Welche Comics habt Ihr heute gelesen? (Vorsicht, Spoiler!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Karate Lothar schrieb:

      Tja, eine Praline ist halt keine Honigbiene! :D
      Was ich meine: für mich wäre das nichts.
      Ich bin abstrakten oder künstlerisch ambitionierten Comics nicht abgeneigt. Meist treffe ich auf diese in Anthologien - von damals in Popgun (Image) bis Whoa! Comics (Plem Plem). Ich will durchaus meinen Horizont erweitern. Vielleicht habe ich ein zu simples Gemüt, denn ich werde dabei sehr oft enttäuscht und besonders bei alleinstehenden Werken, die als Einzelband erscheinen. Die sind dann auch noch recht teuer, weil sie aufgrund dessen, dass sie nicht für die breite Masse sind, in kleiner Auflage kommen. Dann ist man doppelt gestraft, wenn es nicht gefällt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Unbreakable Cosmo ()

    • Amino Acid Boy muss ich jetzt nicht unbedingt haben, auch wenn die Idee so unspannend nicht klingt.

      Warum eigentlich die ganzen Punkte zwischen den Buchstaben? Auf dem Cover wird der Titel normal geschrieben.
      "Es war ein Ort, am dem sich kein vernünftiger Mensch je aufgehalten hätte, doch ich bin kein vernünftiger Mensch, und da war ich nun."
      Jeder zahlt drauf, Charles Bukowski
    • Daredevil 333 schrieb:

      Karate Lothar schrieb:

      A . M . I . N . O . A . C . I . D . . B . O . Y . . A . N . D . . T . H . E . . C . H . A . O . S . O . R . D . E . R
      Sehr gewöhnungsbedürftig. Mich würden trotz der zum Teil abstossenden Bilder die Hintergründe interessieren!

      Foxy-Lady schrieb:

      Das Artwork ist erst ein bissi gewöhnungsbedürftig aber dann...reisst es einen mit!
      Das Cover spricht mich schon mal extrem an. Hättest du noch ein paar Infos? Link? etc.
      Auch die Thematik ist sehr ansprechend :)

      Foxy-Lady schrieb:

      eine Geschichte um Freundschaft, Liebe, Geister, Magie, Horror, Blut, Loyalität, ein verschwundener König und Zähne die ein Eigenleben entwickeln....
      genau mein Ding...Zähne ????? ?( :kratz:
      :coolred:

      :bampf: :bampf: :bampf:
      schau mal:
      :frauenimforum:
    • Crackajack Jackson schrieb:

      Water snakes
      Eine Geschichte, die sehr ruhig anfängt, ähnlich wie der Froschkönig, doch dann immer fantastischer wird. Ich fühlte mich da oft an den Film „Das letzte Einhorn“ erinnert. Zum Ende hin wird es dann noch mal richtig blutig.
      Eine Traumgeschichte.
      bis jetzt nur englisch oder hab ich was übersehen ?
    • Die alten Knacker
      Band 5
      Reif fürs Asyl

      Dieser Band hat mir von den fünfen am besten gefallen.
      Mit viel Gefühl wir hier die Geschichte der alten Anarchisten erzählt.
      Themen dieses Bandes sind die Unterbringung von Asylanten, die Auflehnung und der ewige Wiederstand gegen die Obrigkeit und das Alter selbst. Es geht um Beziehungen und Kommunikation in de Familie.
      Ein toller Band mit einem versöhnlichen Ende.
    • Foxy-Lady schrieb:

      schau mal:

      Nen Video? Ja, das kann ich ooch. :D ;)


      vimeo.com/127409601


      Um hier mal all die nach Hintergründe, Interpretationsspielräume, metageficktem Geschwurbel oder gar all umfassender Wahrheit lechzenden Gemüter ruhig zu stellen. Joaa, mehr gibt’s halt net. Kauft das Ding. :D




      Unbreakable Cosmo schrieb:

      Karate Lothar schrieb:

      Tja, eine Praline ist halt keine Honigbiene! :-D
      Was ich meine: für mich wäre das nichts.Ich bin abstrakten oder künstlerisch ambitionierten Comics nicht abgeneigt. Meist treffe ich auf diese in Anthologien - von damals in Popgun (Image) bis Whoa! Comics (Plem Plem). Ich will durchaus meinen Horizont erweitern. Vielleicht habe ich ein zu simples Gemüt, denn ich werde dabei sehr oft enttäuscht und besonders bei alleinstehenden Werken, die als Einzelband erscheinen. Die sind dann auch noch recht teuer, weil sie aufgrund dessen, dass sie nicht für die breite Masse sind, in kleiner Auflage kommen. Dann ist man doppelt gestraft, wenn es nicht gefällt.


