Welche Comics habt Ihr heute gelesen? (Vorsicht, Spoiler!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thias schrieb:

      Mighty Mike schrieb:

      Ein gelungenes Werk.
      Tödliche und innovative Story in einer dreckigen Welt voller Macht und Korruption. Dazu noch hervorragend passend bebildert. Hier wurde ich von der düsteren Atmosphäre überzeugt. Man spürt förmlich den Schmerz einer zerstörten Gesellschaft.
      Der große Überbegriff der Familie deutet für den weiteren Verlauf der Serie auf Liebe, Neid und Eifersucht hin, wo ich denke dass da einige spannende Momente kommen werden.
      Ich bin gespannt auf die Charakterentwicklung von Forever und die Beziehungen zwischen den Familien.
      Die Idee mit dem Lazarus als Beschützer finde ich spitze.

      4/5
      Band 2 ist bestellt.
      Ich bin nach Band 2 ausgestiegen, die Story war zwar nicht schlecht aber irgendwie auch nicht innovativ. Für mich hat das Tempo auch nicht gepasst.
      Ging mir genau gleich. Bin nach Band 2 raus, alles OK aber mehr auch nicht. Dabei mag ich Rucka eigentlich sehr...
    • Marvel Exklusiv 21
      Die fantastischen Vier II


      Endlich kann ich auch mal wieder was schreiben
      Das Buch beinhaltet 6 Kapitel.
      Im 1. Kapitel ersucht die Tante von Ben Grimm um Hilfe, weil die Bewohner ihrer Stadt vor Angst wort wörtlich sterben. Dies liegt an Wesen, die das tiefste innere der Leute hervorbringt. Durch die kelien Wendy können die FV es aber stoppen .
      Im 2. Kapitel helfen die FV den Inhumans bei einem Umzug,weil sie von einer Krankheit befallen sind.
      Das 3. Kapitel spielt in Wakanda wo die 4 einem rätselhaften schwarzen Turm auf den Grund gehen und gegeb eine Alienrüstung kämpfen müssen die Besitz von einem Römer genommen hat .
      Kapitel 4 und damit begibt das highlight des Buches.
      Terrax der ehemaligen Herrold von Galactus lässt Manhattn ins All schweben um die FV zu zwingen ihm gegen Galactus zu helfen. Galactus schafft es die Kräfte von Terrax zu rauben und ihn zu besiegen, aber der Weltenverschlinger hat Hungef und will die erste verschlingen . Die FV , die Avengers und Doctor Strange schaffen es ihn zu besiegen. Dr liegt im sterben. Reed möchte das aber nicht zulassen,da Galactus immer noch ein Lebewesen ist. Mit einer Maschine kann Reed ihn stabilisieren. Frankie Raye möchte frei sein und so beschließt sie der neue Herold von Galactus zu werden.
      Das Kapitel 5 ist ein Prolog mit unter anderem Aufräumarbeiten etc.
      Im 6 Kapitel kommt es beim Babysitting von Franklin zu einem Zwischenfall und er entfaltet seine unglaublichen Kräfte.
      Dieses Buch war mir eine wahre Freude.
      Ich bin zwar jetzt nicht unbedingt ein Fan des alten Zeichenstils ,aber die Geschichten waren und sind fantastisch. Der neue Herold hat mich echt überrascht und im Prolog wird auf den nächsten Band hingedeutet und das er auch großartig wird. Überaus super geschrieben und ich mag die Familie ungemein.
      Fazit . Mega
    • Batman Sonderband - Das Beste aus den 60er Jahren Dino

      Die kriminellen Komödien des Jokers

      Ein Millionär der über nicht anderes als alte Stummfilm Komiker lachen kann beauftragt einen Regisseur neue Filme im alten Still zu drehen . Was er nicht weiß ist das es eigentlich der Joker in Verkleidung (als Charlie Chaplin, Buster Keaton , Snub Pollard -kennt den noch wer ? - Harold Loyd und Harpo Marx ) ist . Können Batman und Robin den Leonard der lachhaften Langfingereien :D und seine Tortenschlacht des Terrors überleben und können sie verhindern daß Joker das Batmobil klaut ?

