MMC goes Comic: Signierstunden mit Viktor Bogdanovic, Goran Sudzuka, Ralf König und Helge Vogt uva.

    • MMC goes Comic: Signierstunden mit Viktor Bogdanovic, Goran Sudzuka, Ralf König und Helge Vogt uva.

      Hallo Gäste der MMC und solche, die es vielleicht noch werden wollen!

      Bisher stand der Name MMC immer für eine Manga- und Anime-Convention,
      viele Workshops zu diesem Thema, Bühnenshows, Kulturellem sowie Gaststars aus Japan.



      Das soll auch so bleiben!

      Bei der Organisation sind wir allerdings schon öfter Wege gegangen, die uns von anderen Veranstaltungen klar abgehoben haben.
      Auch in diesem Jahr werden wir einen neuen Pfad beschreiten. Neben dem großen
      Manga-Bereich wollen wir Euch einen Einblick in eine völlig neue Welt eröffnen: den Comic-Bereich.
      Dieser wird sich ca. 3 Minuten Fußweg vom Fontanehaus entfernt im „Atrium“, der Kunst- und Musikschule des Märkischen Viertels, befinden.

      Eingeleitet wird dies von einer Ausstellung zum Thema „Märkisches Viertel und die U-Bahn“ vom 22.05.2015 bis 08.09.2015. Zusätzlich werden sich im Atrium im Rahmen der MMC neben einigen Workshops Comic-Händler finden lassen und Signierstunden abgehalten werden.

      Das Programm:

      Comic-Händler
      Zeichnerstände
      Signierstunden (mit R. Engels, V. Bogdanovic, G. Sudzuka, R. König und H. Vogt uva.)
      Lesung mit R. König
      Workshops
      Comic-Cosplay-Wettbewerb

      Die Öffnungszeiten:

      Freitag 16 – 20 Uhr
      Samstag 12 – 18 Uhr
      Sonntag 11 – 16 Uhr

      Der Eintritt ist an allen Tagen kostenlos!

      Link zum MMC-Event auf Animexx: animexx.onlinewelten.com
      Link zum MMC-Event auf Facebook: Facebook.com
      Link zur Homepage: [url]www.mmc-berlin.com[/url]
    • Weitere Künstler auf der MMC goes Comic

      All die folgende Zeichner stehen euch von Freitag bis Sonntag zur Verfügung um eure Wünsche nach tollen Bildern zu erfüllen.

      Helge Vogt:



      Der in Berlin lebende Grafiker begeisterte zuletzt mit der bei Carlsen erschienenen Reihe ALISIK. Das zusammen mit dem Szenaristen Hubertus
      Rufledt entstandene Dark Romance-Abenteuer konnte mit seinem großartigem Artwork auch international überzeugen und wurde beim diesjährigen
      Comicfestival in Angoulême mit mit dem “Prix des Collèges de Poitou-Charentes” ausgezeichnet.

      Guido Neukamm:


      Der in Berlin lebende und arbeitende Mitbegründer des COMICWERKS, Guido Neukamm, ist vor allem für seine Arbeiten als Illustrator und
      Comiczeichner bekannt. Seit 1992 arbeitet er professionell für Verlage, sowie Agenturen und Lables; so zeichnete er lange für das deutsche
      MAD-Magazin und veröffentlichte mehrere beim Tokyopop-Verlag erschienene Geschichten im Mangastil (u.a. “Krähen”).

      Neben seinen zahlreichen zeichnerischen Aktivitäten betätigt sich Guido auch als Dozent an Volkshochschulen, an denen er Zeichenkurse für
      Jugendliche gibt.

      Effi:

      2008 gab es ihre erste Veröffentlichung beim Verlag Schwarzer Turm in einer der vielen damaligen Manga-Anthologien. Mittlerweile bewegt sie sich wesentlich mehr in anderen Stilen (wobei man ihr ihre Wurzeln ansieht und das ist auch gut so) und arbeitet an ihrem eigenen Superhelden-Comic, welcher hoffentlich zur MMC fertig sein wird.

