Han Solo Anthology Film

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Han Solo Anthology Film

      The next adventure in the Anthology series of Star Wars films will be
      directed by Christopher Miller and Phil Lord, whose credits include the
      critically acclaimed The LEGO Movie and Cloudy with a Chance of
      Meatballs, as well as 21 Jump Street and 22 Jump Street. Among the most
      sought-after filmmakers working today, the two have proven a formidable
      duo on the multiple films they’ve collaborated on and are looking
      forward to applying their unique creative chemistry to the Star Wars
      universe.

      “This is the first film we’ve worked on that seems like a good
      idea to begin with. We promise to take risks, to give the audience a
      fresh experience, and we pledge ourselves to be faithful stewards of
      these characters who mean so much to us. This is a dream come true for
      us. And not the kind of dream where you’re late for work and all your
      clothes are made of pudding, but the kind of dream where you get to make
      a film with some of the greatest characters ever, in a film franchise
      you’ve loved since before you can remember having dreams at all.”



      The screenplay is written by Lawrence Kasdan and Jon Kasdan. The story
      focuses on how young Han Solo became the smuggler, thief, and scoundrel
      whom Luke Skywalker and Obi-Wan Kenobi first encountered in the cantina
      at Mos Eisley.

      starwars.com/news/christopher-…m-han-solo-anthology-film


      Dagegen, absolut dagegen. Das sollte man lieber in Comics oder Büchern verwursten. Harrioson Ford ist Han Solo und niemand sonst. Gleiches gilt für Indy. Finger weg von Ikonen, Disney.

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest
    • Voll dafür. Die Regisseure stimmen, Kasdan kann schreiben und Han Solos Vorgeschichte bietet - wenn richtig umgesetzt - interessantes Material an Geschichten, z.B. das erste Treffen mit Chewie, oder warum genau er bei Jabba in der Kreide steht, gerne auch wie er Lando beim Zocken den Falken abfuchst.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Euer Kanzler Moonie ()

    • Der megalomanische Moonie schrieb:

      Voll dafür. Die Regisseure stimmen, Kasdan kann schreiben und Han Solos Vorgeschichte bietet - wenn richtig umgesetzt - interessantes Material an Geschichten, z.B. das erste Treffen mit Chewie, oder warum genau er bei Jabba in der Kreide steht, gerne auch wie er Lando beim Zocken den Falken abfuchst.



      Aber dann bitte nicht alles in einem Film. :D aber ich denke auch, die Figur hat noch Erzählpotenzial und wenn's gut wird, wieso nicht.
      Man könnte sich ja theoretisch vorstellen, dass Han in Episode 7 stirbt und die Freunde im Solo-Film seine Geschichte aufarbeiten oder sowas.

    • MES schrieb:

      Wer könnte der neue junge Han Solo sein? Ich wollte ja erst auf Chris Pratt tippen,
      War auch mein erster Gedanke. :D
      Hauptsache man macht nicht wieder so einen Bockmist und fragt Shia Labeef.. :schocker:

      Moonie schrieb:

      Han Solos Vorgeschichte bietet - wenn richtig umgesetzt - interessantes Material an Geschichten, z.B. das erste Treffen mit Chewie, oder warum genau er bei Jabba in der Kreide steht, gerne auch wie er Lando beim Zocken den Falken abfuchst.
      Genau das.
      Der Film - oder die Reihe? - ist einfach ein zweischneidiges Schwert:
      Auf der einen Seite bietet es wahnsinnig viel Potenzial und könnte richtig gemacht abgehen wie ein modifizierter YT-1300-Frachter. Auf der anderen Seite hat man hier natürlich auch das enorme Potenzial den Karren voll gegen die Wand zu setzten. Grade bei einem Fan-Liebling wie Han werden nicht nur die Hardcore-Warsler den Film mit einem skeptischen Auge betrachten.

      lg Task

      Jones schrieb:

      Wenn ich mir mal einen Hund zulege, wird's ein Dobermann...und ich nenne ihn Taskmaster.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Taskmaster ()

