Batman v Superman - Dawn of Justice (Movie-Thread)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Forever DC schrieb:

      Ja, hätten sie doch nur in der zweiten Woche die Mrd geknackt. Jetzt ist alles aus... ;(

      Aber halt! Was ist das? Warner steckt gleich noch zwei weitere Filme in die Road Map 8| Ja, sind die denn wahnsinnig? :D


      Jedem ist klar, dass diese Summe noch immer reicht an ihren Plänen festzuhalten und das ein neuer Film mit Cashkuh Batman angekündigt wurde ist keine Überraschung. Egal wie das Ergebnis hier ausgefallen wäre.
      Die genannten Konsequenzen und Probleme für die Zukunft kann man gerne übersehen aber deshalb bleiben sie trotzdem vorhanden. Ohne sie gleich überzubewerten.
      Geht es so weiter wie bisher kann man durchaus befürchten, dass weniger bekannte Figuren hinten runterfallen oder halt das Budget gestutzt wird oder meinst du Warner verschenkt Geld und geht ein Risiko ein?
      Die könnten noch 1000 Fime ankündigen. Das heißt erstmal gar nichts. Das man Snyder jetzt wesentlich mehr auf die Finger schaut dürfte kaum ein Gerücht sein und zumindest das finde ich uneingeschränkt empfehlenswert.
      Aber wenn es Snyder schafft aus der JL anstatt einen unterhaltsamen Aktionsuperheldenfilm einen kruden langatmigen schwermütigen 2,5 Stundenfilm zu zaubern kann man ihm wieder applaudieren.
      Ich denke mal solange du ihn gut findest und 2x reingehst werden Warner die Kritiken und das Ergebnis egal sein.
    • Egal, wie das Ergebnis ausgefallen wäre? Das wage ich aber stark zu bezweifeln!

      Und woher weißt du, dass man Snyder jetzt auf die Finger schaut (nicht,dass Produzenten sowas nicht generell machen würden, aber bei dir klingt das jetzt dramatisch)? Immerhin hatte man bei einer ersten Vorführung im Hause Warner stehend applaudiert. ^^
      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Forever DC ()

    • SuperLuthor schrieb:

      Ja gut aber das ist ja schon vieeel älter. Von DC gibt es aus dieser zeit auch viel Schwachsinn zb. die seltsame batman TV Serie...

      Da der obige Captain America-Film aus den 90ern stammt meinst du doch nicht etwa Batman TAS mit der "seltsamen" Serie? :oh:

      Falls du aber Batman 66 meinst... nun, das war gar nicht so weit weg von der damaligen Darstellung von Batman in den Comics. Das war ja damals noch die Silver Age. Der moderne, düstere Batman stammt ja erst mehr oder weniger aus den 80ern.
    • :D lol, hier kanns ja auch richtig unfreundlich zugehen, wenns ums richtige Thema geht....gut, dann geb ich am besten gleich nochmal etwas neues Öl ins Feuer :thumbsup:

      Zu erst einmal die Frage, ob ich denn tatsächlich den gleichen Film gesehen hab, wie manch anderer hier...? Also ihr Pro-BvS Leute habt doch sicher auch die Nolan Filme gesehen, oder? Also nur um nochmal sicher zu sein, das hier keine Probleme mit der Wahrnehmung herrschen, die Filme fandet ihr gut, ja???

      Zur Tatsache, dass WB Snyder jetzt im Visier hat, wollt ich mal sagen, dass ich da andere Info's hab, als dann man intern stehend applaudiert hat. Ich hörte, dass WB selbst nach internen Sichtungen des Materials von BvS nicht mehr wirklich von dem Film überzeugt war und man schon Anfang des Jahres bei WB große Bedenken äußerte, dass der Film überhaupt erfolg haben würde. Auch anschließende Vorführungen mit Testpublikum fiehlen verheerend aus! Aber der Crap war nunmal bereits produziert und fast am release, also blieb WB nicht mehr übrig, als Schadensbegrenzung zu betreiben.

