Iron Man Sonderband 8: Stark Resilient 2 (Spoiler!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Iron Man Sonderband 8: Stark Resilient 2 (Spoiler!)



      Nach dem eher enttäuschenden letzten Band gefällt mir dieser wieder besser.
      Pepper entschließt sich wieder operieren zu lassen und als Rescue aufzutreten, der von Hammer gesponserte Detroit Steel verhindert einen Terroranschlag in Tokio, Tony stellt erste Angestellte bei Stark Resilient ein und die Hammer Nachkommen versuchen mit einer neuen App fürs I-Phone, womit der Besitzer eine Armada von Detroit Steel Kampfrüstungen fernlenkt ( :rolleyes: ) Starks neue Firma zu zerstören.
      Meiner Meinung kommt Stark Resilient nach einem langsamen Start endlich in Fahrt und trotz der weit hergeholten Art und Weise wie die Hammers Stark Resilient ruinieren wollen wusste mir der Band zu gefallen. Ein wenig Action war diesmal auch vorhanden :D

      08/10
    • Hab das Heft gestern gelesen und war ziemlich enttäuscht.
      Irgendwie baut Fraction immer mehr ab, finde ich.
      Zwar nicht wirklich schlecht, aber er schafft es momentan auch nicht wirklich, Spannung bei mir zu erzeugen .. außerdem finde ich einige Entwicklungen und das Verhalten mancher Personen seltsam bis nervig.

      Tony war so eine Interessante Figur während des CW und danach. Aber seit seinem Gehirn-Reboot find ich die Figur irgendwie nur noch langweilig ..

      Noch dazu gefällt mir Larrocas Stil immer weniger und weniger. Einige Zeichnungen sehen dieses Mal echt furchtbar aus ... Die Rüstungen sind toll ... der Rest ... naja.
      Dabei hat er mal so gut angefangen.

      6/10
      »Sie sagen, sie wollen uns heilen! Doch ich sage, WIR sind die Heilung!«
    • Bin da ähnlicher Meinung wie Schleicher. Richtig Spannung kam auch bei mir nicht auf und Tonys Verhalten find ich auch etwas seltsam. Ich hoffe mal auf einen besseren nächsten Band.


      Rovin: "Wäre Batman Deutscher würde er BMW fahren...außerdem hat noch keiner bewiesen was für ein Motor im Tumbler steckt :D"


      Herb-Man schrieb:

      ... das machen nur die fröhlichen Glücksbärchies aus Mad Titans Zauberland.
    • Ich habe den Band gestern Abend gelesen und hatte gehofft, dass nach den schwachen Band 5 und 7 es wieder aufwärts geht, aber bei mir ist es genauso wie bei Commander Schleicher: Die Sache mit dem Gehirn-Backup/Reboot und dass seine Rüstung nun in seinem Körper "steckt" finde ich einfach nur noch blöd und langweilig. Musste man die Figur wirklich so verändern, dass sie weiter unnahbarer wird und man sich immer weniger mit Tony identifizieren kann? Auch die anderen Charaktere wie Rhodey, Pepper und Hill nerven mich etwas in ihrer Darstellung und Handeln. Rhodey wirkt total verweichlicht, Pepper will die große Heldin spielen und Hill zankt nur noch mit Tony rum, der sich immer und immer wieder entschuldigt. Die Story selbst zieht sich auch weiter ohne große Spannung dahin. Die Idee mit "Stark Resilent" und der Neuausrichtung Tonys Firma finde ich ja gut, nur was mit Tony selber geschehen ist missfällt mir und lässt mich überlegen bei dieser Serie auszusteigen.
    • Das Schlimme an Tony finde ich, dass er sich zwar ständig entschuldigt, aber nur, weil es die anderen hören wollen. Er empfindet nicht wirklich Reue.
      Das macht mir die Figur so dermaßen unsympathisch ...
      Und auch die Sache mit der Rüstung in den Knochen ist ein Spannungskiller, finde ich.
      Die Figur Ironman lebte, meiner Meinung nach, davon, dass er, wie Bruce Wayne, nur ein normaler Mensch ist, der nur durch sein technisches Gimmick zum SUPER-Helden wurde. Jetzt ist er im Prinzip wie alle anderen Helden auch. :thumbdown:

      Und besonders Hill nervt mich auch. Seh ich wie ihr.
      Rhodey und Pepper verhalten sich auch seltsam ...
      Ich bin unschlüssig, ob ich die Story noch abwarten soll oder gleich aussteigen.
      »Sie sagen, sie wollen uns heilen! Doch ich sage, WIR sind die Heilung!«
    • Commander Schleicher schrieb:

      Das Schlimme an Tony finde ich, dass er sich zwar ständig entschuldigt, aber nur, weil es die anderen hören wollen. Er empfindet nicht wirklich Reue.
      Das macht mir die Figur so dermaßen unsympathisch ...
      Und auch die Sache mit der Rüstung in den Knochen ist ein Spannungskiller, finde ich.


      Da bin ich ganz deiner Meinung. Zudem wiederholt sich es immer wieder in den letzten Bänden: Sei es nun das mehrfache Entschuldigen, dass er sich nicht mehr erinnert oder wie er angibt oder erwähnen muss, dass seine Rüstung nun in seinen Knochen ist.

      Commander Schleicher schrieb:


      Die Figur Ironman lebte, meiner Meinung nach, davon, dass er, wie Bruce Wayne, nur ein normaler Mensch ist, der nur durch sein technisches Gimmick zum SUPER-Helden wurde. Jetzt ist er im Prinzip wie alle anderen Helden auch. :thumbdown:


      WORD!


      Commander Schleicher schrieb:


      Und besonders Hill nervt mich auch. Seh ich wie ihr.
      Rhodey und Pepper verhalten sich auch seltsam ...
      Ich bin unschlüssig, ob ich die Story noch abwarten soll oder gleich aussteigen.


      Ich werde jetzt aussteigen. Es gibt genug anderes sehr gutes Material, welches das Geld eher wert ist - vor allem DC hat derzeit tolle Sachen (das ganze Batman-Programm inkl. Batgirl und Red Robin, Green Lantern, Brightest Day, Superman, Supergirl...)
      Das einzige, was mich etwas stört ist, wenn ich jetzt die 8 IM Bände verkaufe, dass es später schwerer sein wird, die Reihe günstig komplett zu kriegen (Nr. 3 wird ja schon teuer gehandelt und ich habe halt gern alles komplett XD, aber von diesem Drang sollte man sich wohl verabschieden), falls es doch mal wieder interessant wird. Irgendein Autor kommt bestimmt und macht das mit der Rüstung wieder rückgängig, aber das wird sicherlich auch noch lange dauern...
    • Ich bin im Laufe dieser Geschichte damals aus der Serie ausgestiegen hat, weil sie sich wie Kaugummi gezogen hat, warum Fraction so massiv abgebaut hat, ist mir unerklärlich.
      Wie die meisten hier stehe ich auch auf Kriegsfuß mit der Rüstung-in-den-Knochen. Verwässert die Figur des genialen Bastlers Stark und ist letztendlich ein Extremis 2.0. Die Rekrutierung neuer Angesteller sollte wohl für etwas Humor sorgen, scheitert aber daran, daß Larrocas Menschen wie Schaufensterpuppen aussehen.
      Die Idee mit der Raketen-App fand ich, gelinde gesagt, sehr grenzwertig.


      “I am a master of fiction. I am also the greatest crime novelist who ever lived. I am to the crime novel in specific what Tolstoy is to the Russian novel and what Beethoven is to music.”- James Ellroy
    • Stimmt ... das hatte ich ganz vergessen zu erwähnen ...

      eine überaus bescheuerte Idee. Für wie blöd hält man denn die Leute ... ein Spiel in dem man reelle Drohnen gegen IM in den Kampf führt. Oje ... bei allem Hightech oder Pseudo-Hightech in der Serie ... das ist echt bescheuert.

      Von dem Dran alles Komplett zu sammeln musste ich mich schon vor einiger Zeit lösen. Zum einen aus finanziellen Gründen, zum anderen aus oft mangelhafter Qualität der Geschichten.
      »Sie sagen, sie wollen uns heilen! Doch ich sage, WIR sind die Heilung!«
    • Commander Schleicher schrieb:

      Stimmt ... das hatte ich ganz vergessen zu erwähnen ...

      eine überaus bescheuerte Idee. Für wie blöd hält man denn die Leute ... ein Spiel in dem man reelle Drohnen gegen IM in den Kampf führt. Oje ... bei allem Hightech oder Pseudo-Hightech in der Serie ... das ist echt bescheuert.

