Welche Comics habt Ihr heute gelesen? (Vorsicht, Spoiler!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • She-Hulk - Die Entführung (Marvel Comic Exklusiv 5, Condor)

      She-Hulk und ihr Freund Wyatt Wingfoot werden von SHIELD verhaftet und auf einen Helicarrier ins All verschleppt. Fury, der dagegen war, aber von mächtigen Männern in der Regierung overruled wurde, flüchtet sich erbost in den Urlaub. Dum Dum Dugan, der Kommandant des Carriers ist und mit She-Hulk sympathisiert, wird seines Amtes enthoben und ein sadistischer SHIELD Offizier namens Dooley übernimmt das Kommando und schikaniert She-Hulk und Wingfoot. Außerdem zwingt er She-Hulk zu sexuell erniedrigenden Untersuchungen. Als She-Hulk zu Jennifer wird um aus einem adamantiumverstärkten Gitterkäfig ausbrechen zu können, passiert zur gleichen Zeit etwas Schreckliches. Ein alter Mann, der sich an Bord geschlichen hat und innwendig aus einem intelligenten Insektenschwarm besteht, erlangt die Kontrolle über Dooley und wird dabei zu leeren Hülle. Es gelingt Dooley die Brücke zu übernehmen und alle anderen auszusperren. Kurz darauf beginnt der Helicarrier auf die Erde herabzustürzen. She-Hulk versucht das zu verhinden und kämpft gegen den fremdgesteuerten Dooley. Sie bemerkt das Insekten aus seinem Mund strömen und versuchen in Ihren Mund zu gelangen um sie zu übernehmen, doch sie kann den Angriff abwehren. Inzwischen ist der Helicarrier halbwegs kontrolliert abgestürzt und sie erfährt das der Atomantrieb in 20 Minuten explodieren wird. Also geht sie wieder rein und versucht das zu verhindern, doch als sie beim Antrieb ist, finden sie die Insekten wieder und krabbeln an Ihr hoch. Es gelingt ihr die Explosion zu verhindern und die Insekten sterben alle an der hohen Strahlung. 3 Tage später liegt sie am Untersuchungstisch im Baxter Buildung und Reed Richards muß ihr mitteilen, das sich durch die hohe Strahlung ihre Gene verändert haben und sie sich nicht mehr in Jennifer zurückverwandeln kann.

      Eine tolle Geschichte, die beim Lesen richtig Spass machte. Auch die Unbefangenheit mit ihrer Nacktheit ist witzig dargestellt. (man sieht aber nichts, falls jemand das Heft deswegen kaufen möchte :P )







    • Ich bestrafe mich heute offenbar für Sünden der Vergangenheit selbst...
      Obwohl... Eigentlich ist loliman Schuld (mit seiner SW-Liste)...! :cursing:
      Star Wars Magazin 23
      Panini, Dez 2017, 3,80€
      Ich "musste" das Heft ja unbedingt haben, enthält es doch zwei Marvel-Comicgeschichten rund um die beliebten Droiden R2D2 (10 S.) und BB8 (8S.).
      Beide sind allerdings unsagbar schlecht, Kringe hätte dafür je einen Strip seiner Spaß Wars gebraucht - und es wäre besser gewesen.
      Die Zeichnungen von Bellaire sind eine Beleidung für jeden Kindes Kunstempfinden.
      Das Beste am Magazin sind noch die beiden "Lichtschwertstifte" als Beilage...
      Das gibt 2/10 Gnadenpunkte.
      Jetzt belohne ich mich (samt Familie) mit dem Besuch der besten Crêperie jenseits der Bretagne, das habe ich mir verdient. Und heute Abend brauche ich (als Quasi-Exorzismus) einen wirklich guten Comic...
      excelsior 8)
      ...meine Zeit, mein Raubtier...
    • Marvel Boy schrieb:

      Brauch ich unbedingt. :D
      Hat da einer eins übrig?

      Was den Michel betrifft, soweit es Koralle betrifft ist der in meiner Sammlung, samt Ablegerserie, und ich mochte ihn, besonders wenn der Leader dabei war.
      Der Film zur Serie ist auch recht gelungen.
      Der Film war tatsächlich weitaus besser, als gedacht!