      Zack Snyder ins nur noch im JL projekt, weil er nunmal die wackeligen Grundpfeiler des DCEU gelegt hat und ein zu rascher Wechsel des directors vllt nur noch mehr Schaden anrichten würde. Mega Blockbuster wie BvS sind bei Warner auch dazu da den Verlust bei Flopproduktionen aufzufangen und BvS war eigentlich als Netz für so Filme wie "Pan", "ImHerzen der See" und "Jupiter Ascending" geplant, hat aber nun nach Abzug aller Produktions- und Werbekosten nur ein bissel über die eigenen Produktionsgelder eingespielt. Außer ein paar Hartgesottenen hat der Film wirklich kaum wem gefallen und auch bei den in US üblichen nach Vorführung Umfragen bekam der Film als eigentlicher Megablockbuster bei den Zuschauern eine schlechtere Bewertung als "My Big Fat Greek Wedding 2"

      Ich bin wahrlich kein DC hater. Verschlinge alles, was mit Batman zu tun hat. Ich liebe die alten Burton Filme, verachte die Schuhmacher Filme und verehre die göttlichen Nolan Filme...aber dieser Film war einfach Schrott und ich denke, das wissen auch viel mehr Leute als es zugeben wollen. Sie wünschen sich den Film einfach gut und reden sich den solange schön, bis sie in ein paar Jahren schmunzelnd endlich sagen können "Ja des stimmt schon, der Film war Kacke"

      Spoiler anzeigen
      Mein Gott, schauen wir uns doch einfach mal nur die Intentionen der Figuren an: Was genau war eigentlich Sups Grund für seine Abneigung gegen Batman...? Ja, er war brutal und Skrupellos, aber scheinbar hatte ja sonst keiner was gegen ihn, während aber die ganze Welt Superma hasste!!! Egal was er anstellte...es ging schief. Keiner wollte mehr, dass er überhaupt was tut. Sogar seine Lois war sich nicht wirklich sicher, ob es nicht besser wäre Superman einzustampfen. Und was macht er...? Klar, er geht Batman auf den Sack, statt das Cape an den Nagel zu hängen...WARUM??? War er eifersüchtig, weil keiner ein Problem mit Batman hatte, oder was? Ich meine Sups hatte echt schlimmere Probleme, als Bats Brutalität!
      Bats Ansichten wiederrum sind schon etwas nachvollziehbar, aber sooo fanatisch? So völlig blind vor Angst, was Sups tun könnte, wenn er wollte...blablabla. Und bei all dem Fanatismus und der Jahrelangen Vorbereitung wird plötzlich alles über den Haufen geworfen, weil Bats plötzlich hört, dass Sups Mutter genauso heißt, wie seine...? Das änderte doch nix an der Tatsache, dass Superman nach wie vor in Bats Augen brandgefährlich sein müsste...er hätte Sups doch dennoch abmurksen können und dann immernoch Martha retten. Nee, auf einmal sind sie Best Buddys for life...und so geht des durch den ganzen Film, überall chaotische Entscheidungen, sinnfreie Schnitte, dämliche Dialoge...und Jeremy Irons als Alfred...? Warum...? Es sah so aus, als wären beide in die selbe High School gegangen. Der Alfred war doch nur maximal 5 Jahre Älter als Bruce...

      Na jedenfalls grauenhaft das alles. Liest denn hier keiner Kinoblogs? Da wurde sowas doch alles berichtet!
      Und wie gesagt, das sagt einer, der große Hoffungen in dieses Franchise hatte, gerade nach den grandiosen Nolan Filmen und gerade weil ich den immer selben, platten Plot der Marvelfilme leid war.

