Batman Special: Gothtopia 1 (utopische Spoiler)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kal-L schrieb:

      Sir Boromir schrieb:

      Keine Ahnung wie es bei den anderen ist, ich konnte den Text in den schwarzen Kästen (haben die einen Namen?) nicht lesen. Also hat es für mich keinen Sinn gemacht das Heft weiter zu lesen und ich habe es in die Ecke gefeuert. Fraglich, ob ich mir den zweiten Teil hole, wenn man die komplette Story nicht lesen kann.
      Nun hab ich es auch gelesen, und ich muss sagen ich kann die ganze Aufregung nicht verstehen. Besonders um die Schwarzen Kästchen. Wenn man es vielleicht bei Dämmerlicht liest ist es schlecht zu erkennen, aber bei Hellem Licht kann man es KLAR und DEUTLICH lesen. Und wer es nicht kann der sollte mal dringend mit seinem Augenarzt einen Termin ausmachen!


      Du hast natürlich mein Heft in den Händen zum Vergleich :kratz: ....Schlauschnacker :rolleyes:
    • Kal-L schrieb:

      Besonders um die Schwarzen Kästchen. Wenn man es vielleicht bei Dämmerlicht liest ist es schlecht zu erkennen, aber bei Hellem Licht kann man es KLAR und DEUTLICH lesen. Und wer es nicht kann der sollte mal dringend mit seinem Augenarzt einen Termin ausmachen!

      Warum ??? so aggressiv ??? Kal-L ???
      Wenn die schwarzen fuc.in. kleinen Speakboxen,8 von 10 User nicht lesen können,ist doch was faul.
      Das wurde bei SpOck/Marvel mit weiss/blauer Hintergrund auch schon erwähnt und dieser (Schwachsinns)Farbton wurde wieder abgeschafft.

      Ich lese Comics zur Entspannung und nicht,das ich davon Augenverstauchung kriege.

      cya kiss
    • Eine nette Story. Schade, dass die Catwoman/Batgirl-Hefte nur sowas sind wie "Tie-Ins". Mir wäre es lieber, wenn man davon in Zukunft mal etwas wegkommen würde und wie damals bei den Triangles bei Supie einfach mal eine längere Geschichte erzählt, die eben über mehrere Serien geht.

      Schade, dass die letze Seite von TEC 1 im Grunde den Clou schon verraten hat. Aber vielleicht soll das auch nur auf einen falsche Fährte locken ...

      An den Zeichnungen kann ich nicht rummeckern, die sind alle recht gut. Ist Dynamik drin und die Charaktere sind gut getroffen. Trotz leichter Enttäuschung, dass eben nur (für die beiden dt. Ausgaben) 3 US-Hefte die eigentliche Story erzählen, der Rest "nur" Tie-Ins sind, bin ich froh, mir das Heft gekauft zu haben. Teil 2 ist gebongt!

      :thumbsup2:
      SUCHE:
      Wintersoldier MB 2, Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 5,
      Hachette HC Nr. 64, 66, 69

      BIETE:
      Alte und neue Comics, Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America,
      Little Britain, Nick Knight, Taxi Brooklyn, Sharknado,...)

      siehe TAUSCH-Thread
      [url='http://www.paninicomics.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=26356']Tausche Comics (neu und Sammlerstücke), DVDs und Filmraritäten gegen Batman Collection SBs (Adams, Aparo, Mignola), Wintersoldier Megab. 2, JLA Crisis 1-5 - update 02.09.15 more DVDs[/url]
      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
    • Da ich auch schon das zweite Heft gelesen habe kann ich für mich sagen, dass man dieses Mini Event nicht unbedingt bräuchte. Das ganze hatte zwar anfänglich eine nette Grundidee, aber im mit jedem Us Heft wurde immer mehr Dampf rausgenommen. Zum Schluss blieb zwar eine solide Superhelden Geschichte, aber sicher keine bei der man etwas verpasst, wenn man es nicht gelesen hat. Dies ist aber nur meine Meinung und muss nicht für jeden bindend sein ;)

      5,5 /10 Gothtopias
    • Muss sagen das ich auch ein bisschen mehr erwartet habe, es macht ja alles Lust auf mehr. Aber ich dachte das man mehr von dem hellen Gotham sieht und nicht gleich mit dem Holzhammer erfährt was eigentlich Sache ist. Denn ich glaube eher nicht an eine überraschende Wendung. Aber lasse mich gerne eines besseres belehren.

