Die Rächer & Captain Marvel: Der Feind in mir

    • Die Rächer & Captain Marvel: Der Feind in mir

      Irgendwie scheint die Begeisterung für die Rächer-Hefte von Kelly Sue DeConnick hier im Forum ziemlich abgeebbt zu sein. Vielleicht kann euch meine Kritik ja wieder motivieren, das aktuelle Crossover mit Captain Marvel ist es nämlich echt wert!

      Seit der ersten Marvel-Now!-Welle hat sich DeConnicks Captain Marvel als echter Geheimtipp erwiesen. Die drei Leute, die das Heft lesen, sind wirklich begeistert. Von Anfang an hat Carol Danvers eine eigene Stimme gehabt, nicht frei von Fehlern oder Selbstzweifeln, aber immer auf der Jagd nach neuen Höhenflügen. Selbst Tochter eines Militärmenschen, kann sich DeConnick wie keine andere in sie hineinversetzen und stattet sie von Anfang an mit der nötigen Sturheit und Durchsetzungskraft aus, die man braucht, um sich (gerade als Frau) als Pilotin durchsetzen zu können. Um das zu verdeutlichen, ist Carol auch schon im ersten Heft ihr lächerliches und sexistisches Ms. Marvel-Unterhöschen los geworden und trägt jetzt ein einem Captain angemessenes Kostüm, was ihr deutlich mehr Autorität und Würde verleiht.

      Und all das tut DeConnick nur, um sie dann dem zu berauben, was sie am meisten liebt: Dem Fliegen. Bei ihr wurde ein Geschwür entdeckt, was zu platzen droht, wenn Carol ihre Kräfte zu sehr beansprucht. Doch als eine Reihe von Anschlägen alte Erinnerungen wachrufen, kostet es sie alle Überwindung, hilflos sitzen zu bleiben. Weil die Hefte offenbar noch so wenige Fans gefunden habe, will ich auch nicht weiter spoilern. Nur so viel: Die Geschichte lässt sich vollkommen alleinstehend lesen und kommt - im Gegensatz zu vielen anderen aktuellen Crossovern - zu einem befriedigenden und echtem Abschluss. Wobei Crossover eigentlich falsch ist: Das ist klar Carol Danvers Geschichte und die Rächer überlassen ihr auch gerne das Rampenlicht. Wer ein alleinstehendes und charaktervolles Abenteuer nach bester Spielberg-Tradition sucht, wird hier nicht enttäuscht werden. Es ist toll, wie Marvel im Moment einer solchen Bandbreite an Stilen, Geschichten und Figuren eine Chance gibt.

      Was man nicht außer Acht lassen darf, sind die Zeichner, die Carol mindestens so viel Charakter verschaffen wie deConnicks Dialoge. Zwar hat die Serie Captain Marvel nie einen festen Zeichner gefunden - die Bandbreite der Stile ist sehr auffällig. Doch zum allergrößten Teil waren die Zeichnungen ausdrucksstark und ihrem neuen Captain's Outfit angemessen in warmen gelb-roten Pastelltönen gehalten. Zwar sorgt das Crossover hier gerade für noch höhere Fluktuation, aber der Geschichte tut das keinen Abbruch.

      "Die Rächer & Captain Marvel: Der Feind in mir" wurde veröffentlicht in "Avengers - Die Rächer" #8 & #9. Das sind 5 tolle Hefte für gerade mal 9€! Ich hoffe inständig, dass sich genügend Leute finden, die der neuen Carol Danvers eine Chance geben. Vielleicht fasst Panini sich dann ein Herz und veröffentlicht zumindest die gerade neugestartete Serie auf deutsch. Die schließt nahezu direkt an dieses Crossover an und scheint einen noch konstanteren Groove gefunden zu haben, als jetzt schon. Ich freu mich!
      Lese aktuell
      - Batman, Detective Comics, Wonder Woman, Flash
      - Moon Knight, Silver Surfer, Black Widow, Miss Marvel, Ant-Man, Squirrel Girl
      - Star Wars, iZombie, Sex Criminals

      Freue mich auf
      - All-New Guardians of the Galaxy, Star Lord, Nova, Green Arrow
    • Dial C for Cosmo schrieb:

      JackOLantern schrieb:

      Captain Marvel, so viel kann schon jetzt verraten werden, erscheint im Dezember und Februar für das Mini-Rächer-Crossover "The Enemy Within" in AVENGERS - DIE RÄCHER.
      Glückwunsch zu dieser Enscheidung. Die Reihe kann sich nämlich imo neben Hawkguy und Daredevil einreihen.
      Ich bitte für die Deutschleser um eine Erklärung im Vorwort, was Carols Namen und Gesundheit angeht.

      Dial C for Cosmo schrieb:

      Avengers - The Enemy Within
      Auftakt zum Crossover von Captain Marvel und Avengers Assemble.
      Großartig. Genausogut wie Captain Marvel an sich und mit tollen Zeichnungen und der selben Autorin. Die Handlung von CM 12 wird hier einfach fortgesetzt.
      5/5

      Dial C for Cosmo schrieb:

      Finde das ist der neue Spidey. Mit Privatleben und Entourage der Heldin usw.


      Volle Punktzahl und eine der besten Geschichten von Marvel ever.

      btw:
      Avengers - Die Rächervon DeConnick wird von mir weiterhin gekauft.

      Honigmelone ist der Jared Leto der Früchte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dial C for Cosmo ()

    • Gelesen habe ich es, aber neben den Zeichnungen (die zum großteil mies waren) konnte mich die Story überhaupt nicht überzeugen, wie auch schon Avengers - Die Rächer 5 - 7 von der selben Autorin nicht!

      Und dann darf sie nicht mehr ihre Kräfte einsetzen wegen ihrer Krankheit und auch nicht mehr fliegen, und trotzdem macht sie es ständig :omg:


      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Die Leseliste im Link)
    • Erfährt man in der regulären Serie und gerade die Krankheit hat man da richtig gut und nachvollziehbar thematisiert. Meiner Meinung nach die besten Hefte der Serie. Und die Zeichnungen habe ich geliebt. :ok:

      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      PRAY FOR MANCHESTER
    • Hab erfolglos einen Thread zu Avengers - Die Rächer 9 gesucht, gibt wohl scheinbar keinen... Hab die Hefte jetzt ab Nummer 5 gelesen und mir haben sie sehr gut gefallen, vor allem das Captain-Marvel-Crossover fand ich super und kann mich den positiven Rezensionen hier vollends anschließen. :ok: Die beiden Captain-Marvel-Paperbacks werde ich mir demnächst auch holen, bin schon gespannt. :) Und bei der neuen Serie steige ich dann auch gleich ein. :ok: Wenn DeConnick die Rächer weiterhin so kurzweilig schreibt, bleib ich auch bei Avengers - Die Rächer an Bord. 8)