Civil War & AvX Verfilmung? Eure Meinung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Civil War & AvX Verfilmung? Eure Meinung

      Hallo zusammen,

      Da ich KEINEN Thread darüber gefunden habe und mich das doch sehr interessiert, eröffne ich einen.

      Ich will von euch wissen, was ihr von einem Civil War und AvX Film halten würdet? Jetzt mal abgesehen davon das die Rechte diverser Figuren bei ?3? verschiedenen Sutdios liegen.

      Wie viele Teile benötigte (eure Meinung nach) die Verfilmungen?
      Wie würde das Publikum diese "kritischen" Filme annehmen (Comicleser und nicht Comicleser)?
      Was müsste noch passieren damit diese Filme zustande kommen?
      Welches Studio sollte diese Filme drehen?
      Welcher Regisseur sollte hier die Hand im Spiel haben?

      Ich bin sehr gespannt auf eure Meinung!

      Grüße Benj1
    • Civil War würde aktuell schwierig werden. Tatsächlich könnte ich mir das als Leitfaden für eine neue Runde Marvel-Filme nach Abschluß von Phase 3 des aktuellen Programms vorstellen. Bis dahin sollte eine größere Menge an Helden im Marvel-Film-Universum bekannt sein, so daß man in dieser Richtung arbeiten kann. Für Civil War gibt es bisher einfach zu wenige Helden in diesem Filmuniversum.

      AvX wird schwierig, weil der Phoenix in den Filmen bisher anders funktioniert hat. Die Grundidee die Rächer gegen die X-Men antreten zu lassen wäre ja schon mal nicht schlecht und es sind genug Figuren von beiden Seiten etabliert... aber man bräuchte einen ganz anderen tragenden Konflikt.
    • Led Sepp schrieb:

      Civil War würde aktuell schwierig werden. Tatsächlich könnte ich mir das als Leitfaden für eine neue Runde Marvel-Filme nach Abschluß von Phase 3 des aktuellen Programms vorstellen. Bis dahin sollte eine größere Menge an Helden im Marvel-Film-Universum bekannt sein, so daß man in dieser Richtung arbeiten kann. Für Civil War gibt es bisher einfach zu wenige Helden in diesem Filmuniversum.

      Ich denke, dieses Problem besteht in der Tat, auch wenn man das mit einem guten Drehbuch sicher trotzdem hinkriegen könnte.

      Led Sepp schrieb:

      AvX wird schwierig, weil der Phoenix in den Filmen bisher anders funktioniert hat. Die Grundidee die Rächer gegen die X-Men antreten zu lassen wäre ja schon mal nicht schlecht und es sind genug Figuren von beiden Seiten etabliert... aber man bräuchte einen ganz anderen tragenden Konflikt.

      Da dürfte es aber wohl auch rechtliche Probleme geben. Marvel hat glaube ich derzeit nicht die Filmrechte an den X-Men.
    • Das Problem ist meiner Meinung nach nicht das Drehbuch für den CW, sondern das er beim aktuellen Stand der Dinge rotzenlangweilig wäre. Wer soll den da gegeneinander kämpfen, bei so wenig MCU Helden? Einfach 1000 Helden in den Raum schmeißen würde floppen, weil man keinen Bezug zu den Charakteren hat, siehe X-Men 3. Es würde vorweg also ca. 100-500 Filme geben müssen (+Fortsetzungen), bei beiden Events!
    • Funktionieren könnte das Ganze evtl. als Konflikt zwischen Mutanten und Avengers. Wie damals im UU. Die Avengers bzw. die Regierung sieht in den Mutanten aufgrund von Magnetos Aktionen eine Gefahr und es kommt zum Kampf. Allerdings ist das eher unwahrscheinlich, da eben die Rechte bei unterschiedlichen Studios sind


      Rovin: "Wäre Batman Deutscher würde er BMW fahren...außerdem hat noch keiner bewiesen was für ein Motor im Tumbler steckt :D"


