Star Wars Sonderband 70: Crimson Empire III - Das verlorene Imperium (purpurrote Spoiler)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Star Wars Sonderband 70: Crimson Empire III - Das verlorene Imperium (purpurrote Spoiler)



      "Crimson Empire" gilt bei vielen Fans als bislang bester STAR-WARS-Comic. Jetzt geht die beliebte Comic-Saga in die nächste Runde! Nach dem Tod des letzten Klons des Imperators Palpatine ging der letzte Vertreter der Imperialen Ehrengarde, Kir Kanos, auf einen erbitterten Rachefeldzug! Jetzt ist er zurück - und nimmt Prinzessin Leia, Han und Luke ins Visier!


      Überrascht mich schon, dass es für den Band noch keinen Thread gibt, aber die Zahl der Star Wars Leser, die außerdem auch hier mit diskutieren, ist ja leider nicht besonders hoch... :S

      Endlich gehts jetzt weiter mit Crimson Empire und Kir Kanos! Diesmal wird er jedoch entführt und soll sich einer terroristischen Splittergruppe des restlichen Imperiums als Aushängeschild anschließen, die mit großer Brutalität sowohl gegen "vom Weg abgekommene" Imperiale als auch gegen die Neue Republik vorgeht. Darauf hat er jedoch keine Lust und will stattdessen die republikanische Regierung um Prinzessin Leia vor Devian und seinem Plan warnen, der Millionen Unschuldige das Leben kosten könnte...

      Wie schon die ersten beiden Bände war dieser wieder großes SW-Kino! :) Story war gut, die Charaktere sind interessant, außerdem sind darunter viele vertraute Gesichter und das ganze macht Spaß. Dachte ja, nachdem Kanos mit seinem "geklauten" Raumschiff auf Coruscant schon: "Na da wird am Ende rauskommen, dass da dieses explosive Zeug drin ist und dann wird Kanos in das Raumschiff steigen, wegfliegen und sich opfern", aber ganz so leicht endete die Story dann doch nicht. :D Das Ende war auch ziemlich gelungen, bin gespannt ob wir diesen Charakter nochmal zu sehen bekommen. Zeichnerisch hat mir der Band auch sehr gut gefallen, nur einige Gesichter sind meiner Meinung nach nicht so gelungen und sehen nicht richtig dreidimensional aus. Aber trotzdem eine sehr gute Ausgabe, Pflichtkauf für jeden Fan der SW-Comics! :ok:
    • Patrick Parker schrieb:

      Überrascht mich schon, dass es für den Band noch keinen Thread gibt, aber die Zahl der Star Wars Leser, die außerdem auch hier mit diskutieren, ist ja leider nicht besonders hoch... :S


      Mich überraschts hier eigentlich gar nicht mehr das manche Comics einfach tot geschwiegen werden... :rolleyes:

      Mich hat Crimson Empire 3 jedenfalls wieder dazu gebracht nach jahrelanger Pause mal wieder ein SW Comic zu kaufen..das letzte dürfte das "Episode III Special General Grievous" gewesen sein...

      Die ersten 2 Teile der Sage um Kir Kanos hab ich mir zuletzt auch nochmal angesehen...natürlich in der Old School Variante, den alten Dino Heften. :D
      Ich war im nachhinein überrascht wie simpel doch die Geschichte im ersten Teil anfing und wie sehr die Autoren im zweiten Teil bemüht waren eine etwas komplexere Story aufzubaun.

      Und genau an dieser "Komplexität" setzt man an und macht CE3 zum wohl größten Teil der Reihe, vor allem da er sich am meisten mit den Haupt SW Figuren auseinandersetzt und am meisten Auswirkungen auf den Rest des Universums hat.

      Die Geschichte ist hier wirklich gut geschrieben und bleibt bis zum Ende höchst unterhaltsam, und Kanos bekommt am Ende sogar noch ein sehr nettes und plausibles Happy End verpasst.
      Ich fands gut das er sich vom Imperium endgültig lossagt, immerhin war er Jahrelang auf sich allein gestellt und ist durch die Galaxis gereist, da wird er ja schon mitbekommen haben das sein geliebtes Imperium viel böses getan hat. Schade fand ichs nur das dieser Meinungswechsel fast Offscreen erfolgt. Aber das hätte vielleicht etwas zu sehr die Story ausgebremst. ;)

      Leider liefert Paul Gulacy hier die schlechteste Arbeit der Saga ab. Er wird zwar nie mein Lieblingszeichner werden, vor allem da er seltsame Gesichter abliefert und die meisten Figuren komische Posen werfen anstatt normal zu stehen, aber bisher fand ich ihn immerhin ziemlich passabel- aber hier schiesst er einfah zu viele Böcke.
      Entsetzt war ich schon auf den ersten Seiten als er einen Planeten durch eine grausame Pixeloptik darstellt(und das mehrmals), so was darf einfach nicht passieren und schaut hingerotzt aus. Da hilft auch die beste Kolo der Reihie nix wenn er stellenweise Figuren nur als Strichmännchen im HIntergrund darstellt bzw. div. Figuren einfach nur wie hingekritzelt aussehen...beispielsweise Nom Anor...im vorigen Teil noch als imposanter, schwarzer Mann im Schatten, hier ein Darth Vader Liliputanerklon. :thumbdown:

      Fazit: Storytechnisch eindeutig der beste Teil der Reihe und zugleich auch ein würdiges Ende für Kir Kanos. Einzig die stellenweise richtig grottigen Zeichnungen trüben den Spass gehörig.


