X-Files Season 10

    • X-Files Season 10

      Gestern habe ich meine US-Abolieferung bekommen und damit auch Ausgabe 1 der ersten Staffel von Akte X. Also hab ich gestern schön auf's Krafttraining verzichtet und bin direkt in die Welt der Regierungsverschwörung eingetaucht.
      Als bekannt wurde, dass die 10. Staffel in Comicform veröffentlicht werden sollte, war ich zunächst verdammt skeptisch, denn die Wildstrorm Comics die in den letzten Jahren rausgekommen sind (2 Miniserien) waren zwar an und für sich nicht schlecht, aber in der Form hätte ich die Serie nicht fortgesetzt sehen wollen. Denn obwohl Spotnitz mit an Bord war, hat sich das Ganze doch stets wie eine Minicomicserie zu einem Franchise angefühlt und nicht wie ein Teil des Akte X-Universums.
      Die Neugier hat letztlich aber überwiegt und so habe ich die neue Akte X-Serie ins Abo aufgenommen, bevor die erste Ausgabe erschienen ist. Und was soll ich sagen - ich bin verdammt froh, dass ich's gemacht habe.
      Man merkt von der ersten Seite an, dass Chris Carter seine Finger im Spiel hat und Joe Harris leistet unglaublich gute Arbeit, von Anfang an die richtige Atmosphäre zu schaffen, und den richtigen Ton zu treffen.
      Man erkennt die Figuren auf Anhieb wieder, so als wären sie nie von den Bildschirmen verschwunden und Harris steigt sofort in die Mythologie der Serie ein, so dass wir erfahren, wie es nach Abschluss der Serie weitergegangen ist.
      Auch das Format der Serie mit Teaster, Vorspann, Hauptteil wurde beibehalten. Dazu gesellen sich die mehr als passenden Zeichnungen von Michael Walsh, die manchen auf Grund ihrer Cartoonhaftigkeit eventuell zunächst verschrecken könnten, aber stilistisch perfekt zu Akte X passen.

      Ich bin jetzt verdammt noch mal gespannt auf Ausgabe 2 - vor allem, weil das Cover etwas ankündigt, von dem ich ernshaft wissen möchte, wie das plausibel umgesetzt wird.

      Das Fotocover ist übrigens schon Teil meines Akte X-Schreins geworden. =)

      Noodles
      >>I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol.<<

      -Steven Seagal
    • Schlagt ruhig bei Jano zu, Leute - werd ich auch noch machen, einfach um den Trade noch mal auf Deutsch zu haben. Ich habe den ersten Arc "Believers" jetzt durch und bin immer noch begeistert. Nicht von allem.
      Spoiler anzeigen
      Die Rückkehr der Einsamen Schützen gefällt mir nicht ganz so gut, immerhin sind die Jungs damals für die Rettung der Menschheit gestorben.
      Ansonsten aber werden die losen Enden langsam wieder zusammengefügt und die Geschichte ergibt mehr Sinn als das ganze Kuddelmuddel der neunten Staffel. Man merkt, dass auch Chris Carter seine Finger im Spiel hat. Die Zeichnungen sind schön und passen gut zum Stil der X-Akten, auch wenn sie fünfte Ausgabe ein wenig arg gehuscht wirkt.

      Ich bin gespannt auf Ausgabe 6, denn die Vorschau verrät die Rückkehr
      Spoiler anzeigen
      des Flukeman
      - Oberhammergeil!

      Noodles
      >>I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol.<<

      -Steven Seagal
    • X-Files #6-#7
      Die erste Monster of the Week-Folge in der zehnten Staffel und sofort geht's mit einem Zweiteiler los. Doch nicht nur das, es gibt sogar eine Rückkehr des wohl mit beliebtesten Monsters der ganzen Serie:
      Spoiler anzeigen
      Flukeman!