      Herb-Man schrieb:

      ... das machen nur die fröhlichen Glücksbärchies aus Mad Titans Zauberland.
    • Einen Kampf mit den P5 könnte ich mich auf großer Leinwand extrem gut vorstellen, das könnte man sicherlich bombastisch Inszenieren. Die Story wäre allerdings nach nem Halben Film abgefrühstückt :D

      Aber grade im Filmformat ist es denke ich auch eher schwierig viele Helden aufmal auf die Leinwand zu zaubern ohne zu überflutet zu wirken. Avengers hat das schon ganz gut hinbekommen, aber viel größer dürfte das Team auch nicht werden wenn trotzdem jeder noch seine Screentime bekommen soll und nicht 90% des Teams aus nur Nebencharaktären bestehen soll die einmal kurz auftauchen. Das Problem gibt es ja sogar schon im Comic-Format, obwohl man hier den Hintergrund besser ausnutzen kann als im Film.

      Bin hier hin und her gerissen, einerseits möchte ich gerne möglichst viele der gliebten Helden über die Leinwand flimmern sehen, andererseits darf dadurch natürlich unter keinen Umständen der Film versaut werden.
      :whistling:
    • Och, so einen Civil War Light könnte ich mir schon ganz gut vorstellen.
      Dann aber natürlich mit extrem vielen Veränderungen und starken Anpassungen.

      So würden Tony und Steve meiner Meinung nach eher die Seiten tauschen. War doch Tony im Avengers-Film eher gegen Nicks Aktionen, während Steve diese Verteidigte.
      Bruce würde sich natürlich auf Tony's Seite Schlagen und schon man mit den beiden ne ordentliche Bedrohung auf der Contra-Regierungs/Registrieungs-Seite. Dazu vielleicht noch ne Hand voll Jung-/Demi-Helden, die man in der Shield-Serie o.Ä. einführt, oder aber welche von der kommenden Film-Welle (Cage, Iron Fist, Black Panther).

      Die Gegenseite, also die Regierung samt Registrierungs-Act wird dann von Fury geführt, der Cap, Iron Patriot, Hawkeye und die Widow auf ihrer Seite hat. Dazu holen die sich Thor, indem sie ihn überreden den Hulk in Schach zu halten, da dieser sonst enorme Zerstörung anrichten könnte.

      Die Rolle des Seiten-Wechselnden Spider-Man könnte hier Hawkeye übernehmen.

      Tadaaa... :ok!:

      lg Task

      Jones schrieb:

      Wenn ich mir mal einen Hund zulege, wird's ein Dobermann...und ich nenne ihn Taskmaster.

    • Ich denke, dass ein derart komplex aufgebauter Cast nur über eine sehr lang laufende Serie (ggf. sogar mit Spin-Offs) funktionieren könnte.
      Der Civil War war ja nicht plötzlich da, sondern hat sich langsam aufgebaut und hochgeschaukelt. Ich könnte das alles ganz gut in einem MTVU (Marvel TeleVision Universe) vorstellen...Mehrere Serien(was man ja gerade angeblich tatsächlich vor hat), die parallel laufen (aber auch einzen für sich funktionieren) mit seltenen Crossovern und einem Staffelfinale in Spielfilmlänge(mit Cliffhänger versteht sich)...und in der vorletzten und letzten Staffelrunde gehts dann mit dem Civil War los....Und in der allerletzten Folge stib noch jemand auf dem Weg zu seinen Gerichtsverhandlung...( 8) )

      Dann kann man imernoch entscheiden ob es weiter geht mit einer weiteren Serie....

      Schön wäre das schon.... :whistling:
      Aber kann wohl nix werden...es sei den man entscheidet sich das MCU strickt vom MTVU zu trennen und somit das MTVU vor diversen Restarts(die sicher auch bei den Marvel eigenen Produktionen kommen werden) zu schützen.

