Welche Comics habt Ihr heute gelesen? (Vorsicht, Spoiler!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei mir waren es in letzter Zeit eine ganze Menge Comics. Gelesen wurde dabei total quer Beet durch alle Genres und sowohl analog wie auch digital. Es bot sich "leider" die Zeit zuletzt an. Nur tippen ist noch etwas fusselig, weshalb ich mich noch kurz fasse und nach und nach mal aktualisieren und ins Detail gehen werde.

      PLUTO Bd 1-8 (Carlsen, Urasawa)
      Für mich ganz große Klasse! Ein moderner Klassiker im Science-Fiction-Genre, den ich aber auch bedenkenlos Genre-Fremden und Maga-Mufflern ans Herz legen möchte. 10/10

      Die Legende vom Changeling Bd 1-5 (Piredda, DuBois/ Fourquemin)
      Eine schöne Fantasystory, die durchaus zu unterhalten wusste. Leider endete sie meines Erachtens nach zu schnell und gehetzt. Irgendwie blieb bei mir das Gefühl, dass mehr drin gewesen wäre. 6,5-7/10

      Superman 17 (Panini, Jürgens u.a.)
      Wieder ein sehr gutes Heft, in dem endlich eines der großen Geheimnisse um die New 52 und Rebirth zwar nicht gelüftet, das geschah ja bereits bei Batman, aber erklärt wird. Dabei zeigt Jürgens wieder, was für ein toller Autor er ist. Man merkt der Serie an, dass sie dem ("vorläufigen"?) Höhepunkt entgegen steuert. Meiner Meinung nach, und ich weiß noch nicht, was ab AC US-Heft 1000 passiert, wird/ werden es der/die Nachfolger richtig schwer haben, dieses Niveau zu halten. 7,5-8/10

      Batman - Der dunkle Prinz 2/2 (Panini, Marini)
      Marini legt hier wieder einen guten bis sehr guten Band ab. Allerdings war ich hier etwas weniger begeistert als noch bei Band 1. Die geerdete Story gefällt mir nachwievor auagesprochen gut. Nur irgendwie haben mich dieses Mal die Zeichnungen nicht so mitgerissen wie bei Band 1. Dennoch ist das Meckern auf hohem Niveau und Panini tat gut daran die VÖ im Albenformat gebracht zu haben. Eine umfangreichere Review wird es hierzu in Kürze auch noch auf Splashcomics geben. Aber genug mit der Werbung. Kurz und knapp verdient sich das Album gute 8/10.

      Fairy Quest 1 (Popcom Jenkins/ Ramos)
      Ich habe das Konkurrenzprodukt aus dem Hause Panini (Fables :whistling: ) noch nicht gelesen, wage aber zu behaupten/ zu prognostizieren, dass es weniger humorvoll zur Sache geht, als hier. Das soll jetzt nicht negativ verstanden werden. Vielmehr gehen Jenkins und Ramos in eine andere Richtung und präsentieren Abenteuer aus dem Märchenwald auf eine sehr lustige und charmante Weise. Hier werde ich auf jeden Fall (digital) dran bleiben. Hat mir sehr gut gefallen 8/10.

      Seven To Eternity Bd. 1, 2 (Cross Cult, Remender/ Opeña u.a.)

      Ein zweischneidiges Schwert. Die Story von Remender um Verrat, Angebote, Dämonen und Familie sowie Opeñas Zeichnungen sind toll und interessieren mich. Aber beinah hätte mich der "Fill-In"-Zeichner in Band zwei dazu gebracht, mittendrin aufzuhören. Auch hier lese ich übrigens digital. Aufgrund der wechselnden Zeichnungen schwanke ich zwischen 6/10 und 8/10. Ich werde an Band 3 dran bleiben, hoffe aber, dass Opeña wieder durchgehen zeichnet, sonst bin ich raus.
      Ich verkaufe, was ich nicht mehr brauche. Und zwar HIER. Aber ich suche auch Verschiedenes. Gleich DA.
    • WEST COAST AVENGERS#1:

      Die Zeichnungen sind wirklich gut und auch das Setting ist richtig "gemütlich" und entspannt. An einigen Panels bleibt man auch mal länger hängen.
      Ansonsten könnten die Kommentarboxen und die ganzen Dialoge direkt aus Squirrel Girl entnommen worden sein.
      Die Geschichte nimmt sich selbst nicht ernst. Am Anfang war das ja recht lustig, aber die West Coast Avenger 2018 scheinen genau in die selbe Kerbe zu schlagen. Irgendwann stößt das mehr ab, als dass es unterhält.

