Star Wars Episode VIII: The Last Jedi

    • Euer Kanzler Moonie schrieb:

      JJ hatte nach der ersten Folge der dritten Staffel nichts mehr mit Lost zu tun.
      Das macht die Sache ja nicht besser.
      Tausend Fragen und Rätsel aufwerfen und dann verschwinden bevor man sie selber auflösen muss. Genau wie bei Star Wars.

      Das kann ich auch, da gehört für mich nicht viel dazu.
      Einfach eine skurrile, rätselhafte Situation ausdenken ohne im Hinterkopf zu haben, wie ich diese sinnvoll und in der Handlung verankert auflöse.

      lg Task

      Jones schrieb:

      Wenn ich mir mal einen Hund zulege, wird's ein Dobermann...und ich nenne ihn Taskmaster.

    • Najaaaaahhhh...
      Ich denke es gibt eine Auflösung. Das ist auch nicht das Problem der "Mystery Box". Das Problem ist, dass das Rätsel wichtiger ist, als die Auflösung. Die Rätsel sind nicht handlungsrelevant.

      Um mal den Bogen zu Star Wars zurückzuschlagen: Die frage wer Snoke ist, interessiert den Zuschauer. Nicht aber "den Film" (bzw. die Handlung, die Figuren).
      Wenn Snoke sich nun in einem epischen Monolog als Klon von Jar Jar Binks outet, dann sagt Rey..."Wer ist Jar Jar Binks?"

      Edit: okay "sinnvoll und in der Handlung verankert" habe ich überlesen.

    • Also ich würde die Mystery-Boxes bei Lost nicht mit Star Wars gleichsetzen.
      Es war zwar die gleiche Vorgehensweise, aber das Ausmaß war doch um einiges moderater.
      Während man sich bei Lost eigentlich iwan verzettelt hat und alles irgendwie hätte zusammenpassen müssen, war eigentlich keine offene Frage in Episode 7 besonders Komplex.
      Er hat hier niemanden, wie bei Lost, eine unlösbare Aufgabe hinterlassen. Jede Frage wäre auf simple Weise zufriedenstellend erklärbar gewesen. Zumal es laut Serkis sogar eine komplette Biografie zu Snoke gibt.

      Da würde ich die Schuld schon ein Stückweit bei Johnson suchen, denn er hat es sich bei einer ziemlich leichten Aufgabe noch einfacher gemacht.

      Wer ist Snoke?
      Wer ist Rey?
      Wie kam Luke dorthin, wo er ist?
      Warum regiert R2 erst auf Rey?

      Das sind doch letztendlich die "Mystery-Boxes" die erklärt werden sollten und die die wären allesamt leicht zu öffnen gewesen.

      Da jetzt zu sagen es wäre J.J. Schuld, weil er es Johnson überlassen hat.....Johnson hätte weder Snoke töten müssen, noch Reys Eltern zu niemanden machen müssen. Er hätte es genauso für die Folgeepisode aufbewahren können. Es war erst Teil2, einer Trilogie und er hat die Frage geklärt, warum Luke weg ist und wo er ist (unabhängig davon, wie man es nun findet) und damit die Aufgabe für Teil 2 gelöst. Warum also weiter machen?

      So das war mein Senf dazu, bezogen auf Episode VIII.... nun bezogen auf den noch kommenden Film.


      Es war erst Teil 2, glaubt wirklich jemand, das überall das letzte Wort gesprochen wurde?
      Ich nicht.
      Ich bin mir ziemlich sicher, dass Reys Elterngeschichte ein Upgrade und einen Abschluss erhält.
      Snoke wird garantiert noch eine Rolle spielen. Wenn nicht in Persona, dann als Thema, denn er hat mit Kylo genau das verfolgt, was sich als Roter Faden durch die Trilogie zieht. Ein Gleichgewicht der Macht IN einer Person. Also Graue Jedi quasi.
      Das Thema gilt es in Episode IX nun zu einem Ende zu bringen und da ist noch genug Platz um zu erzählen was Snokes eigentlich vor hatte und wer er ist.
      (Ich persönlich denke er ist einer der Whills auf Abwegen, der es auf seine Art interpretiert)
      Man kann von VIII halten was man will, ich bin kein großer Fan der Episode, aber es wurde alles was passierte bereits angeteased.
      Man konnte schon bei seinem Auftauchen erahnen, dass Luke nicht selbst vor Ort ist und das wurde reichlich in dem Film betrieben.
      Warum soll der Film nicht schon was zu Episode IX teasen? Ich denke eh, dass man bei LF wusste was man mit der ST erzählen will...also worauf es in IX hinauslaufen soll und VII und VIII sind lediglich der Weg dorthin.
      Johnson hat nun Projektionen eingeführt die auch Dinge berühren können, wenn sie wollen. Machtgeister, die Dinge berühren können (OK Fairerweise berühren Yoda und Obi Wan schon in EP VI Dinge aus der echten Welt).

      Vllt war Snoke nur eine Projektion...oder ein Machtgeist. Beides genug manifestiert um vom Schwert zerschnitten zu werden, ohne aber dem eigentlichem Wesen zu schaden.

      Ich denke es geht in IX in die unbekannten Regionen. Seit der neue Canon da ist, wird eine Bedrohung und eine Macht die Palpatine in den unbekannten Regionen spürt geteased und dort kommt die FO her und dort hat Snoke diese übernommen.
      Vielleicht geht es zu einem Planeten von dem Snoke kommt und dort wird dann mehr über das gleichgewicht der Macht erforscht.
    • Heat Legend schrieb:

      Ich glaube um dich ging es dabei gar nicht. jeder kann jeden Film so kacke finden, wie er will. Wenn man aber anfängt Darsteller oder Regisseure oder Leute, die den Film mögen massiv zu belästigen, dann hat man ein Problem (womit ich nicht sagen will, dass du keins hast, aber das ist ja dein eigenes :D ).
      Eben. Ich finde Episode 7 eben so scheiße wie viele Episode 8 finden.

      Aber einen Film scheisse finden und so widerliche Hetzkampagnen starten sind 2 verschiedene Schuhe.