auf das große Finale, das natürlich nicht in diesem (und wohl auch noch nicht im nächsten) Band stattfindet. Sicherlich werden einige Fragen beantwortet, doch für jede beantwortete Frage werden mindestens zwei neue aufgeworfen. Deswegen habe ich total das Gefühl, in der Luft zu hängen. Selbst Bendis' Comics haben meistens mehr Substanz, um für sich selber stehen zu können.
      Es ist wieder einer dieser Fälle, bei denen ich vom Format der US-Comics frustriert bin. Jetzt muss ich wieder total lange warten, bis der nächste Band erscheint, der wieder nur ein kleiner Teil einer größeren Geschichte ist. Diese Geschichte gefällt mir bislang schon sehr gut, aber ich möchte gerne die ganze Sache kennen, bevor ich mir eine feste Meinung bilde.
      Das Artwork von Stefano Caselli gefällt mir (mal wieder) richtig gut. Bitter stößt mir nur auf, dass die letzte Ausgabe in diesem Band von einem anderen Zeichner stammt. Diesen find ich deutlich weniger ausdruckstark, und ich bin nicht sicher, ob ab und zu merkwürdige Perspektiven oder merkwürdige Anatomie zu sehen war - nicht gut.
    • Death of Dracula #1 und X-Men #1 (Marvel)
      Death of Dracula ist eigentlich recht gut. Der Titel gibt die Story wieder. Würde man das nun nicht ins 616er zwängen, wäre das eine ordentliche alleinstehende Miniserie.

      Bei den neu gestarteten X-Men infizieren die Vampire andere Personen. Dabei trifft es auch eine Figur aus der X-Serie.
      Ich bin mir hier garnicht sicher, ob es wirklich die Person getroffen hat, die die Vampire so dringend infizieren wollten.

      Honigmelone ist der Jared Leto der Früchte.