Vienna COMIX MARKET 3.4.2016 > Mahmud Asrar & ASH - Austrian Superheroes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vienna COMIX MARKET 3.4.2016 > Mahmud Asrar & ASH - Austrian Superheroes

      Die Vienna COMIX findet zwei Mal im Jahr statt: Zur Einstimmung auf die Hauptveranstaltung im kommenden Herbst lockt der neue Vienna COMIX MARKET am 3. April 2016 in die MGC-Halle. Das Event richtet sich als Österreichs größter Comic-Verkaufsmarkt an Fans und solche, die es noch werden wollen. Neben 140 Standplätzen für gewerbliche und private AnbieterInnen wird ausgewählten Nachwuchs-ZeichnerInnen ein eigener Saal kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Veranstalter erwarten bis zu 3.000 BesucherInnen, unter ihnen auch Cosplayer.

      Stargäste: Außer eifrigem Comicshoppen können am 3. April in der MGC-Halle die BesucherInnen das Team des mit Spannung erwarteten neuen österreichischen Comicprojekts "ASH - Austrian Superheroes" rund um Harald Havas, sowie als internationale Gäste Marvel-Zeichner Mahmud Asrar und Yildiray Cinar (DC Comics und Marvel) kennenlernen. Die Stars werden ihre Werke präsentieren und live Zeichnen. Im Vorfeld findet zudem bereits am 31. März 2016 die "ASH"-Release-Party im Wien Museum in Kooperation mit der Vienna COMIX statt. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung (siehe Wienmuseum.at) wird gebeten! Das Comicheft ist anschließend auch am 3. April in der MGC-Halle erhältlich.

      Kaum ein österreichischer Comic war schon vor seinem Erscheinen so präsent: Das Team der "ASH - Austrian Superheroes" rund um Harald Havas hat sich vorgenommen, eine ernst zu nehmende Alternative nach dem Vorbild amerikanischer Superheldenhefte zu schaffen. Wie groß die Sehnsucht nach „Local Heroes“ ist, hat die Begeisterung der BesucherInnen auf den großen Wiener Szene-Events gezeigt. Bereits zuvor war die Finanzierung über Crowdfunding gesichert.

      Der neue Vienna COMIX MARKET
      Die größte Veranstaltungsreihe zum Thema Comics in Österreich bietet zwei Mal im Jahr einen fixen Treffpunkt für Fans: im Herbst (8.-9. Oktober 2016) zwei Tage lang in der größeren Marx Halle, und im Frühjahr (3. April 2016) beim neuen COMIX MARKET am alten Standort in der MGC-Halle. Da für Rahmenprogramm in der Marx Halle im Herbst mehr Platz ist, konzentriert sich der MARKET auf den Börsen-Charakter, mit Standplätzen für HändlerInnen, KünstlerInnen, Community-Fanclubs, einigen Spezial-Gästen mit eigenen Autogramm-Tischen, und selbstverständlich werden auch wieder Cosplayer erwartet. Eine eigene Bühnenshow, wie sie die Vienna COMIX Herbstveranstaltung am 8. und 9. Oktober 2016 bieten wird, gibt es am MARKET nicht.

      Highlights der Marktveranstaltung
      • Über 140 Händlerplätze mit Merchandise, Designer-Toys, DVD/BluRays, Comics und Manga
      • Stargäste: Mahmud Asrar und Yildiray Cinar (Marvel, bzw. DC Comics und Marvel)
      • Zeichner-Tisch "ASH - Austrian Superheroes" mit Harald Havas und Team
      • Präsentation von Nachwuchs-ZeichnerInnen in einem eigenen Saal
      • DOROTHEUM-Experte Gerhard Krusche bewertet Comic-Raritäten
      • Give-aways für alle BesucherInnen, gratis Film-Plakate und extra Geschenke für Kinder


      Vienna COMIX MARKET am 3. April 2016
      Ort: MGC-Halle, Modecenterstraße 22, 1030 Wien
      Öffnungszeiten: Sonntag 10:00–16:00 Uhr
      Eintritt: Ticket 6€ // div. Ermäßigungen 5€ // Kinder unter 13 J. frei!
      Tickets sind vor Ort erhältlich.
      Link: www.viennacomix.at

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr. Sinister ()

    • Wer helfen kann:

      Ab April start austriansuperheroes sein Projekt. Dabei gibt es zu jeder Nummer jeweils 1 (Messe-)Variant Cover und 1 (Crowdfounding-)Variant Cover. Hier setzt auch meine Frage kann, kann jemand etwas zu der Limitierungshöhe sagen? Sei es, weil sich die Hefte selbst gekauft/bestellt oder anderweitig als Quelle gesehen?

      Der Verlag zeigt zwar die Variant Cover u.a. aus seiner facebook-Seite, nennt aber keine Zahlen (zumindest sehe ich dort diesbezüglich nichts)!!! Hatte Anfang des Jahres schon direkt an den Verlag geschrieben, da hieß es aber noch "Auflage steht noch nicht fest", auf meine zweite Anfrage, ob jetzt Zahlen benannt werden könnten, erhielt ich jedoch (noch) keine erneute Antwort.

      Wie gesagt, falls jemand von Euch mehr mitbekommen sollte, was die Limitierungshöhe betrifft, würde ich mich über eine Info für meinen Blog (siehe Signatur) freuen.

      Danke für Eure Mithilfe!
    • Wenn ich es schaffe am Sonntag die Info zu bekommen, schreib ich es dir

      L.N. Muhr schrieb:

      Holzauge hat völlig recht.


