Sanctuary Amnesia Girl #1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sanctuary Amnesia Girl #1



      Inhalt (von Panini):
      Die Nonne Himeko hat als Kind ihre Familie verloren. Eines Tages findet sie in ihrer Kirche ein übel zugerichtetes Mädchen, das Himekos verstorbener Schwester verdächtig ähnlich sieht, aufgespießt mit einem Schwert. Chikane kann sich an nichts erinnern. Nun haben es geheimnisvolle Unbekannte auf Himeko abgesehen, vor allem aber auf den Drachenschrei, der angeblich in ihrem Körper wohnt.

      Meinung:

      Heilands Sack ist das sleazig. Dagegen wirkt so mancher Jess Franco-Frauenknaster wie Kinderfernsehen. Die Handlung ist mehr oder minder für die Katz, nichts was man nicht schon tausendmal so oder besser gesehen hat. So mancher Spaß ist allerdings ganz unterhaltsam und im Endeffekt geht's ja eh nur um die nackte Haut. So manches Mal wird's allerdings dermaßen sleazig, dass es schon fast zu viel wird.
      Alles in allem nichts weltbewegendes; extrem sleazig, hier und da ganz lustig. Kann, muss aber nicht. Ich werd Band 2 auf jeden Fall noch lesen und dann entscheiden wie's weitergeht.

      Noodles
      >>I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol.<<

      -Steven Seagal
    • Ich glaub ich werde alt oder mein Englischvokabular ist nicht mehr ausreichend, musste nämlich geraade eben mal nachschlagen was "sleaze" bedeutet. Aus dem Kontext kann man es ja doch ein wenig ableiten, aber nun ist klar sleaze=Verderbtheit (lt. dict.cc). Heißt viel nackte Haut, wenig Inhalt? Und damit diese Haut auch gezeigt wird, wollen ihr alle an den Schrei, wozu sie natürlich ihre Kleidung vom Körper reißen müssen? :blaugrins: :kratz:

      Hat mich bis Anfang 20 noch zum Kauf bewogen solche Randbegebenheiten, aber mittlerweile... :whistling: ;)
      "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." (A.Einstein)


    • Najo, der Drachenschrei ist halt in Himekos Allerheiligstem. Und das soll halt zerstört werden - wie man da so rankommt, kann man sich ja denken. Und die Klamotten von Chikane sind entweder gar nicht da, oder gehen kaputt oder sie muss sich selbst ausziehen, damit so'n Geheimagent an ihr rumspielen kann. Das gefällt ihr aber gar nicht, denn Chikane spielt lieber an Himeko rum... ist im Endeffekt wie'n Porno. Viel Sex und zwischendruch sowas wie Handlung. ;)

      Noodles
      >>I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol.<<

      -Steven Seagal
    • C.v.D. schrieb:

      Noodles schrieb:

      ... ist im Endeffekt wie'n Porno. Viel Sex und zwischendruch sowas wie Handlung. ;)

      Noodles
      Danke für die inhaltliche Beschreibung :P Der Drachenschrei in "ihrem Allerheiligsten", oh man. Gibt es da ne Altersbeschränkung?
      Nur 'ne Empfehlung, ab 16 Jahren. Dafür geht's aber find ich schon fast zu heiß her- von nackten Möpsen über Cameltoes galore bis hin zu Bondage gibt's so ziemlich alles außer expliziten Frontalaufnamen aus dem (nackten) Land des senkrechten Lächelns.

      Der Stil ist übrigens durchaus ziemlich cremig.

      Noodles
      >>I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol.<<

      -Steven Seagal