    • Chris Pratt ist schon zu alt. Jurassic World in HD gesehen? Dem sieht man deutlich an, dass der auf die 40 zugeht. Streckenweise hab ich mir gedacht, dass der wirklich schon wien alter Sack ausschaut. Irgendwie verlebt, da täuscht auch das make-.up nicht drüber hinweg.

      testtesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttesttest
    • Taskmaster schrieb:

      MES schrieb:

      Wer könnte der neue junge Han Solo sein? Ich wollte ja erst auf Chris Pratt tippen,
      War auch mein erster Gedanke. :D
      Hauptsache man macht nicht wieder so einen Bockmist und Frag Shia Labeef..

      Shia als Han Solo, oje. Das sähe dann wohl so aus:

      Jabba: Garble barble warble bloobloo.
      Han: DO IT!
      Jabba: Habba bubbu wacka bloobloo.
      Han: JUST DO IT!!!
      Protokolldroide: Ich spreche 20 Millionen Sprachen, aber ich habe keine Ahnung, was hier vor sich geht.
    • Die Obi-Wan Trilogie ist noch nicht offiziell bestätigt. Und Han Solo ist nur Teil der Anthologie, zu der ja auch Rogue One gehört und die einfach alle Filme ohne "Episode" im Filmtitel beschreiben soll, und nicht etwa seine eigene Anthologie. Aber sonst, jupp, das scheint erstmal alles zu sein. Aber es kommt sicherlich noch mehr, immerhin soll es jedes Jahr einen Star Wars-Film geben.
    • Most Excellent Superbat schrieb:

      Wenn die beiden Regie führen bin ich zuversichtlich. :thumbup:

      Wer könnte der neue junge Han Solo sein? Ich wollte ja erst auf Chris Pratt tippen, aber der könnte auch nicht mehr jung genug sein.


      Mein fav wäre Miles Teller, Justin Chatwin oder Taron Egerton. Die bringen alle den nötigen Charme mit.

      Oder wie wärs mit Ellen Page? Die hat letztes Jahr in einer Live Stage Reading von "Das Imperium schlägt zurück" die Rolle von Han Solo übernommen :D
      Who the hell is Jessica Chastain playing in Dark Phoenix?

    • MartyMechanic schrieb:

      Ernsthaft?
      Du weißt aber schon wer Han Solo ist? Da ist ja einer lächerlicher als der andere. Charme zu haben ist auch etwas anderes als ein Schlitzohr bzw. Schurke zu sein


      Zumindest Justin Chatwin kam mir in den Sinn weil er in Shameless 4 Staffeln lang einen Dieb und "Schlitzohr" gespielt hatte. Und in diese Rolle hat er so brilliert, dass ich ihn mir eben auch als Han Solo vorstellen könnte. Ich würde sagen Teller und Egerton sind in der Altersgruppe zurzeit mit das interessanteste was es auf dem Markt gibt. Gestern habe ich auf dem EW eine Umfrage zum neuen Han Solo gesehen und beide waren ganz oben mit dabei. Wenn du meinst, dass einer lächerlicher als der andere ist ist das deine Meinung.
      Who the hell is Jessica Chastain playing in Dark Phoenix?

    • Taskmaster schrieb:

      Bin dann mal gespannt wann wir den Film über die Gründung der Max-Rebo-Band bekommen.

      lg Task

      Genau das fehlt, und noch die Vorgeschichte von Jabba the Hutt, und von seinen kreischenden Haustier. Und R2-D2 und C-3POs Abenteuer kann man ja auch noch verfilmen...

      Milk Milk the Cash Cow...

      Und ich musste echt lachen als sich Leute hier darüber aufregten, das ein anderer als Harrison Ford Han Solo spielen soll. Das ist so lol. Aber darüber aufregen, dass ich mich über die neuen Star Wars Filme aufrege. Das ist echt ein Mega LOL.

      Naja Disney wird Star Wars so lange melken, bis es uninteressant wird, wie Star Trek. Da gibt's ja neben den neuen Kino Filmen, ja nicht mal mehr eine Serie.. Ich sag nur noch naja.