      Fakt ist, MoS war nicht der beste Superman Film. Nun dieses Desaster mit BvS, bei dem WB gerade noch mit dem Schrecken und nem blauen Auge davon kam. Und ganz im Ernst, das Publikum und die Kritik ist nun vorbelastet und ALLE schauen jetzt was Snyder mit JL macht. Sollte es vorab ähnliche Anzeichen wie bei BvS geben, wird das für Warner zur Katastrophe und spätestens dann wird es Zeit das komplette DCEU zu überdenken...die sollten einfach mal bei den Showrunnern ihrer eigenen, äußerst erfolgreichen TV Shows fragen wie mans macht, oder bei den Kreativteams der Animationsfilme.
      Den ersten kleinen Aufschrei gibts in US ja schon, wie ich von eigenen Freunden drüber erfahren durfte...es gibt schon erste JL Boykott Aufrufe, wegen dem Actor von Flash. Der hat nämlich wenig von Barry Allen und viele fordern einen Charakter der dem TV Flash ähnlicher ist. :flash: :bats: :supers: :ww:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tired Joe ()

    • Most Excellent Superbat schrieb:

      SuperLuthor schrieb:

      Ja gut aber das ist ja schon vieeel älter. Von DC gibt es aus dieser zeit auch viel Schwachsinn zb. die seltsame batman TV Serie...

      Da der obige Captain America-Film aus den 90ern stammt meinst du doch nicht etwa Batman TAS mit der "seltsamen" Serie? :oh:

      Falls du aber Batman 66 meinst... nun, das war gar nicht so weit weg von der damaligen Darstellung von Batman in den Comics. Das war ja damals noch die Silver Age. Der moderne, düstere Batman stammt ja erst mehr oder weniger aus den 80ern.



      Der obige Captain America-Film stammt aus den 90gern :oh: Hätte ich nicht gedacht. Hab da auf die 70ger getippt :D Nein natürlich meinte ich mit "seltsam"die Batman Serie aus den 60gern. Die Batman Animated Serie aus den 90gern war und ist immernoch großartig! Eine bessere Batman Zeichentrick Serie habe ich bis heute nicht gesehen. :)
    • Tired Joe - unserer neuer Hollywood Reporter! Also was du so alles gehört hast! Hast du dafür auch irgendeine Quelle? Oder sind das alles "Freunde" aus den USA und Movie Blogs? Echt großartig! :lol2: An dieser Stelle herzlich Willkommen im Forum. Mit dir werden wir sicher Spaß haben, wo du ja schon groß ankündigst, Öl in's Feuer gießen zu wollen. :S Wenn Bat-Rabbit und ich uns hier schon mal in die Haare kriegen, dann sind das Kabbeleien, das hat nix mit Unfreundlichkeit zu tun und dabei wird nie eine rote Linie überschritten, okay? Ich würde jederzeit mit ihm im Brauhaus ein Bier trinken und über BvS streiten. Du kannst den Hater mimen oder sachlich mitreden, Bei ersterem wunder dich nicht über das Echo. ;)

      So, mal wieder zum Thema: Also das mit den Standing Ovations wurde damals schon so gesagt. An Gerüchte, dass Warner nicht zufrieden gewesen sein soll, kann ich mich jetzt ehrlich nicht erinnern.

      Ach, noch was: Wer den Film gut findet ,hat weder Wahrnehmungsstörungen, noch redet er sich irgendwas schön, was er eigentlich nicht schön findet oder deiner Meinung nach nicht schön finden kann. Das ist nämlich Geschmackssache und das solltest du schon respektieren :ok:
      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Bat-Rabbit schrieb:



      Jedem ist klar, dass diese Summe noch immer reicht an ihren Plänen festzuhalten und das ein neuer Film mit Cashkuh Batman angekündigt wurde ist keine Überraschung. Egal wie das Ergebnis hier ausgefallen wäre.
      Die genannten Konsequenzen und Probleme für die Zukunft kann man gerne übersehen aber deshalb bleiben sie trotzdem vorhanden. Ohne sie gleich überzubewerten.
      Geht es so weiter wie bisher kann man durchaus befürchten, dass weniger bekannte Figuren hinten runterfallen oder halt das Budget gestutzt wird oder meinst du Warner verschenkt Geld und geht ein Risiko ein?
      Die könnten noch 1000 Fime ankündigen. Das heißt erstmal gar nichts..............


