Angepinnt Fragen an die Alben-Redaktion:

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich kann das so nicht stehen lassen.

      Nebenpunkt:
      Wenn eine Serie als "wahrscheinlich 10 Alben" oder "vorerst 3 Bände" oder "erster Zyklus" oder "neue Serie" angekündigt wird, ist mir bewußt, daß es mehr werden können bzw. nicht bekannt ist, wie viele es werden. Das macht Infos von Splitter, wie viele Bände geplant sind, nicht falsch, denn es ist eine Ankündigung, die zu einem bestimmten Zeitpunkt erfolgt ist. Und deshalb Änderungen unterliegen kann, insbesondere bei den langen Abständen der einzelnen Bände vieler Serien.

      Wenn aber eine Serie mit einem "fixen" Umfang vermittelt wird, nicht. Das ist keine Unschärfe bei deutschen Verlagen wie Splitter oder BD - oder uns - sondern auf Seiten Frankreichs, und im Bezug auf dieses Beispiel auch dort durchaus unüblich. Eine Erweiterung um einen Band? Okay. Dann nochmal zwei Einschubbände? Ungewöhnlich. Danach nochmal eine Fortführung, wie auch immer die aussehen wird? Sehr ungewöhnlich.
      Offenbar schätzen wir beide das unterschiedlich ein, und damit könnte das Thema abgeschlossen sein, und ich würde auch nicht versuchen, meinen Standpunkt nochmals zu wiederholen.

      Hauptpunkt:
      Aber das alles hat nichts damit zu tun, ob wir unsere Kunden ernst nehmen oder nicht. Wo versuchen wir denn den FB-Kunden im Ungewissen zu lassen? Welche Infos verschweigen wir? Wo nehmen wir Euch nicht ernst? In welcher Form ist hier ein "Vertrauensbruch" erfolgt?
      Wir werden mit einer Situation konfrontiert, die nicht üblich ist, und versuchen herauszufinden, was nun für unsere Leser (und ja, auch uns) am sinnvollsten ist - im Idealfall sogar sinnvoller als im Ursprungsland Frankreich. Und erzählen das auch noch ausführlich. Wenn das nicht "den Kunden ernst nehmen" ist, was dann?

      Ich habe Verständnis dafür, wenn ein Sammler penibel ist. Ich habe Verständnis dafür, daß ein Sammler keine ausgelassenen Bände in seiner Serie erleben will, unabhängig von ihrer Relevanz. Und vor allem und am wichtigsten: Serienabbrüche hasst. Aber NICHTS ist bisher passiert, außer daß wir in einer ungewöhnlichen Situation auf offizielle Infos warten und ich vorab ein paar mögliche Gedankenspiele geteilt habe, eben WEIL ich die FB-Leser und Sammler ernst nehme und als Plaudertasche davon ausgegangen bin, daß es sie/Euch interessiert.
      Da finde ich eine wiederholte Keule mit solch starken Worten von "absolutes No-Go" über "Vertrauensbruch" zu "Kunden nicht ernst nehmen" und Aussagen "abtun" schlichtweg unpassend.

      Allerdings auch von mir ein "Nichts für ungut". Ich nehme das weder persönlich noch will ich Dich von etwas überzeugen. Ich hoffe nur, Du verstehst, warum ich nochmals diese Antwort gepostet habe: Eigentlich gab es dazu nichts Weiterführendes zu sagen, aber ich denke an die Mitleser hier, und meiner Meinung nach würden sie ein Bild von Panini vermittelt bekommen, das nicht zutrifft.

      Es wäre schön, wenn ab jetzt hier wieder (nummerierte) Fragen gepostet werden. Diskussionen (auch diese hier) sollten hier erfolgen: Diskussionen