Welche Comics habt Ihr heute gelesen? (Vorsicht, Spoiler!)

    • M.A.S.K. Mobile Armored Strike Kommand Vol. 01 - Mobilize
      Writer: Brandon Easton; Artist: Tony Vargas und Juan Samu (Issue #3)
      Enthält M.A.S.K. Revolution One-Shot, M.A.S.K. #1-5

      Wertung: 8 von 10


      Transformers: Best of Optimus Prime
      Writer: Bob Budiansky (The Transformers #48, The Animated Movie Adaptation #1), Simon Furman (The Transformers 1985 UK Annual, Transformers: The War Within #1, The Transformers Spotlight: Optimus Prime, The Transformers: Stormbringer #4)
      Artist: Jose Delbo (The Transformers #48), John Stokes (The Transformers 1985 UK Annual) , Don Figueroa (The Animated Movie Adaptation #1, Transformers: The War Within #1, The Transformers Spotlight: Optimus Prime, The Transformers: Stormbringer #4)
      Enthält The Transformers #48, The Transformers 1985 UK Annual, The Animated Movie Adaptation #1, Transformers: The War Within #1, The Transformers Spotlight: Optimus Prime, The Transformers: Stormbringer #4

      Wertung: 7.5 von 10


      Transformers: Best of Megatron
      Writer: Bob Budiansky (Transformers #24), Simon Furman (Transformers #78, Transformers #226), Chris Sarracini (Transformers: Armada #5), Shane McCarthy (Transformers: All Hail Megatron #1), Eric Holmes (Transformers: Megatron Origins #1)
      Artist: Don Perlin (Transformers #24), Andy Wildman (Transformers #78), Lee Sullivan (Transformers #226), James Raiz (Transformers: Armada #5), Guido Guidi (Transformers: All Hail Megatron #1), Alex Milne (Transformers: Megatron Origins #1)
      Enthält Transformers #24, Transformers #78, Transformers #226, Transformers: Armada #5, Transformers: All Hail Megatron #1, Transformers: Megatron Origins #1

      Wertung: 7.5 von 10



      ehemals Time Bomb -> The Great Lord Laharl

    • Der_Symbiont schrieb:

      Hab gestern den ersten Band von Waffe X zuende gelesen.
      Ich muss sagen das mir die Reihe gar nicht zusagt, im Gegensatz zu den andern X-Men Serien die jetzt gestartet sind ist es hier eher stumpf und in meinen Augen sehr lieblos gemacht von der Story her. Zeichnungen waren gut aber das reicht für mich nicht. Somit ist die Serie für mich gecancelt und ich werd Band 1 verkaufen
      Dann hat dir der Band genau so gut gefallen wie mir. Ich finde zwar, dass die Serie im darauffolgenden "Mutantenvernichtungswaffen" etwas besser wird, aber im Vergleich mit den anderen X-Serien ist "Waffe X" für mich schon schlechter.

      Was anderes noch. Der Band ist eigentlich aktuell genug, dass du auch in den Thread dazu schreiben kannst:
      paninishop.de/forum/index.php?…blut-und-viel-langeweile/
      Die sollen doch nicht aussterben. ;)

      Beitrag von Stauda ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Doppelpost ().
    • The Doctor schrieb:

      M.A.S.K. Mobile Armored Strike Kommand Vol. 01 - Mobilize
      Writer: Brandon Easton; Artist: Tony Vargas und Juan Samu (Issue #3)
      Enthält M.A.S.K. Revolution One-Shot, M.A.S.K. #1-5

      Wertung: 8 von 10


      Transformers: Best of Optimus Prime
      Writer: Bob Budiansky (The Transformers #48, The Animated Movie Adaptation #1), Simon Furman (The Transformers 1985 UK Annual, Transformers: The War Within #1, The Transformers Spotlight: Optimus Prime, The Transformers: Stormbringer #4)
      Artist: Jose Delbo (The Transformers #48), John Stokes (The Transformers 1985 UK Annual) , Don Figueroa (The Animated Movie Adaptation #1, Transformers: The War Within #1, The Transformers Spotlight: Optimus Prime, The Transformers: Stormbringer #4)
      Enthält The Transformers #48, The Transformers 1985 UK Annual, The Animated Movie Adaptation #1, Transformers: The War Within #1, The Transformers Spotlight: Optimus Prime, The Transformers: Stormbringer #4