      So long...
      RETTET DAREDEVIL !!

      Wenn Ihr DD veröffentlicht haben wollt, dann tragt ab jetzt auf den Messen "I'm not Daredevil"-Shirts!

      KLICK!
    • Würde sich dafür nicht auch die neue Serie "S.H.I.E.L.D" anbieten? Es sollen ja immer wieder Helden vorkommen (lt dem was ich gelesen habe). In Verbindung mit den einzelnen Filmen könnte man evtl am Ende Civil War drehen. Wobei es ja heißen soll, das sich S.H.I.E.L.D nur um Shield drehen soll.... Aber möglich wäre es wenn die Serie gaaaaaaaanz viele Staffeln bekommt.

      Zu dem Hous of M post => Ich selbst bin be X-Men mittendrin eingestiegen und tat mir doch a weng schwer alles zu verstehen, wer jetzt mit wem gegen wen ist und warum. Für HoM müsste man noch sehr viele Filme drehen. Aber möglich wäre es ja doch. Nach dem "Days of the Future past" (bin mir grad net sicher ob der so heißt) soll ja "The New X-Force" kommen.

      Zu dem P5 post => Ist da nicht sogar im neuen Amazing Spiderman die rede von?

      Die Geschichte um Onslaught wäre auch sehr interessant.

      PS: Ich würde ja zitieren, aber in der Arbeit und mit dem veralteten IE ist das alles a weng kompliziert.
    • Taskmaster schrieb:

      Och, so einen Civil War Light könnte ich mir schon ganz gut vorstellen.
      Dann aber natürlich mit extrem vielen Veränderungen und starken Anpassungen.

      So würden Tony und Steve meiner Meinung nach eher die Seiten tauschen. War doch Tony im Avengers-Film eher gegen Nicks Aktionen, während Steve diese Verteidigte.
      Bruce würde sich natürlich auf Tony's Seite Schlagen und schon man mit den beiden ne ordentliche Bedrohung auf der Contra-Regierungs/Registrieungs-Seite. Dazu vielleicht noch ne Hand voll Jung-/Demi-Helden, die man in der Shield-Serie o.Ä. einführt, oder aber welche von der kommenden Film-Welle (Cage, Iron Fist, Black Panther).

      Die Gegenseite, also die Regierung samt Registrierungs-Act wird dann von Fury geführt, der Cap, Iron Patriot, Hawkeye und die Widow auf ihrer Seite hat. Dazu holen die sich Thor, indem sie ihn überreden den Hulk in Schach zu halten, da dieser sonst enorme Zerstörung anrichten könnte.

      Die Rolle des Seiten-Wechselnden Spider-Man könnte hier Hawkeye übernehmen.

      Tadaaa... :ok!:

      lg Task
      Den Film will ich sehen!!!
      Vor allem weil man mit Hilfe der Serie echt was aufbauen könnte.


      Da könnte man "realistisch" sogar zwei Filme daraus machen, im ersten Teil wäre Hawkeye noch auf Caps Seite und wechselt dann im zweiten Film zu Iron Man.
      Wobei ich denke, da wäre der Schauspieler (mir fehlt grade sein Name) nicht mit einverstanden, der war doch auch mit seiner Rolle in Avengers eher unzufrieden, wenn ich mich recht erinnere.
      Vielleicht sollte man da eher Black Widow als diejenige nehmen, die die Seite wechselt... (Da könnte man vielleicht was mit ihrer KGB-Vergangenheit konstruieren oder so, also zu erst die regierungstreue Agentin und anschließend erkennt sie, dass die Regierung Mist ist, ähnlich wie in der Sowjet Union...)