      Gerade das helle Gotham ist halt mal ne interessante Sache, kann man einiges daraus machen. Denke ja das man in den nächsten Ausgaben da eher weniger von sieht und mehr was in der "echten" Welt passiert. Schade, aber um zu wissen wie es ausgeht wird Heft 2 auch noch gekauft.
    • Hab's mir heute mal spontan gekauft und war angenehm überrascht. Wahrscheinlich keine Story, die man jetzt unbedingt gelesen haben muss, weil sie, vermute ich mal, eher für sich steht. Dennoch fand ich's echt spannend zu lesen, was natürlich auch daran liegt, dass Panini hier mit der Art der Veröffentlichung alles richtig gemacht hat. Die drei Hefte lesen sich am Stück und in der dargebotenen Reihenfolge hervorragend.

      Schön gemacht fand ich, dass, was immer mit der Gedankenmanipulation abgezogen wird, bei den Gothamhelden mittelfristig nicht funktioniert, weil deren persönliche Traumata und Ängste (hier dargestellt in Batgirls letzte Begegnung mit dem Joker, Batmans Verlusten, Catwomans schwere Jungend) einfach viel zu tief sitzen und zu prägend waren, als dass sie mal eben nachhaltig manipuliert werden können, um nicht zu sagen: völlig gelöscht werden könnten. Von daher ist es für mich schon nachvollziehbar, dass das Utopia-Kartenhaus relativ schnell zusammenzubrechen beginnt. Und wie das dann dargestellt wird, ist schon nett gemacht.

      Daher empfand ich die Tie-ins auch nicht als unwichtig. Eher als sinnvolle Erweiterung des Gesamtbildes. Weil eben hier auch ein wenig gezeigt wird, warum unsere Helden den Weg der kostümierten Verbrechensbekämpfung gewählt haben. Weil die Überzeugung, das richtige zu tun, von ganz persönlichen, prägenden Motiven herrührt. Da kann wohl auch ein Psychiater Crane nix mehr machen. ^^ Obwohl Batman hier natürlich auch ein wenig Hilfe von Poisen Ivy hatte. Aber ich denke mal, bei ihm hätte es sicherlich auch nicht mehr lange gedauert, bis er "aufgewacht" wäre.

      In allen drei Heften gibt es sehr nette Szenen und Ideen. Joker's Eiscremefabrik ist witzig gemacht, Commissioner Sionis, die Wings of Truth (Birds of Prey), Auszeichnung Batmans durch Bürgermeister Cobblepot...Da gab's einiges zu entdecken. Beste Szene war für mich als Wayne in seinem paradiesischen Garten spazieren geht und Poisen Ivys Stachel Wirkung zeigt und er die Gräber sieht und dann erstmal einen Wutanfall bekommt. Erstmal den Baum verprügeln. :tick:

      Nett auch die Idee der hohen Selbstmordrate im wunderschönen Gotham als Ausdruck eines Gefühls in einer wunderbaren Traumwelt, dass irgendetwas nicht stimmt.

      Zeichnerisch war's auch ok. Fabok klasse, wie immer. Und gerade bei ihm fand ich die Darstellung Gothtopias/Gothams am gelungensten, wenn Batman durch die Straßen Gothams geht und sich die Szenerie von Gothtopia in Gotham ändert.

      Also, ich kann's empfehlen, wenn man mal was anderes lesen will. Hat mir sehr gut gefallen und bin gespannt auf Heft 2. :thumbup:
      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Sir Boromir schrieb:

      Kal-L schrieb:

      Sir Boromir schrieb:

      Keine Ahnung wie es bei den anderen ist, ich konnte den Text in den schwarzen Kästen (haben die einen Namen?) nicht lesen. Also hat es für mich keinen Sinn gemacht das Heft weiter zu lesen und ich habe es in die Ecke gefeuert. Fraglich, ob ich mir den zweiten Teil hole, wenn man die komplette Story nicht lesen kann.
      Nun hab ich es auch gelesen, und ich muss sagen ich kann die ganze Aufregung nicht verstehen. Besonders um die Schwarzen Kästchen. Wenn man es vielleicht bei Dämmerlicht liest ist es schlecht zu erkennen, aber bei Hellem Licht kann man es KLAR und DEUTLICH lesen. Und wer es nicht kann der sollte mal dringend mit seinem Augenarzt einen Termin ausmachen!