      Wertung: 7.5 von 10


      Transformers: Best of Megatron
      Writer: Bob Budiansky (Transformers #24), Simon Furman (Transformers #78, Transformers #226), Chris Sarracini (Transformers: Armada #5), Shane McCarthy (Transformers: All Hail Megatron #1), Eric Holmes (Transformers: Megatron Origins #1)
      Artist: Don Perlin (Transformers #24), Andy Wildman (Transformers #78), Lee Sullivan (Transformers #226), James Raiz (Transformers: Armada #5), Guido Guidi (Transformers: All Hail Megatron #1), Alex Milne (Transformers: Megatron Origins #1)
      Enthält Transformers #24, Transformers #78, Transformers #226, Transformers: Armada #5, Transformers: All Hail Megatron #1, Transformers: Megatron Origins #1

      Wertung: 7.5 von 10

      Sehr Cool :thumbsup: Hab gar nicht gewusst das es eine Transformers Reihe mal auf 226 Ausgaben gebracht hat .
      Ben Grimm : Was wollen die überhaupt mit der ganzen Welt ? Ich versteh die Typen nicht - - Ausser Galaktus ... Der will sie Essen .

      Marvel Exklusiv 16 (Fantastic Four No 237)
    • Die Marvel Superhelden Sammlung
      Band 14 Power Man
      Enthält Power Man and Iron Fist 50-53 (1978) + New Avengers: Luke Cage 1-3 (2010)

      Die vier Klassiker-Hefte rund um Luke, Danny, die Nightwing Corporation von Misty Knight und Coleen Wing sowie Nightshade und ihre Roboter wurden von Claremont und Hannigan geschrieben und von Byrne, Zeck, Chan, Sal Buscema und Mooney gezeichnet.
      Schöne deutsche Erstveröffentlichung mit den Anfängen des ungewöhnlichen Duos, gut inszeniert, sehr unterhaltsam, wenn auch recht banal.
      8/10 nostalgisch gefärbte P.

      Die dreiteilige Miniserie, in der Luke in Philadelphia im Drogenmilieu aufräumt, hat mir ebenfalls gefallen. Die Geschichte von Arcudi ist stringent und interessant, leider mag ich die Zeichnungen von Canete und Larras überhaupt nicht.
      6,5/10 P.

      Dank wieder sehr informativer Hintergrund-/Info-Seiten und gewohnt guter Aufmachung gibt's von mir 7,5/10 P.
      excelsior 8)
      ...meine Zeit, mein Raubtier...
    • Dachte weil er ausverkauft ist. :D

      Kal-L schrieb:

      Die Mini Serie New Avengers: Reunion ist bei Panini erschienen als Dark Reign Special (4): Die neuen Rächer: The Reunion
      Ist die Geschichte in dem Teil abgeschlossen?

      Heute am Lesen, aber noch nicht fertig.....



      Im erwähnten Heft wird eigentlich vieles richtig gemacht und auch das der Rat der Eulen eine bedeutende Rolle spielt ist in Ordnung, leider aber komme ich beim Lesen nur sehr schleppend vorwärts. Ich denke es liegt etwas an den Zeichnungen, die mir nicht so sehr gefallen und die Lesefreude etwas schmälern. Mal sehn wie es weitergeht, denn Nightwing ist eigentlich ein interessanter Charakter, der es oft schon aus dem Schatten Batmans geschafft hat. Bis jetzt leider nur eine 6/10

      :bampf:
    • Batgirl of Burnside (Batgirl - Die neuen Abenteuer Paperback 1-3)


      (Panini: Batgirl - die neuen Abenteuer Paperback 1-3. US-Inhalt: Batgirl (2011) 35-52, Secret Origins (2014) 10 (I), Batgirl Annual (2012) 3.)

