Vienna COMIX MARKET 3.4.2016 > Mahmud Asrar & ASH - Austrian Superheroes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Secret Mike schrieb:

      Wer von euch hat sich ASH besorgt?
      Gibt es schon ein Forum dazu? Eine Diskussionsrunde oder ähnliches?
      Und hat jemand mehrere Nullnummern abgestaubt und möchte die verschenken oder verkaufen? (PN)



      Wenn Du direkt auf die Homepage von Austrian Superheroes gehen würdest, würdest Du vermutlich sehen, dass Du dort die #0 und #1/2 bestellen kannst. Die beiden Ausgaben sind sogar kostenlos, bzw. Du musst "nur" Porto bezahlen (was nach Deutschland jedoch etwas höher ist).

      Ehe Du hier nach jemanden suchst, der Dir die #0 verkauft, opferer doch lieber die 5.00 Euro (oder 1.60 wenn Du in Österreich lebst) und kaufe Dir direkt beim Verlag die #0 und #1/2 zusammen!


      Und wenn nicht, so kannst Du die #0 ebenfalls auf der Homnepage ganz legal und vollständig lesen!!!

      Hoffe, das hilft Dir bei Deiner Suche weiter?

      LG,
      Homer_Jay


      PS: Da das hier das Panini-Forum ist, gehe ich nicht davon aus, dass hier ASH beworben und großartig besprochen wird. Darum empfehle ich Dir, nutze die Facebook-Seite des Verlages Austrian Superheroes!!!
      TOO OLD TO
      DIE YOUNG
    • Panini wird es mir wohl verzeihen wenn ich hier eine Frage zu ASH stelle. Schließlich bezahle ich monatlich mehrere Euro für die Panini Ausgaben. Deshalb frage ich nach einer Diskussionsrunde um hier keine weiteren Post zu veröffentlichen.

      Klar weis ich das ich die Nullnummern auf der Homepage bekomme. Jedoch habe ich Ausgabe 1 bereits und möchte keine weitere. Die Nullnummer für 8 Euro wird mir dann auch zu teuer. Wenn es jemand gibt der hier in der Nähe wohnt, ein Comichändler oder sonst wer, dann wäre ich sicherlich günstiger rangekommen.

      Ich möchte die Nullnummer nicht online lesen, sonst würde ich nicht nach dem Comic fragen.

      Facebook nutze ich nicht.

      Trotzdem danke für deine naja, bescheidene Antwort ;)
      :supers: :bats:
    • Eine bescheide Antwort? Ich finde, meine Antwort entspricht eher den Tatsachen!

      Von 8 Euro habe ich nichts gesagt, sondern von 5 Euro und wenn Dir das Heft so am Herzen liegt verstehe ich nach wie vor nicht, warum Du Dich so dagegen sträubst zu bestellen? Dann hast Du halt die #1/2 noch dabei, kannst Du ja dann anderen anbieten! Wo ist das das Problem?

      Facebook war ein Beispiel, dass es zum Verlag eine Facebook-Seite gibt. Wenn Du dort nicht bist, gibt es auch das Comicforum, wo es einen Unterabschnitt zu Austrian-Superheroes gibt!

      LG,
      Homer_Jay


      PS: Den Gedanken finde ich gut, ich habe auch über viele Jahre viel Geld in Panini-Comics gesteckt, Panini würde es bestimmt nichts ausmachen, wenn wir hier über Splitter Comics diskutieren!
      TOO OLD TO
      DIE YOUNG
    • Bin erst kürzlich durch dieses Thread auf die Austrian Superheroes gestoßen und habe gleich das Abo für die 4 Bände abgeschlossen. Nach Lektüre von Nr 1 kann ich die Serie guten Gewissens weiterempfehlen. Die 1. Geschichte "Wiener Blut", in der die Charaktere Captain Austria, Donauweibchen, Lady Heumarkt und der Bürokrat vorgestellt werden, hat mich gleich für sich eingenommen. Der Storyaufbau war spannend, das Artwork sehr ansprechend und der Kampf mit dem Basilisken gut dargestellt. Die 2. Story "Im Schatten der Vergangenheit" beschreibt die Origin von Lady Heumarkt und war vom Storytelling her OK aber zeichnerisch nicht so ganz mein Fall. Für mich bezieht der Comic viel Charme durch das Wiener Lokalkolorit. Ich fand es nett ein Comic zu lesen an dessen Handlungsschauplätzen ich schon oft war, das macht die Geschichte irgendwie realer. Ich bin schon gespannt auf die nächsten Ausgaben.
    • Auch für den 2. Band der Austrian Superheroes kann ich guten Gewissens eine Empfehlung aussprechen. Die 1. Story dreht sich wieder hauptsächlich um Captain Austria und es wird an die Ereignisse aus dem vorigen Heft angeknüpft. Gegner des Wiener Superhelden Teams ist dieses Mal Dr. Phobos, der mit einem mythischen, altägyptischen Artefakt die schlimmsten persönlichen Ängste in den Menschen hervorrufen kann. Außerdem trifft Captain Austria auf seinen Vater, der vor ihm das Kostüm trug und von der Leistung seines Nachfolgers nicht sehr angetan ist. Quasi Vater-Sohn Konflikt. Die 2. Story ist eine Origingeschichte eben dieses ursprünglichen Captain Austria und spielt im Jahr 1946 und ist im dazupassenden Vintage Zeichenstil der 50er Jahre gehalten. Beide Geschichten sind textlich und zeichnerisch auf hohem Niveau und auf die Fortsetzung bin ich schon gespannt.