      Die Rätsellosen Raubzüge des Riddlers

      Riddler will sich von seiner Marotte vor jedem seiner Verbrechen ein Rätsel zu stellen kurieren, und scheint auch damit Erfolg zu haben , und selbst wenn das dynamische Duo ihn finden sollte hat er immer seine tödlichen Explosion Puzzle Teile und die Kreuzworträtsel Fessel Falle ! ! !

      Am Ende hat er noch ein Rätsel für Robin " Was ist von oben bis unten Schwarz, Weiss und Rot ? Will jemand lösen ? :)

      Blockbuster schlägt wieder zu !

      Blockbuster ein Monster der Batman hasst , aber dafür Bruce Wayne mag weil er ihm als Kind das Leben gerettet hat taucht wieder auf , als Batman sich demaskieren will um ihn zu beruhigen, bekommt er seine Maske nicht mehr herunter und es scheint das nicht mehr Blockbuster aufhalten kann . Und Schuld ist der Tote Butler ...

      Die Küsse von Poison Ivy

      Bruce und Dick sind auf einer Ausstellung über die drei größten weiblichen Superschurken aller Zeiten, als plötzlich Ivy auftaucht und erklärt das sie die größte Schurkin der Welt ist , sie ist so gut das sie noch nie erwischt worden ist , das wird ihr jetzt zu langweilig und sie will der Welt beweisen das sie die Nr 1 ist Bruce / Batman will sie zwar schnappen wird aber im übertragenen und wörtlichen Sinne von ihr geblendet und kann in ihr Versteck fliehen von da aus verteilt sie Einladung an die Top 3 und an andere Verbrecher die sich bei ihr einfinden sollen um zu klären wer die Nr 1 ist . Als unsere Helden dort eintreffen ist der Kampf der Superschurken schon im vollen Gange (weil jeder dachte das es von Vorteil wäre früher da zu sein sind einfach alle früher gekommen :D ) Doch trotz dem ganzen Tumult hat Bats nur Augen für Ivy . Kann Robin ihn retten ?

      Batgirl teilt das dynamische Duo

      Batman kann es nicht glauben, in Zukunft will Robin lieber mit Batgirl als mit ihm auf Patrouille gehen , jede Nacht sind beide schneller vor Ort als er und so beschließt er eine andere Route als sonst zu benutzen. Was er nicht weiß ist das Batgirl und Robin gerade das verhindern wollten um sein Leben zu schützen.

      In der Hand des Schreckens

      Scarecrow hat ein neues Furchtgas entwickelt das so mächtig ist das sich unsere Helden beim bloßen Anblick von ihm vor Angst wie gelähmt sind , erst als Alfred sie (und uns Leser , man merkt das es eine Jubiläums Ausgabe ist ) nocheinmal an ihre Anfänge erinnert , wagen sie es wieder den Kampf aufzunehmen, doch Scarecrow hat damit gerechnet und lockt sie in eine tödliche Falle .

      Batgirl Überraschung ! Du bist Tot

      Babs meldet sich auf einer Zeitung Annonce, und zu ihrer Überraschung öffnet ihr eine Frau im Batgirl Kostüm die Tür. Die Frau möchte auf den 85 Geburtstag ihres Großvaters gehen , bekommt heute aber bei einer Kostüm Party eine Auszeichnung verliehen. Babs soll für sie dort als Batgirl vertreten. Als sie wenig später einen Mann im Batman Outfit die Tür aufmacht versucht dieser sie zu erschießen.

      Eine Kugel zuviel !