      Warum?

      1. Drohnen über ne App zu steuern geht heute schon.
      2. Drohnen werden verstärkt zur Kriegsführung eingesetzt weil sie billiger sind und keine Menschenleben kosten
      3. Das größte Problem von Drohnen ist die nicht wirklich vorhandene Intelligenz
      4. Es wird nirgendwo erwähnt das die Spieler gegen Iron Man kämpfen, sie kämpfen nur MIT Detroid Steel

      Natürlich ist das immer noch ein Superhelden Comic und nicht sonderlich realistisch, aber das sollte doch klar sein.
      "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther
      Mein Blog über Nerdzeugs: nerdenthum.de
    • Starocotes schrieb:

      Commander Schleicher schrieb:

      Stimmt ... das hatte ich ganz vergessen zu erwähnen ...

      eine überaus bescheuerte Idee. Für wie blöd hält man denn die Leute ... ein Spiel in dem man reelle Drohnen gegen IM in den Kampf führt. Oje ... bei allem Hightech oder Pseudo-Hightech in der Serie ... das ist echt bescheuert.

      Warum?

      1. Drohnen über ne App zu steuern geht heute schon.
      2. Drohnen werden verstärkt zur Kriegsführung eingesetzt weil sie billiger sind und keine Menschenleben kosten
      3. Das größte Problem von Drohnen ist die nicht wirklich vorhandene Intelligenz
      4. Es wird nirgendwo erwähnt das die Spieler gegen Iron Man kämpfen, sie kämpfen nur MIT Detroid Steel

      Natürlich ist das immer noch ein Superhelden Comic und nicht sonderlich realistisch, aber das sollte doch klar sein.
      1. Stimmt
      2. Stimmt
      3. Stimmt
      4. Ja, das hab ich aber mal vermutet für das nächste Heft.

      Und 5. Wer sagt, dass sich die Spieler des Apps an die Regeln halten und nicht "amok" lauffen?
      Außerdem würde man sich doch wohl über die etwas zu realistische Grafik wundern .. besonders auf einem Smartphone.
      Usw. Ich finde es trotz deiner Argumente ein wenig bescheuert.
      »Sie sagen, sie wollen uns heilen! Doch ich sage, WIR sind die Heilung!«
    • Commander Schleicher schrieb:


      Und 5. Wer sagt, dass sich die Spieler des Apps an die Regeln halten und nicht "amok" lauffen?
      Außerdem würde man sich doch wohl über die etwas zu realistische Grafik wundern .. besonders auf einem Smartphone.
      Usw. Ich finde es trotz deiner Argumente ein wenig bescheuert.


      Diese beiden Punkte werden später noch angesprochen.

      Wie Du es findet ist Deine Sache, es ist aber durchaus durchdacht und im Rahmen der Story und des Marvel Universums nicht mal so weit hergeholt.

      Übrigens fand ich das mit der Rüstung am Anfang ebenso weit hergeholt (aber nicht wirklich schlimm) bis ich sowas gefunden habe: liquidmetal.com/index/default.asp . Klar ist das alles Sci-Fi, aber ist das nicht Sin von Iron Man? Die Rüstung die er im ersten Comic anhatte ist heutzutage nicht nur Möglich sondern fast schon lächerlich veraltet. Das hier ist ein weiterer Schritt in Richtung Zukunft.
      "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther
      Mein Blog über Nerdzeugs: nerdenthum.de
    • Commander Schleicher schrieb:

      Das mag sein. Trotzdem erhebt es Tony in einen Superhelden-Status, den er vorher nicht hatte.
      Dem kann und will ich nicht wiedersprechen.

      Commander Schleicher schrieb:

      Und das entzieht der Figur, wie ich finde, ihren Reiz.
      Dem aber schon, das ist dann aber wohl Geschmackssache.

      Commander Schleicher schrieb:


      Wie die Story weitergeht weiß ich natürlich noch nicht, kann daher nur das bisher gelesene beurteilen.