      Alles hat man schon zu oft irgendwo gesehen (Formely known as Justice League u. ä. ).

      Aber es ist ja nur die erste Ausgabe. Das Team hat sich formiert und mal sehen, wie es weitergeht.
      Wieder da: Comic Review

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Crackajack Jackson ()

    • BATMAN – THE CAPED CRUSADER Vol.1



      (US Batman # 417-425, 430-431 + Annual # 12 / 1988-1989)

      Jim Starlin, Jim Aparo & Mike DeCarlo


      Der Band lag gestern bei mir in der Post. Konnte mich erst gar nicht erinnern, das ich den bestellt hatte… aber so eine Überraschung ist immer gut :D

      Komplett durch bin ich noch nicht, aber die ersten 4 Hefte mit der Story „Ten Nights of the Beast!“ habe ich mir schon mal gegeben…

      Prolog

      Michail Gorbatschow ist gerade dabei in der russischen Regierung aufzuräumen. Unter anderem soll eine streng geheime KGB Einheit „The Hammer“ aufgelöst werden. Bevor das passiert kann der Boss der extremistischen Zelle gerade noch seinen besten Assassinen auf eine letzte Top-Secret Mission schicken.

      Bei dem Attentäter handelt es sich um „the Beast“ von der CIA auch „KGBeast“ genannt, der mit einem Gehilfen Nabih Salari (ein shiitischer Terrorist) nach Gotham geschickt wird. Sein Auftrag lautet, eine Todesliste abzuarbeiten. Die ausgewählten Opfer haben alle eine Verbindung zum „Star Wars“ Verteidigungsprogramm der USA, was der Zelle natürlich ein Dorn im Auge ist.

      Es gibt auch einen „guten“ KGB Agenten "Andrei Yevtushenko" der ebenfalls nach Gotham geschickt wird um dort das FBI und Commissioner Gordon vor der Bedrohung warnen soll.


      Tag 2

      KGBeast und sein Companion landen mit einem Boot am Süden von Gotham. Dabei werden sie von DEA Agenten entdeckt und für Drogenschmuggler gehalten. KGBeast tötet sie alle (Bodycount + 8).

      Im Laufe des Tages erwischt er auch noch einen Administrator des SW Programmes, Beast ermordet während des Schlafes in seinem Hotelzimmer (Bodycount +1).


      Tag 3

      In der Früh erledigt KGBeast den zweiten Namen von der Liste. Er spannt ein Drahtseil über eine Straße und köpft so einen Physiker der auf einem Motorrad heranbraust (Bodycount +1).



      Derweil gibt es bei Commissioner Gordon eine Krisensitzung. Das FBI schickt Agenten die ihn unterstützen sollen, die CIA, der KGB ist ebenfalls dabei und Batman hilft im Geheimen mit, was abgesehen von Gordon aber niemand für Gut befindet.


      Tag 4

      Kurz nach Mitternacht versucht Batman das dritte Opfer auszumachen. Der arbeitet in einem Hochhaus gerade seine Überstunden ab. Der Mann wird vom KGBeast überrascht und nach einem kurzen Disput aus dem Fenster geworfen. Batman kommt gerade rechtzeitig um ihn aus der Luft abzufangen (und kämpft sich dann 4 Seiten mit dem Sturz). Er landet auf dem Dach eines Autos, doch dem vermeintlich Geretteten wurde schon vorher das Genick gebrochen (Bodycount + 1).
      In den Aufzeichnungen des Verstorbenen findet Batman aber zumindest die Liste der nächsten Ziele.

      Damit es nicht zu eintönig wird tötet der Gehilfe als Hausmeister verkleidet einen Techniker der Universität (Body Count + 1).

      (Zwischenstand Heft 1: 12 Tote)



      Immer noch Tag 4

      KGBeast vergiftet den Orangensaft eines Paares, den die zum Frühstück trinken (Bodycount + 2). Zu Mittag wird von den Republikanern eine Spenden Gala in einem Hotel veranstaltet. Die gutbetuchten Gäste werden mitsamt Ziel Nr. 6 vergiftet (Bodycount + 80!).

      Der Giftmischer Salari versucht vom Tatort zu fliehen und wird dabei von Batman verfolgt.
      Mit der Hilfe des KGBeastes gelingt ihm die Flucht in einem Mini Van. Bats klammert sich am Dach des Wagens fest. An einer Kreuzung springen die beiden Mörder aus dem Auto und lassen das Fahrzeug ungebremst weiterfahren. Batman bleibt nicht anderes übrig die beiden abhauen zu lassen und versucht das Auto zu stoppen das schnurstracks auf einen Schulbus zurast. Im letzten Moment kann er das Steuer herumreißen (Bodycount + 0).