      Bruce und Alfred sind betrübt weil heute der Tag ist an dem Dick aufs College geht , auch ihm fällt der Abschied schwer , aber er lässt sich nicht anmerken . Nachdem er weg ist macht Bruce Nägel mit Köpfen und er und Alfred ziehen in ein neues Penthouse ein . Von dort aus will sich Bruce tagsüber mehr Zeit nehmen um den Opfern von Verbrechen zu helfen .

      Fazit: Sehr schöne Auswahl an Geschichten, besonders die ersten beiden waren ziemlich lustig . Den ersten Auftritt von Poison Ivy und den Abschied von der Bathölle (der jetzt nicht so dramatisch war wie das Cover ihn angekündigt hat )wollte ich auch schon immer mal lesen . Die Batgirl Solo Story war leider ziemlich lahm , ansonsten gibts hier aber nicht zu meckern.
      this penguin in a sweater makes me feel a little better even when the world is a mass
    • Das Grauen hat einen Namen:

      Major X 1+2 (Marvel 2019)

      Nicht falsch verstehen, es ist nicht gruselig sondern einfach schlecht.

      In dieser belanglosen Serie bekommt man in der überlangen ersten Ausgabe eine Story präsentiert, die andere Autoren in zwei Seiten gepackt hätten. Gestreckt wird das ganze mit Prügeleien. Wer jetzt denkt, das klingt nach den 90ern, ist vom Autor nicht überrascht: Rob Liefeld. <X
      Aber keine Sorge, dafür bekommt man als Zeichner: Rob Liefeld :nnn:

      Ihr seid noch da? Wir bekommen eine Zeitreise-Story mit den typischen Liefeld-Figuren und ein paar neuen, von denen man nie mehr hören wird... hoffe ich. Im zweiten Heft zeichnet Liefeld nicht mehr, wodurch die Reihe aber nicht an Bedeutung gewinnt.
      Wenn man die Geschichte auslässt, wird man wohl nie mehr merken, dass es sie je gab.
      0/5


    • Die grossen Seeschlachten 1-3


      Seit einem Jahr erscheint in regelmäßigen Abständen die Serie "Die grossen Seeschlachten" von Jean-Yves Delitte im Finix-Verlag. Mit wechselnden Zeichnern, manchmal übernimmt er die Zeichnungen selbst, präsentiert und Jean-Yves Delitte kriegsentscheidende Seeschlachten in üppigen Bildern im historisch korrektem Kontext. Die Szenarios beginnen stets mit der Vorgeschichte, die zu den großen Seegefechten führten. Immer werden beide Seiten des Konflikts beleuchtet und das nicht nur aus der Sicht von Königen und Admirälen, sondern auch die niederen Ränge dienen dazu uns die Geschichte und Ursache dieser Kämpfe näherzubringen. Der eigentlichen Seeschlacht sind immer nur wenige Seiten gewidmet, weil eben Politik, das Planen der Taktik, die ursächlichen Hintergründe und das Leben der Soldaten, Matrosen, Galeerensklaven, usw. den größeren Raum der Geschichte einnehmen.

      Im 1. Band stehen sich die Truppen Napoleons und die britische Royal Navy als Kontrahenten in der Schlacht von Trafalgar gegenüber. Im 2. Band geht es um die größte Seeschlacht des 1. Weltkriegs, die 1916 bei Skagerrak in der Nordsee mit schwer gepanzerten Kriegsschiffen zwischen der deutschen kaiserlichen Marine und der Royal Navy ausgetragen wurde. Im 3. Band ringt bei Lepanto vor den Küsten Griechenland die Flotte des Osmanischen Reichs gegen die Flotte der Heiligen Liga, die aus Schiffen Spaniens, Venedigs, Genuas, des Malteserordens und einiger katholischer Herzogtümer bestand.

