Daredevil Megaband #1 (mit Spoilern, die schon 50 Jahre alt sind)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Daredevil Megaband #1 (mit Spoilern, die schon 50 Jahre alt sind)



      Der Daredevil Megaband umfasst die erste 12 Hefte der neuen Daredevil Reihe. Daredevil und Kirsten McDuffie, seine Partnerin, machen sich auf den Weg nach San Francisco, da Matt in New York nicht mehr als Anwalt praktizieren darf. Außerdem kann Foggy in Frisco „in Ruhe“ seine Krebstherapie durchziehen. Zu diesem Zweck musste Foggy für die Öffentlichkeit sterben und agiert nun im Geheimen und in zahlreichen Verkleidungen. Schon auf dem Weg nach San Francisco bekommt es DD mit dem Thinker und einem seiner künstlichen Wesen zu tun. Später befreit er ein kleines Mädchen, dem eine Bombe eingepflanzt wurde, kämpft mit einem Vigilanten, der eine Mischung aus Dr.Stange, Cloak und Batman ist, gegen Owl. Dabei wird jedoch nie das Leben von Matt Murdock aus den Augen gelassen. Der muss sich nun damit abfinden, dass jeder seine Identität kennt. Natürlich hat das auch Auswirkungen auf seine neue eröffnete Kanzelei. Es wird erklärt, wie der Abgang von Foggy gestaltet wurde und durch das Original Sin ti-in erfährt man auch mal wieder was über Matts Eltern. Da jeder jetzt die Herkunft von DDs Kräften kennt, haben es seine Gegner auch leichter ihn auszuschalten. Es folgt eine Geschichte mit purple Man und Kindern, die für mich aufgrund des Themas zu den schwächeren in diesem Band zählt. Schön war hier für mich der Spaziergang mit Kirsten durch den Zoo, bei dem sie sagt, sie finde DDs Job spannend. Hier wird mal eine andere Sicht der Superheldenanhängsel gezeigt. Meist sitzen diese zu Hause und warten angstvoll auf die Rückkehr des Helden. Hier jedoch unterstützt Kirsten DD in seinem tun. Finde ich gut, macht es auch für DD einfacher. Einführung von Kirstens Eltern, deren Vater natürlich gleich ein Buch über DD herausbringen will. Das Geld dafür könnte Matt im Moment wirklich gut gebrauchen.
      Es folgen noch 2 Geschichten zum Jubiläum von 50 Jahre DD. Eine aus der Zukunft und eine mit einer Videobotschaft von Mike Murdock aus der Vergangenheit. Das weckte alte Erinnerungen. Damals hatte ich wirklich auch Probleme mit dieser 3er Identität gehabt. Das kenne ich eigentlich nur von DD, das jemand keine Doppel, sonder eine Dreifach Identität hatte.
      Ein wirklich guter Band. Bei DD sind die Geschichten immer spitze. Liegt vlt. daran, dass es nicht so abgehoben ist. DD ist so, wie Spider-Man früher war. Ich habe den Band in einem Tag durchgelesen ohne mich groß anzustrengen. Er war wirklich an keiner Stellelangweilig und ich hätte am liebsten auch gleich noch Megaband 2 hier liegen.

      Überhaupt macht es Spaß, Daredevil zu lesen. Mark Waid erzählt die Geschichten aus einem sehr gelassenen Blickwinkel, in dem die Action nicht so im Vordergrund steht. Die Personen und das wie und warum sind hier wichtiger als die Schlägereien.

      Besonders gut hat mir die Cover Gallerie am Schluss des Bandes gefallen.
      Davon würde ich mir wirklich jedes Cover gerne an die Wand hängen. :ok:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Crackajack Jackson ()

    • Mein erster Daredevil Comic und dann gleich ein Megaband :D

      Hab das gute Stück so über den ganzen Sonntag verteilt immer wieder mal weitergelesen und kann nur sagen das ich zu keinen Zeitpunkt gelangweilt war. :thumbsup:

      Mir hat jede der Einzelnen Storys sehr gut gefallen meine Fav. sind die Story um die Purpel Kids und die um seinen zukünftigen Sohn. :thumbsup:

      Das einzig Negative ist das wir jetzt wohl ein Jahr auf die restlichen 9 Hefte im 2 Megaband warten müssen. ;(
    • Die 2 Storys aus der Zukunft fand ich etwas befremdlich, sowohl vom Zeichenstil als auch vom Inhalt her.
      Dass Matt's Sinne so stark werden dass er fast schon richtig (wenngleich verschwommen) sieht war sehr an den Haaren herbeigezogen^ ^
      Und dass man ihm eine völlig neue Frau auf's Auge gedrückt hat die gleich darauf wieder durch Bullseye stirbt (heißt das etwa der Drecksack ist bald wieder genesen? :( ).....naja.