      Ich hab dir zwar auch nicht immer zugestimmt die letzten Wochen, aber hier sind deine Bedenken sicher auch berechtigt. Warner braucht bei ihren DCEU jetzt einfach mal Erfolge. Das heisst sie müssen Filme machen, die einfach auch bei der Masse besser ankommen. Es bringt nichts wenn sich Superheldenfans in Foren, oder wo auch immer, die Köpfe fast einschlagen um zu ermitteln ob der Film jetzt gut oder schlecht ist. Diese Fans gehen nämlich meistens sowieso ins Kino und dann auch 2 oder dreimal, aber es muss auch der normale Kinogänger ins Kino gelogt werden. Und da hast du recht, die bisherige Publicity hat diesen Filmuniversum beim normalen Kinogänger keinen Gefallen getan.
      Klar es wird Menschen geben, die den Film vielleicht auch trotz schlechter Kritiken eine Chance geben, aber das beste für einen Film ist nunmal die einfache Mundprobaganda. Ich sehe es ja an mir ja auch. Ich mag BvS und dazu stehe ich auch, aber ich hab diesen Film trotz allem nicht ohne weiteres weiterempfohlen.
      Ich denke, es sollte klar sein das bei Suicide Squad und Wonder Woman nicht mehr viel schief gehen sollte. Man kann bei den beiden Filmen zwar nicht unbedingt von einer Einnahme von einer Milliarde ausgehen, aber die Kritiken und auch die Zahlen sollten da schon passen, sonst wird wohl auch Justice League es schwer haben beim normalen Kinopublikum Interesse zu wecken.
    • Ganz ruhig @Forever DC. Ich hab das Gefühl du nimmst das ganze etwas ernster, als es tatsächlich ist. :D
      Es ist nur ein Film, weder mein Leben, noch deins hängt wirklich davon ab und es ist von meiner Seite alles gut außer, dass einer den Film anscheinend Super-Gut findet und der andere ihn Super Kacke...

      outerplaces.com/science-fictio…d-about-batman-v-superman

      Hier kannst mal schauen, is nur einer der Texte, die Anfang Februar durchs netz gingen und die sogar von einer Gefahr für JL durch einen schlechten BvS sprachen, da offenbar nicht mal WB vom Fipm überzeugt sein soll.
      Brauchst bei google eigentlich nur mal "WB worried about Batman v Superman" eingeben

      Außerdem wollt ich noch erwähnen, dass ich nur hier bin, um info's zu Comics zu bekommen und nicht um hier mot irgendwem zu zanken. Meine Beiträge sind manchmal eventuell mit ner Prise Schadenfreude gespickt und wirken eventuell etwas bissig, aber sie sind ganz sicher weder bösartig noch irgendwem sonst gegenüber beleidigend gemeint. Sollte sich wer auf den Schlips getreten fühlen, tut es mir leid. Also bitte calm down everyone. 8|

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tired Joe ()

    • -Vartox- schrieb:

      Bat-Rabbit schrieb:



      Jedem ist klar, dass diese Summe noch immer reicht an ihren Plänen festzuhalten und das ein neuer Film mit Cashkuh Batman angekündigt wurde ist keine Überraschung. Egal wie das Ergebnis hier ausgefallen wäre.
      Die genannten Konsequenzen und Probleme für die Zukunft kann man gerne übersehen aber deshalb bleiben sie trotzdem vorhanden. Ohne sie gleich überzubewerten.
      Geht es so weiter wie bisher kann man durchaus befürchten, dass weniger bekannte Figuren hinten runterfallen oder halt das Budget gestutzt wird oder meinst du Warner verschenkt Geld und geht ein Risiko ein?
      Die könnten noch 1000 Fime ankündigen. Das heißt erstmal gar nichts..............


