Batman Sonderband 32: Red Hood (Spoiler!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batman Sonderband 32: Red Hood (Spoiler!)



      WAS GESCHAH DAMALS WIRKLICH?

      Das überraschende Wiederauftauchen des vormals toten Jason Todd alias Robin II sorgte vor wenigen Jahren für Aufsehen und ließ so manche Frage offen. Nun kommt endlich Licht hinter die tatsächlichen Motive, die Jason zum skrupellosen neuen Red Hood werden ließen!

      Erscheint am: 09.08.2011
      Seiten: 148
      Format: SC
      Original-Storys: Red Hood: The Lost Days 1-6
      Autor: J. Winick, P. Raimondi, J. Haun
      Preis: 16,95 €


      Habe den Band gestern abend an einem Stück verschlungen. Liest sich sehr angenehm, interessant und unterhaltsam. Das Artwork hat mir auch sehr gut gefallen. Auch wenn die Story nicht bahnbrechend ist und mir auch 1, 2 Dinge etwas komisch bzw. unlogisch vorkamen, wurde ich doch gut unterhalten und finde die Erklärung und Darstellung, wie Jason Todd zurückgekehrt und zu Red Hood wurde durchaus gelungen. Mir gefällt, wie Winick mit dem Charakter von Jason bzw. Red Hood umgeht. Zudem war er ja auch am Animationsfilm "Batman: Under The Red Hood" beteiligt. Den werde ich mir auch direkt auf Blu-ray zulegen. :ok:
    • Ja. Es ist keine komplett neue Origin. Es wird halt gezeigt, wie Ra's und Thalia auf Jason aufmerksam werden und ihn weiter ausbilden (lassen) und wie aus dem zunächst verstörten und wiederbelebten Jungen, sich ein neuer skrupelloser Gegner entwickelt. Ebenso wird erzählt, warum er zunächst Joker und Batman umbringen will, aber dann sich doch umentscheidet.
    • Der Dunkle Ritter schrieb:

      Ja. Es ist keine komplett neue Origin. Es wird halt gezeigt, wie Ra's und Thalia auf Jason aufmerksam werden und ihn weiter ausbilden (lassen) ...


      Aber dass Jason durch einen PRIME-PUNCH zurückgekommen ist, wurde doch nicht verändert, oder? Ich frage, weil das beim Film "Under the Red Hood" verändert wurde im Gegensatz zur ursprünglichen Origin. Ich hoffe mal, dass man das nicht für die Comics übernommen hat...
      (Bin bei Batsy eine zeitlang draussen, daher nicht so auf dem aktuellen Stand)
      SUCHE:
      Wintersoldier MB 2, Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 5,
      Hachette HC Nr. 64, 66, 69

      BIETE:
      Alte und neue Comics, Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America,
      Little Britain, Nick Knight, Taxi Brooklyn, Sharknado,...)

      siehe TAUSCH-Thread
      [url='http://www.paninicomics.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=26356']Tausche Comics (neu und Sammlerstücke), DVDs und Filmraritäten gegen Batman Collection SBs (Adams, Aparo, Mignola), Wintersoldier Megab. 2, JLA Crisis 1-5 - update 02.09.15 more DVDs[/url]
      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
    • Der Dunkle Ritter schrieb:

      Ja. Es ist keine komplett neue Origin. Es wird halt gezeigt, wie Ra's und Thalia auf Jason aufmerksam werden und ihn weiter ausbilden (lassen) und wie aus dem zunächst verstörten und wiederbelebten Jungen, sich ein neuer skrupelloser Gegner entwickelt. Ebenso wird erzählt, warum er zunächst Joker und Batman umbringen will, aber dann sich doch umentscheidet.


      Sehr gut:) dann bin ich ja mal gespannt..meine Abolieferung is nämlich immer noch ned da....

    • Herb-Man schrieb:


      Aber dass Jason durch einen PRIME-PUNCH zurückgekommen ist, wurde doch nicht verändert, oder? Ich frage, weil das beim Film "Under the Red Hood" verändert wurde im Gegensatz zur ursprünglichen Origin. Ich hoffe mal, dass man das nicht für die Comics übernommen hat...
      (Bin bei Batsy eine zeitlang draussen, daher nicht so auf dem aktuellen Stand)


      Nein, das wurde nicht verändert. Jason ist nach wie vor durch den Prime-Punch zurückgekehrt,
      Spoiler anzeigen
      allerdings mit bleibenden neurologischen Schäden, die ihn teilnahmslos und fast autistisch erschienen ließen.
      Er wurde von Ras und Talia schließlich aufgegabelt und letztere hat ihn aus oben genannten Grund in die Lazarusgrube gelegt, um die neurologischen Schäden zu heilen. Das hat Talia aus Liebe zu Bruce getan, im Verlauf der Story erkennt man aber auch, dass auch Jason selbst Talia am Herzen zu liegen scheint.