      Kann ich voll und ganz verstehen, gar keine Frage. Und ja, gerade Anthologien sind besonders zum reinschnuppern eine genau so tolle, sowie für den Großteil aller beteiligten, meist aufstrebenden Nachwuchskünstlern, essentielle Sache.

      Kann diesbezüglich einem jeden geneigten Leser nur die gerade aktuell bei Fantagraphics erscheinende Reihe „Now: The New Comics Anthology “ wärmstens ans Herz legen. Deckt so ziemlich das gesamte Spektrum heutigen „Indie-Schaffens“ ab – von völlig verballata Abstraktion, hin bis zum exakt vektor-graphischen Konstrukt...und manchmal....wirklich aber nur manchmal.....halt auch um so vieles mehr.


    • Ach, ja...was solls

      Ein Spieler, verrät ja eigentlich keine seiner „Spielereien“, egal wie simpel, infantil oder durchschaubar sie auch noch so seien mögen. Aber bei solch geballt revelatorisch und investigativer Fragestellung, kann ikke ja irgendwie gar nicht mehr anders. :D ;-)


      Jim Hawkins schrieb:

      Warum eigentlich die ganzen Punkte zwischen den Buchstaben? Auf dem Cover wird der Titel normal geschrieben.


      Künstlerische Freiheit. P.U.N.K.T. Wie jedoch schon in meiner abschließenden Wertung ersichtlich, bekommt jener Titel von mir eben „unendlich“ Punkte spendiert, auch wenn jenes, vor Neugierde gen Himmel guckendes, Symbol für „Unendlichkeit“ relativ leicht, jedoch aber fälschlicherweise als „Zahl 8“ miss zu interpretieren und deuten zu sein könnte.


      Steht aber alles bereits wortwörtlich genau so in meinem Fazit. ; - P . . - .. - . .
    • Azazil schrieb:

      Crackajack Jackson schrieb:

      Water snakes
      Eine Geschichte, die sehr ruhig anfängt, ähnlich wie der Froschkönig, doch dann immer fantastischer wird. Ich fühlte mich da oft an den Film „Das letzte Einhorn“ erinnert. Zum Ende hin wird es dann noch mal richtig blutig.
      Eine Traumgeschichte.
      bis jetzt nur englisch oder hab ich was übersehen ?
      Habs auch als US-Ausgabe
      :frauenimforum:
    • Foxy-Lady schrieb:

      schau mal
      Ich wusste dass mir das gefällt!

      Crackajack Jackson schrieb:

      Water snakes
      Eine Geschichte, die sehr ruhig anfängt, ähnlich wie der Froschkönig, doch dann immer fantastischer wird. Ich fühlte mich da oft an den Film „Das letzte Einhorn“ erinnert. Zum Ende hin wird es dann noch mal richtig blutig.
      Eine Traumgeschichte
      ...Boaahh. Wenn da sogar der Vergleich mit "DAS LETZTE EINHORN" herangezogen wird, dann kann da ja nix mehr schiefgehen!!!


      Crackajack Jackson schrieb:

      Die alten Knacker
      Mist. Die hatte ich jetzt glatt vergessen. Da liegt Band 1 noch irgendwo rum....Danke fürs Erinnern!!!

      :thx: :thx: :thx:

      :bampf: :bampf: :bampf:
      Ich suche den folgenden Band!!! NEONOMICON VON ALAN MOORE IN HARDCOVER

    • X-Men - The Exterminated

      Ich finde Extermiation #5 hat einen besseren Schluss als dieses Heft hier.
      Jedoch hat "Exterminated" 3-4 Panels die Corsairs Werdegang so gut beschreiben, wie ich es vorher noch nie sah. Ich habe seinen Lebenslauf schon oft gelesen aber hier finde ich ihn sehr gut dargestellt. Das eine Panel mit ihm als Sklaven besonders.
    • Spider-Man
      Spider-verse
      Sonderband 1