      Ich hab dir zwar auch nicht immer zugestimmt die letzten Wochen, aber hier sind deine Bedenken sicher auch berechtigt. Warner braucht bei ihren DCEU jetzt einfach mal Erfolge. Das heisst sie müssen Filme machen, die einfach auch bei der Masse besser ankommen. Es bringt nichts wenn sich Superheldenfans in Foren, oder wo auch immer, die Köpfe fast einschlagen um zu ermitteln ob der Film jetzt gut oder schlecht ist. Diese Fans gehen nämlich meistens sowieso ins Kino und dann auch 2 oder dreimal, aber es muss auch der normale Kinogänger ins Kino gelogt werden. Und da hast du recht, die bisherige Publicity hat diesen Filmuniversum beim normalen Kinogänger keinen Gefallen getan.
      Klar es wird Menschen geben, die den Film vielleicht auch trotz schlechter Kritiken eine Chance geben, aber das beste für einen Film ist nunmal die einfache Mundprobaganda. Ich sehe es ja an mir ja auch. Ich mag BvS und dazu stehe ich auch, aber ich hab diesen Film trotz allem nicht ohne weiteres weiterempfohlen.
      Ich denke, es sollte klar sein das bei Suicide Squad und Wonder Woman nicht mehr viel schief gehen sollte. Man kann bei den beiden Filmen zwar nicht unbedingt von einer Einnahme von einer Milliarde ausgehen, aber die Kritiken und auch die Zahlen sollten da schon passen, sonst wird wohl auch Justice League es schwer haben beim normalen Kinopublikum Interesse zu wecken.


      Sehr gut erklärt und ich stimme dir zu. Viele wollen es wohl nicht verstehen. Und viele verstehen wohl nicht, dass ein beschissenes Drehbuch und Snyder die Schuld am BvS Wertungsflop haben.
      Tiefgang erreicht man nicht durch eine langatmige unnötige Darstellung bei der man aus 2 normalen Sätzen 4 verschwurbelte macht. Man kann wirklich froh sein, dass andere Projekte, von anderen Regisseuren betreut werden. Wenn ich die Interviews von Snyder so lese und sehe was er mit Superman, Nebenfiguren und teilweise auch Batman gemacht hat dann sehe ich meine geliebten Figuren bei Snyder NICHT in guten Händen und habe nicht das Gefühl der Kerl weiß mit den Figuren umzugehen. Bei Flash sehe ich den nächsten Helden -No-Go auf mich zukommen. Das ist meine persönliche Meinung.
    • @Tired Joe

      Nein, es ist keine lebenswichtige Debatte, aber eine, die man auch im guten Ton führen kann. Und ich denke, du weißt genau was gemeint ist ;)

      Ja, jetzt weiß ich wieder, was du meintest. Um es kurz zu machen: Hörensagen. Click bait.

      Und ich sage das jetzt nicht, weil ich es nicht glauben will oder irgend so'n Blödsinn, sondern weil es ein typischer "Ich-hab-gehört"-Beitrag ist, der einmal (!)gebracht und dann tausende Male einfach übernommen wurde. Selbstverständlich ohne zu überprüfen, einfach weiter verbreitet, damit auch die eigene Seite clicks bekommt. Und schon bekommen manche Menschen den Eindruck: Das ist wahr.

      Hast du eine Ahnung, wieviel Gerüchte es in den letzten drei Jahren über BvS gab? Fang mal bei Seite 1 dieses Threads an. Einiges falsch, einiges wahr, vieles Quatsch.