      Du hast natürlich mein Heft in den Händen zum Vergleich :kratz: ....Schlauschnacker :rolleyes:

      Bei meiner Ausgabe sind auch einige der schwarzen Kästchen kaum lesbar. Das meiste ist problemlos lesbar, weniges gar nicht. Teilweise kann ich dann gar keine Buchstaben identifizieren und nur aus dem Zusammenhang die kaum lesbaren Worte erkennen. Liegt dann wohl am Druck.
      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Habe Heft 1+2 gleich am Stück abgefrüstückt. Und muss sagen war ganz nett. Ein paar Sachen waren einfach köstlich, wie die Eisfabrik. Ansonsten wirkt es sehr gehetzt. Die Stimmung hätte man etwas länger aufbauen können, so wird alles recht schnell erledigt. Wann immer ich etwas von den Birds of Prey lese finde ich einfach kagge. Werde wohl nie bock auf die bekommen.

      Kurzweilige Unterhaltung.

      5/10
    • Hier muss man Panini wirklich mal loben. Genau wie bei Justice League Dark und dem aktuellen Event hat man auch hier
      perfekte Arbeit geleistet mit der Reihenfolge der Veröffentlichung.
      Es würde ohne die passende Reihenfolge, zumindest mir, weit weniger Spaß machen.
      Ich finde es ist kein Highlight und das Event hätte ruhig länger und größer ausfallen dürfen aber es ist ordentliche Unterhaltung.
      Macht Spaß und tut nicht weh. Freue mich auf den zweiten Teil.
    • Ist wirklich nett, die Geschichte. Alles so schön hell und freundlich. Dass da was nicht stimmen kann, ist ja klar. Bin wirklich gespannt, wie sich das alles auflösen wird. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung.
      Die Kästchen zu lesen war allerdings extrem übelst. Da fragt man sich wirklich, wie man so etwas verbrechen kann!!
      All the psychos in the world can't bring me down!



    • Kurz und knapp: mir hats gefallen. Die Zeichnungen von Catwoman sind allerdings nahe dran an richtig übel. Die stossen mir auch gerade in Catwoman 6 auf.
      Trotzdem ist Gothtopia kurzweilig. Nix großes, aber was für zwischendurch. Tec bleibt aber weiterhin die schlechtere Serie.

      Story: 6-7/10
      Zeichnungen: 5-8/10

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest
    • ach ich weiß nicht. so richtig bin ich vom ersten teil nicht gekickt worden. auch die neuen kostüme habens mir nicht wirklich angetan.

      weder das setting, noch der plot oder gar die gründe für das alles reizen mich wirklich.

      !?! schrieb:

      Insgesamt wirkt der Anfang von Gothtopia ziemlich schnell runtergerattert. Da hätte man doch durchaus schon zu Beginn etwas richtig geiles draus machen können. Noch bevor man sich überhaupt mit dem neuen Gotham anfreunden kann bzw. mit dieser Idee, fällt das ganze auch schon wieder zusammen. Hmm...
      sehe ich auch so. so schnell wie das neue gotham da war, so schnell scheint es auch wieder zu verschwinden.

      Sir Boromir schrieb:

      Keine Ahnung wie es bei den anderen ist, ich konnte den Text in den schwarzen Kästen (haben die einen Namen?) nicht lesen. Also hat es für mich keinen Sinn gemacht das Heft weiter zu lesen und ich habe es in die Ecke gefeuert. Fraglich, ob ich mir den zweiten Teil hole, wenn man die komplette Story nicht lesen kann. :thumbdown:
      so siehts aus. solche qualitativen aussetzer im druck hatten wir leider immer mal in letzter zeit.

      Kaspian schrieb:

      Das beste am dem Heft waren Faboks Zeichnungen, gefolgt von der fast komplett gebrachten Veröffentlichung von Panini. Aber, hätte man die komplette Story nicht auch in nem Batman Sonderband stecken können? Also wirklich komplett.
      das event hier ist wirklich ein gutes beispiel für einen arc der als sonderband richtig sinn gemacht hätte. aber nein, wir bekommen nur gesammelte lückenfüller.

      FOREVER DC schrieb:

      Dennoch fand ich's echt spannend zu lesen, was natürlich auch daran liegt, dass Panini hier mit der Art der Veröffentlichung alles richtig gemacht hat. Die drei Hefte lesen sich am Stück und in der dargebotenen Reihenfolge hervorragend.
      das stimmt aber eben auch. wenn schon kein sonderband veröffentlicht wird, dann ist dieser "comic-cocktail" hier die vllt beste lösung.

      also mit dem zweiten teil warte ich noch bis ich ihn mal günstig bekomme.

      gruß
      andi