      Mir haben alle 3 Bände wegen der komplexen Sachverhaltsdarstellungen der Ursachen, Kampfhandlungen und Nachwirkungen sehr gut gefallen. Auch das beiden Seiten und verschiedene Gesellschaftsschichten ausgewogen dargestellt wurden machte für mich einen besonderen Reiz aus. Ebenfalls ausgezeichnet war der in jedem Band gut recherchierte, mehrseitige redaktionelle Teil, die Dossiers über handlungstragende Admiräle und Kapitäne, sowie über Schiffstypen, Ausrüstungen und Bewaffnung und in der damaligen Zeit üblichen Lebensumstände umfassten. Für alle geschichtlich interessierten Leser eine Kaufempfehlung. Wer einfach nur wundschön gezeichnete Schiffe in voller Takelage (Band 1 und 3) sehen will wird hier auch bestens bedient. Weitere Bände sind in Arbeit -Schlachten gab es in der Menschheitsgeschichte mehr als genug, da geht der Stoff nicht so schnell aus.

    • Endlich Urlaub! Zeit mal wieder ein paar Comics zu lesen!

      Die Eternals aus der OMCS haben mir ganz gut gefallen. Ich habe bisher immer geglaubt hier ginge es um Marvels Weltraumquatsch, dem ich sonst nix abgewinnen kann. Ist hier zum Glück nur am Rande Thema. In der Form wie Gaiman das hier erzählt könnte ich durchaus noch mehr von den Eternals lesen, dann aber bitte mit einem anderen Zeichner. JR Jr. wird im Vorwort heiß gelobt, ich finde seine Sachen mittelmäßig bis übel.

      Alles in Allem hatte ich hier das Gefühl, dass man 2007 große Pläne mit der Truppe hatte, aber irgendwie nichts daraus geworden ist. Stattdessen hat man dann die lahmen Inhumans nach vorn gekehrt. Nun gut, ich bin mir sicher, dass wenn der Kinofilm näher rückt, auch die Eternals wieder mehr im Vordergrund stehen werden.

      Nebenbei habe ich dann auch endlich mal Marvels Erde X angefangen. Anfangs kam es mir wie eine Art Marvel-Geschichtsstunde vor (und so kam ich dann auch auf die zuvor genannten Eternals), aber je weiter die Geschichte voranschreitet, desto ätzender wird sie auch. Ich foltere mich von Heft zu Heft weiter. Spaß macht es zu sehen, dass ein paar der damals hingesponnen Ideen ja sogar später umgesetzt wurden (z.B. She-Thor). Die Forsetzungen werde ich auf keinen Fall lesen :thumbdown: .
    • anakyn schrieb:

      Die Forsetzungen werde ich auf keinen Fall lesen
      Ehrlich gesagt fand ich die Fortsetzungen besser aber kostet halt Geld und am Ende ist es doch nichts für dich.


      Immortal Hulk 16
      Ewing baut weiter Elemente aus Hulks Historie ein und zwar welche, die mir richtig Spaß machen, wobei Bettys Element vor meinem Hulk Einstieg war. Ich bin gespannt und begeistert.

      Marvel Comics Presents 4
      - Die Hauptstory mit Wolverine ist weiterhin nichts für mich.
      - Spidey und Gibbon ist nett aber nicht weltbewegend. April war wohl Gibbon-Monat.
      - Moon Knight erinnert mich an den Run von Ellis und ich finde die kurze done-in-one Geschichte im Stile des ermittelnden Spector sehr gut.

      Wolverine - The Long Night 4
      Jetzt weiß ich auch, was hier adaptiert wird.
      Ein Podcast Hörspiel. Glaube sogar ein preisgekröntes. Es war wohl auf ITunes erhältlich und zwischenzeitlich gratis. Ich hann es aber nichtmehr finden, nur den Nachfolger. Hörbeispiele auf Youtube finde ich akustisch aber gar nicht so gut. Zu dumpfer Ton mit zu viel Bass, so dass für mich das Englisch schwer verständlich ist. Die Effekte sind mir auch zu laut über die Sprache gelegt.
      Eventuelle Auszeichnungen müssen an der Geschichte gelegen haben.