      Überblick:
      Die Reihe spielt noch während der New52, trotzdem erhält Batgirl in Heft 35 einen "soft-reboot", der Panini wohl dazu bewog eine neue Nummerierung einzuführen und die Reihe in "Die neuen Abenteuer" umzubenennen.
      US-Heft 1-34 schrieb eine andere Autorin und was ich so gehört hab, war dieser Run eher schwer, düster und ernst und so bin ich davor zurückgeschreckt. Diese Reihe (US-Heft 35-52) ist heller und thematisch leichter. Da dachte ich, ich probier es mal. Tatsächlich erinnert es vom Ton her an "Batgirl: Year One" - eine meiner absoluten Lieblingsgeschichten.

      Inhalt:
      In "Die neuen Abenteuer" verschlägt es Barbara Gordon, die nach jahrelanger Tätigkeit als "Oracle" in der New52 wieder Batgirl wurde, nach Burnside - einem "coolen" Außenbezirk von Gotham. Dort hängt sie mit ihren Freunden rum, macht Party und geht wieder aufs College, während sie nebenher noch ein bisschen rum-superheldet, nachdem sie erkennt dass offensichtlich ein Bedarf für einen Helden in Burnside besteht.
      In Burnside wohnen hauptsächlich junge Erwachsene, die offensichtlich ALLE Studenten, Künstler, Programmierer oder Start-Up-Unternehmer sind.
      Und das sind dann eben auch die neuen Schurken, mit denen sie sich rumschlagen darf: Hacker, Künstler, Anime-Fans, Unternehmer und äh...DJs...fragt lieber nicht.
      Gefiel mir insgesamt ganz gut, auch wenn das eine Szene ist, mit der ich mich nicht identifizieren kann. Die Figuren sind alle geringfügig jünger als ich, die meisten sehen aus wie Models und ein großer Teil ist auch noch hochintelligent. Alle optimistisch mit - aus meiner Sicht - teilweise vernachlässigbaren Problemen und außerdem haben die alle Kohle (zumindest hab ich Barbara nie arbeiten sehen, auch wenn einmal erwähnt wird, dass ihr Konto überzogen ist). Die "Dummen", "Hässlichen" und "Armen" sind dann Gang-Mitglieder, Kleinkriminelle und schmierige Typen.

      Geschwafel:
      Fand ich etwas seltsam aber wie gesagt: Das ist nicht meine Szene. Es mag sein, dass es solche Menschen in Wirklichkeit gibt, da ich aber nie sonderlich gut aussah, tendenziell eher der "das-Glas-ist-halb-leer"-Typ bin, nie wirklich Geld hatte und über kein entdecktes vermarktbares "Talent" verfüge, verstehe ich diese Art zu leben nicht.
      Spaß machten die Bände dennoch, bringt mich auf jeden Fall dazu die Nachfolgeserie zu lesen.
      Außerdem kommt hier eine gewisse "Stephanie Brown" vor, die als Jung-Superheldin "Spoiler" auftritt. Stephanie Brown war vor dem New52-Reboot selbst Batgirl, der Barbara Gordon als Oracle zur Seite stand. Da gibt's 5 Paperbacks, die ich wahrscheinlich auch noch irgendwann hole - sie war cool als Spoiler.

      Fazit:
      Lesenswert, wenn man auf "coole", "hippe", Social-Media-affine Leute steht, die studieren, Start-Ups gründen, Vernissagen besuchen, um am nächsten Abend im Club abzustürzen und generell Tinder fragen, wenn sie mal wieder Gesellschaft brauchen...
      Außerdem ist beinahe JEDE einzelne Ethnie und diverse sexuelle Orientierung am Start.
      (Ganz so, wie sich die Autoren eine junge, kreative, aufgeschlossene, urbane Gemeinschaft vorstellen...)

      Fazit vom Fazit:
      Es war ok. 3 Bände mit 20 US-Heften relativ leichtem Spaß, die immer mal wieder ihre Momente hatten, wobei ich den ersten Band schon am stärksten Fand. Letztendlich werde ich das wohl alles schnell wieder vergessen. Tatsächlich werden Band 2 und 3 jetzt nach wenigen Tagen schon "blurry" in meinem Hirn.
      Den Megaband der Rebirth-Serie habe ich aber schon hier liegen und habe fest vor, mir die 5 Stephanie-Brown-Batgirl-Bände zu besorgen. :bats:


      (Und ja, ich hab die Schreibweise des Wortes "Vernissage" gegoogelt. Gehört nicht zu meinem aktiven Wortschatz.)
      Iop - Agent of A.W.E.S.O.M.E.
    • Neu

