Avengers #3 (Spoiler!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Avengers #3 (Spoiler!)



      APOCALYPSE NOW?!

      Thor, Wolverine und die übrigen Rächer rüsten zum Kampf gegen Apocalypse und seine vier unheilvollen Reiter! Doch können die mächtigsten Helden der Erde das Hier und Jetzt verteidigen, wenn sie mit ihren Gedanken eigentlich schon in der Zukunft sind? Die Neuen Rächer müssen inzwischen weiter gegen die Bedrohungen ankämpfen, die aus einer anderen Dimension in die unsere eindringen. Iron Fist trifft zudem auf einen geheimnisvollen Gegner ...

      Seiten: 52
      Format: Heft
      Original-Storys: Avengers 3, New Avengers 3
      Autor: B. M. Bendis, J. Romita Jr., S. Immonen
      Preis: 4,95 €


      Auf geht's in die nächste Runde der beiden neuen Rächer-Serien, die von Zeitströmen und Dimensionen erzählen...

      Das plötzliche Auftauchen der Gegner im vorherigen Heft der Avengers ergibt nun etwas mehr Sinn. Zu Beginn gibt es erst einmal ordentlich auf die Mütze, sowohl für die Rächer als auch für die apokalyptische Bande.
      Spoiler anzeigen
      Schließlich ist es Thor, der durch einen gewaltigen Hammer-Schlag die Gegner in den Zeitstrom aus denen sie gekommen waren, zurückstößt. Die Rächer entscheiden sich in zwei Gruppen aufzuteilen: Iron Man, Noh Varr, Captain America und Wolverine bauen die Zeitmaschine wieder zusammen, um die Gegner in den Zeitstrom zu folgen. Der Rest bleibt in der Gegenwart, um dort weitere Probleme mit den Zeitströmen anzugehen. Das nächste in Form eines T-Rex und Kriegers lässt nicht lang auf sich warten. Cliffhanger.

      Die Avengers bietet dieses Mal auch etwas mehr Humor. Nett fand ich die Unterhaltung zwischen Spider-Man und Spider-Woman an der Hauswand.
      Etwas ernster und spannender, aber weiterhin actionreich geht es bei den New Avengers zu.
      Spoiler anzeigen
      An Humor sticht hier die Stichellei gegen Ms Marvel von Ben und Spidey hervor, da sie nie Ghostbusters gesehen hatte sowie eine darauf folgende witzige Diskussion bzgl. Sprüchen zwischen den beiden während eines Kampfes.
      Zur Story: Über den Central Park wird der Himmel rot und es steigen geistähnliche Monster aus einem Dimensionsriss herab und die Helden müssen gegen sie ankämpfen. Derweil steckt Iron Fist irgendwo mit dem Auge von Agamotto in einem scheinbar weißen Nichts fest, bis sich am Ende der Magier-Gegner zeigt... (Cliffhanger)


      Romitas Artwork hat mich wieder nicht vollends überzeugt. Von allen Figuren sieht sein Spider-Man noch am besten aus, aber auch da fand ich ihn damals bei der Spider-Man Heftserie besser. Immonens Zeichnungen und auch die Kolorierung finde ich insgesamt bei den New Avengers ansprechender.

      Zum Heft und Redaktionsteil: Wieder einmal schade, dass die Mini-Cover auf der Inhaltsseite fehlen. So viel Platz zwischen der US-Heft-Titelangabe und dem Vorwort von Christian... Dafür sind die New Avengers dieses Mal auf dem Heftcover (klar, ist ja auch Wolverine drauf und das US-Cover der Avengers zeigt nur Gegner, ist aber auch wirklich öde). Die Marvel-Depesche fand ich hingegen informativ (auch wenn man das mit der neuen Moon Knight Serie natürlich hier schon im Forum lesen konnte, ist es sicherlich auch im Heft erwähnenswert gewesen), wenn auch leider recht kurz. Braucht man wirklich die Hälfte der Seite für die Vorschau? Ging früher ja auch anders.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Dunkle Ritter ()

    • Der dritte Teil hat mich nicht wirklich überzeugt.

      Spoiler anzeigen
      Statt die Story der Avengers fortzusetzen, (indem sie endlich in die Zukunft reisen), folgt nur ein Kampf auf den nächsten. Der Dimensionsriss spuckt Gegner aus, diese werden vermöbelt, der Dimensionsriss spuckt neue Gegner aus, diese werden vermöbelt etc. Trotzdem finde ich die Story weiterhin interssant und hoffe deswegen mal das sie in Teil 4 mehr zu bieten hat, als chaotische Massenschlachten... und sich stattdessen mehr auf den Hulk und die Kinder der Avengers konzentriert.