      Aber der Rest des Bandes: Einsame Sptize wie immer.
      Die erste Story mit dem Adaptoid war sehr berührend.

      Die mit Owl und dem Batman/Strange-Verschnitt ein klassisches, knackiges Action-Abenteuer für zwischendurch.

      Foggy''s gefakter Tod war im wahrsten Sinne des Wortes ein Kracher:D

      Bei der Original Sin-Story war ich zunächst geschockt. Sah ja echt so aus als würde man Jack Murdock, der ja bislang immer der Onkel Ben des DD-Franchises war, rückwirkend zu einem Frauenschläger machen. Aber dann kam es ja zum Glück anders. Ich war überrascht wie schurkig Shuri in dieser Story rüberkam :huh:

      Und dann die Purple-Children, wuah, das war creepy:D
      Cool war wie Purple Man in dieser Story auf die Fresse gekriegt hat, wenn einer neben Bullseye in Matt's Schurkengalerie das verdient, dann er;)

      Das mit Mike Murdock war eine gelungene Persiflage an frühere Zeiten:D
      So eine rückwirkend betrachtet 'dumme' Phase hatte halt jeder Held mal, ich sager nur Teen Tony mit Iron Man, die Klonsaga für Spidey, Knochenkrallen für Wolverine, Punisher als Agent des Himmels, Xorneto etc
      Schön dass Waid da mit Humor dran gegangen ist;)

      9/10, wegen der etwas skurillen Zukufnts-Story, aber ansonsten wieder perfekt. Bleibt unangefochten meine Lieblingsserie!
    • Crackajack Jackson schrieb:

      ... mit einem Vigilanten, der eine Mischung aus Dr.Stange, Cloak und Batman ist, ...

      Forenperser schrieb:

      ... und dem Batman/Strange-Verschnitt
      Da könnte man meinen, ihr kennt Shroud nicht? :huh:
      Er wäre beinahe Gründungsmitglied der Westküsten-Rächer geworden, hat aber damals (leider) Hawkeyes Angebot abgelehnt.
      Und er war mit Arachne zusammen und wurde während des Civil War verhaftet, als die beiden nach Kanada flüchten wollten.

      In den Megaband hatte ich heute im Bahnhofskiosk reingeschaut, aber die Zeichnungen sind nicht mein Fall .
    • In einem Rutsch habe ich den neuen DD-Band zwar nicht gelesen, aber fertig damit bin ich nun ebenfalls. Genau wie ihr fand ich ihn recht gelungen. Die DD-Geschichten besitzen eine angenehme Tiefe und auch nicht halb so viel Effekthascherei wie andere Serien. Was wohl daran liegt, dass sie eher ein erwachseneres Publikum anspricht. Bis auf die Bonus-Geschichten fand ich alles Storys ziemlich gelungen. Die mit den lila Kindern war zwar etwas abgedreht, aber auch das lasse ich gern noch durchgehen.

      Jesebal schrieb:

      Das einzig Negative ist das wir jetzt wohl ein Jahr auf die restlichen 9 Hefte im 2 Megaband warten müssen. ;(
      Dass wir jetzt recht lang warten müssen, finde ich auch wenig prickelnd. Aber nachdem das aktuellste DD-Heft in dem Band vom Januar 2015 ist die zeitliche Distanz nicht sooo groß. Was ich allerdings nicht so recht verstehe: Weshalb sind es denn nur noch neun restliche Hefte? Was ist danach mit Daredevil?