      Thorsten Kiecker:

      Thorsten Kiecker, auch bekannt als „Sten“, ist Comiczeichner, -autor, -regisseur … so ziemlich alles eigentlich. Seine Comicreihe „Ria – The Lightclan Chronicles“ umfasst 4 Bände, von denen zwei bereits erschienen sind. Weiterhin umfasst die Reihe eine Comic-App, ein Artbook und und und …

      Maikel:

      Ebenfalls in Berlin lebt der aus Kuba stammende Künstler Mayke Luis García Díaz, der sich kurz einfach Maikel nennt. Er hat unter anderem in
      Moga Mobo veröffentlicht und eine Graphic Novel über das Leben Alexander von Humboldts gezeichnet.

      Edward Winokan:

      Edward Winokan, lebt in Berlin und ist als freiberuflicher Illustrator und Grafikdesigner tätig. 2013 erfüllte er sich einen langersehnten
      Traum und veröffentlichte sein erstes Comicbuch, den ersten Band aus seiner Fantasy-Action Serie Kinder der Dämmerung.



      Ron Lipkowski:

      ]Ron Lipkowski arbeitet bei Atelier Kiecker als Illustrator und Concept Artist. Seit er denken kann, wollte er Comiczeichner werden und arbeitet nun an
      seinem ersten Comicalbum. Haro ist ein Comic über einen Hasen, der unbedingt ein großer Held sein möchte und als solcher natürlich riesigen
      Monstern und Drachen gegenübertreten muss.

      Kaja Reinki:


      Kaja Reinki ist eine fleissig handwerkelnde und selbständige Illustratorin im Games- und Comic-Bereich. Am Stand findet Ihr Poster,
      Karten, Lesezeichen, Tassen, Buttons und viel Handgemachtes, wie Schmuck und genähte Filz-Kleinigkeiten. Alles, was das Herz begehrt also.
      Also wenn ihr kommt bringt ein großes ConHon mit und lasst es euch verschönern.

      Euer MMCTeam
    • MMC goes Comic: Cosplay Catwalk



      Superhelden Sammeln!

      Auf der 1.MMC goes Comic wird es am 25.10. um 12.30 Uhr ein Superhelden Cosplay Catwalk auf der Bühne des Atriums geben.
      Was ihr tun müsst ist ganz einfach: zeigt euer Superheldencosplay und gewinnt eine Original Zeichnung einer unserer Gäste.

      Die Regeln:
      1.) Alle Kostüme müssen selbst geschneidert sein.
      2.) Ihr habt 1min Zeit euch und euer Kostüm auf der Bühne zu presentieren.
      3.) Die Jury wird Kostümbau und -aussehen bewerten.

      Bei weiteren Fragen wendet euch einfach an Alex@mmc-berlin.com
      Wir hoffen ihr werdet viel Spaß bei der ersten MMC goes Comic: Catwalk Cosplay Show haben.

      Euer MMCTeam.
    • Signierstunde mit Viktor Bogdanovic

      Wir freuen uns, auf der MMC goes Comic Viktor Bogdanovic begrüßen zu dürfen!
      Er ist Schweizer und 34 Jahre alt.



      Seine Arbeit an „Batman Arkham Knight“ ist die erste Zusammenarbeit zwischen ihm und DC.
      In Zusammenarbeit mit Panini werden wir Euch seine Arbeit auf der MMC vorstellen.
      Er wird am Samstag, den 24.10.2015, im Comicbereich signieren.

      Seine Bibliographie:
      Chris Smith and the Nazi Zombies from Hell
      Reality Check
      Batman Arkham Knight

      Mehr informationen zu ihm, findet ihr demnächst in der neuen Geek! aus dem Hause Panini.