      Die New Avengers haben mich auch nicht gerade umgehauen. Wurde ja schon im Thread zur zweiten Ausgabe von einem User bemängelt das sich beide Episoden zu sehr ähneln, wird dies hier nochmal doppelt offensichtlich.

      Spoiler anzeigen
      Auch bei den New Avengers gibt es einen Dimensionsriss, der hunderte Gegner ausspuckt - Nur handelt es sich diesmal um Dämonen, statt um apokalyptische Reiter. Ausserdem kann und konnte ich mit dem Magie-Kram rund um Dr.Strange und Vodoo noch nie viel anfangen - Das ist aber reine Geschmackssache.


      Für mich bis jetzt der schwächste Teil der neuen Avengers-Reihe, aber ich bin optimistisch was Teil Vier angeht. Trotzdem würde Panini besser fahren, wenn sie sich auf eine Reihe konzentrieren würde, statt Beide in ein Heft zu quetschen...
      "I try to judge things from a position of ignorance." (Alan Moore)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Doctor Flamenco ()

    • Weiter gehts mit den 08-15 Rächern. Wir kloppen uns mit Apocalypse, bauen eine Zeitmaschine und am Ende kommt dann noch irgendwer, mit dem man sich dann das nächste Heft über kloppen kann. Wow, damit haben wir fast den gleichen inhalt im ersten Teil wie schon in der vorherigen Ausgabe. :thumbsup:
      Frech auch das US Cover mit Maestro und Kang drauf, die nicht ein Pups in der Ausgabe abdrücken. Um das ganze in seiner Sinnlosigkeit für mich zu steigern schmiert JRJR weiter die Serie. Wer das montaliche JRJR bashing von mir überspringen möchte, kann nach dem Absatz weiter lesen. Die Reiter sehen lächerlich dämlich aus, wenigsten kommt Hawkeye nicht mehr wie der letzte Depp rüber, Spider-Woman kann er dennoch nicht zeichnen, ihre Frisur ist wirklich auf jedem Panel mit ihr missglückt.

      Zum Glück sind ja auch noch die New Avengers in der Ausgabe enthalten, leider passiert dort auch recht wenig, man kloppt sich halt weiter mit irgendwem und zeigt das Brother Vodoo ne Flasche ist, läuft wohl drauf hinaus dass Dr.Strange wieder der Meister der Magie wird. Der Cliffhanger ist eigentlich der gleiche wie im ersten Heft, irgendwer erscheint auf der letzten Seite, wohl der Lehrmeister von Strange. Die Zeichnungen in diesem Teil aber gewohnt gut, wenigstens etwas was positiv ist.

      Die Panini Aufmachung ist ok, schon das man hier nicht das Fakecover mit Maestro genommen hat sondern das von den New Avengers, die Mini Cover auf der ersten Seite fehlen trotzdem. Einleitung und Marvel Depesche aber völlig in Ordnung, die Infos über Moon Knight fand ich super, würde die Serie gerne auf deutsch sehen. Bendis mag kein Teamautor sein, wenn er Solohelden schreibt kommt da aber meist was gutes bei raus und Moon Knight traue ich ihm ohne weiteres zu.

      Als Fazit, das bisher schlechteste Heft der neuen Serie. :sleeping:



      Nur Nulpen machen nicht mit!
    • Ich muss leider LeoLurch recht geben: Romita war mal wesentlich besser, die Zeichnungen wirken auf die Schnelle dahingeklatscht.
      Und auch Bendis sollte zusehen, das er zumindest die A-Rächer abgibt, das klappt einfach nicht.
      Bei den Rächern um Cage gefällt mir die Schreibe besser, es scheint mir, das er mit B-Helden besser zurecht kommt.

      Erstes Heft: 3/10
      Zweites Heft: 7/10
    • So langsamt schwindet auch meine Euphorie um die Avengers.
      Das Heft war lahm und überflüssig. Apo und die Reiter werden vermöbelt und man beschließt ihnen in ihren Zeitstrom zu folgen. Hoffentlich wird dann endlich aufgeklärt wer der vierte ominöse Reiter ist.
      Zum Schluss erscheint dann noch ein T-Rex und ein Schwertfuchtler als Bossgegner für die vierte Ausgabe. Sind die beiden irgendwelche bekannten? Könnte das der Devil Dinosaur gewesen sein?
      Achja: Spidey durfte endlich mal was nützliches tun! Er hat Tony gerettet.

