LFCC London Fim & Comic Con

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zurück aus London und positiv überrascht. Das letzte mal 2015 war es Mega voll und sehr anstrengend. Dieses mal lief alles wie geschnitten Brot.

      Der Hauptgrund der mich und meine beiden Kumpels mal wieder zu dieser Con verschlagen hat war Tom Wilson aka Biff Tannen aus Zurück in die Zukunft. Dem lange Nachgesagt wurde keinen bock auf ZIDZ zu haben. Was sich wohl dieses Jahr geändert hat, oder nie gestimmt hat. Jedenfalls treibt er sich seit 2017 auf einigen Cons rum. Von daher mussten wir als Fans diese Chance definitiv nutzen.

      Am Donnerstag angereist paar Comic Läden abgeklappert und ein Beatles Zebrastreifen Foto gemacht. Noch dazu konnte man Diamond Pässe dieses mal schon am Donnerstag abholen. Das spart natürlich Zeit am Freitag, weil man sich dafür nicht mehr anstellen braucht. Ich hatte zwei einen für Tom Wilson und einen für Benedict Cumberbatch. Die sozusagen meine must haves waren. Die Diamond Pässe sind nicht günstig garantieren einem aber Vortritt bei den Autogrammen, ein Foto und meist irgendein Goodie. Die Fotos jucken mich nicht, aber das Autogramm Safe zu haben ist es mir Wert einen Aufpreis zu bezahlen. Daher habe ich auch mein Foto mit Cumberbatch an ein Mädel vertickt.

      Unser Hostel war Top gelegen nahe am Hyde Park mit etlichen Restaurants und nahe der U-Bahn. Noch dazu nur 2,2 Milen von der Con entfernt. 10 Minuten mit dem Taxi für jeden 3 Pfund, also war das zur Con kommen einfach und entspannt. Schön wäre gewesen wenn das Zimmer nicht nur 1,80 Meter lang gewesen wäre und dazu auch das Bett was an beide Wände angrenzte. Mit 1.94 Metern länge konnt man sich da nicht schön lang machen. Und irgendwann gehe ich auf diesen Con Reisen auch mal in ein Zimmer mit Toilette und Dusche...

      Freitag waren wir um 7:30 Uhr vor der Con und um 9 Uhr war Einlass. Hier hat sich einges getan früher musste man draußen stehen und schon fast die Straße blockieren. Jetzt haben sie noch Platz dazu gebucht so das man schön Überdacht in einer Vorhalle steht. Auch wurden die Karten schon vorher gescannt, das man bei der Öffnung gleich rein konnte. Rucksäcke wurden vorher auch kontrolliert. Drinnen haben sie noch eine Halle dazu gebucht, was den Platz vergrößert und für mehr Freiheit sorgt. Im Endeffekt einfach alles besser gemacht zu vorher. Das Ticket System für Autogramme haben sie immer noch und funktioniert eigentlich auch recht gut. So sind wir gleich zu den Stargästen gestürmt und haben ordentlich Tickets gezogen. Freitag waren einige Gäste noch nicht da, aber ich will halt möglichst schnell meine Liste abhaken. Hatte auch einige Aufträge zum Autogramme mitbringen. Es lief einfach Perfekt! Kaum Wartezeiten und Stars in Super Laune! Tom Wilson, David Morrissey, Finn Jones, Jessica Henwick, Wai Ching Ho, Mads Mikkelsen, Michael Rosenbaum, Benedict Wong und Jeremy Bulloch mitgenommen. Es gab noch einige Absagen wie Margot Kidder die ich jetzt das dritte mal auf einer Con deswegen verpasse. Zeichnungen habe ich noch bei Ben Templesmith und Emma Vieceli klar gemacht. Der Fokus der Con liegt mehr auf Filmstars als auf Comics. Daher sind immer welche da, aber nicht haufenweise wie auf der LSCC. Abends noch einen kleinen gesoffen und dann war der Tag schon vorbei.