      Euer MMC Team
    • Rainer F. Engel, der morbide Meister des Schreckens, wurde während eines
      Gewitters geboren - naturgemäß widmet er sich seitdem der Schöpfung klassischen Horrors in allen Dimensionen.
      Schon für EEE zeichnete Rainer F. Engel Horrorstories im Stil der alten US-Horroranthologien wie Creepy oder Eerie.
      Im Comicbereich war er in den letzten Jahren insbesondere für die Reihe HORRORSCHOCKER von WEISSBLECH Comics tätig,
      wo er neben vielen Illustrationen und Titelseiten auch einige längere Geschichten wie "Blutige Sümpfe" und "Krappok" zeichnete.

      Seine Dienste wurden u. a. vom Rolling Stone Magazin, der Romantruhe Kerpen,
      Subkultur Entertainment, Media Target, den Bands WHITE TRASH WANKERS,
      DER FLUCH und THE OTHER in Anspruch genommen.
      Der Horrorspezialist arbeitet schon seit Jahren regelmäßig mit »Necromantik«-Schöpfer Jörg
      Buttgereit zusammen. Zuletzt am Cover der neuen DVD »JB's Monsters of Arthouse« und den erfolgreichen CAPTAIN BERLIN Comics (erschienen bei
      WEISSBLECH Comics).

      Auf der MMC 2015 hat er wieder seine neuesten Arbeiten im Gepäck und eine große Auswahl von Originalzeichnungen,
      Postkarten und Drucken im Angebot.

    • Hier ein kleiner Überblick über den Manga Bereich der MMC:

      Hiroji Mishima:

      Genau wie auf der 7. MMC 2013 haben sich
      das MMC-Team und Panini lange überlegt, mit welchem japanischen Mangaka
      wir Euch eine besondere Freude machen könnten, und nach langem
      Überlegen haben wir uns nun entschlossen, allen Freunden des lustigen,
      mystischen und des Ecchi-Genres eine Freude zu machen!

      Wir freuen uns, Euch in diesem Jahr auf der MMC Herrn Hiroji Mishima,
      bekannt durch seine Manga-Serie „Highschool DxD“, vorstellen zu dürfen!
      Hier einige Fakten:

      Die Manga-Adaption begann im Dragon Magazin im Juli 2010 und wechselte
      dann später zum Dragon-Age Magazin. Momentan sind 18 Teile auf dem
      japanischen Markt erschienen. Der Manga erreichte in den USA mit dem
      Erscheinen des ersten Bandes den zweiten Platz in der New York Times
      Bestseller-Liste.

      Neben drei Signierterminen wird es auf der MMC zwei Meet & Greet
      Veranstaltungen geben. Bitte beachtet, dass dieses Mal die Signaturen
      auf 90 Personen pro Termin beschränkt sein werden! Dafür werden wir an
      die Wartenden Nummern austeilen, nur mit diesen können Sachen signiert
      werden. Die Eintrittsgutscheine für die beiden Meet & Greet
      Veranstaltungen (maximal 15 Teilnehmer) werden jeweils am Tag der
      Veranstaltung kurz vorher auf der Eventbühne verlost, genaue Bedingungen
      geben wir noch rechtzeitig bekannt.
      Vocaloid Künstler FuwariP:



      FuwariP ist durch folgende Musikstücke bekannt geworden:







      • „Mata Ashita“ (Miku) (2010)
      • „Present“ (Miku) (2010)
      • „Kaeri Michi“ (Miku) (2011)
      • „Ofuro de Poka Poka“ (Miku) (2011)
      • „Negai Goto“ (Miku) (2011)
      • „Fuwari-P“ (Album Crossfade) (2011)
      • „Kuri Yama Gito Shi Kono Heya“ (Miku) (2011)
      • „Koko ni Aru Koto“ (Miku) (2011)
      • „Yume no Katachi“ (Miku, Rin, Len, Luka, Kaito, Meiko, Gumi, Gakupo) (2012)
      Mangaka Midori Harada:


      Midori Harada ist Illustratorin, Mangaka, Grafikfachfrau.

