Scarlet Spider 1: Das Leben nach dem Tode (scharlachrote Spoiler)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So störend kst das jetzt nicht und Kaine traue ich durchaus zu, dass er imstande ist, ein paar Farben hu ändern, oder das Kostüm zu modifizieren. ;)

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      I WANT YOUR CRAY CRAY

      No one has a perfect life. Everybody has something that he wishes was not the way it is. – Stan Lee
    • Kaine traue ich durchaus zu, dass er imstande ist, ein paar Farben hu ändern, oder das Kostüm zu modifizieren.
      Das ist ein Lichtbrechendes Tarnkostüm, was neben Unsichtbarkeit auch komplette Schall-Absorbierung zulässt.
      Aber klar, das kriegt Kaine mal eben schnell auf der Flucht umgebastelt... :tick:

      lg Task

      Jones schrieb:

      Wenn ich mir mal einen Hund zulege, wird's ein Dobermann...und ich nenne ihn Taskmaster.


    • Wenn Peter das normal entwickeln kann wieso sollte Kaine (Klon) ;) mit vorhandenem Material nicht weiter dran arbeiten können?

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      I WANT YOUR CRAY CRAY

      No one has a perfect life. Everybody has something that he wishes was not the way it is. – Stan Lee
    • Taskmaster schrieb:

      Kaine traue ich durchaus zu, dass er imstande ist, ein paar Farben hu ändern, oder das Kostüm zu modifizieren.
      Das ist ein Lichtbrechendes Tarnkostüm, was neben Unsichtbarkeit auch komplette Schall-Absorbierung zulässt.
      Aber klar, das kriegt Kaine mal eben schnell auf der Flucht umgebastelt... :tick:

      lg Task

      Es wäre noch anzumerken, dass gerade Kaine das Kostüm bestimmt nicht dem der alten Scarlet Spider nachempfunden hätte.
      Auch schön zu erkennen an der Reaktion auf seinen neuen Namen.
    • Dann hätte ein Hoddie gereicht :D nee mir gefällt das neue Kostüm besonders wenn Stegman zeichnet. :ok:

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      I WANT YOUR CRAY CRAY

      No one has a perfect life. Everybody has something that he wishes was not the way it is. – Stan Lee
    • Wenn Peter das normal entwickeln kann wieso sollte Kaine (Klon) mit vorhandenem Material nicht weiter dran arbeiten können?
      Weil er AUF DER FLUCHT ist. ;)
      Der glaubt er wird von den Avengers, Shield, etc. gejagt und haut direkt Richtung Mexiko ab. Aber klar, da hat er noch Zeit sein Kostüm einzufärben...

      Des Weiteren: Peter hat das Kostüm in einem der am besten ausgerüsteten Labore neben AIM, Dooms Festung und dem Baxtor-Buildung gebaut. Kaine hat nicht diese Möglichkeiten...

      Kaine hat sich IRGENDEIN Kostüm aus den vielen, die sich Peter mittlerweile gebastelt hat, gekrallt
      Nope... Wie Lebeau schon sagte hat er sich ganz gezielt das eine Kostüm gegriffen...

      lg Task

      Jones schrieb:

      Wenn ich mir mal einen Hund zulege, wird's ein Dobermann...und ich nenne ihn Taskmaster.



    • Weil er AUF DER FLUCHT ist.
      Der glaubt er wird von den Avengers, Shield, etc. gejagt und haut direkt Richtung Mexiko ab. Aber klar, da hat er noch Zeit sein Kostüm einzufärben...