      Batman ist richtig stinkig. Dazu kommt der Aufenthaltsort des ermordeten Politikers war geheim, es muss also einen Verräter in den eigenen Reihen geben… Zusammen mit Robin klappert er erst mal den Untergrund ab um so neue Spuren zu verfolgen. Ein Informant gesteht das er dem KGBeast einen Raketenwerfer verkauft hat…

      Mit dem Wissen kann Batman dem Beast vor dem nächsten Attentat eine Falle stellen. Die beiden kloppen sich über die Dächer von Gotham und am Ende gelingt dem Killer wieder die Flucht.

      (Zwischenstand Heft 2: 94 Tote + 2 Puppen)



      Tag 5

      KGBeast jagt ein Privatflugzeug in die Luft (Bodycount + ??)

      Commissioner Gorden und FBI Agent Parker haben den Auftrag einen Kongressabgeordneten in dessen Hotel zu schützen. Batman mischt sich verkleidet als Polizist unter die Anwesenden.
      In den Flurgängen fällt ihm auf das der Türknopf zu dem Zimmer des Abgeordneten anders aussieht.
      Zu spät. Es ist eine getarnte Bombe die Ziel Nr. 8 und seine Gemahlin tötet (Bodycount + 2)
      (Batman trägt übrigens die Gesichtstarnung über seinem Cape und Maske – immer wieder erstaunlich wie das geht…)

      Ein Senator (Ziel Nr.9) befindet sich auch in dem Hotel der nun in Sicherheit gebracht werden soll.
      Der Trupp steigt in einen Lift und will nach unten fahren. Mittendrin bleibt der Lift aber stecken und KGBeast beginnt ihn von oben mit Ziegelsteinen zu bewerfen. Einer trifft Agent Perry (Bodycount + 1).

      Batman versucht über die Tragseile des Liftes an den Angreifer heranzukommen. Er bewirft Beast mit seinen Betäubungspfeilen, der nun seinen Rückzug antritt. Auf dem Weg nach draußen tötet er mit er einer Axt noch ein paar Polizisten. Ist dann eigentlich eh schon egal (Bodycount + 5).

      Jetzt kommt meine Lieblingsstelle der Geschichte. KGBeast rutscht mit der Axt über ein Verbindungsseil zum nächsten Hausdach. Batman hinterher. Mit der Axt versucht nun Beast das Seil durchzutrennen. Batman ist nun im freien Fall und kann noch ein Ende um die Hand des Mörders wickeln. Die Hand ist durch das Gewicht vom darunter hängenden Batman eingeklemmt.



      Quizfrage: Was macht man nun?

      A: Man trennt das Seil oberhalb der Hand ab, ist ja kein Knoten und es rutscht einfach durch.
      B: Man hackt sich die Hand ab
      C: Man trennt das Seil unterhalb der Hand und lässt seinen Widersacher in den Tod stürzen.

      ...Stimmt Genau. Richtig ist natürlich Antwort B!


      Um frei zu kommen hackt sich KGBeast also die Hand ab und Batman muss den freien Fall aufhalten.

      Wie sich herausstellt war das Flugzeug zu Beginn ferngesteuert und unbemannt. Voll verarscht kann das als Erfolg gebucht werden und Beast muss sich nun einen Waffenhändler suchen…

      (Zwischenstand Heft 3: 102 Tote – da geht noch was…)



      Tag 9

      Der Händler baut als Ersatz für die Hand eine maßgefertige Waffenprothese. Beast tötet ihn (Bodycount + 1)


      Tag 10

      Gotham City bekommt hohen Besuch und somit Ziel Nr. 10. Niemand geringeres als Präsident Ronald Reagan landet auf dem Flughafen und wird von einer begeisterten Menge begrüßt.

      Batman fingiert eine Entführung und bringt den Präsidenten zur Sicherheit in ein Hotel.
      Der ganze Stab ist um ihn herum und es wird beschlossen daß er um 18:10 mit einem Hubschrauber ausgeflogen werden soll. Alles verläuft nach Plan, aber es gibt ja noch einen Verräter der alles an KGBeast weitergibt. Der Hubschrauber landet und Reagan will gerade einsteigen als plötzlich Salari mit einem Flugdrachen auf sie zukommt.