      Edit: Das mit den Standing Ovations war damals natürlich auch nur ein Gerücht im August 2015. Verfeinert mit einem angeblichen 3-Batman-Filme Vertrag für Affleck, weil man so begeistert von ihm war. Heute weiß man, dass zumindest die Sache mit dem Vertrag nicht stimmte. denofgeek.us/movies/batman/248…-stand-alone-batman-movie
      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Forever DC ()

    • Forever DC schrieb:

      Ja, hätten sie doch nur in der zweiten Woche die Mrd geknackt. Jetzt ist alles aus... ;(


      Nein, noch nicht, aber man ist ja auf einem guten Weg dahin.

      Forever DC schrieb:

      Aber halt! Was ist das? Warner steckt gleich noch zwei weitere Filme in die Road Map 8| Ja, sind die denn wahnsinnig? :D


      Wahnsinnig? Vielleicht nicht das, aber das alles wirkt auf mich ziemlich verzweifelt planlos.

      -Vartox- schrieb:

      Ich denke, es sollte klar sein das bei Suicide Squad und Wonder Woman nicht mehr viel schief gehen sollte. Man kann bei den beiden Filmen zwar nicht unbedingt von einer Einnahme von einer Milliarde ausgehen, aber die Kritiken und auch die Zahlen sollten da schon passen, sonst wird wohl auch Justice League es schwer haben beim normalen Kinopublikum Interesse zu wecken.


      Da bin ich ganz bei dir. Suicide Squad dürfte wg. des "innovativen" Ansatzes, die DC-Schurken aufmarschieren zu lassen, bei vielen Interesse wecken. Die Abrufzahlen auf Youtube & Co. lassen vermuten, dass der Film sehr gut Chancen hat, wenn Ayer & Co. es nicht verbockt haben. Bei Wonder Woman sieht es schon anders aus, denn selbst bei Marvel haben es die Solo-Helden zumindest im ersten Anlauf nicht sonderlich leicht an den Kinokassen gehabt, und da waren Kritiker wie Fans insgesamt zufrieden.
      "Es war ein Ort, am dem sich kein vernünftiger Mensch je aufgehalten hätte, doch ich bin kein vernünftiger Mensch, und da war ich nun."
      Jeder zahlt drauf, Charles Bukowski
    • Die Trailer von SS fand ich überragend. Hab ehrlich gesagt teilweise sogar mehr Bock auf SS als auf BvS gehabt.
      Allerdings weiß ich spätestens seit BvS, ja Trailer kann der Snyder, dass ich jede Form von Hype zurückstelle bis die Filme draußen sind. Da kann er mir 100 JL Trailer, einer besser als der andere, bringen und ich würde trotzdem mit gemischten Gefühlen auf den fertigen Film warten. Nach BvS dürften viele diese Skepsis teilen.

      Nebenbei. Dieses Warner fand die Vorführung von BvS soo geil und Standing Ovations etc. DAS halte ich aktuell für übertrieben und einen PR Gag und auf solche
      Aussagen ist wohl am Wenigsten zu geben. Ganz ehrlich egal wie man den Film findet und ganz ohne Wertung. Aber keiner wirklich keiner der sich etwas mit Filmen auskennt würde nach der Vorführung so reagieren. Beim allerbesten Willen nicht.

      SS dürfte ja auch ordentlich Kohle gekostet haben, ich meine auch so 200 Mio. ungefähr und der muss jetzt einfach mal die Kritiker überzeugen und sehr gut an den Kassen abschneiden, denn sonst hat das DC Kinoversum seinen Ruf weg und WW hat es fast unmöglich schwer.
    • Jup, der erste BvS-Trailer ist für mich einer der besten Trailer überhaupt, da ist man den Marvel um Längen voraus. Leider blieb von der Gänsehaut nach dem Trailer wenig übrig, als ich im Kinosaal saß.

      Dann lieber anders herum.
      "Es war ein Ort, am dem sich kein vernünftiger Mensch je aufgehalten hätte, doch ich bin kein vernünftiger Mensch, und da war ich nun."
      Jeder zahlt drauf, Charles Bukowski