      Da Samstag der Hauptcontag ist auf dem die meisten Leute sind waren wir schon um 07:00 Uhr da. Und auch Samstag lief der Einlass reibungslos. Heute war Cumberbatch an der Reihe, den ich möglichst schnell treffen wollte, weil er soviele Panels, Termine und Shoots hatte nur knapp 3 Stunden signieren würde an dem Tag. Also gleich hin da. Und zu meiner Überrraschung saß der tatsächlich um 9:05 Uhr auf seinem Platz! Wer mal auf Cons war, der wird wissen das diese A-Lister gerne mal auf sich warten lassen. Keine Schlange und ich war vorne. Auf einem Schild stand: Diamond Pässe 1-50. Meine Nummer 336 aber war ja nichts los, also wackelte ich los. Ein Ordner hielt mich zurück und meinte ich darf noch nicht zu ihm, aber es war doch eh keiner da? Nach 10 Minuten voll sabbeln und mein Kumpel der genervt meinte "bringt doch eh nichts" ließ er uns durch. Cumberbatch war super nett und cool drauf, geil! Um 9:20 Uhr war mein Haupziel geschafft. Dann gleich zu Marv Wolfman der fast 30 Hefte signierte, dann Sketche abholen und da dachte ich mir, hast ja Zeit also bei Kevin Smith angestanden. Das war dann auch das einzige Unschöne an der Con. Da man ihm mit allem Kram wie Cumberbatch zu gepackt hatte blieb kaum Zeit für Signaturen. Klappte dann aber auch und ein Con Leiter ging durch die Reihen und meinte man soll ihn nicht vollsabbeln, da sonst einige ohne ihre Signatur nach Hause gehen müssen. Kevin Smith hat mein Heft dann doppelt signiert, weil er meinte sieht cooler aus. Dann noch geschlendert und mich vom Comic kaufen abgehalten, da ja diesen Monat noch die LSCC ansteht.

      Fazit: Die Con war Super und wirklich ausgezeichnet organisiert! Hut ab dafür das sie sich so verbessert haben.

      Hier Fotos meiner Ausbeute:


      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Der Flattermann ()

    • Schöner Beitrag.

      Ich hab mal ein Interview mit Wilson gelesen. Und er mochte BTTF sehr und fand das auch toll, da mitgemacht zu haben. Er war nur ziemlich genervt, überall und immer nur danach gefragt zu werden, obwohl er noch andere Sachen macht (StandUp, Musik). Und wenn du dann irgendwo auftrittst und die Leute kommen nachher zu dir und fragen nur wie Michael J Fox denn so ist, nun ja....



      Immer wieder lustig :D
    • Heat Legend schrieb:

      Schöner Beitrag.

      Ich hab mal ein Interview mit Wilson gelesen. Und er mochte BTTF sehr und fand das auch toll, da mitgemacht zu haben. Er war nur ziemlich genervt, überall und immer nur danach gefragt zu werden, obwohl er noch andere Sachen macht (StandUp, Musik). Und wenn du dann irgendwo auftrittst und die Leute kommen nachher zu dir und fragen nur wie Michael J Fox denn so ist, nun ja....



      Immer wieder lustig :D
      So geht das (leider) vielen Schauspielern, die erinnerungswürdige Rollen neben großen Stars spielen.
      Ich hatte mal die Möglichkeit mich mit Shirley Eaton (die goldene Leiche aus Goldfinger) zu unterhalten.
      Sie meinte halt, das in fast jedem Gespräch zuerst die Frage nach Sean Connery kommt
      und gleich danach die nach ihrer Rolle und der goldenen Farbe.

