Forever Evil Megaband 1 Der letzte Widerstand mit Ice Ice kalten SPOILERN!

    • Forever Evil Megaband 1 Der letzte Widerstand mit Ice Ice kalten SPOILERN!



      Da Forever Evil mein erstes richtig großes Crossover ist. Kaufe ich mir mal alles zusammen. :D

      A.R.G.U.S. 1-6

      Handlung:

      Die Justice League ist tot! Doch Steve Trevor glaubt es nicht. Besonders seine liebste Wonder Woman ist bestimmt nicht tot. Also macht er sich auf die Suche nach der Wahrheit.

      Meinung:

      Kann man mit dem Trinity War vergleichen. Eine Schnitzeljagd nur rund um ARGUS. Da ich die Figur des Steve Trevor nicht so doll finde. Und sonst auch nichts in die Richtung (WW) lese. War es für mich OK. Aber eben nichts was mich begeistert hätte. Da die Handlung von ARGUS aber stark voran getrieben wird. Würde ich es Fans empfehlen.

      4/10

      Rogues Rebbellion 1-6

      Handlung:

      Die Rogues sollen für das Crime Syndikat die Meuchelmörder spielen. Dazu haben sie aber keine Lust. Und kämpfen ihren eigenen Krieg.

      Meinung:

      Ich bin Flash und Rogues Fan. Und mir hat die Story sehr gefallen. Es gibt sehr epische Fanboy Momente. Und der Wheather Wizard rockt hier richtig! Gleichzeitig wird die Handlung aus Flash weiter geführt. Im Endeffekt ist es "nur" ein Rogues vs. The Rest of DC Villians. Aber eben trotzdem geil.

      7,5/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Der Flattermann ()

    • Robbem schrieb:

      Schwierig... habe extra auf diese Rezi gewartet, die Rogues-Leseprobe gefiel mir super. Wenn der Argus-Teil aber wohl nicht so der Hammer ist, warte ich wohl noch auf weitere Rezis...

      Flattermann: Du sagst man kann es mit Trinity War vergleichen. Gefiehl dir das Event nicht? Oder meinst du damit nich die Qualität?
      Ich fand den Trinity War nicht besonders. Ist ja aber eben Geschmackssache. Mit dem Vergleich meinte ich, dass es eben gleich abläuft. Steve läuft halt von X zu Y um W zu bekommen. Der ARGUS Mini ist halt kein Meisterwerk. Wer mit den Figuren nichts anfangen kann. Sollte die Finger davon lassen. Da es hauptsächlich um Steve Trevor und ARGUS geht. Und es für Forever Evil nicht besonders wichtig ist. Mit ARGUS selbst passiert eben halt doch was. Mehr kann ich dazu nicht schreiben, weil ich sonst SPOILER! Es ist keine schlechte Geschichte. Aber kein MUST HAVE.

      kiss killed schrieb:

      :thx: Flattermann :thx:
      ARRRRRRRRAGGGGGHHHHHHH
      Die Leseprobe ist der Hammer.Das Niveau scheint sich bis zum Schluss zu halten.
      Ice is cool. :bro:
      ich,möchte,schon,haben.will.

      :thx: für deine Rezi,Flatti.

      cya kiss
      Bidde!

    • Endlich habe ich den Band hinter mir. Ich hab das Ding jetzt seit ca einen Monat hier liegen, und hatte auch direkt das lesen angefangen. Fand dann den Argus teil aber so langweilig, das ich den Band direkt wieder weg legen musste. Zur Story kann ich auch nicht mehr viel sagen nur das ich sie als total belanglos empfundene habe. Heute konnte ich mich dann endlich mal aufraffen den zweiten Teil vom Band zu lesen. Die Story mit den Rogues hat mir dann schon besser gefallen, dafür war der Teil aber nicht so schön gezeichnet.

      2von5
      Ich bin Lederlappen :bats:
    • Argus: Fand hier nur die Darstellung von Trevors Beziehung zu WW gut und seine Monologe. Die Aktionen der Crimson Men und die Geheimnisse wie der Green Room und Wonder Room waren auch ganz nett.