      Mal ne Nerdfrage für zwischendurch: Wie gibts eigentlich das Han's und Leia's Kinder schon so gross sind? Ich lese gerade(das erste mal!) die Thrawn Trilogie, die spielt meines Wissens nach 2-3 Jahre vor CE3 und dort sind die noch nichtmal geboren...zumindest im Mittelteil des 3-teilers... hat die Macht da ihre Finger im Spiel? :kratz:
    • El Duderino schrieb:

      Fazit: Storytechnisch eindeutig der beste Teil der Reihe und zugleich auch ein würdiges Ende für Kir Kanos. Einzig die stellenweise richtig grottigen Zeichnungen trüben den Spass gehörig.


      Ich hab den Band noch nicht gelesen (liegt aber auf meinem Lesestapel), aber die Zeichnungen haben mich bei crimson empire auch immer etwas gestört. Die Geschichte ansich gehört auf jeden Fall zu meinen Favoriten (kir kanos und das ganz setting sind einfach cool), aber wegen der Zeichnungen zählt die reihe nicht ganz zu meinen top 10.
    • Gestern habe ich nochmal Crimson Empire 1 und 2 gelesen, natürlich auch aus meinen alten Dino Heften, das war mal wieder ein genuss diese alten Stücke zu lesen. Getoppt hat das natürlich nur noch CE 3 sowohl Zeichnerisch (wie ich finde hat sich Gualcy deutlich verbessert) als auch von der Story.

      :laser2: 9/10 Punkten
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:
    • Ich finde, Gulacy hatte in den ersten beiden Teilen einen etwas einfacheren Stil und das passte irgendwie ganz gut. In Teil drei wirkten seine Zeichnungen etwas detailierter (wie auch die colorierung), allerdings wirkt das etwas deplaziert. Irgendwie hatte ich das Gefühl, Gulacy wollte gezwungen besser zeichnen als in den vorigen Teilen. Na ja, bin aber eh kein großer Gulacy Fan. ;)
    • -Vartox- schrieb:

      Ich finde, Gulacy hatte in den ersten beiden Teilen einen etwas einfacheren Stil und das passte irgendwie ganz gut. In Teil drei wirkten seine Zeichnungen etwas detailierter (wie auch die colorierung), allerdings wirkt das etwas deplaziert.


      Deplaziert würd ichs jetzt nicht nennen, allerdings muss der Zeichner diesen Stil auch beherrschen. Und das kann Gulacy eindeutig nicht, so oft wie der hier div. Striche versemmelt.
      Da würden mich mal die S/W Zeichnungen interessieren, ob die genauso schwanken in der Qualität.
    • Ich fand Crimson Empire III recht nett, hab mir da die US Ausgaben schon davon geholt. Und mir gefiel es sehr, das im späteren Captain Pellaeon auftaucht. Ich mag Captain Pellaeon. Was ich mich nur Frage, die Sache spielt ja nach der 2. Thrawn Trilogie, mit diesen Schauspieler Thrawn und den Friedensvertrag. Kam Kir Kanos auch in New Jedi Order mal wo vor? Ich frage mich ob er auch wo gegen die Yuuzhan Vong kämpfte. Oder erfährt man das nirgends?
    • Das Verlorene Imperium schliesst die Crimson Empire-Saga in meinen Augen gekonnt ab. Ich finde es sehr gelungen, wie die Autoren ihren eigenen kleinen Kosmos mit dem Rest des EU in Verbindung bringen. Vor allem, dass man hier mal eine Star Wars-Zeit präsentiert bekommt, die man nur selten in Comicform zu sehen kriegt, weiß ich zu schätzen. Das ewige Ausschlachten der Klonkriege und der Zeiten zwischen der Klassik-Trilogie ist teilweise einfach nur noch unverständlich. Ach ja: Ich mag übrigens auch die Zeichnungen. Paul Gulacy macht einen sehr guten Job, wie ich finde.

      @ Captain X-Avenger
      Kir Kanos kommt nur in den CE-Comics vor, er spielt in den Vong-Romanen keine Rolle.
      Absolute Leseempfehlung:
      jimshooter.com/