      Forenperser schrieb:

      Die 2 Storys aus der Zukunft fand ich etwas befremdlich, sowohl vom Zeichenstil als auch vom Inhalt her.
      Vollste Zustimmung. Diese Geschichten hätte ich ebenfalls nicht unbedingt gebraucht. Anspielungen auf Mike Murdock, dessen Abenteuer ich in den Essential-Bänden gern gelesen habe, gab es auch zuvor schon genug.
      ____________________________________________
      Meine aktuellen Roman-Veröffentlichungen:
      Düsterer Horror-Thriller: "Die Verschwörung der Schatten"
      Amüsanter Krimi: „Klosterkeller“
      Packender Thriller: „Raststopp“
      Weitere Infos unter soeren-prescher.de
    • fictionmaster schrieb:

      Dass wir jetzt recht lang warten müssen, finde ich auch wenig prickelnd. Aber nachdem das aktuellste DD-Heft in dem Band vom Januar 2015 ist die zeitliche Distanz nicht sooo groß. Was ich allerdings nicht so recht verstehe: Weshalb sind es denn nur noch neun restliche Hefte? Was ist danach mit Daredevil?

      Die Serie soll wohl mit Heft 18 erst mal abgeschlossen werden aber derzeit sind ja fast alle Serien beendet worden wegem "Secret Wars" jetzt kann man nur abwarten welche Serien danach wieder ins Rennen gesickt werden.
    • Jesebal schrieb:

      Die Serie soll wohl mit Heft 18 erst mal abgeschlossen werden aber derzeit sind ja fast alle Serien beendet worden wegem "Secret Wars" jetzt kann man nur abwarten welche Serien danach wieder ins Rennen gesickt werden.
      Danke für die Info. Dann hoffen wir mal, dass es danach mit DD weitergeht.
      ____________________________________________
      Meine aktuellen Roman-Veröffentlichungen:
      Düsterer Horror-Thriller: "Die Verschwörung der Schatten"
      Amüsanter Krimi: „Klosterkeller“
      Packender Thriller: „Raststopp“
      Weitere Infos unter soeren-prescher.de
    • Forenperser schrieb:

      Nicht mehr so wie wir es kennen.
      Waid ist dann weg und Samnee dann wahrscheinlich auch.

      Ich wette es wird dann wieder düster und hoffnungslos weitergehen:(
      Das finde ich witzig. Der momentane Daredevil wird gelobt, obwohl er schön bunt ist. Auf der anderen Seite heißt es meistens, lieber düstere Stories, wie sie zuvor bei Daredevil erschienen sind. Anscheinend kann man es den Fans nie recht machen.
    • DD ist ein spezieller Fall.
      Da hat fast 30 Jahre lang NUR Düsternis und Hoffnungslosigkeit regiert.

      Wenn Leute sagen dass für Spider-Man immer alles scheiße läuft, dann sage ich nur 'Lest mal die alten Daredevil-Storys'.
      Der arme Matt ist wirklich von einer emotionalen Katastrophe in die nächste gestolpert, ohne Erbarmen.

      Dann hat Waid sich 2011 halt endlich mal ein Herz gefasst und dem Teufel eine optimistische Attitüde samt positiver Momente/Storys spendiert.
      Zusammen mit dem grandiosen Artwork von Samnee (niemals hat jemand Matt's Sinne besser dargestellt) kam die wohl beste Serie heraus die Marvel in den letzten Jahren raus gebracht hat.
      Macht einfach nur Spaß und hebt sich von all dem Einheitsbrei ab.
    • Bin gestern auch dazu gekommen den Band zu lesen. Ich muss zugeben das ich bisher nichts von DD gelesen habe und auch den Megaband nur gekauft habe, da ich hier gutes darüber gelesen habe und ich die Netflix Serie vor paar Tagen geschaut hab.
      Aber es hat sich definitiv gelohnt, der Band hat Tiefe und geht nicht nur auf DD, sondern eben auch viel auf Murdock mit seinen Freunden, das gefällt mir!

      Der vorgetäuschte Tod von Foggy, zusammen mit Hank Pym war sehr gut, die Purple Kids fand ich bisschen gruselig (Immer wenn so was mit Kids ist :-)). Was mir nicht so gut gefiel war ebenfalls die Zukunftsgeschichte..

      Würde hier 9/10 vergeben und ich freue mich auf Band 2 und erwäge bis dahin die Wartezeit mit den PB's zu überbrücken.