      Nach ihrem Abschluss an der Tokyoter
      Kunsthochschule Tama entwarf die Künstlerin ab 1997 „Pokémon“-Artwork
      für Spielzeuge und Merchandise, ab 2002 zeichnete sie auch für das
      „Pokémon TCG“.

      Auch für andere Games wie „Culdcept
      Saga“ oder „Battle Spirits“ stellte die Künstlerin ihr Talent zur
      Verfügung. 2005 schuf sie verschiedene Entwürfe für den Pokémon-Film,
      2007 entstanden Grafiken für „Power Rangers“ und „Kamen Rider“. -mehr-
      Marika Herzog:

      Marika Herzog (*1986) lebt in der deutschen Hauptstadt. Sie arbeitet als
      Grafikerin und Illustratorin, unterrichtet an der Berliner
      Volkshochschule und promotet regelmäßig auf verschiedenen
      Veranstaltungen das Zeichen-Programm Manga Studio. Sie ist eine der
      produktivsten deutschen Manga-Zeichnerinnen. Ihr Stil zeichnet sich
      durch eine besondere technische Treue zur japanischen Manga-Kunst aus,
      besonders im professionellen Einsatz handgeklebter Rasterfolien. Zu
      Ihren früheren Werken zählen unter anderem der bei Carlsen erschienene
      Band Legacy of the Ocean und GRIMOIRE, die umfangreichste abgeschlossene
      deutsche Independent-Manga-Serie. -mehr-
      Martina Peters:

      Die 1985 geborene deutsche Mangaka
      Martina Peters lebt aktuell in Düsseldorf und kann inzwischen auf
      diverse Veröffentlichungen bei verschiedenen Verlagen zurückblicken.
      Bei Carlsen Manga debütierte sie mit dem
      Chibi-Einzelband „E-Motional“. Inzwischen wechselte sie bei Carlsen
      Manga das Genre und präsentiert mit „Tempest Curse“ eine spannende
      Superhelden-Krimi-Trilogie, die diesen Herbst abgeschlossen wird.

      Ihre aktuelle Boy´s-Love-Reihe „TEN“ erscheint indes beim Cursed Verlag in Taschenbuchform und füllt bislang zwei Bände.
      Natalie Wormsbecher:

      Die Berlinerin Natalie Wormsbecher begann schon in ihrer frühen
      Kindheit zu zeichnen. Mit 13 Jahren entdeckte sie dann schließlich ihre
      Leidenschaft für Manga. Zu ihren Lieblingszeichnern gehören Miho Obana
      und Eiichiro Oda.


      Im Jahr 2003 gewann sie einen Buchpreis bei den Manga-Talenten mit
      ihrer Geschichte „Yumiko“. Ihre erste Veröffentlichung erfolgte 2005 in
      der von Animexx-Zeichnern selbst herausgegebenen Anthologie „Manga
      Spot“. Dem folgten diverse Dojinshi, ihre Mitarbeit bei der Anthologie
      „Paper Theatre“ und schließlich der Beitrag „Robin“ für Manga Fieber,
      der von den Lesern als Beitrag mit der besten Geschichte bewertet wurde.
      Nach „Summer Rain“ und „Dämonenjunge Lain“ (beide erschienen bei
      TOKYOPOP 2007) begann sie die Arbeit an ihrer ersten großen Serie „Life
      Tree’s Guardian“.



      Mehr über Natalie Wormsbecher erfährt man unter www.menolly.de.
      Viel mehr Programm und Gäste findet ihr auf unserer Homepage unter mmc-berlin.com
      Euer MMCTeam
    • MMC goes Comic: Cosplay Catwalk Gewinne

      Kleines Update zu unseren Cosplaywettbewerb, hier die Sketchzeichnungen die wir als Gewinne, dann natürlich komplett, herausgeben werden.

      Die Bilder kommen von Goran und Viktor.

      Regeln sind zu finden unter http://www.mmc-berlin.com/mmc_goes-comic/

      Also wer noch ein Kostüm hat und es versuchen möchte, die Prise sind heiß.





      Euer MMCTeam

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alexander Brewka ()