      Obwohl ich das ganze Magie-Zeugs nicht mag muss ich sagen, dass der Teil der New Avengers eindeutig das Beste an dieser Ausgabe war. Die Gespräche zwichen Ben und Spidey waren gut. Die beiden sind auf einer Wellenlänge.

      lg Task

      Jones schrieb:

      Wenn ich mir mal einen Hund zulege, wird's ein Dobermann...und ich nenne ihn Taskmaster.

    • Okay... dieses Rächerheft hätte man sich ja mal total sparen können, wenn nicht der New Avengers-Teil wenigstens etwas geboten hätte.

      Diese ganze Apocalypse-Kiste hat ja nun außer etwas Effekthascherei nix gebracht und am Ende ist man genauso weit wie am Ende der letzten Ausgabe... was soll denn das!?

      Bei den New Avengers kommt die Handlung auch nicht wirklich voran. Die beiden Ausrufe "Oh Dämonen!" und "Ah, das ist also der Bösewicht!" fassen den Inhalt des Heftes so ziemlich zusammen.

      Insgesamt sehr schwache Ausgabe... aber wenigstens nett zu betrachten...

      Während es generell schön ist, daß es eine Rächer-Heftserie gibt, gehören die beiden Erööfnungsgeschichten offensichtlich nicht zu dem Material, welches auf monatlicher Basis glänzen kann.
    • LeoLurch schrieb:


      Frech auch das US Cover mit Maestro und Kang drauf, die nicht ein Pups in der Ausgabe abdrücken. :sleeping:

      DAS IST NICHT MAESTRO!!!

      sehr schade an dieser ausgabe fand ich das man das spektakuläre aufeinandertreffen von THOR und APOCALYPES dermassen versaut hat, abgesehen von 2 - 3 zusammenhangslosen bildschen war da nicht viel zu sehen, dieser fight hätte weitaus mehr potenzial gehabt. :thumbdown:

      die new avengers mal wieder voll mit sinnlosem gerede und auser dem ende eigendlich nicht viel weitergekommen die stroy. :thumbdown:

      leider lässt die euphorie die nach dem ersten heft da war stark nach. :(
    • LeoLurch schrieb:


      Frech auch das US Cover mit Maestro und Kang drauf, die nicht ein Pups in der Ausgabe abdrücken. :sleeping:

      DAS IST NICHT MAESTRO!!!

      sehr schade an dieser ausgabe fand ich das man das spektakuläre aufeinandertreffen von THOR und APOCALYPES dermassen versaut hat, abgesehen von 2 - 3 zusammenhangslosen bildschen war da nicht viel zu sehen, dieser fight hätte weitaus mehr potenzial gehabt. :thumbdown:

      die new avengers mal wieder voll mit sinnlosem gerede und auser dem ende eigendlich nicht viel weitergekommen die stroy. :thumbdown:

      leider lässt die euphorie die nach dem ersten heft da war stark nach. :(
    • Ich muss mich dem Gros der Bewertungen anschließen. Wirklich überzeugend waren beide Hefte nicht. Was man im Grunde schon wusste - irgendetwas ist in den Dimensionen durcheinander geraten - wird als Grundinformation noch mal zementiert. Mehr als wildes Geknüppel gegen Apocalypse und seine Reiter passiert allerdings nicht. Also unterm Strich viele überflüssige Comicseiten. Was mich wirklich aufregt ist das unpassende Gelaber von Spider-Man. Daher meine Forderung: Raus mit ihm aus allen Rächerteams! Ist nicht lustig, nicht zielführend für die Story - also überflüssig.

      Etwas besser ist das New Avengers Heft, weil es wegen Iron Fist ein bißchen mehr Spannung erzeugen kann. Ansonsten meint man fast, man habe identische Hefte vor sich: Dimensionsriss, riesiges Geknüppel und die sprücheklopfenden Spider-Man und Das Ding. Es geht nicht recht voran.

      Das ist das, was mir an vielen von Bendis' Arbeiten bei Marvel in der letzten Zeit missfällt. Er startet gut, verliert aber dann den Rhythmus und verstrickt sich Belanglosigkeiten. Es fehlt die Richtung. Das Heft ist nett zu lesen, aber es ist allein nicht geeignet, für mich die Spannung aufrechtzuerhalten bis zum nächsten Heft. Wenn es so weitergeht, wird die Serie auf lange Sicht bei mir scheitern.