      Den Comic finde ich jedenfalls toll und ich zähle ihn mit Hulk zum Besten, was Marvel gerade bietet.
      In dieser Ausgabe wird mehr über einen Mythos in der Gegend der Morde aufgedeckt und wer Byrnes Alpha Flight kennt, kann von den Namen her vielleicht schon erahnen in welche Richtung es gehen wird.
    • Ich schreibe etwas zu einem Comic? Wirklich lange her, aber dieser hat mich ziemlich begeistert.

      Skybourne von Frank Cho Panini

      Hier kam irgendwie alles zusammen an diesem Wochenende treffe ich Frank Cho auf einer Con. Am letzten Samtag war ich am Gratis Comic Tag unterwegs und einer der Hamburger Comic Läden hat immer einen 50% Aufsteller mit Paperbacks. Meistens Dino Kram oder alte Sonderbände. Na, jedenfalls mag ich solche stöber Ecken, da ich dann auch Sachen mitnehme die ich nicht auf den Radar habe und mich spontan ansprechen. Ich mag Frank Cho sehr gerne besonders seinen Humor der genau den meinen trifft. Also Skyboune entdeckt Klappentext durch gelesen und mitgenommen.

      Es geht um eine Geheimorganisation und zwei unsterbliche die die Welt retten müssen. Erstmal nichts besonders neues, aber die Zeichnungen von Cho und der Humor machen es dazu. Ich habe richtig laut gelacht beim lesen, dass außer bei Preacher eher selten bei mir vor kommt. Ich habe den Comic sehr genossen. Fantasy trifft James Bond passt ganz gut.

      Schokoladentaler jetzt auf Kickstarter: kickstarter.com/projects/23120…ect&term=Schokoladentaler
    • War of the Realms - War Scrolls 1

      Das Heft beinhaltet mehrere kurze Geschichten zum Event. Die Aprilhefte zum Event sind da und auch wenn er mich langweilt, habe ich mal reingeblättert und ich bin froh darum.
      Einmal enthält das Heft ein extrem cooles Team-Up von Wolverine und Punisher und dann gibt es eine Geschichte der Warriors Four, gezeichnet von Ricardo Lopez Ortiz.
      Der arbeitet in einem wunderbaren cartoony Stil. In anderer Ramenhandlung wären das für mich Must-Haves.


    • Neu

      Was der von James M. Barrie lose nach einem griechischen Gott erdachte und von Disney weltberühmt gemachte, unsterbliche Junge in den Schweizer Alpen macht…



      Titel: Auf der Suche nach Peter Pan

      Verlag: Cross Cult (Fr: Éditions du Lombard)

      Format: 160 Seiten im überformatigen Hardcover

      Inhalt: Signé – Intégrale I – A la recherche de Peter Pan T1+T2

      Autoren: Cosey

      Zeichner: Cosey

      Klappentext bzw. Angaben des Verlags:
      Die Walliser Alpen, kurz vor 1930. Unter dem Vorwand an seinem neuen Roman zu arbeiten, zieht sich der englische Schriftsteller mit serbischen Wurzeln Melvin Woodsworth in die menschenlichte, verschneite Wildnis des Schweizer Gebirges zurück. Die Suche nach Inspiration wird für den jungen Autor zu einer Begegnung mit seiner Vergangenheit.

      1950 geboren, hat sich Cosey, mit bürgerlichen Namen Bernard Cosandey, mit seinen kraftvoll erzählten, autobiografisch angehauchten Comic-Roman als einer der wichtigsten Schweizer Comickünstler etabliert. AUF DER SUCHE NACH PETER PAN wurde mit dem Max-und-Moritz-Preis für die "beste deutschsprachige Publikation 1988" prämiert und gilt als Coseys reifste und kunstvollste Arbeit. Cross Cult präsentiert eine aufwendig aufbereitete und neu übersetzte Ausgabe des lange vergriffenen Comicklassikers.