      Ausgabe 6 ist mein bisheriges Highlight der zehnten Staffel - Scully und vor allem Mulder in Topform; der Humor der sich während der 5.-7. Staffel entwickelt hat, schlägt wieder voll durch. Darüber hinaus ist die Ausgabe überaus spannend - ich hatte sie ruckzuck durchgelesen und gleich zur nächsten gegriffen. Die allerdings flaut leider etwas ab. Spannend bleibt es weiterhin, denn Mulder gerät ernsthaft in Gefahr. Allerdings ist die Origin des
      Spoiler anzeigen
      Flukemans
      leider ein wenig arg generisch und nimmt der Geschichte etwas den Wind aus den Segeln. Allerdings zeigt das Ende, dass Harris diesen Zweiteiler gut durchdarch und konstruiert hat. Alles in allem bin ich mit dieser Doppelepisode überaus zufrieden. Und in Ausgabe 7 ist mein Leserbrief abgedruckt. :]

      Noodles
      >>I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol.<<

      -Steven Seagal
    • Ich vermisse Akte X und ich hoffe immer noch auf einen dritten und abschließenden Kinofilm.

      Die Idee stattdessen eine 10 Staffel der Serie in Comic-Form zu erzählen hab ich erstmal unter "Enttäuschung" verbucht. Viele Elemente der letzten zwei Staffeln haben mich nicht gerade begeistert und die Rückkehr von Toten mag ich auch nicht besonders... aber sowohl Supersoldaten, als auch William, der Krebskandidat und die Einsamen Schützen sollten zurückkehren... naaaajaaaa...

      Das Artwork und die Atmossphäre der ersten Previews wirkte dann aber doch recht einladend, und die Mitarbeit von Chris Carter versprach Licht im Dunkeln.

      Nun habe ich also endlich die deutsche Ausgabe von Dani Books gelesen und muss sagen, daß ich sehr angetan von dieser neuen Reihe bin und auf jeden Fall dranbleibe... aber ich bin immer noch kein Fan von William, den etlichen Sorten von Alien-Mensch-Hybriden und Wiederauferstehungen... auf der anderen Seite: Über die Wiederauferstehung der X-Akten werde ich mich nicht beschweren. :D
    • X-Files #8
      Verdammte Scheiße ist das geil. Die zehnte Staffel rockt bisher die 9. Staffel (bis auf wenige gute Folgen) komplett weg. Auch die 8. hat da zu knappern. Nachdem in den letzten beiden Ausgaben schon
      Spoiler anzeigen
      der Flukeman
      zurückkam, taucht dieses mal auf. Und nicht nur das, in mehreren interessanten Rückblenden, erfahren wir, was damals dazu bewog Kontakt mit Mulder aufzunehmen; auch, dass er zuvor bereits mit
      Spoiler anzeigen
      Deep Throat
      Kontakt hatte und der Mulder schon lange beobachtet hatte. Interssant auch am Rande, die Anmerkung wie
      Spoiler anzeigen
      Deep Throat
      , da sie seine Decknamenswahl erklärt. Diese "Folge" zählt für mich mit zu den besten Mythologyfolgen der kompletten Serie. So kann's gerne weitergehen.

      Noodles
      >>I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol.<<

      -Steven Seagal
    • Hab den Band gelesen. Gut geschrieben und ordentlich gezeichnet. Und baut auch logisch auf das Ende der Serie auf, wovor ich etwas Angst hatte ehrlich gesagt. Selbst das, in Ermangelung eines anderen Begriffes, "Zeugenschutzprogramm" in dem Mulder und Scully sind aus dem zweiten Film(auf den ich persönlich verzichten könnte, hätte nach dem Ende der Serie auch gepasst) wird erwähnt. Einziges Manko: Wer die Serie nicht oder nur teilweise gesehen hat, wird seine Schwierigkeiten haben. Stichwörter: Die einsamen Schützen oder William.

      Ansonsten 7 von 10, spannend geschrieben und macht Lust auf mehr.
      "Scully, das Video das sie im Videorecorder gefunden haben gehört nicht mir."

      "Schon gut Mulder, ich habs zu den anderen Bändern gelegt, die nicht ihnen gehören."
    • Ich bin von den beiden Bänden die Dani books veröffentlicht hat, sehr begeistert. Man muss sich erst an den Zeichenstil gewöhnen, aber dann ist man im spannenden sog der Geschichte gefangen, die gelungen an die Serie und die Filme ansetzt.