Superman #33 - (Spoiler)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Superman #33 - (Spoiler)




      Superman rockt zur Zeit so richtig. Sowohl in Unchained als auch in den Sonderbänden und natürlich im Heft.
      Die Doomed-Story geht mit ordentlichem "Haudrauf" weiter und hat trotz der ganzen Action auch immer mal wieder schöne, ruhige und nachdenkliche Superman-Momente. Die Mischung passt.
      Superman kann/muss im All mal schön die Sau rauslassen und so wie er zuletzt Doomsday zeriss, zereisst ihn das Vieh immer mehr von innen. Wie viel davon aber wirklich Doomsday ist? :oh: :D Während Superman jedenfalls nicht mehr er selbst ist, versuchen andere wenigstens weiterhin so zu handeln wie er es würde. Wonder Woman, Steel, Lana Lang usw.
      Auch toll, wie hier vieles was Morrison angefangen hat nach und nach zusammengesetzt wird.

      Braini-Lois, Cyborg Superman, Metallo... Aktuell darf ja wirklich jeder mal ran.
      Supergöre und die Reds fand ich zwar etwas unpassend und auch Lana nervig sowie die Zeichnungen, die mir nicht immer ganz gefielen, nichtsdestotrotz macht Superman aktuell einfach nur Laune. Auch die Veröffentlichungsweise von Panini find ich top und die informativen Redaktionsseiten!
    • Die Story ist mir zu abgespaced.
      Supie im Weltal, mal mehr mal weniger bei sich. Er will sich verausgaben um das Virus auszuschwitzen. So was ähnliches hatten wir schon mal in Superman 09/79 bei Ehapa.


      Lana Lang ist für mich leider mit Knarre und auf dem Kriegstripp ein absoluter No-Go.
      Superman, der Energiestrahlen aus seinen Händen abfeuert und sich nebenbei immer mal mit Clark Kent oder Orginal Doomsday auf der Metaebene unterhält. :thumbdown:
      Superman/Doomsday vs Cyborg/Superman. :tick: Und alle unterhalten sich erst mal im All dank der aktivierten Translatoren von Monguls Leuten. Dazu noch die schwebenden Wahlrösser aus Cyborgs Gefolge. Auf der Erde machen es WW und die grüne (damit auch der letzte Leser merkt was los ist) Lois es unter sich aus.

      Nö, diese Ausgabe hat mir nicht so richtig gefallen.
    • Also dieser Lana-Rambo-Verschnitt War mir auch zu übertrieben, ist ja zum Glück nach 2 Seiten vorbei. Gesamt gefällt mir die Ausgabe sehr gut, auch hier gibt es wie bei Batman Eternal 3 einige Gastauftritte wie den Cyborg-Supie. Die Story entwickelt sich ganz gut weiter und es zeigt sich von Teil zu Teil das es nicht nur Superman vs. Doomsday ist sondern wesentlich komplexer, siehe das mit Xa-Du und hier mit Brainiac. Von mir gibts ne 7,5/10.

      Einziger Manko: die Zeichnungen sind teils echt grausig, vor allem Lana hat mir nicht gefallen. Auch Supergirl sieht mal ganz scheußlich aus. Was so eine neue Frisur alles ausmacht, ich spendiere ihr gerne nette Haarextensions, damit sie wieder die alte wird!
      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt. . . die andere summt die Melodie von Tetris.

    • Die "alte" Lana Lang (also vor den New52) kenne ich nicht, wesgegen mir ihr Auftreten auch kein Kopfzerbrechen bereitet. Mir gefällt sie. Powerfrau :thumbup: Karas Idee, Superman zu einem Krisenherd im All zu locken, damit er sich da mal auspowern und üben kann, nachdem er im Asterioidengürtel der Erde beim Zerschlagen der Asterioiden keine Befriedigung gefunden hat, fand ich auch witzig. Lois transformiert sich endlich zu einer vollen Brainiac-Agentin, was zusammen mit der Koma-Welle in Metropolis die Dramatik deutlich nach oben schraubt. Braniacs Flotte wird logischerweise von Cyborg-Superman (Zor-El) angeführt, seinem Kundschafter auf der Suche nach Perfektion und eine Schöpfung Brainiacs aus dem sterbenden Vater von Kara Zor-El.

      Die Zeichnungen waren nicht immer so schön, teilweise richtig übel, aber sonst kann ich nicht meckern.