      Michel Vaillant hat bei mir vor allem wegen der Zeichnungen der Dekore, Autos, Autos und Landschaften ein Stein im Brett. Ausserdem mag ich diesen historischen Rennsport und Autos dieser Zeit. Der Leader ist als Gegenspieler auch sehr cool. Allerdings nervte mich früher wie heute, dass MV dauernd gewonnen hat. Er war mir auch - im Gegensatz zu Blueberry, den ich ebenfalls begeistert gelesen habe - zu sauber für einen Helden: keine Fluppe, kein Suff, keine Schlägerei im besoffenen Kopf und keine Schimpfworte.
      "Gott ist mit Dir mein Sohn. Auch wenn Du ein Arschloch bist!"
      (Lemmy K.)
    • LordKain1977 schrieb:

      Oh mann! Ich bin gerade beim Squirrel Girl Band der schwarzen Hachette Reihe bei. Oh mann ist das grauenvoll! ich bin noch nichtmal bei der hälfte und sehne mich schon nach dem Ende. So einen Drecksband werfen die uns vor aber Maximum Carnage (den ich dem Verlag kurz nach Start der Reihe per e-mail ans Herz legte) nicht. :(
      Ähhhmmmm ..... ich wollte mir das Ding eigentlich kaufen. Muss ich mir das nochmal überlegen? WAS ist den so schlimm an dem Band?
    • Spider Man
      Spider Island
      Band 1


      Das nächste Event für mich.
      Der Schakal hat es geschafft Wanzen mit Spinnen DNA zu versetzen und sie auf die Stadt losgelassen , so dass die Bevölkerung Spinnenkräfte erhält. Auch Kain konnte er ins Leben zurück holen und ihn so mutieren lassen dass er stärker denn je ist und mittels einer noch unbekannten Person gelang es ihm auch ihn zu kontrollieren und auch einen Grossteil der infizierten neuen Spinnenmenschen.
      So kommt es zum Kampf Spinnen gegen Helden und da in dem ganzen getümmel der echte Spider man nicht mehr von den anderen zu unterscheiden ist wird er von seinen Kollegen auf die Bank gesetzt. Aber als Peter kann er noch einiges erreichen . So appelliert er an die New Yorker den Kampf gegen die bösen aufzunehmen. So können vorerst die Ausschreitungen gestoppt werden .
      Aber die Insel steht nun unter Quarantäne.
      Bis jetzt gefällt mir das Event recht gut . Der Schakal ist sehr interessant und das seine Beweggründe auf den Tod von Gwen zurückzuführen sind war für mich neu. Auch der Hobgoblin hat seinen Auftritt. Ich mag den verrückten Kerl.
    • gina_michi schrieb:

      Marvel Boy schrieb:

      Brauch ich unbedingt. :D
      Hat da einer eins übrig?

      Was den Michel betrifft, soweit es Koralle betrifft ist der in meiner Sammlung, samt Ablegerserie, und ich mochte ihn, besonders wenn der Leader dabei war.
      Der Film zur Serie ist auch recht gelungen.
      Der Film war tatsächlich weitaus besser, als gedacht!
      Michel Vaillant hat bei mir vor allem wegen der Zeichnungen der Dekore, Autos, Autos und Landschaften ein Stein im Brett. Ausserdem mag ich diesen historischen Rennsport und Autos dieser Zeit. Der Leader ist als Gegenspieler auch sehr cool. Allerdings nervte mich früher wie heute, dass MV dauernd gewonnen hat. Er war mir auch - im Gegensatz zu Blueberry, den ich ebenfalls begeistert gelesen habe - zu sauber für einen Helden: keine Fluppe, kein Suff, keine Schlägerei im besoffenen Kopf und keine Schimpfworte.
      ich fand den Film gruselig, wirklich schlecht. Viel zu glatt und clean. Dazu jede Menge Logiklöcher.

      Ja und die Szene in der Michel mit verbundenen Augen die Rennstecke abfährt - nein - die geht gar nicht. Niemals. Nein .... :thumbdown:

      Was den Comic angeht:
      Als Kind empfand ich MV noch nicht zu sauber, zu brav und hätte ihn Blueberry jederzeit vorgezogen (okay ... ich mag auch Autorennen und finde Western doof). :P
      Heute hat sich das geändert. Western finde ich zwar immernoch doof, aber Michel könnte nach meiner Meinung ruhig mal Fremdgehen, Steve die Freundin ausspannen, Drogen nehmen oder mit seiner Frau nackt in die Kiste steigen (tut Rick Master ja inzwischen auch).

