Wiener Comic & Figuren Börse am 12.12.2010

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wiener Comic & Figuren Börse am 12.12.2010

      Am 12.Dezember gibt es einen Schwerpunkt rund um die legendäre Science-Fiction-Figur Perry Rhodan. Mit Leo Lukas (als Kabarettist bekannt, hier aber in seiner Rolle als langjähriger Perry Rhodan-Roman-Schreiber dabei), Michael Wittmann (Illustrator der Perry Rhodan-Roman-Hefte) und Reinhard Habeck (Schöpfer der Rüsselmops-Comic und S.F.-Buchautor) ist das Perry Rhodan Universum umfassend vertreten.

      Disney Zeichner:
      Mit Cesare Asaro kommt ein Comic-Künstler zur Börse der als "Weltbürger" - in Italien geboren, in den USA aufgewachsen und seit 2000 in Wien lebend - auch in seiner Zeichner-Karriere auf ein abwechslungsreiches Schaffen verweisen kann und z. Bsp. beim Disney Film "The Princess and the Frog" mitgearbeitet hat.
      cesareasaro.blogspot.com/

      Kochbuch „Essen wie im Häfn“:
      Das Kochbuch für abgebrühte Weibsbilder und ausgekochte Gauner. Kein Diätbuch, aber genau das richtige, wenn Sie jemanden rum oder um die Ecke kriegen wollen. Ein Comicbuch zum Schauen, zum Lesen, zum Lachen und zum Kochen. Nicht nur Sarah und Jamie, die ganze Welt kocht mittlerweile. Und wenn sich Comiczeichner aus Wien mit Strizzis und Ganoven an den Herd stellen, gibt’s feine Kost und was zu lachen. Dass Zeitgenossen genannter Zünfte lieber ihren Spaß haben, als Kartoffel zu schälen, ist hinlänglich bekannt, also findet man in diesem Buch hauptsächlich Schnellgerichte für die schmale Brieftasche und zu jedem Rezept den passenden Comic.
      http://www.milena-verlag.at/index.ph...ow_details=138

      Boki B.
      Boris Budisa arbeitet auch als Illustrator unter dem Namen boki.b. Zu seinen bekannten Werken zählen die Anime-Klassiker wie "Georgie" oder "Lady Oscar" und auch eigene Fantasy-Kreationen. Ausstellungen als Fine-Arts Künstler in Österreich, Deutschland oder Argentinien gehören zu ihm genauso wie Fantasy- und Comic/Anime Conventions. Mit seinen Arbeiten als Fantasy-Autor unterstützt er die Tierschutzorganisation ANIMALHOPE NITRA. Seine erste Hörgeschichte "Königin" wird auf der Comic&Figuren-Börse vorgestellt. Wer sich von den Arbeiten inspirieren oder gar in eine fremde Welt entführen lassen will, kann das auf der offiziellen boki.b facebook Seite tun.
      facebook.com/pages/bokib/195118145108

      Gratis Filmplakate von "DIE CHRONIKEN VON NARNIA: Die Reise auf der Morgenröte", "Megamind" und .... Überraschungsfilmen ;-). DOROTHEUM‐Experte Gerhard Krusche bewertet Comic‐Hefte, eine neue Nummer der Satire‐Zeitschrift "Rappelkopf" wird ebenfalls vorgestellt.

      www.comicboerse.org
      10 bis 16 Uhr
      MGC-Halle Modecenterstraße 22, 1030 Wien

      - mehr als 1.600 m²Ausstellungsfläche
      - über 400 gratis Parkplätzen direkt neben der Halle
      - Garderobe für die BesucherInnen
      - Restaurantbetrieb am Börsentag ab 8.30 Uhr
      - Geschenke für alle, PEZ‐Bonbons, EHAPA‐Comics und STABILO‐Zeichenstifte

      Eintritt
      Erwachsene 4 Euro
      Kinder Eintritt frei
      3 Euro mit: Jugend In Wien-Bon, (von 14 bis 25 Jahren), wienXtra oder Euro26 Karte (von 13 bis 26 Jahren), Lehrlingsausweis, Bücherei-Wien-Ausweis, Behindertenausweis, Pensionistenausweis, Club.Wien Card
      Ab 15:00 Uhr 3 € Eintritt für alle
      Ab 15:30 Uhr Kassaschluß Eintritt für alle frei!

      InhaberInnen des Kultur-passes haben im Rahmen der Aktion „Hunger auf Kunst und Kultur“ freien Eintritt.
    • War recht nett, wobei ich doch hoffe, dass beim nächsten Mal wieder der normale Eingang offen ist, diesmal wars wirklich ein kleiner Irrweg dorthin. Sehr schade fand ich, dass zum Zeitpunkt wo ich gekommen bin (ca. 2) weder Leo Lukas noch MMT da waren. Den einen (MMT) hab ich gehen sehen aber von Leo Lukas keine Spur....

      So richtige Schnäppchen hab ich leider keine gefunden, mein bester Freund hat sich wenigstens das erste Sweet Tooth TPB um 7€ sichern können, ich bin mit dem ersten Metronomband heimgegangen. Sehr mutig waren ein paar Cosplayer, die sich bei den Temperaturen naja sehr kalt angezogen haben. War ein recht spaßiger Nachmittag.

      L.N. Muhr schrieb:

      Holzauge hat völlig recht.


      „Der Mensch, der sich einem anderen Leben mit Mitgefühl nähert und sich vorstellt, was es bedeutet, ein solches Leben zu führen, wird durch diese Tätigkeit seiner Phantasie in die Lage versetzt, weiter und tiefer zu schauen, als ein Mensch, für dem dieses Leben nur einer Zahl in einer mathematischen Funktion entspricht.“

      Martha C. Nussbaum
    • Keine Sorge, die Bauarbeiten sollen Ende Februar abgeschlossen sein, d.h. auch wenn es Verzögerungen gibt, sollte es sich bis 3. April ausgehen.
      Das Problem mit den Zeichnern, Autoren etc. ist glaube ich oft jenes, dass sich einige immer nur für 2 oder 3 Stunden ankündigen aber nicht genau sagen können, wann sie kommen. Deshalb kann der Veranstalter auch nicht offiziell ankündigen, wann die da sind, denn dann bräuchte er die fixe Zusage vom Künstler. Und wenn es die nicht gibt, hat er Pech. Besser man sagt dann nichts bevor alle Leute da sind, nur der Künstler nicht. Ist doof, aber halt sicher nicht leicht zu ändern.

      Hier gibts Bilder von Sonntag: style.at/contator/style/news.asp?nnr=48327