      Ich fand die Ausgabe klasse. Superman gefällt mir z.Z. besser als Batman oder Eternal. :thumbsup:
      Justice League Snyder Cut - Petition hier

      Du willst es doch auch!


      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Forever DC schrieb:

      Batman oder Eternal
      Ketzerei :oh: :D Nee, als Eternal find ichs auch besser. Für Zero Year reichts nicht so ganz, aber die Storyline ist sowieso schon episch. Doomed ist aber trotzdem ein starkes (höhö) Event. :supers: Die Zeichnungen hier waren teilweise wirklich unter aller Sau und das kann so manch geile Story echt runterziehen. Zuletzt fiel mir das stark bei Flash 6 auf. Die Storys in dem Band waren alle durchweg gut, aber die Zeichnungen haben mir da einiges versaut.
    • Schlechte Zeichnungen können immer alles versauen - besonders bei einem Comic :P

      Ich find Zero Year auch klasse, aber auch etwas zu gezogen. Und letztlich nur Batman, Red Hood-Gang, Riddler und Gordon in Gotham.

      Bei Doomed ist einfach mehr Äktschn und Abwechslung durch die dauernd wechselnden Handlungsorte und den dutzenden involvierten Personen. Da geht richtig die Post ab!
      Justice League Snyder Cut - Petition hier

      Du willst es doch auch!


      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Forever DC schrieb:

      besonders bei einem Comic



      :D


      Forever DC schrieb:

      Ich find Zero Year auch klasse, aber auch etwas zu gezogen. Und letztlich nur Batman, Red Hood-Gang, Riddler und Gordon in Gotham.
      Find die länge perfekt. Zu kurz würde Batmans Werdegang nicht gerecht und "nur" Batman, Red Hood, Riddler und Gordon UND ua. Dr. Death usw..... Das reicht absolut. Sonst schreien viele wieder schnell unnötig vollgestopft usw. :wacko: Er fängt ja erst an und hatte schon ne Menge zu tun und Probleme, eben auch mit der Polizei usw. Das reicht.

      Forever DC schrieb:

      Bei Doomed ist einfach mehr Äktschn und Abwechslung durch die dauernd wechselnden Handlungsorte und den dutzenden involvierten Personen. Da geht richtig die Post ab!
      Bei Superman passt es diesmal. Bei Batman wäre es bei Zero Year genau verkehrt. Da war es bei DotF eher mehr Action, zig Personen usw. während es im Morrison Run gerne mal etwas länger ging und dafür man ne Menge Infos über Superman, Kal und Clark bekam.

      Beide Events machen zur Zeit einfach Bock, da beide Charaktere das vorher genau andersrum hatten, so zumindest mein Eindruck, passt es diesmal so wirklich gut.
    • Bei der Schreibweise ist ihr wohl schlecht geworden :D

      Sie ist ja eine von 20 die schon im Morrison-Run von Brainiac ausgesucht wurden und schon seit ner Weile mal mehr mal weniger von Brainiac angezapft wird. Wahrscheinlich hat man jetzt das Brainiac-Dingeling in ihr "rausgelassen" bzw. die volle Kontrolle übernommen und das wird entsprechend farblich noch mal deutlicher dargestellt. :kratz:
    • Sie ist ja eine von 20 die schon im Morrison-Run von Brainiac ausgesucht wurden
      Nope. Das mit den 20 stammt nicht aus dem Morrison-Run.


      These ‘no-nonsense’ solutions of yours just don’t hold water in a complex world of jet-powered apes and time travel
      -Superman

      OMAC [...] should be immediately greenlit as a movie by the first DC Entertainment executive to read these words.

      -Grant Morrison

      EAT IT GRANDPA!
      -Cosmic Boy
    • PSI War. Im PSI War wird darauf eingegangen, dass, als sie im Morrison-Run von Brainiac angegriffen wurden, Brainiac einige von ihnen infizierte und somit auf "Ebene" 12 hob, wie es der Senator Lois erklärte, bevor er abnippelte weil er seine Kräfte zu sehr ausreizte.
      Alle bekamen doch so nen dicken Matschkopf und wurden grün, wenn ihre Kräfte ausgereizt waren. Wahrscheinlich ist es bei Lois am Ende nicht anders und sie wird auch sterben, wenn sie am Ende der Kräfte ist und Brainiac sie sowieso nicht mehr braucht.

