Trigan

    • Die Seite ist eine "Einführungsseite" anläßlich des Zeichnerwechsels. So im Sinne der Figurendarstellung auf der vorgelagerten Asterix-Seite. 2/3 werden dafür verwendet, 1/3 besteht dann aus zwei Panels, die in die neue Geschichte einführen. Auf der folgenden Seite, der ersten unseres Kapitels, kommt dann gleich ein Szenenwechsel vor, so daß das Fehlen der zwei Panels schlicht nicht auffällt. Wir müssen bei den Nicht-Lawrence-Seiten einen Mix an Ursprungsmaterial aus verschiedenen Ländern nutzen und bearbeiten (Look&Learn, Überon, Hethke) - für diese Geschichte war die beste Quelle ohne diese Seite. Da ein Check in einer zweiten Edition die Seite ebenfalls nicht enthielt und es beim Lesen nicht auffällt, daß da zwei Panels fehlen, die in einer anderen Szene spielen, ist uns das duchgerutscht.

      Wir werden die Seite aus dem Look&Learn-Heft (nachbearbeitet so gut es geht und übersetzt) im Bonusteil der Nummer 17 nachreichen.

      Danke für den Hinweis.
    • Viele Fragen an die Trigan Experten:

      Gibt es bei Trigan ein richtiges schlüssiges Ende von Butterworth ?
      Gibt es den Fall des Empire nach dem Aufstieg ?
      Hat jemand die allerletzte Seite gelesen oder kann sie als Scan hier reinstellen ?
      Falls nein, warum wurde nie geplant die Serie fort zu setzen (heute DC) ?
      Seit langen wird doch alles weitergeführt oder bekommt zig Spin Offs

      Wird nochmal auf dem Wissenschaftler im ersten Band , der auf der Erde die Raumschiffbücher nach Jahrzehnten entschlüsselt hat eingegangen ?


      Warum haben die Verantwortlichen als Lawrence Nachfolger nicht Don's Vorbild Frank Bellamey, der neben Frank Hampson ihm stilistisch doch wohl am nächsten kam versucht zu gewinnen ?
      Hatte man in England damals nicht registriert , wie gut die Zeichnungen von Lawrence den überhaupt zum Erfolg der Serie beitrugen ?

      Wäre nach eurer Einschätzung der Don Lawrence Schüler Liam Sharp heute in der Lage die Serie Trigan so adäquat fort zu setzen wie sei Don einst geschaffen hatte?
      Die Storm Nachfolger aus den Niederlanden überzeugen mich dagegen alle ganz und gar nicht
    • AHa schrieb:

      Viele Fragen:

      Für ein paar Antworten will ich mich mal versuchen:

      Gibt es bei Trigan ein richtiges schlüssiges Ende von Butterworth?
      - Nein. Bei den letzten Episoden war Butterworth schon gar nicht mehr der Autor (sondern Ken Roscoe), und Trigan fand sein Ende durch die Einstellung des Magazins "Look and Learn" 1982, es war also kein geplanter Abschluss.

      Gibt es den Fall des Empire nach dem Aufstieg?
      - Aus "The Rise and Fall of the Trigan Empire" wurde später "The Trigan Empire" oder "More Adventures of the Trigan Empire", daher ist es nie gefallen.

      Falls nein, warum wurde nie geplant die Serie fort zu setzen (heute DC)?
      - Weil die Serie ihren Zenit einfach erreicht hatte. In England wurde sie auch nie vollständig nachgedruckt und geriet daher in Vergessenheit, warum also fortsetzen?

      Wird nochmal auf dem Wissenschaftler im ersten Band , der auf der Erde die Raumschiffbücher nach Jahrzehnten entschlüsselt hat eingegangen?
      - Nein, das Konzept wurde schnell aufgegeben. Er wird hie und da noch mal erwähnt, z. B. auf der hier im Thema weiter oben genannten vergessenen Seite, aber eher als Bezug zum Anfang der Geschichte.

      Warum haben die Verantwortlichen als Lawrence Nachfolger nicht Don's Vorbild Frank Bellamey, der neben Frank Hampson ihm stilistisch doch wohl am nächsten kam versucht zu gewinnen? Hatte man in England damals nicht registriert , wie gut die Zeichnungen von Lawrence den überhaupt zum Erfolg der Serie beitrugen?
      - Wer kann das heute noch beantworten? Bellamy starb 1976, als Lawrence endgültig ausstieg. Eins sollten wir auch beachten: Comics spielten für den Erfolg von "Look and Learn" keine große Rolle. Sie waren fester Bestandteil, aber nie die Hauptsache. So gab es auf 1049 Ausgaben des Magazins nie ein Cover von einer der Comic-Serien. Erfolg hatte Trigan und damit auch Lawrence außerhalb der Heimat, das schien in England egal zu sein.

      Wäre nach eurer Einschätzung der Don Lawrence Schüler Liam Sharp heute in der Lage die Serie Trigan so adäquat fort zu setzen wie sei Don einst geschaffen hatte?
      - Nein.
    • Danke für Deine ausführliche Antworten uwepeter

      Heute würde man mit der Serie und der Auswahl von Dons Nachfolgezeichner sicher anders umgehen , aber zu der Zeit und dem damaligen Magazin war es sicher verständlich
      Schade ist es natürlich aus heutiger Sicht trotzdem

      PS;
      Hatte Don eigentlich noch jemals weitere Assistenten bzw. Schüler gehabt ?
      Wer wäre für euch den rein theoretisch ein wirklich geeigneter Nachfolger von Don und auch Butterworth als Autor bei Trigan gewesen ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AHa ()