      Just my 2 cents:
      Ein stolzes kleines Völkchen, etwas eigensinnig, aber sehr unabhängig. Hartnäckig und hart im Nehmen, aber auch stets fleißig und bereit für das zu arbeiten was sie zum Leben brauchen. Das sind die Einwohner des Wallis, einem Kanton in den Schweizer Alpen, oder so waren sie zumindest bis zum 19. Jahrhundert. Denn das bis dahin nahezu komplett autark lebende Bergvolk kämpfte zwischen Sumpfgebieten und eisgepanzerten Bergen stets ums Überleben, schaffte es aber immer das Nötigste was an Kleidung und Nahrung gebraucht wurde aus eigener Kraft zu beschaffen.

      Mindestens ebenso eindrucksvoll ist der Wandel, den die Menschen des Wallis in weniger als 50 Jahre vollzogen, weg von den kernigen Eigenbrötlern, hin zu gleichwertigen Partnern der längst industrialisierten Nachbarn. Das ist schon eine beachtliche Leistung und zeigt deutlich aus welchem Holz die Walliser geschnitzt sind. Ich bin wahrlich kein Experte für die Schweiz oder das Wallis selbst und unser Urlaub, den wir für dieses Jahr im neutralsten Staat der Welt geplant hatten musste leider auf kommendes Jahr verschoben werden, aber das ist der Eindruck den ich durch die dreiseitige Einleitung von André Guex gewonnen habe, die Cross Cult dem überaus ansehnlichen, großen Hardcover spendiert hat. Dazu ein großes Interview mit Autor und Zeichner Cosey selbst sowie ein ausführlicher redaktioneller Teil über ihn und sein Schaffen. Wahnsinnsausstattung! Wie dem auch sei, schon jetzt, ohne je dort gewesen zu sein glaube ich, ich mag die Menschen im Wallis, weil sie scheinbar ein Schlag Menschen sind, die sich selbst treu bleiben, sowas respektiere ich.



      In diese nur bedingt gastfreundliche Gegend, genauer in ein kleines Bergdorf, verschlägt es kurz vor 1930 den englischen Schriftsteller Melvin Woodsworth. Vordergründig sucht er nach Inspiration zu seinem neusten Werk und hofft durch die atemberaubende Landschaft von der Muse geküsst zu werden, doch seine wahren Motive gehen tiefer. In dem über dem Dörflein thronenden, mittlerweile aufgegebenen und leerstehenden Grand Hotel, welches den Charme von Kings Overlook Hotel ausstrahlt, war sein Bruder zuletzt als Pianist angestellt. Jetzt will Melvin herausfinden, was es mit der mysteriösen Nachricht über den Tod seines Bruders auf sich hat.

      Dieser an sich schon spannende Kern der Geschichte entwickelt sich zu einer ausufernden, vor wunderbaren Ideen und Charakteren angefüllten Kollage wie sie harmonischer und stimmiger kaum sein könnte. Da ist der etwas trübselige Held, der in dieses verlassene Dorf kommt, was mich schon auf den ersten Seiten an den abgründigen, wortkargen und grandiosen Alpen-Western Das finstere Tal erinnert. Allerdings geht es keineswegs so roh und brutal weiter in besagtem Leinwand-Schmuckstück. Der traurige Held trifft eine die geheimnisvolle Schönheit, ein Robin Hood-artiger Geldfälscher wird von den Gendarmen verfolgt und ist stets auf der Suche nach einem Versteck und ganz nebenbei werden die tragischen Umstände ausgebreitet, wie es dazu kam, dass sein Bruder die Familie verließ. Und während all diese Handlungsstränge zwischen Krimi, Drama, romantischer Liebesgeschichte, Gaunerstück mit Westernelementen und feinem Humor aufeinander zulaufen schwebt über allem der drohende Absturz des Gletschers und die damit einhergehende Vernichtung des ganzen Dorfes.