      Somit fand die Infizierung bereits im Morrison-Run statt, auch wenn sie nicht dort direkt gezeigt wurde. Weiß ich zumindest nicht mehr. Trotzdem gut gemacht, wie alles bis heute darauf aufbaut.
    • !?! schrieb:

      PSI War. Im PSI War wird darauf eingegangen, dass, als sie im Morrison-Run von Brainiac angegriffen wurden, Brainiac einige von ihnen infizierte und somit auf "Ebene" 12 hob, wie es der Senator Lois erklärte, bevor er abnippelte weil er seine Kräfte zu sehr ausreizte.
      Alle bekamen doch so nen dicken Matschkopf und wurden grün, wenn ihre Kräfte ausgereizt waren. Wahrscheinlich ist es bei Lois am Ende nicht anders und sie wird auch sterben, wenn sie am Ende der Kräfte ist und Brainiac sie sowieso nicht mehr braucht.

      Somit fand die Infizierung bereits im Morrison-Run statt, auch wenn sie nicht dort direkt gezeigt wurde. Weiß ich zumindest nicht mehr. Trotzdem gut gemacht, wie alles bis heute darauf aufbaut.

      Es war sogar eben dieser infizierte Senator (einer der "20") der vor seinem Exitus seine Kräfte auf Lois übertragen hatte. Sie fiel in's Koma, kämpfte gegen den Psycho Pirate und wurde danach (absichtlich von Superman zugelassen) vom Parasiten angezapft, der mit ihrer Power allerdings überfordert war und starb (wenn ich das richtig im Kopf hab). Vielleicht platzt Lois ja nicht die Birne, weil der Parasit sozusagen aus ihrem Gehirn etwas Dampf abgelassen hat?
      Justice League Snyder Cut - Petition hier

      Du willst es doch auch!


      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Ahappyfreak schrieb:

      das war mir soweit klar, nur die farbe grün macht kaum bis keinen sinn.

      Also mir reicht "sie ist jetzt unter Brainiacs Bann, wie genau, weiß man nicht, aber als Nebeneffekt wird man grün" auch nicht als Erklärung. Da will ich eine wissenschaftlich fundierte Erklärung haben, die genau darauf eingeht, wie sich ihre Haut nun grün verfärbt hat. Das ist doch wirklich nicht zu viel verlangt ... vielleicht Gamma-Strahlung?

      ;)
      SUCHE:
      Wintersoldier MB 2, Batman SBs (Adams, Aparo, Mignola), JLA Crisis 5,
      Hachette HC Nr. 64, 66, 69

      BIETE:
      Alte und neue Comics, Comic-Sammlerstücke wie
      Die Spinne/Supie/Roter Blitz Heftklassiker + TBs,
      + viele DVDs und Filmraritäten (Steel, 70s CAP America,
      Little Britain, Nick Knight, Taxi Brooklyn, Sharknado,...)

      siehe TAUSCH-Thread
      [url='http://www.paninicomics.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=26356']Tausche Comics (neu und Sammlerstücke), DVDs und Filmraritäten gegen Batman Collection SBs (Adams, Aparo, Mignola), Wintersoldier Megab. 2, JLA Crisis 1-5 - update 02.09.15 more DVDs[/url]
      Vorschläge und Suchlisten bitte per PN
    • Herb-Man schrieb:

      Ahappyfreak schrieb:

      das war mir soweit klar, nur die farbe grün macht kaum bis keinen sinn.
      Also mir reicht "sie ist jetzt unter Brainiacs Bann, wie genau, weiß man nicht, aber als Nebeneffekt wird man grün" auch nicht als Erklärung. Da will ich eine wissenschaftlich fundierte Erklärung haben, die genau darauf eingeht, wie sich ihre Haut nun grün verfärbt hat. Das ist doch wirklich nicht zu viel verlangt ... vielleicht Gamma-Strahlung?
      ;)
      ich habe da eine ähnliche theorie: dc teast hier erneut ein groß angelegtes megaepisches crossover-event mit marvel. folgende indizien fallen mir dafüt spontan ein:
      • lois ist grün, was eine transdimensionale verbindung zum inzwischen "abgespacten" brainiac, dem ehemaligen hulk verdeutlicht. sie wird stück für stück zum she-hulk
      • harley quinn ist das weibliche pendant zu deadpool
      • moon knight ist eine transdimensionaler schatten batmans
      • durch age of ultron wurde futures end ausgelöst
      • john romita jr und charles soule sind doppelagenten und haben sowohl marvel als auch dc durch gezielte intrigen zu diesem event genötigt. gerüchten zufolge sind sie identische personen.
      oder so halt...
    • Wieder mal ein unterhaltsamer Babnd, bei dem man allerdings nicht viel nach logik fragen sollte :D

      Die inneren Monologe Clarks sind ein Fest. Er unterhält sich hier im übrigen nicht mit doomsday, sondern mit Dr. doom, quasi seiner dunklen Seite, die so nach und nach durch die Sporen freigesetzt wird und die Überhand gewinnt, Was übrgiens schon seit Beginn der new 52 angedeutet wird.