      Ich traf sie vor ca 15 Jahren und stellte Fanboy-mäßig natürlich die gleichen.
      Aber Sie war furchtbar nett und ich habe mich einige Zeit mit Ihr und Ihrem Mann unterhalten können.
    • Der Flattermann schrieb:

      Ich werde wieder auf der London Film and Comic Con Ende Juli sein. Das Line up an Stargästen ist heftig, da kann jede wie auch immer German/Germany Con nur von träumen. Batman, Superman, Aquaman und Cyborg himself oder so gut wie jeder Dr. Who geben sich die Ehre. Auch für reine Comic Fans sind tolle Gäste da. Wer Autogramme auf Bildern, alten Unterhosen oder Comics gegraded oder nicht haben möchte, der kann sich gerne bei mir melden.

      londonfilmandcomiccon.com/



    • Auch dieses mal schmerzen mir die Füße sehr vom fast 3 Tage duch die Gegend latschen. Wie letztes Jahr schon geschrieben die verbessern sich von Jahr zu Jahr. Natürlich ist es keine Comic Con die auf Comics ausgelegt ist, aber Movie mässig unschlagbar. Ich glaube jetzt waren sogar alle Dr. Whos da in diesem Jahr die es so gibt. Wer jetzt auf die Homepage klickt wird sehen wie Normal Absagen bei einer Con sind. Daher sehe ich so etwas lockerer.

      Wie dem auch sei am Freitag startete die Con und nachdem ich in London noch meinen Lieblingsstöber Comic Laden besucht habe schlug ich gegen 11 Uhr eine Stunde nach Öffnung auf. Kein Gedrängel und alles sehr entspannt. Und so lief es auch den ganzen Tag über bis aud David Bradley der ein wahrer Englischer Gentleman ist und sich mit jedem 5 Minuten Unterhalten hat und noch Fotos Gratis machte. Daher lief die Schlange im Schneckentempo. Sonst alles was ich am Freitag erledigen konnte auch geschafft. Das erste mal ein richtiges Hotelzimmer gehabt auf diesen Con Reisen und es war super. Bis darauf das eigentlich die U-Bahn nur eine Station zur Con entfernt wäre, wenn sie dann gefahren wäre... Aber ging auch so ganz gut. Das Wetter war Freitag ähnlich dem hier am Samstag und Sonntag dann angenehme 18-22 Grad und natülich immer mal wieder Regen.

      Da ich schon soviel erledigt hatte war ich am Samstag nur 2 Stunden vor Con Öffnung da. Dennoch knapp 800 Leute vor mir. Meine erste Anlaufstelle war Sam Neil (Jurassic Park) dessen erste Con es war. Dieses Virtuelle Ticket gezogen und ich war Nummer 122. Falls jemand sich mal auf die Con einlassen will dem rate ich dringend dazu den Freitag und Sonntag sie zu besuchen und Samstag was schönes in London zu machen. Der Samstag war wie immer AUSVERKAUFT und Proppenvoll! Für mich jetzt wumpe, da ich die großen Namen eh hatte und jetzt mir nur noch kleine Namen fehlten, bei denen man eh ein Autogramm bekommt. Und die waren am Freitag noch nicht da. Immer mal wieder ein bisschen über die Con gebummelt und gegen 17 Uhr waren dann Nummern 100-150 aufgerufen. Dann bin ich abgezogen.

      Der Sonntag war dann eigentlich nur noch erforderlich da Emily Carey (die kleine Wonder Woman aus dem Film) nur Sonntag da war. Dessen Muddi unglaublich stolz auf ihre kleine ist. In der Schlange habe ich dann erfahren das David Tennant gestern noch Angekündigt wurde (Purple Man aus Jessica Jones), aber da war mein Budget schon verbraucht. So war ich sehr schnell durch und habe den Rest des Tages noch Comic Shops in London besucht.

      Fazit: Wieder besser geworden die Con nur den Samstag sollte man meiden.

      Sketche und mein Foto mit Aquaman habe ich ja schon in anderen Threads gepostet daher hier ein paar der Signaturen.