      Rogues: War echt unterhaltsam und besser als Argus. Die ganzen Kämpfe und der Klamauk waren gut dargestellt und passten. Ich hatte das Problem, dass ich vor der Story nicht wusste was geschah, da mir das Villainsmonth Heft dazu fehlt. Ich wollter aber nicht wegen einem Heft nen ganzen Band bestellen. Von daher verzichte ich lieber oder hole mir das Heft i-wann einzeln auf Englisch.

      Was ich bei beiden Heftserien bemängel ist, dass es keine einheitlichen Zeichner gibt (besonders bei Argus). Außerdem kam in dem Band 2x das Wort "Dammich" vor. Ist damit eine fehlerhafte Übersetzung zu "Dammit" gemeint?

      Insg. War es ein mittelmäßiger bis guter Band. Rogues Fans kommen ganz auf ihre Kosten. Wer mehr über Argus Geschichte und Feinde lernen möchte kommt an diesem Band ebenfalls nicht vorbei. Interessenten beider Themen können bei dem Band zugreifen. Jedem anderen empfehle ich den jeweiligen einzelnen US Trade günstig zu kaufen.
    • ích kann dem band auch viel positives abgewinnen. die story rund um argus hat mich gut unterhalten und wir erfahren, wie man die jl vllt doch retten könnte. auch die ganzen anspielungen auf die gründer von argus bzw. die ganzen räume waren klasse. sicherlich sind die ständigen zeichnerwechsel ein ernstzunehmender kritikpunkt. ggf. hätte man die komplette serie aber auch irgenwie bei der jla integrieren können; hätte auch gepasst.

      die story der rogues war cool. die typen sind für einander eben doch mehr als bloß kollegen. genau von diesen zwischenmenschlichen szenen lebt die geschichte auch. tolles ding!

      gruß
      andi
    • Forever Evil - A.R.G.U.S. (Spoiler)

      A.R.G.U.S. #1-6 (Spoiler)

      Nach dem Finale von Trinity-War findet hier eine weitere Nebenhandlung von Forever Evil statt: Man folgt hier Steve Travor, der nicht nur feststellen muss, dass A.R.G.U.S. vom Crime Syndicate in die Knie gewzungen wurde (und als erstes gilt es jetzt mal den Präsidenten, Obama himself :thumbup: , vor Death Stroke zu retten), sondern auch, dass die Justice League offenbar tot/verschwunden ist.

      Natürlich will Steve Wonder Woman retten. Und nachdem er erfahren hat, dass Wonder Woman, zusammen mit den anderen Helden, in Firestorms Matrix gefangen ist und er womöglich mittels Wonder Womans Lasso das Gefängnis sprengen kann, wie ihm Dr. Stein erklärt, geht es nun darum, eben dieses Lasso zurück zu holen. Das Lasso war während der Antrittsrede des Crime Syndicates am zerstörten Watch Tower vor der versammelten Secret Society der Cheetah zugefallen. Steve braucht aber das Lasso, um telepathischen Kontakt zu Wonder Woman aufnehmen zu können, so dass sie innerhalb der Matrix die Oberhand/Kontrolle gewinnt und das Gefängnis öffnen kann. Zusammen mit Killer Frost, die Firestorms Feuer als Nahrungsquelle wiederhaben will, macht man sich das ungleiche Team auf den Weg zur Cheetah.

      Wen diese Forever Evil-Nebenhandlung interessiert, wer die Reaktion von A.R.G.U.S. auf das Eintreffen des Crime Syndicates erleben will und wer Steves Anstrengungen mitverfolgen will, Wonder Womans Lasso zurückzuholen, dem kann ich den A.R.G.U.S.-Teil des Bandes empfehlen.

      Die sechs Hefte lesen sich durchaus spannend, Steves Rettungsaktion ist gut inszeniert und die druchschnittlichen Zeichnungen erzählen die Geschichte routiniert.


      Edit: Hier gibt es eine Vorschau auf Heft #1
      Justice League Snyder Cut - Petition hier

      Du willst es doch auch!


      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FOREVER DC ()