Rückblick: Marvel Deutschland vor 10 Jahren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • War auf jeden Fall eine gute Zeit damals, die X-Men mit ihren letzten 198 Mutanten stellten das X-Universum ein wenig auf den Kopf. Mit tödliches Erwachen kratzte man mal wieder an Xaviers weißer Weste und die Exiles bekamen ihre Chance in Deutschland. Ich fand die Ausgabe ganz gut, jedoch nicht so gut dass ich mir davon die US Version dann noch zugelegt hätte (das war bei X-Statix anders gewesen). Supreme Power war auch ganz gut, wobei die Soloserien der Einzelhelden natürlich nicht an die Hauptserie qualitativ kamen.
      Magickarten gesucht, schreibt mir wenn ihr was loswerden wollt.
    • LeoLurch schrieb:


      Spider-Man & die neuen Rächer 6



      Wolverine 32


      Max 11 - Supreme Power 4


      Die ultimativen Fantastischen Vier 12


      Das war damals mein Marvel Monat.
      Die Rächer Reihe(hach, was würde ich mich zerkugeln wenn mal ein Avengers Film auch so heißt wie die damalige Heftreihe :D ) hatte ich mir damals, wie bestimmt schonmal im Thread erwähnt, nachgekauft, nachdem ich schon die US Hefte hatte...keine Ahnung was mich damals ritt, immerhin verlor die Reihe nach dem zweiten mal deutlich an Qualität..zur damaligen Zeit war das aber der Anfang der Avengers Renaissance.
      Zumindest was die Verkaufszahlen anging.

      Wolverine setzte seinen schnarchigen Lauf unter Daniel Way fort und sogar im Supreme Universum durfte Way den ersten lahmen Band abliefern. Nachdem die Hauptreihe von JMS ein wirklich starkes Stück ist, ist dieser Band leider nur eine lahme, splatterige Batman Kopie.

      Die UFV kamen damals in Kontakt mit dem Zombieverse, kann das sein? Das und Mark Millar waren für mich die Gründe vor 10 Jahren die Reihe, nach dem ersten Storyarc, auch wieder in mein Abo zu nehmen..die Geschichte war recht unterhaltsam, selbst wenn man dafür Greg Land in Kauf nehmen musste, den ich damals gar nicht so grausam fand... :whistling:
    • Das X-Men-Sonderheft habe ich vor ca. einem Jahr mal wieder gelesen. War, so glaube ich, noch eins der besseren. Schade, dass die Reihe nicht fortgesetzt wurde, oder?

      Sm&dnR sind derzeit mit Retro-Projekt. Das genannte Heft habe ich vor ca. 3 Monaten gelesen. Ich mochte die Reihe. War mein Einstieg bei den Avengers. Später wurden die Zeichnungen dann mitunter übel.

      ME63 und die X-Men Nr. 68 befinden sich immer noch in einer meiner Comicboxen. Herrlich, dieser X-Men-Output damals :cool2: .
    • LeoLurch schrieb:



      Marvel Monster Edition 14: Exilies


      Im Netz von Spider-Man 3


      Die ultimativen Fantastischen Vier 12


      Der ultimative Spider-Man 45


      Exiles
      fand ich super :thumbsup: , Im Netz von Spider-Man 3 (Der Gefängnisausbruch: Die U-Foes vs die "Mind F*ckers" ;) ) hatte ich mir extra für die Exkursion nachNorwegen ausfehoben- nur um es nach dem knapp einstündigen Flug schon durchzuhaben (hab's dann nach einer Woche Regen, Berge und Fjorde nochmal gelesen). :blaugrins:

      Ich glaube zu dem Zeitpunkt (Carnage, Zombies) begann mich das Ultimative Universum langsam aber sicher etwas zu nerven... :S
    • LeoLurch schrieb:

      War auf jeden Fall eine gute Zeit damals, die X-Men mit ihren letzten 198 Mutanten stellten das X-Universum ein wenig auf den Kopf. Mit tödliches Erwachen kratzte man mal wieder an Xaviers weißer Weste und die Exiles bekamen ihre Chance in Deutschland. Ich fand die Ausgabe ganz gut, jedoch nicht so gut dass ich mir davon die US Version dann noch zugelegt hätte (das war bei X-Statix anders gewesen). Supreme Power war auch ganz gut, wobei die Soloserien der Einzelhelden natürlich nicht an die Hauptserie qualitativ kamen.

      Ja, Us lesen ist immer wieder die Lösung gewesen. X-Statix aber auch Exiles und andere. Manchmal frage ich mich warum ich nicht direkt darauf umgestiegen bin. Weil Panini damals so toll redaktionelle Dinge gemacht hat.
    • Ja, stimmt der Teil war besser... Ich denke, dass liegt zum einen am Presonal, das aus der "Gründerphase" raus ist und somit etwas an Elan verloren hat ... (Wobei neu dazu gekommene Kräfte vielleicht sogar "nur da arbeiten"?)...
      Zum anderen ... Bekommen wir zur Zeit einen viel größeren Output, der (vermutlich) bei gleicher Presonalquantität gestemmt und (inzwischen mit den Kinofilmen) koordiniert werden mus...
      Dazu kommen evtl. noch Vorgaben von Oben?

      Interessant aber, dass sich tatsächlich für Deadpool Leserbrife ausgedacht werden...
      Und...
      Wann wurde denn der letzte echte Leserbrief in 'nem Comic abgedruckt? Müsste schon länger her sein?
      Redaktionelle Entscheidung oder werden schlichtweg keine mehr geschrieben?

      ...


      Ich hatte übrigens das Komplettpaket... Bin immerhin von dem Supreme-sündigerem begeistert (schade, dass es das nicht auf Battleworld geschafft hat...zu überleben!
      Zu den Ultimativen (Zomies) : Wow!
      Der Rest war mit Abstand betrachtet irgendwie belanglos...?
      Mich persönlich haben Spidey, DD und Wolverine bei den Rächern ... negativ begeistert. Eben Out of Charakter und out of Satzung!! :D


      So Long..:
      RETTET DAREDEVIL !!

      Wenn Ihr DD veröffentlicht haben wollt, dann tragt ab jetzt auf den Messen "I'm not Daredevil"-Shirts!

      KLICK!