      Heute den Marvel Exklusiv 25 gelesen


      Mir gefallen die Zeichnungen ausgezeichnet. Ich mag Bagley sehr. Tolle Story und auch die zwischenmenschlichen Eskapaden überzeugen. Macht grossen Spass. Die Story ist auch in DIE SPINNE 63 erschienen. Anschliessend an diese Story ist dort noch eine interessante Minigeschichte zu finden, in der sich der Beobachter fragt, WAS WÄRE WENN PUNISHER DAS VENOMKOSTÜM TRAGEN WÜRDE (oder irgendwie so...;-))



      Natürlich ist das Ganze "Schwelgen in Nostalgie pur", aber wer möchte mir das missgönnen?

      Und weiter gings mit DIE SPINNE 234


      Auch hier überzeugen die Geschichten und lassen einen von alten Zeiten träumen...………



      Spidey muss sich ein paar arge Fragen gefallen lassen und wird vom Jäger zum Gejagten. Tolle Action garniert mit Angelegenheiten die ans Herz gehen. Ich liebe es!

      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      :bampf:
    • Neu

      Supergirl: Book One

      Autor: Peter David
      Zeichner: Gary Frank & andere

      In "Super Girl: Book One" sind die Ausgaben #1 - 9 der Supergirl-Serie von Peter David enthalten, zusätzlich Supergirl Plus #1, Supergirl Annual #1 und Geschichten aus Showcase ’96 #8.

      Im Endeffekt eine mittelmäßige Leseerfahrung. Es handelt sich bei diesem Supergirl nicht um Kara Zor-El, sondern um "Matrix", eine künstlich erzeugte Version von Lex Luther, deren umständliche Entstehungsgeschichte ich hier nicht weiter erläutere (und in der Serie bisher keine Rolle spielt). Bei dem Versuch, die junge Laura Danvers vor dem Tod zu retten, verschmelzen ihre beiden Körper und Persönlichkeiten zu einer. Fortan kann sich Laura Danvers in Supergirl verwandeln, sofern sie ihre Kräfte benötigt, und sorgt damit in ihrer Heimat Leesburg für Ordnung. Ich kenne nicht die Hintergründ der Entstehungsgeschichte von Laura Danvers, aber wenn ich richtig liege, hatte die Verschmelzung mit Supergirl wahrscheinlich den Hauptgrund, Matrix zum klassischen Alter Ego zu machen und eine Serie mit ihr zu tragen.

      Laura Danvers bringt dabei natürlich ihre problematische Vergangenheit mit sich, die auch zu ihrem Beinahe-Tod führte, nämlich die Beziehung zum mysteriösen Buzz Aldrin. Dieser strickt die Serie über im Hintergrund die Fäden, auch wenn nicht alle Hefte die Haupthandlung voranbringen, einfache Filler ohne allzu großen Mehrwert quetschen sich ab und an dazwischen.

      Die Konstellation von Laura Danvers und dem "dark Romeo" Buzz kann den Vorwurf der Klischeehaftigkeit nicht ganz abweisen, generell wird leider bei Figuren und deren Beziehungen oft nur die Oberfläche angekratzt. Es ist nicht, dass da keinerlei Potential gewesen und genutzt worden wäre. Immer wieder bringt Peter David Themen auf, die über ein reines Action-Gekloppe hinaus gehen, aber so richtig kam der zündene Funke dann doch nicht.

      Totalausfälle gab es für mich bei den zusätzlichen Geschichten aus Showcase, die paar Seiten hätte ich mir sparen können ...

      In ihrer Aussage deutlich kritischer sehe ich die Geschichte mit Mary Marvel, bei der ich nicht nachvollziehen kann, was uns letztendlich die Intention des Autos war.

      Spoiler anzeigen
      Es geht um einen mutmaßlichen sexuellen Übergriff auf ein Kind, der letztendlich nicht geklärt wird und in dem sich u.a. Supergirl ziemlich seltsam verhält, auch wenn die Situation keine einfache ist. Grundsätzlich ist zwar die Perspektive, dass in einer aufgeheizten Stimmung Handlungen auch über- bzw. falsch interpretiert werden, definitiv eine diskutable, aber a.) fehlt hier die Auflösung und b.) empfinde ich es als sehr befremdlich, wie stark Supergirl die Meinung Mary Marvels relativiert, nur weil der Cop "ein guter Kerl" sei. Ganz heißes Eisen, an dem sich der Autor ein paar Finger verbrannt hat.