      Das mit der App wird erklärt. Nicht deutlich und mit eigenem Kästchen und genauer Beschreibung, aber im Zusammenhang. Ich fands alles in allem genial.
      "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther
      Mein Blog über Nerdzeugs: nerdenthum.de
    • Starocotes schrieb:

      Zitat von »Commander Schleicher«



      Das mag sein. Trotzdem erhebt es Tony in einen Superhelden-Status, den er vorher nicht hatte.

      Dem kann und will ich nicht wiedersprechen.
      Siehst du, da sind wir uns mal einig. :)

      Starocotes schrieb:

      Zitat von »Commander Schleicher«



      Und das entzieht der Figur, wie ich finde, ihren Reiz.
      Dem aber schon, das ist dann aber wohl Geschmackssache.
      Da hast du mit Sicherheit Recht. Für meinen Geschmack macht diese Sache mit Extremis 2.0 Tony einfach zu mächtig.

      Starocotes schrieb:

      Das mit der App wird erklärt. Nicht deutlich und mit eigenem Kästchen und genauer Beschreibung, aber im Zusammenhang. Ich fands alles in allem genial.
      Ok, dann warte ich da mal ab, was noch kommt, bevor ich mein Endgültiges Urteil fälle.
      »Sie sagen, sie wollen uns heilen! Doch ich sage, WIR sind die Heilung!«
    • Mir geht es anders als den meisten hier. Ich fand Fractions Iron Man anfangs zwar gut, aber nicht dem Hype gerecht, der ihn umgab, dies ist der zweite Band nach nr.5, der mir richtig gut gefällt, schönes Tempo, gute Charaktere, ein wenig Humor und ich find eLaraccos Menschenbilder besser als bei allen Bänden zuvor.

      "What's y'r problem, space shrew? Y'got somethin' against ducks"
    • Ein sehr Mittelmäßiger Band. Nicht wirklich schlecht, aber auch nicht gut.
      Besonder negativ sind mir die Zeichnungen aufgefallen. Sie sind zwar alles andere als häßlich, dafür aber meiner Meinung nach sehr lieblos. Besonders ist mir das beim Streber-Aufmarsch aufgefallen. Einfach hingeklatscht. Teilweise kamen mir die Panels auch austauschbar vor.

      Die Story ist auch eher mittelmäßig. Eigentlich ein interessantes Thema, aber nicht wirklich interessant umgesetzt.

      Also durchschnittliche 5/10 Punkten. Bei der Nummer 9 bin ich dann wohl raus....

      Das verschwundene Smartphone: ist es denn keinem hier aufgefallen? Der eine Streber sollte ein Handy in den Händen halten (siehe position der Hände), hat aber keins sonder guckt erstaunt ins Leere... :clap:

      lg Task

      Jones schrieb:

      Wenn ich mir mal einen Hund zulege, wird's ein Dobermann...und ich nenne ihn Taskmaster.


    • Ich kann nicht verstehen, wieso so viele Leute diesen Band nur durchschnittlich finden, doch dies ist wohl Geschmackssache. Ich finde die Serie nach wie vor klasse. Diese Ausgabe war wieder klar besser als die letzte (diese war jedoch vor allem wegen der schrecklichen Mandarin-Story schlecht).

      Die Story um Tony wird konsequent weitergeführt. Das er nicht viel Reue zeigt finde ich für den Charakter nachvollziehbar. Er weiss, dass er zu dieser Zeit seine Entscheidungen für richtig gehalten hat und entschuldigt sich zwar für sein Verhalten, bereut es aber nicht. Das passt zu Tony. :ok:

      Auch die Geschichten um Pepper, Rhodey etc. fand ich cool und interessant. Die Hammer-Frauen finde ich auch coole Gegnerinnen und es hat bei mir echt lange gedauert, bis ich gemerkt habe, dass die Tochter die Freundin von Zeke Stane ist bzw. war. :D

      Also mich freut es schon wahnsinnig auf Band 9, in welchem ja wahrscheinlich der Mandarin in Tonys Leben zurückkehrt. Ich hoffe, dies wird besser geschrieben als im Annual (Iron Man Sonderband 7). Zudem hoffe ich, dass noch kurz geklärt wird, wieso der Mandarin nach der Marvel Monster Editon 28: Iron Man noch lebt. Das er wiederkommt, war ja klar. Wenn es jedoch gar keine Erklärung (egal wie haarsträubend) dafür gibt, finde ich es schon ein bisschen billig. :S