      Ich fand die Story recht gelungen.
      Spoiler anzeigen
      Wobei ich fand, dass hier von Winnik etwas zu wenig auf Jasons Trauma eingegangen wurde. Daher wirkt z.B. die Entscheidung Jason, Batman aus dem Hinterhalt töten zu wollen, nicht wirklich schlüssig, auch wenn er es sich im letzten Moment anders überlegt.
      Die Story hätte durchaus mehr Potenzial geboten, sich auch auf Jasons Innenleben zu konzentrieren. Zum Beispiel finde ich seine Reaktion auf den neuen Robin Tim Drake nicht genug ausgeleuchtet. Seine Sichtweise, als Robin für Batman nur ein schlechter Dick Grayson-Ersatz gewesen zu sein und sich durch den neuen Robin umso mehr vergessen und verraten fühlt, wird hier nicht wirklich aufgegriffen
      Mit diesen Aspekten und unter den Aspekten seines Traumas hätte sich auch Jasons Wandlung sicher besser und verständlicher herauskristallisiert.
      Stattdessen macht er hier übertrieben gesagt nur einen Gegner nach dem anderem Platt. Der Rest rückt leider in den Hintergrund.

      Trotzdem ein guter Band. Die Negativpunkte, die ich ansprach, fallen auch nicht umbedingt so stark ins Gewicht, weil man als Batman-Fan natürlich schon im Großen und Ganzen über Jasons Motivation, sein Trauma und seine Minderwertigkeitskomplexe bescheid weiß. Es wäre dennoch schön gewesen, wenn man es in dieser Story noch genauer beleuchtet und eingebaut hätte.

      Ansonsten hat es mir auch gefallen, dass Talia hier äußerst menschlich dargestellt wurde (z.B. ganz im Gegensatz zu ihrer Darstellungen in den letzten von Panini veröffentlichten Grant Morrison Heften).
      Immerhin hat bzw. hatte ja auch Batman immer Gefühle für sie, und die wären sicher nie entstanden, wenn Talia nur eine eiskalte Terroristin wäre.
    • mir hat dieser band gefallen. vor allem, dass sie nie auf den prime punche eingegangen sind, sondern es als mysterium behandeln.

      ich stimme green goblin zu, dass zu wenig auf jasons trauma und innenleben eingegangen wurde.
      talia wurde aber toll portraitiert. hier merkt man auch einen altersunterscheid: diese talia ist noch jung, ende 20/ anfang 30, und ist als junges wildes ding gezeichnet, während die aktuelle talia schon deutlich reifer ist und ihre mutterinstinkte hat.
      gestört hat mich jedoch, dass auf den kuss nicht weiter eingegangen ist, als sie damals jason von der klippe stieß und ihm so zur flucht verhalf (aber hey, dafür schlafen sie hier miteinander ;) was auch vorauszusehen war)

      eine frage zur kontinuität hab ich aber:
      talia hilft ihm ja erst wirklich, nachdem "batman ra's "ENDGÜLTIG" getötet hat" (sie spielt da doch auf "der tod und die mädchen" an, oder? ). jedenfalls trifft er danach hush, doch in hushs plan kommen talia und ein quicklebendiger ra's vor. der tod und die mädchen spielt ja auch danach.


      befilmbebook.wordpress.com/ mein Blog über Filme, Bücher, Comics, Spiele sowie der ganze andere Kram
    • wie schon bei den letzten ausgaben, hat mir auch dieser sonderband wieder um längen besser als die aktuelle heftserie gefallen. die red-hood- miniserie hat sich flüssig und gut lesen können, die zeichnungen haben mir gefallen. es gab einige kleine interessante szenen, z.b. als jason fotos von tim drake als robin gezeigt wurden. auch das verhältnis jason/ talia hatte was...

      in welchen ausgaben war denn eigentlich dieser prime-punch??
    • Der Dunkle Ritter schrieb:

      Habe gestern den Film "Batman: Under The Red Hood" gesehen, der passt auch sehr schön zu diesem Band als Ergänzung und hat mir sehr gut gefallen.



      Dem kann ich nur beipflichten, ein richtig toller Film sowie auch richtig guter Score. Da hat man sich richtig Mühe gegeben!

      Nur habe ich mich bei dem Film gefragt, warum der Joker Jason nicht mit der Brechstange tötet und dann einfach weggeht, sondern ihn lebend liegen lässt und in die Luft jagt. In DEATH IN THE FAMILY geht der Joker ja davon aus, Robin mit der Brechstange getötet zu haben und zündet die Bombe, um Spuren und Zeugen zu beseitigen, weil er Angst hat, dass Batman ihm "seinen kleinen Ausbruch" sehr "übernehmen" könnte.
      Aber Winnik scheint dieses kleine Detail nicht nur für UNDER THE ROOD (Film) geändert zu haben. In THE LOST DAYS sagt ja sogar einer der Schergen vom Joker, Robin hätte noch gelebt bevor die Bombe hochgegangen sei. Wohl einfach eine generelle Falschananahme des Autors.
    • Auf den Prime Punch wurde im Film ja auch nicht eingegangen... dort war es die Lazarusgrube. Fand den Film aber auch toll. Der Kampf gegen Amazo war allerdings im Comic noch intensiver als im Film. Will dennoch mehr solcher Filme sehen. Am Liebsten die Hush Story. Die würde sich sicher gut machen als Film
      Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Albert Einstein