      Nach dem in bunten Farben schillernden Miracleman und dem lauten und brachialen Sin City komme ich hier zu den leisen Tönen. Erzählt in viel Weiß und gedeckten Brauntönen breitet Cosey eine wundervoll bebilderte Geschichte aus, die von den Werken aus der neunten Kunst, die ich bislang gesichtet habe am ehesten den Begriffen grafischer Roman oder Novelle gerecht wird. Weshalb? Ich habe keinen blassen Dunst, aber für mich fühlt es sich einfach so an. Es fühlt sich so an, als müsste man diese zarte Geschichte mit einem Flüstern erzählen und die Seiten vorsichtig umblättern, aus Angst sie könnte sich verflüchtigen, oder zerbrechen. Ein Kleinod wie man es nicht so häufig in die Hände bekommt, und einzig das für meinen Geschmack etwas zu kitschige Ende verwehrt die absolute Höchstnote.

      Meine Wertung: 9/10

      Eine klare Empfehlung für alle, die abseits von Superhelden mal nach einer fesselnden, aber in ruhigem Tempo erzählten, wunderschönen Geschichte in realistisch historischem Setting suchen. Für alle Schweizliebhaber und die, die es werden wollen sowieso. Jetzt freue ich mich gleich nochmal so sehr auf nächstes Jahr, wenn wir endlich in die Schweiz fahren! Noch jemand hier so begeistert von dem Werk wie ich?

      VG, God_W.



      PS: Ach, Ihr fragt Euch, was das Ganze mit Peter Pan zu tun hat? Lest das Ding und findet es selbst raus! :P
      :!: Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch bzw. Diskussionen in meinem Rezi-Thread :!:

      :guitar: Just my 2 Cents :kette:

      Aktuellste Reviews:
      Kick-Ass 3, Hit-Girl, Sin City 3, Auf der Suche nach Peter Pan, Valerian & Veronique 3
    • Neu

      Manutereyaq Mares schrieb:

      Ein wirklich grossartiges Werk. Stimme vollkommen mit dir überein. :ok:

      excelsior1166 schrieb:

      Sehe ich genauso.
      Und hier Nummer drei in der Liste. Bei mir ist es jetzt 2 Jahre her, dass ich den Band gelesen habe, aber er ist schon wieder als Urlaubslektüre für die anstehenden 2 Wochen zur Seite gelegt. Er passt einfach in der Berggegend um Gardasee und Südtirol.
      Ich verkaufe, was ich nicht mehr brauche. Und zwar HIER. Aber ich suche auch Verschiedenes. Gleich DA.
    • Neu

      Azazil schrieb:

      Marvel Exklusiv 21
      Die fantastischen Vier II
      Ich mag die Familie auch sehr und freue mich auf den Dan Slott Run!!!

      EIN HOCH AUF DIE FAMILIE :coolred: :coolgreen: :coolred: :coolgreen:









      Heute die Leseprobe zu Doomsday Clock gelesen

      mycomics.de/comic-pages/11161-…on-4.html#page/1/mode/2up

      Bin etwas verwirrt!!! Irgendwie triffts für mich noch nicht so ganz den Punkt...!!! :/ :/ :/

      Mal abwarten..!

      Vielleicht sind meine Erwartungen auch einfach zu hoch!

      :bampf: :bampf: :bampf:

      God_W. schrieb:

      Noch jemand hier so begeistert von dem Werk wie ich?
      Ja, ich!!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      :guitar: Das rockt!!!

