Swamp Thing 7 (Mit irgendeinem kreativen Spoiler Spruch)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Swamp Thing 7 (Mit irgendeinem kreativen Spoiler Spruch)



      Enthält US swamp Thing #35 - #40


      So jetzt ist es leider gekommen... eine meiner Lieblingsserien findet sein Ende... aber lieber wie bei Animal Man ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

      In diesem Band wird das Blaue Reich geboren, auf das schon im Futures End Tie In des letzten Bandes angespielt wurde. (GG an der stelle an Panini, die in Swamp Thing Band 4 im Klapptext schrieben, dass Swamp Thing gegen Aquaman antreten wird, welcher der Avatar des blaus ist :omg: )

      in dem Tie in damals habe ich mich noch geärgert, dass Maschinen ein eigenes Reich bekommen, doch nach diesem Band, finde ich es mehr als passend.
      Das Blau entsteht, als ein Impuls eines Rechners nich seinen Befehlen folgt, sondern aus eigenem interesse anfängt zu handeln. Das Blaue Reich nennt sich selbst Analysis und sein Parlament besteht aus 4 Slendermans mit bunten Köpfen und schlägt Alec direkt einmal vor, das Grün zu verwalten. Da sich Alec geweigert hat, kommt es kurz darauf zu einem Konflikt und Swampy zeigt dem Blau was das Grün so drauf hat. Das Blau entscheidet daraufhin, die Grashexe zu ihrem Avatar zu ernennen, welche erst im Sinne des Rythmus(früher Analysis) handelt, danach aber ziemlich am randalieren ist. Sie schließt sich mit Anton Arcane und dem Avatar des Graus zusammen und kreiert aus den Überresten von Alec Holland einen Saukrüppel der Extraklasse, welcher Grau, Blau und Schwarz in sich vereint. Swamp Thing fängt, weil ihn eben dieser Saukrüppel gebissen hat, an zu faulen und kommt zum Parlament(welches auch am faulen ist wegen Arcane) zurückgekrochen, damit sie ihm helfen diesen scheinbar übermächtigen feind zu bekämpfen. An der Stelle ist ein schwachpunkt, welchen ich nochmal extra erwähnen will, und zwar dass ich es wirklich schlecht fand, dass die Fäule Anton Arcane kräfte gab, obwohl sie am ende von Rotworld sagte, dass er nie nach ihrem Willen handelte und er für immer verbannt gehört :omg: .
      Swamp Thing schließt sich mit Abby zusammen und vergisst Animal Man zu fragen ob er auch helfen könnte, da aus welchem Grund auch immer alle Reiche in diesem Band auf das Rot scheissen....
      Bei dem Kampf zwischen Swamp Thing und Machina Queen(aka Grashexe) flüchtet Alec in ein Buch, was ihn in das Reich der Fiktion führt.... diese Stelle hätten sie echt weglassen können, da dieses Reich echt nicht in das Prinzip der verschiedenen Reiche passt.... aber das ist nur meine Meinung. Ich könnte ja echt noch ein Einzeller Reich akzeptieren, aber Fiktion ist mir zu abgedreht.
      Durch die fiktion gestärkt, rettet Swampy ziemlich flott den Tag.

      Ich habs jetzt zwar ein bisschen kritisch geschrieben, aber es war ein richtig schöner Band. Es war ein Guter Abschluss für den Soule Run, der mir Alles in allem doch sehr gefallen hat (Wenn auch nicht so sehr wie das vom snyder :spiel: )

      Story: 7.5/10
      Zeichnungen: 9/10