      Aaron Kuder wird langsam aber sicher zu einer Zumutung, was soll das debile Grinsen und die 80er Jahre Gedächtnisfrisur bei Supergirl? Generell gibts von ihm so einige gesichtsentgleisungen. Der anderen Zeichner für Supes/Wond sind okay aber lange kein Daniels.

      Story: 7-8/10
      Zeichnungen: 5/10 (Kuder) 7/10 (Alixe/Siqueira)

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest
    • Ja, mal wieder eines super Ausgabe.
      Greg Pak und Charles Soule schaffen es eine zusammenhängende Geschichte zu erschaffen, die nie langweilig wird, weil so viele Superman-Figuren so gelungen miteinander verbunden werden.
      Ich finde es weiterhin toll, dass Pak Lana so konsequent in seinen Run einbaut. Das wird in Zukunft immer der Lana-Lang-Run sein. :thumbsup:

      Zeichnerisch ist es natürlich schade, dass das zweite Heft nicht von Daniels gezeichnet wird. Die Zeichnungen sind zwar teilweise sehr gut, aber zwei Zeichner als Ersatz für einen guten sind immer problematisch. Es ist etwas unglücklich, dass einer der Gastzeichner Lana so anders zeichnet als Aaron Kuder.
      Kuder macht mal wieder einen sehr guten Job. Sein Stil ist natürlich etwas gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile gefällt er mir richtig gut. Sein besonderer Stil macht den Wechsel zu anderen Zeichnern allerdings problematisch und Supergirl hätte er etwas anders zeichnen sollen. Die sieht schon etwas seltsam aus.
      Kuder wird von vielen Reviews in den USA übrigens äußerst positiv wahrgenommen (z.B. bei IGN):
      And it’s great to see Aaron Kuder back and rendering everything with his clean, expressive style.

      Für Jason Inman, der so ziemlich alles von DC und Marvel liest und einen bekannten Youtube-Kanal (Jawiin) hat, ist Kuder sogar der zweitbeste aktuelle Superheldenzeichner nach Capullo.

      Insgesamt:
      3,5 von 5 STERNEN

      Zuletzt möchte ich noch den sehr tollen Redaktionsteil von Christian Heiß loben. Vielen Dank für die kanckige Zusammenfassung und vor allem die tollen Hintergrundinformationen!

      Kaufempfehlung?
      Bei einem so langen Arc mit vielen kreativen ist es schwierig das Niveau zu halten. Doch Kuder und Soule gelingt das. Wer sich an Fluktuationen in der Qualität und im Stil der Zeichnungen nicht all zu sehr stört, kann als Supermanfan bedenkenlos zugreifen.
      Meine Empfehlungen:
      DC Rebirth: Wonder Woman, Superman, Hal Jordan & das Green Lantern Corps, Detective Comics
      Marvel: Thor
      Lieblingszeichner: Kenneth Rocafort

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Der Rote Hut ()

    • Das Cover von Tony Daniel ist schon mal toll, schade das es das von ihm war.
      Vermisse auch ein bisschen die alte Lana. Also diese etwas hochnäsige Schönheit, die mal Supermans erste Freundin war. Die bisschen mit Lois und allen anderen zickte. Ist zwar toll wenn man so alte Charaktere neu erfindet...aber für mich ist das einfach nurn Gör aus Smallville.

      Die Zeichnungen schwanken für mich zwischen naja...und sehr gut. Das Stilmittel greift bei mir nur bedingt. Diese Brainiac Lois Lane erinnert mich zu sehr an She-Hulk :D

      Das WonderWoman/Superman heft ist klar die bessere Ausgabe in diesem Heftchen. Echt ne gut gemachte Serie.

      Anfangs sehr skeptisch finde ich das Doomed-Event mittlerweile als sehr gut.

      Der Nerd: Ein perfekter Liebhaber, mit umfangreichen Wissen über: Comics, Kino, TV und Videospiele.