      Der Band besteht aus 5 recht kurzen Geschichten um die jeweiligen verschiedenen Spinnen der anderen Dimensionen .
      Die erste dreht sich um Spider-Noir:
      Black Cat wird von Mysterio entführt um Live bei seiner Magier Show geopfert werden zu werden um Spider Noir anzulocken . Er kann sie befreien. Einer der Spinnenkiller erscheint, aber auch ein anderer Spider Man welcher ihn ins Jahr 2099 mit nimmt .
      2 Geschichte behandelt Spide Gwenn:
      Sie wird für Peters Tod verantwortlich gemacht und polizeilich gesucht . Bei einem Auftritt ihrer Band greift Aleksei ihren Vater an . Sie rettet ihn,er will sie verhaften, daraufhin gibt sie sich zu erkennen .
      In der 3 Geschichte ist Dr. Aarron Aikman Spider man, welcher mit vielen technischen Gimmicks arbeitet. Die Tochter seiner Freundin und Chefin Kaori verunglückt und liegt im Koma. Sie schafft es sie aus dem Hirntot zurückzuholen, aber sie ist nicht mehr die selbe. Sie wird zur Schurkin Naamurah. Diese zwingt ihre Mutter weitere Opfer für eine Armee zu sammeln . Ende
      Die 4. Geschichte dreht sich um Patton Parnel, welcher gerne Tiere quält und bei seinem Onkel lebt , der ihn misshandelt. Bei einem Schul Ausflug wird er von einer Spinne gebissen und mutiert. Er frisst Tiere und hält seinen Onkel gefangen . Auch Sara Jane(neue MJ) beißt er und nistet in ihr seine Eier ein. Er wird von Morlun getötet.
      Die 5. und letzte Geschichte spielt in einer zukunft , in der Peni Parker das Erbe ihrers Vaters antritt die Spinnenrüstung Sp//Dr zu tragen, sie wird von anderen Spinnen ins Multiversen eingeführt.
      Für jemanden den das Spider Verse Event gut gefallen hat und mehr Alternative Spinnen sehen wollte ist dieses Buch ganz ok. Die Geschichten sind halt wirklich sehr kurz und geben wirklich nur einen winzigen Ausblick auf verschiedene Realitäten . Ich fand die Noir und Patton Version sehr interessant . Letzteres weil die Spinne das böse ist und es wie eine Horrorgeschichte wirkt
    • So, nun zum


      Avengers Nr. 1 - Neustart.


      Eigentlich wollte ich keines der Hefte holen und doch dachte ich mir probier es einmal........
      und ich muss sagen, ja, Avengers 1 hat mich durchaus mitgerissen.

      Die Storie, oder der Neuanfang, hat mich anfangs etwas irrietiert, Superhelden in der Vorzeit, also vor einer Millionen Jahre. Da dachte ich schon oh nääääää, aber dann las ich weiter und...........die Storie nahm mich mit. Fesselte ganz spannend, fast schon wie in früheren Zeiten !!!! :) und weckte einfach Lust auf mehr. Und dabei hielt sich die Action noch in Grenzen ! Nehme mal an das kommt dann in den nächsten Heften. Und natürlich ist das ganze eine große Geschichte von vor einer Millionen Jahre bis jetzt............ ( ohne zuviel zu verraten )

      Auch die Stammavengers sind wirklich charakterlich gut gelungen und vor allem muss man meiner Ansicht nach keine Vorkenntnisse haben. Also, es hat mich etwas gepackt und ich bin gespannt ob es mich auf lange Sicht fesseln kann. Der Anfang gefällt mir schon mal sehr gut.
    • 15.1.2019

      Back to the Future - Heavy Collection Vol. 1, IDW Publishing, 5/10
      Nur für hartgesottene McFly-Fans. Wobei ich ja auch einer bin und einfach nicht nostalgisch abgeholt wurde. Die Turmuhr war wohl kaputt.

      16.1.2019

      The Jetsons, DC Comics, 7/10
      Die Story einen Ticken stringenter und die Zeichnungen einen Tacken ausgereifter und es wäre eine 8/10 geworden.

      Tja, und jetzt gehe ich Wasserschlangen recherieren...
    • Killmonger 1-3 (Marvel)
      Bryan Hill, Juan Ferreyra

      Ich finde den Black Panther Film massiv überhyped und ging mit Vorbehalten an die Serie heran. Sie hat afaik nichts mit dem MCU zu tun. Wir haben eine intelligente Hauptfigur, die zu allem bereit ist, ihr Ziel zu erreichen.
      Die Story finde ich solide bis gut und auch die Zeichnungen sind bis auf 1-2 entartete Panels über dem Durchschnitt.

      Ich bin echt überrascht, die Reihe kann sich sehen lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Unbreakable Cosmo ()