Welche Comics habt Ihr heute gelesen? (Vorsicht, Spoiler!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kal-L schrieb:

      Damit könnte man im DC Bereich einen eigenen Thread machen.
      Hatte ich auch überlegt und dann gedacht, dass der Band schon ein Monat draußen ist und da bisher kein Thread dazu geschrieben wurde, dass Interesse vielleicht allgemein zu gering ist? In der Regel sind doch schon kurz nach Erscheinung Threads offen. Das nächste Mal mache ich das besser gleich so. Sorry!

      Ich habe mal ein Thread eröffnet, zum Band kann also Hier weiter diskutiert werden. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thias ()

    • Gestern und heute gelesen:

      The Amazing Spider-Man 2-4.

      Spidey macht endlich wieder Spass! Ich mag Spencers Geschichte, Spider-Man fühlt sich frisch an und muss sich endlich wieder mit klassischen Gegnern auseinandersetzen .... Die Echse, Menschenberg Marko, Der Ringer .... Tri Sentinel (!) Großartig!
      Ich mag auch Ottleys Zeichnungen sehr, MJ sieht süß aus und Peter sieht aus wie Peter.
      Spidey erlebt seit 12 ASM Ausgaben endlich wieder eine Hochzeit. Mit das beste was die letzten 15 Jahre erschienen ist, meiner Meinung nach.






    • Endlich werde ich aus meiner Comiclethargie erlöst!!!
      All Star Batman überzeugt von der Geschichte her und auch Inker Mikki und White (Farben) überzeugen voll und ganz. Als Cover hätte ich zwar ein anderes ausgewählt, allerdings trübt das den Höhenflug überhaupt nicht. Wir erleben einen fantastischen Batman und Two Face gezeichnet von Romita Jr. (bei dem es immer sehr wichtig ist, wer seine Zeichnungen inkt oder coloriert).
      8,5/10



      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      :bampf: :bampf: :bampf:
    • Ich habe eben Before Watchmen - Minute Man beendet.

      Das fand ich sehr kurzweilig, und gar nicht einmal so schlecht. Es fügt sich nahtlos in die Leerstellen von Watchmen ein, geht auf den Tod von Sillholette und dem verschwinden von Hooded Jusitce ein, und erklärt auch wie es kam, das die erste Eule dazu kam ,,Hinter der Maske" zu schreiben.






    • Fantastic Four #1 (2018)
      Nach langer Pause, die erste Ausgabe der Fantastischen Vier und hier wurde alles richtig gemacht.
      Humor, Familie, Gefühl und Tradition und ein wirklicher Paukenschlag. Alles in einer Ausgabe.
      Das macht Lust auf mehr und lässt hoffen. Hier wurde sich richtig Mühe gegeben alles richtig zu machen und es wurde sehr liebevoll und vorsichtig mit den Charakteren umgegangen.
      Da bleibe ich gerne dran.
    • Lizard_King schrieb:

      Ich habe eben Before Watchmen - Minute Man beendet.

      Das fand ich sehr kurzweilig, und gar nicht einmal so schlecht. Es fügt sich nahtlos in die Leerstellen von Watchmen ein, geht auf den Tod von Sillholette und dem verschwinden von Hooded Jusitce ein, und erklärt auch wie es kam, das die erste Eule dazu kam ,,Hinter der Maske" zu schreiben.
      Für mich auch einer der besten Bände im Bezug auf das Original.
    • Crackajack Jackson schrieb:

      Fantastic Four #1 (2018)

      Ich fand es ehrlich gesagt stinklangweilig. Gleiches Problem wie bei Spider-Man: Es wird vermarktet als frischer Neuanfang, aber letztlich sind die Dinger so kontinuitätslastig und altbacken wie Semmeln vom Vortag.
      Das sind keine Geschichten, die unbedingt erzählt werden müssen, das sind Geschichten, die erzählt werden sollen, damit der Rubel rollt, aber da ist ja rein gar nichts originell, man vergleiche dieses Heft mal mit Walds und Ringos Einstand, da liegen Welten dazwischen.
      Die Zeichnungen von Sara Pichelli gefallen mir hier leider auch gar nicht, fand ihren Stil beim ultimativen Spidey wesentlich knalliger und spektakulärer.
    • Euer Kanzler Moonie schrieb:

      Ich fand es ehrlich gesagt stinklangweilig
      Was erwartest Du? Das Rad wird bei Superheldencomics nicht mehr neu erfunden. Es wurden eine paar schöne Alltagsbilder mit Ben gemacht.
      Spoiler anzeigen
      sogar Katzenbilder, die ich natürlich auch übertrieben fand, einen Heiratsantrag, der zig Jahre zu spät kommt , ein Schurke wird vorbereitet der schon 100 X da war, und ein Lebenszeichen von dem restlichen Team.