      Die beiden Nachfolgebände habe ich bereits hier stehen, als nächstes fasse ich aber lieber etwas anderes an. Leider ist die Serie bisher recht spannungsarm, für Komplettisten bietet sich mit den TPB aber eine gute Möglichkeit, die Peter Davids Supergirl zu vervollständigen.

      Schade ist auch, dass es keinerlei redaktionellen Teil oder auch nur ein Inhaltsverzeichnis gibt.

      2/5
      Bilder
      • 71f9FEEK69L.jpg

        247,57 kB, 767×1.200, 7 mal angesehen
      "Es war ein Ort, am dem sich kein vernünftiger Mensch je aufgehalten hätte, doch ich bin kein vernünftiger Mensch, und da war ich nun."
      Jeder zahlt drauf, Charles Bukowski
    • Neu

      ditko schrieb:

      The Doctor schrieb:

      M.A.S.K. Mobile Armored Strike Kommand Vol. 01 - Mobilize
      Writer: Brandon Easton; Artist: Tony Vargas und Juan Samu (Issue #3)
      Enthält M.A.S.K. Revolution One-Shot, M.A.S.K. #1-5

      Wertung: 8 von 10


      Transformers: Best of Optimus Prime
      Writer: Bob Budiansky (The Transformers #48, The Animated Movie Adaptation #1), Simon Furman (The Transformers 1985 UK Annual, Transformers: The War Within #1, The Transformers Spotlight: Optimus Prime, The Transformers: Stormbringer #4)
      Artist: Jose Delbo (The Transformers #48), John Stokes (The Transformers 1985 UK Annual) , Don Figueroa (The Animated Movie Adaptation #1, Transformers: The War Within #1, The Transformers Spotlight: Optimus Prime, The Transformers: Stormbringer #4)
      Enthält The Transformers #48, The Transformers 1985 UK Annual, The Animated Movie Adaptation #1, Transformers: The War Within #1, The Transformers Spotlight: Optimus Prime, The Transformers: Stormbringer #4

      Wertung: 7.5 von 10


      Transformers: Best of Megatron
      Writer: Bob Budiansky (Transformers #24), Simon Furman (Transformers #78, Transformers #226), Chris Sarracini (Transformers: Armada #5), Shane McCarthy (Transformers: All Hail Megatron #1), Eric Holmes (Transformers: Megatron Origins #1)
      Artist: Don Perlin (Transformers #24), Andy Wildman (Transformers #78), Lee Sullivan (Transformers #226), James Raiz (Transformers: Armada #5), Guido Guidi (Transformers: All Hail Megatron #1), Alex Milne (Transformers: Megatron Origins #1)
      Enthält Transformers #24, Transformers #78, Transformers #226, Transformers: Armada #5, Transformers: All Hail Megatron #1, Transformers: Megatron Origins #1

      Wertung: 7.5 von 10

      Sehr Cool :thumbsup: Hab gar nicht gewusst das es eine Transformers Reihe mal auf 226 Ausgaben gebracht hat .

      Die Marvel UK Serie hatte es am Ende sogar auf mehr als 300 Ausgaben gebracht, da wurde aber auch einiges gestreckt und neue Geschichten extra für die UK Ausgaben geschrieben. Seit dem gabs glaub ich keine Transformers Reihe mit durchgehender Nummerierung mehr, die eine so hohe Ausgabenzahl erreicht hat.



      ehemals Time Bomb -> The Great Lord Laharl

    • Neu



      Star Wars Sonderband #95: Poe Dameron - Schwarze Staffel

      Den Band habe ich mir vor wenigen Wochen erst gekauft, in der Absicht nach dem letzten SW Film mehr von Poe Dameron zu lesen und das es von Charles Soule geschrieben ist und mit Zeichnungen von Phil Noto hat es leichter gemacht.