      Wenn das so sagst, ist es generell unlogisch, gerade da ein Kostüm anzuziehen und noch mehr aufzufallen :P btw was soll Kaine den ganzen Abend / Tag machen, wenn er mal in einem Motel untergekommen ist - den ganzen Tag Comics lesen und Mastubieren? Nee da halze ichs für logischer er bastelt am Kostüm, mit dem er ja später weniger auffällt ;)

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      I WANT YOUR CRAY CRAY

      No one has a perfect life. Everybody has something that he wishes was not the way it is. – Stan Lee
    • Schade das nicht jeder der das Teil gelesen hat eine Bewertung abgibt.
      Ich lass Hefte und Trades erst ein Paar Tage auf mich wirken und überdenke sie, bevor ich Rezis dazu abgebe. Sonst bin ich noch zu emotionsgelenkt...
      Als jammer nicht gleich, sondern warte noch etwas ab... :P

      lg Task

      Jones schrieb:

      Wenn ich mir mal einen Hund zulege, wird's ein Dobermann...und ich nenne ihn Taskmaster.


    • Du musst halt die Tatsache mögen, dass es ein Klon von Peter ist - und das das Umfeld halt ein etwas anderes ist. Und dass die Figur etwas anders operiert, als das Orginal. Ich mags alleine wegen dem Support-Cast und dem bunten Mix an Schurken. Bin auf Deine Meinung gespannt, wenns Dir holst. ;)

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      I WANT YOUR CRAY CRAY

      No one has a perfect life. Everybody has something that he wishes was not the way it is. – Stan Lee
    • Zuerst ist Kaine ein Amerikaner der nach Mexiko flüchten will (sic!), später wird er dann zum Rächer aller Ausgestoßenen. Eine nette Wandlung.

      Meine Meinung:
      Direkt am Anfang gibt es eine gelungene Anspielung auf Spideys "erste Schritte als Superheld":
      Kaine könnte ein paar Verbrecher schnappen, will den Job aber lieber der Polizei überlassen. Anders als Peter entscheidet er sich dann aber schließlich doch zu helfen.
      Der Hauptunterschied zwischen Beiden liegt jedoch ganz woanders: Trotz seiner Rettungsaktion, ist Kaine nämlich kein sprücheklopfender Held sondern ein völlig desillusioniertes Psychowrack. Zudem legt er das Gesetz gerne mal so aus, wie er es gerade braucht.
      Er greift zur Waffe, beraubt seine Feinde um diverse Körperteile oder schlägt ihnen gleich den Schädel ein und statt einem Gag, schleudert Kaine seinen Gegnern lieber ein "Halts Maul!" entgegen.
      Eine gelungene und willkommene Alternative zu Slotts "Spider-Man"-Serie (welche ja hauptsächlich das Action-Comedy-Terrain bedient), die dabei überraschend blutig ausfällt, aber auch etwas Platz für dezenten Humor lässt.

      Yost macht hier eigentlich das Beste was man machen kann: Er schafft mit "Scarlet Spider" eine völlig eigenständige Serie, inklusive neuen Schurken (Salamander), einem interessanten und frischen Supportcast (Annabelle, Meland, Layton und Aracely), bezieht aber auch Bekanntes mit ein (Die Mörder-Gilde).
      Das Ganze erinnert angenehm an seine "Red Robin"-Serie, die er damals für DC schrieb (und die thematisch ähnliche Gebiete beackerte), erreicht aber noch nicht ganz deren Niveau.
      Kaines inneren Monologe fallen (wie schon von Hiasi bemängelt) beispielsweise anfänglich etwas redundant und repetitiv aus: "Ich bin ein Monster", "Ich bin nicht Spider-Man" etc. - Immer und immer wieder. Gerade wenn man die Serie in Trade-Form liest, fällt das stark auf und nervt bisweilen.
      Seine Zerrissenheit und Ambivalenz kommt auch klar rüber, ohne das er es uns permanent auf die Nase bindet.
      Der Erzählrhythmus hinkt hier auch mitunter ganz gewaltig: Ein "Feuerdämon", die Mördergilde, ein Bombenattentat... Es fehlt irgendwie der große Überbau, der konzeptionelle Zusammenhang.
      Wer der Salamder ist und was er überhaupt von Aracely will, bleibt nicht nur völlig ungeklärt, es scheint auch niemanden zu interessieren.
      Statt einer Aufklärung verläuft der Plot (bis auf weiteres) völlig im Nichts und Yost lässt einfach eine neue Bedrohung auftauchen, die dann wieder fast im Nichts verläuft... and so on. Nichts wird wirklich auserzählt.
      In der letzten Story verpasst er es dann mMn wenigsten eines der losen Enden aufzugreifen und liefert stattdessen eine ziemlich lahme Bomben-Geschichte ab, die zwar Kaines Wandlung vom Zufalls-Retter zum aktiven Helden markiert, erzählerisch aber ziemlich plump (und teilweise auch albern) geraten ist.
      Die Zeichnungen kann ich im Gegensatz zu Lebeau auch nicht wirklich loben: Sie sehen zwar ganz nett aus (wenn auch etwas zu 08/15 und cartoony), wollen aber nicht wirklich zu einer Serie wie "Scarlet Spider" passen.
      Die Chance die Serie auch optisch auf den ersten Blick von Slotts "Spider-Man" abzusetzen, hat man hier völlig vertan und das Ergebnis harmonisiert nicht wirklich mit dem eher düsteren Ton von "Scarlet Spider".