      Als Altleser möchte ich nur sehen, dass es den Figuren gut geht, dass sie einigermaßen in mein Weltbild passen, dass ich von ihnen habe und das die Geschichte, die erzählt wird lesbar (spannend und humorvoll) ist.
      Es ist die erste Ausgabe. Vieles kann sich da noch entwickeln, aber die Art der Erzählung gefällt mir schon mal sehr gut.
    • Neu

      Batman 17 - Catwoman im verbotenen Land
      Story: 8/10
      Zeichnungen: 7/10
      Farben: 8/10
      Storytelling: 8/10
      Besonderheiten: 7/10
      Gesamt: 7,6/10


      Entweder man mag Tom Kings Schreibstil oder nicht. Bei Vision hat er mich komplett überzeugt und auch seine Batmangeschichten sind sehr emotional und fesselnd. Ähnlich wie beim Joker/Riddler-Krieg liegt der Fokus auf einzelnen Momenten und deren Wirkung. Die cineastische behutsame Erzählung streichelt einen durch die Geschichte.
      Daher wirkt es so, als würde in so einem Doppelheft wie diesem verhältnismäßig wenig passieren. Unterm Strich passiert auch kaum etwas. Zeichnerisch natürlich auf sehr hohem Level. Leider kann ich (bspw) die drei „Robins“ (Jason, Dick und Damien) hier schwer erkennen/auseinanderhalten.
      Alles in allem eine charmant romantische und kurzweilige Unterhaltung.

      Venom Inc.
      Story: 2/10
      Zeichnungen: 4/10
      Farben: 6/10
      Storytelling: 4/10
      Besonderheiten: 1/10
      Gesamt: 3,4/10


      Leichte Venomkost wie vor 20 Jahren. Als alter Vemom-Fan hoffe ich immer wieder auf gute Geschichten mit und um ihn. Langsam scheint meine Hoffnung aber vergebens zu sein. Wenn ich genau darüber nachdenke, dann waren die Geschichten damals (als ich noch 10 war) auch nicht wirklich anspruchsvoller. Aber damals waren sie neu und unverbraucht. Da reichte simple Action, Helden ohne Tiefgang die auf Bösewichte ohne Tiefgang treffen, da brauchte es keine Logik, nicht mal gute Zeichnungen. Aber Venom Inc. ist keine 20 Jahre alt, sondern aktuell und weißt die gleichen „Quallitäten“ auf. Wenn ich anfange Seiten zu überblättern, weil die Dialoge und Aktionen so bedeutungslos sind, dann ist das immer kein gutes Zeichen.
      Spoiler:
      Spoiler anzeigen
      Eddie Brock verliert seinen Anzug und bekommt ihn am Ende wieder. Spidey verträgt sich mit Black Cat. Agent Venom hat nun ein neues Venom-Kostüm.
      Das wars.
    • Neu

      Black Science 5
      Story: 10/10
      Zeichnungen: 9/10
      Farben: 10/10
      Storytelling: 10/10
      Besonderheiten: 9/10
      Gesamt: 9,6/10

      Black Science, das Pottpüree der Plot Twists.
      Die ersten beiden Bände hatten mich noch nicht ganz überzeugt, mittlerweile aber eine meiner Lieblingsserien.
      Black Science hat einfach alles, wenn einen das Thema interessiert und an dem Geflecht der verschiedenen Universen Freude hat. Eine spannende und mitreißende Story mit unzähligen Wendungen. Tolle Zeichnungen und unterstützende Farben. Nachvollziehbare Charaktere und Entwicklungen. SciFi, trifft auf SteamPunk trifft auf Magie trifft auf ... In diesem Band taucht nun eine neue Figur auf (auf dem Titel bereits zu sehen), die dem Hauptcharakter seinen wertvollstesn (?) Besitz nimmt und der ganzen Geschichte eine noch weitere Komponente beschert. Da ich Band 6 auch bereits gelesen habe, bin ich gespannt auf Band 7.


      Batman Metal Sonderband 2
      Story: 4/10
      Zeichnungen: 6/10
      Farben: 7/10
      Storytelling: 3/10
      Besonderheiten: 2/10
      Gesamt: 4,4/10

      Kurzweilige Geschichte ohne Tiefgang und mit vielen Prügeleien.
      Der Sonderband beinhaltet vier Hefte der Justice League zum Batman Metal Event. Am Ende des Sonderbands hat der Leser kaum etwas an Informationen oder
      Inhalt dazugewonnen. Die Helden befinden sich am Anfang und am Ende der vier Hefte quasi in gleichen Situation: Sie suchen nach Mitteln/Metallen gegen die Bedrohung der Batmen. Amüsanterweise sind es sogar die gleichen Bilder am Anfang und am Ende des Bandes. Die Zeichnungen wechseln in jedem Heft und sind größtenteils solide. Den interessantesten Spoiler gab es im Nachwort von der Paniniredaktion. Dort wurde schon die Entstehung des lachenden Batman angedeutet.
      Das coolste am Band ist das Ausklappcover.