      Das ganze spielt noch vor Episode VII: Das Erwachen der Macht, in der es Hauptsächlich um die Jagd nach Informationen geht mit dem man Lor San Tekka finden kann, ein Forscher der mehr über die Jedi weiß als jeder andere. Wo Poe Dameron ist bleibt der Ärger nicht aus und die Erste Ordnung, allen voran Agent Terex der von Captain Phasma unter Druck gesetzt Jagd auf die Rebellen macht.

      Meinung: Ich hatte mir mehr von dem Band erwartet besonders mehr über die Vergangenheit dieses Mannes aber das bleibt außen vor man Konzentriert sich mehr auf den Weg zu das "Erwachen der Macht" dabei ist besonders das erste Abenteuer, über eine Sekte die in einer riesigen Höhle wohnt und auf einen Erlöser aus einem Ei wartet, für mich enttäuschend und vorhersehbar gewesen. Immer wieder das gleiche Muster in der Sternensaga. Das zweite Abenteuer bei dem man Informationen von Grakkus dem Hutt bekommen muss und dazu auf einen Gefängnisplaneten landet mit Genehmigung der Chefin des ganzen. Problem der Teil wo die Gefangenen hausen wird von diesen selbst verwaltet und Dameron und sein Team sind auf sich gestellt und Agent Terex ist auch da um einen Handel mit dem gerissenen Hutt zu machen.

      Die letzte Story rettet den Band und ist spannend gemacht und man lässt eine Figur wieder auftauchen die schon Luke Skywalker in der Star Wars Comic Serie ärger gemacht hat. Zeichnungen von Noto waren schon mal besser. 5 von 10 Punkte

      Ob ich den nächsten Band irgendwann noch mal hole ist eher fraglich.

      Gratis Comics aus 2018

      Snoopy und seine Freunde

      Mehre kurze Strips in Farbe, ein Paar gute Gags aber nicht mehr, und für mich ist das ganze nichts.

      Is it Wrong to Try to Pick Up Girls in a Dungeon?

      Das erste Kapitel des Mangas mit ein Paar Farbseiten. Nichts was mich interessiert und ich auch weiter lesen werde.

      Werner

      Ein erster Blick auf den neuen Werner Band #14 der dieses Jahr noch kommen soll. Der Titel soll "Wat Nu!?" lauten und das frage ich mich nach der Lektüre auch, das weiß ich auch nicht die Zeichnungen sind zwar klasse aber die Geschichte und die Gags sind ziemlich Flach damit kann man keinen mehr hinter der Schrank hervor locken.

      Lucky Luke: Billy the Kid

      Ein Klassiker von Morris und Goscinny, eine sehr Unterhaltsame Geschichte in der Luke eine Stadt von dem berühmten Outlaw Billy the Kid befreien muss. Was nicht gerade einfach ist weil die Bevölkerung so eingeschüchtert ist das sie einfach alles ignoriert was der Verbrecher macht und ihm alles durchgehen lässt.

      Garfield

      Jede Menge unterhaltsame Zeitungs Strips zum 40 Jährigen Jubiläum des fetten Katers. Nichts neues aber doch jede Menge gute Gags dabei. Gute Unterhaltung für zwischendurch.

      Oblivion Song

      Eine neue Endzeit Geschichte von Kirkman, man gewinnt den Eindruck dem Autor fällt nichts neues ein, aber er macht immer was interessantes draus. Nur für mich ist das nichts da bleibe ich lieber bei Walking Dead, auch weil die Zeichnungen da besser sind und ich mir nicht noch eine Endlosserie ans Bein binden will.

      Grandville

      Eine Spannende und grandios von Bryan Talbot in Szene gesetzte Detektiv Geschichte, das Heft hat mir mit am besten gefallen von den GCT heften und ja das werde ich weiterverfolgen sobald ich meinen Lesestapel verringert habe.

      Ekhö - Spiegelwelt - Band 1: New York

      Das komplette erste Album der Serie, und das hat mir am besten gefallen. Fantastisches Artwork von Alessandro Barbucci (Monster Allergy) und eine Spannende und abgedrehte Geschichte mit reichlich Fantasyelementen. Sobald ich da Band 2 in die finger bekommen geht es weiter, bestellt ist es schon mal.


      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Die Leseliste im Link) Und Aktuell Seite 46