      Er befindet sich auf einer Selbstmord Mission und hat sich einen Sprengstoffgürtel umgeschnallt.

      In letzter Minute kann ihn Robin wegkicken.



      Die einzigen Opfer sind nur Salari und ein paar Fensterscheiben … (Bodycount + 1).

      Der Präsident soll nun durch den Keller eskortiert werden. Batman hat Agent MacDonald im Schlepptau, sie werden aber vom Beast überrascht der durch ein Abflussgitter springt und sofort das Feuer eröffnet. Zwei Polizisten kommen dabei um (Bodycount + 2).

      Bei dem Schusswechsel wird auch Agent MacDonald tödlich verwundet. Er war der Verräter, aber Batman wusste das natürlich schon längst. Kommentar: Shed no tears for him. (Bodycount + 1).
      Auch Beast bekommt einen Pfeil von Batman ab und flieht in die Kanalisation.

      Zwei FBI Agenten hinterher (Bodycount + 2). Es kommt nun zum Showdown mit Batman.
      Die beiden bekämpfen sich bis aufs Blut und schenken sich nichts. Beide sind verwundet und Beast versucht wieder durch das Kanalsystem zu fliehen. Er öffnet eine Tür und landet in einem ansonsten geschlossenen Raum. Hier soll es nun enden. Er wartet auf Batman… der schließt aber von außen einfach die Tür. Schließlich muss er ja nichts mehr zu beweisen. Er überlässt Beast seinem Schicksal und verschwindet.



      Achja und Alfred hat sich die längste Zeit Präsident verkleidet.

      Ende

      (Bodycount Endstand: 109+? Tote )



      Da soll noch einer sagen früher war alles besser und Batman nicht soooo übertrieben :D
      Selbst Rambo muss sich abmühen um bei dem Bodycount mithalten zu können.

      In jedem Heft wird eigentlich nur die Handlung des vorigen wiederholt. Beast tötet einfach alles, Batman immer knapp hinterher. Dazu werden alle Stereotypem bedient Russen = Böse (zumindest halb) dazu noch ein Araber der sich eine Bombe umschnallt. Möchte gar nicht wissen was die Geschichte heutzutage für einen PC Shitstorm auslösen würde :respect:

      Die Handlung ist absolut zynisch, alleine die Meldungen von Batman, oder wenn Robin (Jason Todd) den Attentäter abstürzen lässt oder KGBeast am Ende in der Kanalisation seinem Schicksal überlassen wird.
      Das Ganze ist so bescheuert das es schon wieder gut ist. Hatte schon ganz vergessen warum man die Zeit Dark Age nannte...

      Bin jetzt echt gespannt wie es weiter geht und wie man das noch toppen will :thumbsup:
    • MacLeod schrieb:

      Tom schrieb:

      Danke für die ausführliche Review churchi. Sind die Sachen eigentlich auch mal bei Panini erschienen oder muss ich jetzt die alten Hethke Hefte jagen ? :D
      Nein leider nicht.Das ist die Hethke-Reihe: comicguide.de/index.php/compon…ries&id=373&display=short
      bzw: comichunters.net/?t=1&sc=337
      Die deutschen Untertitel sind ja noch bescheuerter :thumbsup:



      Keiner killt so cool wie Karl! :tick:

      (hier geht es immerhin um einen Serienkiller der bereits 11 Frauen umgebracht hat und sie wie Abfall in Müllcontainern entsorgt...)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von churchi ()

    • churchi schrieb:

      MacLeod schrieb:

      Tom schrieb:

      Danke für die ausführliche Review churchi. Sind die Sachen eigentlich auch mal bei Panini erschienen oder muss ich jetzt die alten Hethke Hefte jagen ? :D
      Nein leider nicht.Das ist die Hethke-Reihe: comicguide.de/index.php/compon…ries&id=373&display=shortbzw: comichunters.net/?t=1&sc=337
      Die deutschen Untertitel sind ja noch bescheuerter :thumbsup:


      Keiner killt so cool wie Karl! :tick:

      (hier geht es immerhin um einen Serienkiller der bereits 11 Frauen umgebracht hat und sie wie Abfall in Müllcontainern entsorgt...)
      Hahaha, GENAU das Heft hatte ich vor kurzem im Comicladen noch in der Hand und mich ebenfalls über den "Keiner killt so cool wie Karl"-Spruch kaputt gelacht. :komisch: Und dann nicht mitgenommen :S

      Nach deiner großartigen Rezi :thx: würde ich den direkt einpacken. Vielleicht ist es (und die anderen Teile) beim nächsten Mal noch da.