      „Life doesn’t have plots and subplots and denouements. It’s just a big collection of loose ends and dangling threads that never get explained.“.
      - Grant Morrison als "er selbst" in Animal Man, vol. 3: Deus ex machina
    • Wie meine Vorredner kann ich auch nur sagen, dass eigentlich nicht viel passiert. Ohne jetzt wieder eine Diskussion lostreten zu wollen, aber gerade diese beiden Handlungsstränge, die sich so sehr gleichen (und dann noch der Spruch von Spidey: Wäre ich doch zu Cage gegangen) machen es deutlich, besser die Serien NICHT in einem Heft parallel laufen zu lassen. So haben wir in monatelang Handlungen, in denen eigentlich nichts passiert oder vorangeht. Zumindest warte ich jetzt seit einem Viertel Jahr, dass man was passiert. Ich denke, dass hauptsächlich aus DEM Grund viele die Avengers nicht mehr kaufen werden, nachdem die erste Story rum ist. Und spätestens Ende des Jahres wird die Reihe eingestelllt. Und das ist doch schade. Selbst wenn in den einzelnen US-Heften mal was passieren würde, wäre es immer noch "nur" zwei halbe dt. Ausgaben. Das bremst die Stories aus, versaubeutelt die Kontinuität und liefert einfach zu wenig. Am besten man nimmt einen monatlichen 3-Heft-Umfang, und wechselt Avengers, New Avengers und Secret Avengers ab...
      SUCHE:
      Wintersoldier MB 2, Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 5,
      Hachette HC Nr. 64, 66, 69

      BIETE:
      Alte und neue Comics, Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America,
      Little Britain, Nick Knight, Taxi Brooklyn, Sharknado,...)

      siehe TAUSCH-Thread
      [url='http://www.paninicomics.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=26356']Tausche Comics (neu und Sammlerstücke), DVDs und Filmraritäten gegen Batman Collection SBs (Adams, Aparo, Mignola), Wintersoldier Megab. 2, JLA Crisis 1-5 - update 02.09.15 more DVDs[/url]
      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
    • War wirklich irgendwie eine Lahme Ausgabe. Beide Storys sumpfen ein wenig rum und kommen nicht wirklich vorwärts. Die Teams wirken immer mehr zusammengewürfelt, und ich kann mich nicht entscheiden ob Spider-Man oder Wolverine die größte Fehlbesetzung ist!

      Vom Lesefluss wäre es wahrscheinlich wahrscheinlich wirklich positiv wenn man die Serien anders aufteilt. Da die Storys mitlerweile wirklich Schneckentempo erreicht haben, ist das Input das man von einem US Heft im Monat bekommt wirklich etwas wenig. Aber so ist es im Original ja leider auch. Wir sind da vielleicht etwas zu sehr verwöhnt mit monatlichen Doppelheften. Mir fällt es teilweise wirklich schwer eine ganze Story im Kopf zu behalten wenn ich 24 Seiten davon im Monat lese..
    • Oh man - was habe ich mich auf die aktuelle Rächer-Serie gefreut: beide US Hauptserie in einem monatlichen Heft! :ok: ...tja, und dann gefallen Sie mir nicht sonderlich :S Die Storys dümpeln irgendwie vor sich hin, der oft bemängelte Einsatz Spideys nervt selbst mich mittlerweile. Allgemein gibts es IMO in beiden Teams zuviele agierende Personen so dass kaum einer mal was wirklich sinnvolles von sich gibt und die meisten schlicht zu Stichwortgebern verkommen.

      Auch optisch bin ich doch teilweise arg von JRJr enttäuscht: der Kerl gehört verdammt nochmal eigentlich zu meinen absoluten Lieblingszeichnern und hier versemmelt er Panel nach Panel. :S Immon en dagegen liefert tolle Arbeit ab (im Zusammenspiel mit den klasse Inks und feinen Farben) - aber wenn mich die Story kaum interessiert bringt das herzlich wenig.

      Ich bleibe noch mindestens bis Bachalo am Ball - danach entscheide ich ob die Serie fliegt ...
    • Ich muss zugeben, dass mich die HELDEN ÄRA Euphorie auch lamgsam verlässt... ich hatte mich auf den Auftritt von Apocalypse gefreut, aber ich fand es echt schade, dass er scheinbar nur einen absoluten Cameo hatte, statt wichtigerer Teil der Story zu werden?! und das hochtrabenden, dumme Gedöns von ihm?! Meine Fresse... klar sieht er sich überlegen allen anderen Wesen, gottgleich, aber seine Worte waren ja vom Schreiberling mal ein Schuss in den Pathos-ofen :tick: Mal sehen, was da noch passiert, in beiden Serien ... wirklich tolle Story ist was anderes. Und ich finds doof, dass so viele Zugpferde Marvels in beiden Serien Mitspielen. Ich glaub in der ersten Ausgabe, also den normalen Rächern, sagt Spidey in einer Situation "Ich hätte mich für Cages Team entscheiden sollen" ... haha, du Witzbold, du bist in BEIDEN Teams :rolleyes:

      To Serve and Protect