      :coolred: :coolgreen: :coolred:

      Irgendwie hats wohl beim letzten Eintrag den oberen Teil nicht abgespeichert!?!?!? ?(
      Ich suche aus der Serie ASTERIX DIE ULTIMATIVE EDITION (GROSSFORMAT)

      ASTERIX BEI DEN SCHWEIZERN

    • Neu

      Heute gelesen



      Bei Gruppen-Ereignissen ;) ist das ja so ne Sache, denn die einzelnen Charaktere kommen meistens zu wenig zum Zug!!! (zu wenig Tiefe) (darum dauert der Film Avengers Endgame wohl auch so lange ;-))) Die Zeichnungen sind ok, gefielen mir recht gut, allerdings hat mich die ganze Story nur teilweise überzeugt und von einem "emotional berührt-sein" bin ich da wohl weit entfernt. Was das Ganze noch erschwert-es kommen Helden vor, von denen ich noch nie was gehört habe. Deshalb wäre es cool gewesen, wie das manchmal bei einigen Comicheften der Fall war, dass ein Infobalken jeweils den Held betitelt, was hier leider nicht der Fall war. Umso mehr freue ich mich auf die demnächst auf dem "Hamsterplan" stehenden Fantastic Four.
      Sind die schon raus?? Hat die schon jemand gelesen?

      :bampf: :bampf: :bampf:
      Ich suche aus der Serie ASTERIX DIE ULTIMATIVE EDITION (GROSSFORMAT)

      ASTERIX BEI DEN SCHWEIZERN

    • Neu

      God_W. schrieb:


      PS: Ach, Ihr fragt Euch, was das Ganze mit Peter Pan zu tun hat? Lest das Ding und findet es selbst raus! :P
      Okay, werde ich machen. Habe mir den CC-Band jetzt auch geholt, bevor er nur noch zu Fantasiepreisen erhältlich ist. Bisher hatten mich Meinungen, dass ja nicht viel passiere und er langweilig sei, vom Kauf abgehalten. Anderseits wandere ich selbst auch gerne in den Alpen, in der Schweiz war ich bisher allerdings nur am Vierwaldstätter See und nicht im Wallis. Bin schon gespannt.
    • Neu

      Simulacrum schrieb:

      God_W. schrieb:

      PS: Ach, Ihr fragt Euch, was das Ganze mit Peter Pan zu tun hat? Lest das Ding und findet es selbst raus! :P
      Okay, werde ich machen. Habe mir den CC-Band jetzt auch geholt, bevor er nur noch zu Fantasiepreisen erhältlich ist. Bisher hatten mich Meinungen, dass ja nicht viel passiere und er langweilig sei, vom Kauf abgehalten. Anderseits wandere ich selbst auch gerne in den Alpen, in der Schweiz war ich bisher allerdings nur am Vierwaldstätter See und nicht im Wallis. Bin schon gespannt.
      Freu Dich drauf! Und langweilig ist da meines Erachtens nix! Klar ist das zumeist kein nervenzerfetzender Pageturner, aber das muss ja auch nicht immer sein. Lass Dich drauf ein und ich wette Du wirst nicht enttäuscht, einfach mal die Seele treiben lassen (wie beim Wandern in einer schönen Gegend ;) ).
      :!: Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch bzw. Diskussionen in meinem Rezi-Thread :!:

      :guitar: Just my 2 Cents :kette:

      Aktuellste Reviews:
      Kick-Ass 3, Hit-Girl, Sin City 3, Auf der Suche nach Peter Pan, Valerian & Veronique 3
    • Neu

      @Mighty Mike, @Der Jordan, @Thias und an alle, die es Interessiert: Band Sechs von Lady Mechanika erscheint im Januar. Diese Woche geht ja bei Splitter jeden Tag der Vorhang für einen Monat der VÖs des nächsten Halbjahres auf, heute war der Januar dran. Nachschub für die Lady-Liebhaber :waigel: ist also gesichert.
      :!: Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch bzw. Diskussionen in meinem Rezi-Thread :!:

      :guitar: Just my 2 Cents :kette:

      Aktuellste Reviews:
      Kick-Ass 3, Hit-Girl, Sin City 3, Auf der Suche nach Peter Pan, Valerian & Veronique 3