      Fazit:
      Eine interessante Alternative zu Slott, die durch einen gelungenen Supportcast und eine höchst ambivalenten Titelfigur überzeugt, der aber noch eine klare Linie fehlt - Nicht nur optisch, sondern auch erzählerisch.
      Potential ist aber durchaus vorhanden. (6,5 von 10 Punkte)
      "I try to judge things from a position of ignorance." (Alan Moore)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Doctor Flamenco ()

    • Lebeau schrieb:

      Du musst halt die Tatsache mögen, dass es ein Klon von Peter ist - und das das Umfeld halt ein etwas anderes ist. Und dass die Figur etwas anders operiert, als das Orginal. Ich mags alleine wegen dem Support-Cast und dem bunten Mix an Schurken. Bin auf Deine Meinung gespannt, wenns Dir holst. ;)


      Bin selber darauf gespannt. Das dass ein Klon ist und nicht alles 1:1von ASM übernommen wird damit rechne ich schon ;) sonst wär das ganze eh flüssiger als Wasser. :P
      Eurer freundlicher Netzschwinger aus der Zukunft spidey2099
    • Hab' die Ausgabe nur überflogen bisher, heute Abend werd' ich mir den Band erst richtig durchlesen. Eins ist mir aber aufgefallen:

      Spidey passt immer auf, seine Gegner nicht allzu sehr zu verletzen, ist eher der witzige Typ ... und wird von den Leuten in NY (zumeist) gehasst!
      Kaine ist als Scarlet Spidey ein brutaler Typ ... und die Leute lieben ihn.

      Ob darin ein bisschen Gesellschafts- und/oder Leserkritik drin versteckt ist oder bin ich da übersensibel? :kratz:
      SUCHE:
      Wintersoldier MB 2, Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 5,
      Hachette HC Nr. 64, 66, 69

      BIETE:
      Alte und neue Comics, Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America,
      Little Britain, Nick Knight, Taxi Brooklyn, Sharknado,...)

      siehe TAUSCH-Thread
      [url='http://www.paninicomics.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=26356']Tausche Comics (neu und Sammlerstücke), DVDs und Filmraritäten gegen Batman Collection SBs (Adams, Aparo, Mignola), Wintersoldier Megab. 2, JLA Crisis 1-5 - update 02.09.15 more DVDs[/url]
      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
    • Herb-Man schrieb:

      Spidey passt immer auf, seine Gegner nicht allzu sehr zu verletzen, ist eher der witzige Typ ... und wird von den Leuten in NY (zumeist) gehasst!
      Kaine ist als Scarlet Spidey ein brutaler Typ ... und die Leute lieben ihn.


      Houston hat wohl auch keinen spinnenhassenden Zeitungschef bzw Bürgermeister


      Rovin: "Wäre Batman Deutscher würde er BMW fahren...außerdem hat noch keiner bewiesen was für ein Motor im Tumbler steckt :D"


      Herb-Man schrieb:

      ... das machen nur die fröhlichen Glücksbärchies aus Mad Titans Zauberland.