      Also wie wär´s? Sex. Drugs and Michel Vaillant.
    • Zauberland schrieb:

      LordKain1977 schrieb:

      Oh mann! Ich bin gerade beim Squirrel Girl Band der schwarzen Hachette Reihe bei. Oh mann ist das grauenvoll! ich bin noch nichtmal bei der hälfte und sehne mich schon nach dem Ende. So einen Drecksband werfen die uns vor aber Maximum Carnage (den ich dem Verlag kurz nach Start der Reihe per e-mail ans Herz legte) nicht. :(
      Ähhhmmmm ..... ich wollte mir das Ding eigentlich kaufen. Muss ich mir das nochmal überlegen? WAS ist den so schlimm an dem Band?
      Ganz einfach, die alte nervt bis zum Umfallen! Der Humor (wenn man ihn so nennen soll), die Dialoge und die dummen Bemerkungen ( die einem ebenfalls verleiten sollen mindestens zu lächeln) am Ende jeder einzelnen Seite sind einfach grauenvoll. Das tut mir einfach weh zu lesen.
      Gibt es ja Menschen die Deadpool schon nervig finden so trifft das auf Squirrel Girl mindestens gleich dreimal zu.
      Und dann kommt noch ein absolut hässlicher Zeichenstil dazu ( wobei ja zumindest das durchaus Geschmackssache sein darf).
      Wenn Du Squirrel Girl an sich magst dann greif ruhig zu. Dann wirst Du auch bestimmt Deinen Spaß damit haben. Für mich ist das aber mit weeeeeeeeeiiiiiiiiiiitem Abstand der bis jetzt schlechteste Band der gesamten schwarzen Hachette Reihe.




      Story 1/5
      Humor 0/5
      Zeichnungen 0/5
      ---------------------
      Fazit 0/5


      Ich habe fertig, meine Damen und Herren.
      Nehmt diesen Verriss gerne auch als meine Kurzreview
      "Hast Du je bei blassem Mondlicht mit dem Teufel getanzt?" :pupsi:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von LordKain1977 ()

    • LordKain1977 schrieb:

      excelsior1166 schrieb:

      ...und da nennt man mich gnadenlos... :/ ;)
      Echt? Wo das denn? Finde ich nicht. Habe zumindest noch nichts derartiges von dir gelesen bis jetzt. Bin ja aber noch nicht so lange hier ;)
      Kurz vorher:

      Daredevil 333 schrieb:

      excelsior1166 schrieb:

      Das gibt 2/10 Gnadenpunkte.
      Excelsior - der Gnadenlose !!! :thumbup:
      :bampf: :bampf: :bampf:
      "Was wollen die [Schurken] überhaupt mit der ganzen Welt? Ich versteh die Typen nicht - außer Galaktus, der will sie essen." Ben Grimm (FF 237 / Marvel Exklusiv 16)
    • Joe Kerr schrieb:

      Boundless, ….

      Ist halt ganz in bester 90er CHAOS! Tradition Pin Up Style durch und durch, von der ersten bis zur letzten Seite, richtig gut sind die Zeichnungen aber nicht wirklich. Gerade die Gesichter der holden Weiblichkeiten erinnern oftmals mehr an eine hormonbedingte Schwergängigkeit der Darmentleerung, denn an erotische Laszivität.

      Selbst als bekennender Freund von Trash mit ausgeprägten Hang zu Wahn und Eskapaden (..und Titten :D),bin ich mit dem ganzen Boundless Kram nicht wirklich warm geworden – dafür ists mir dann wiederum zu glattgebügelt und viel zu sehr auf Hochglanz getrimmt. Ich besitze zwar nahezu das komplette Verlagsprogramm – fragt mich jetzt aber bitte nicht wieso :D – so richtig „lesbar“ ist dies für mich persönlich jedoch nicht (mehr?).

      Bin aber auch mehr der Bondage- als Boundless- Typ. :D


      Hübsche Frauenkörper sind eingepackt und zugeschnürt halt immer noch am schönsten....





      ...- insbesondere im schicken müllsackblau. ;) :D