    • Ich hoffe es wird nie zu sowas mehr kommen. Es ist traurig was Marvel da veranstaltet und alles ausschlachtet.
      Man liest bereits, dass bei Avengers 2 - Age of Ultron, Ultron von Tony Stark gebaut wird. Wenn ich schon so einen gequirlten Mist lese, fällt mir schwer, überhaupt noch Spass zu haben, weil wirklich alles sowas von verdreht wird.
      Ist ja noch schlimmer wie die Feststellung, dass Warmachine Iron Patriot ist. Denn die Filme haben ihren eigentlich Sinn verloren und dienen nur noch als Sprungbrett um diverse Artikel, gewinnbringend zu verjubeln, da zur Zeit der Trend zu Comics ist.
    • Erst einmal: Auf einen AvX Film hätte ich keine Lust (da ich das Event nicht so gut fand - wäre da lieber für eine Age of Apocalypse Verfilmung :D ). Aber ein Civil War fände ich stark.

      Benj1 schrieb:

      Wie viele Teile benötigte (eure Meinung nach) die Verfilmungen?


      Alles in einem Film unterzubringen würde wohl den Rahmen sprengen. Da wären schon 2-3 Filme nötig, plus einige Solo- bzw. Solo-Team Filme um den Weg vorzubereiten.

      Wie würde das Publikum diese "kritischen" Filme annehmen (Comicleser und nicht Comicleser)?


      Moment, ich befrage mal schnell meine Kristallkugel

      ...

      "Ohmmmmahhhhohhhhahhhhh"

      ....bitte fragen Sie später noch mal nach...


      Mhhh...

      Was müsste noch passieren damit diese Filme zustande kommen?


      20th FOX müsste Bankrott gehen. Leider! :S

      Welches Studio sollte diese Filme drehen?


      Da kommt nur eines in Frage: Marvel Studios. ;)

      Welcher Regisseur sollte hier die Hand im Spiel haben?


      Josh Whedon oder Chistopher Nolan
    • Gehört Scarlet Witch nicht auch FOX? Weil die soll ja in Age of Ultron tatsächlich vorkommen, oder liegen da die Rechte automatisch an Disney?

      Fürn Crossover kann Disney FOX auch einfach nur paar Zahlen bieten, würde eigentlich passen. Und für House of M braucht man nur Heldenfall gelesen zu haben, der ja in Avengers 2 vorkommen muss.
    • Earl schrieb:

      Gehört Scarlet Witch nicht auch FOX? Weil die soll ja in Age of Ultron tatsächlich vorkommen, oder liegen da die Rechte automatisch an Disney?

      Fürn Crossover kann Disney FOX auch einfach nur paar Zahlen bieten, würde eigentlich passen. Und für House of M braucht man nur Heldenfall gelesen zu haben, der ja in Avengers 2 vorkommen muss.

      Scarlet Witch und Quicksilver sind ein Streitfall. Soweit ich hörte kommen die in Anvengers 2 und angeblich auch in Days of the Future Past (hab da mal was gehört). Ich weis nicht wo bei den Characteren die Rechte liegen, weil Scarlet Witch gehört obwohl sie ja eine Mutantin ist ja eher ins Avengers Universum. Ich bin auch gespannt ob sie im Avengers Film überhaupt Mutanten sind.

      Und zu AvX Filmen nicht nur, dass die Rechte bei anderen Firmen liegen. Für Civil War müsstest du mal die Fülle an Characteren einführen. Umso mehr du hineinbringst, umso dümmer wird es: Siehe X3.

      X3 hat man ja dutzende Mutanten eingeführt, dann noch Dark Phoenix, etc... Es war nur noch Unfug. Einfach zu viele Charactere und jeder Storyteil zu kurz. Civil War und AvX würde 1. auf der Leinwand extrem gekürzt werden, weil aus solchen großen Events bräuchtest mehr als einen Film. Und im Moment kann ich mir es nicht vorstellen, das der Film, wenn sie ihn bringen würden etwas wird. Nach X3, den vielen X-Men darin und den Dark Phoenix darin habe ich so meine Bedenken. Und wer weis ob ein Avengers 3 nicht auch in diese Richtung hinsteuert...