      „Der Mensch, der sich einem anderen Leben mit Mitgefühl nähert und sich vorstellt, was es bedeutet, ein solches Leben zu führen, wird durch diese Tätigkeit seiner Phantasie in die Lage versetzt, weiter und tiefer zu schauen, als ein Mensch, für dem dieses Leben nur einer Zahl in einer mathematischen Funktion entspricht.“

      Martha C. Nussbaum
    • Homer_Jay schrieb:

      Wer helfen kann:

      Ab April start austriansuperheroes sein Projekt. Dabei gibt es zu jeder Nummer jeweils 1 (Messe-)Variant Cover und 1 (Crowdfounding-)Variant Cover. Hier setzt auch meine Frage kann, kann jemand etwas zu der Limitierungshöhe sagen? Sei es, weil sich die Hefte selbst gekauft/bestellt oder anderweitig als Quelle gesehen?

      Der Verlag zeigt zwar die Variant Cover u.a. aus seiner facebook-Seite, nennt aber keine Zahlen (zumindest sehe ich dort diesbezüglich nichts)!!! Hatte Anfang des Jahres schon direkt an den Verlag geschrieben, da hieß es aber noch "Auflage steht noch nicht fest", auf meine zweite Anfrage, ob jetzt Zahlen benannt werden könnten, erhielt ich jedoch (noch) keine erneute Antwort.

      Wie gesagt, falls jemand von Euch mehr mitbekommen sollte, was die Limitierungshöhe betrifft, würde ich mich über eine Info für meinen Blog (siehe Signatur) freuen.

      Danke für Eure Mithilfe!


      Ich habe irgendwo etwas von einer Auflage von 7000-8000 Stück für den Anfang gelesen. Die Messe Variant Covers sind ungefähr im Verhältnis 1:4, was man mir gesagt hat. Die Crowdfunding Covers werden vermutlich sehr selten sein, da das ca. nur 10 Personen während des Crowdfundings bestellt haben. Wahrscheinlich werden da schon einige mehr gedruckt damit sich das auszahlt, aber trotzdem wird die Auflage sicher sehr klein sein.
    • Kauft euch das erste ASH - Austrian Superheroes Comic-Heft direkt von den KünstlerInnen, die es gerne signieren (im Foyer-Bereich, nach der Kassa). Mahmud Asrar wird ab ca. 11 Uhr zu den ZeichnerInnen von „ASH“ stoßen und sein ASH-Variant Cover-Heft signieren, das es beim Vienna COMIX MARKET erstmals zu kaufen gibt. Bis ca. 12 Uhr wird das Donauweibchen live dank Bodypainting vor Ort „erschaffen“ und dann kann man sich mit ihr fotografieren. Erlebt die Geburtsstunde des Austrian-Superhero-Comic-Heftes mit!

      Dank PANINI haben wir echte Comic-Motiv-Sackerl für alle BesucherInnen. An der Kassa gibt es Geschenke in großer Zahl für alle (auch wieder extra Geschenke-Sackerl für Kinder). STABILO, PEZ und EHAPA haben uns mit vielen Goodies versorgt. Diese verteilen wir an euch über die ca. 700 Gewinn-Gutscheine (A4-Format), die in den Sackerln zu finden sind! Damit könnt ihr auch Film-Plakate und Kino Karten („Freeheld-Jede Liebe ist gleich“, „Gods of Egypt“ und „Ratchet and Clank“), Comic-Alben, ein paar sehr schöne Merchandise-Artikel zu „Monster High“ und noch einiges mehr gewinnen. Film-Plakate zu „Das Dschungel-Buch“ gibt es auch in der Garderobe. Weitere gratis Filmplakate zu "Captain America: Civil War", „X-Men: Apocalypse“ und "Independence Day: Resurgence" gibt es im großen Saal. Für alle Poster gilt pro Person ein Stück, solange der Vorrat reicht).

      22 AusstellerInnen sind dabei, die letzten Oktober nicht dabei waren, davon 8 überhaupt das erste Mal. Insgesamt füllen die „Neuen“ 60 Laufmeter. Unter den gesamt ca. 130 AusstellerInnen gibt es zu folgenden Sammelgebieten größeres oder neues Angebot: ein Aussteller bringt vor allem Hörspiele und Soundtracks (LPs und CDs), dazu andere ein sehr gutes Angebot an Comicheften aus den 70er und 80er Jahren. PVC, Action- und Transformer- Figuren sind auch gut vertreten. Star Wars LEGO in original Boxen gibt es dieses Mal auch bei Duckburg (gegenüber vom Saal-Sprecher). Die Comic-Galerie (gleich links im Saal, an der Wand, der erste Stand) feiert 30 Jahre Jubiläum mit gratis Luftballons, Postkarten und Flyer für Gratiscomics. Dazu gibt’s an diesem Tag, für US-Comic-KäuferInnen den angenehmen 1:1 Dollar zu Euro Umrechnungskurs. Und wer US-Comics auf der Vienna COMIX MARKET bei der Comic-Galerie bestellt, kann sich vor Ort ein US-Heft gratis mitnehmen. Natürlich gibt es noch sehr viel mehr interessante alte und neue Sachen in der großen Halle zu entdecken.

      Weitere Programm-Punkte: DOROTHEUM-Comic-Experte mit Beratungs-Stand, DVD-Forum-Info-Stand mit Verlosung, SHOCK2 präsentiert das neueste aus der Games-World (gleich neben der Kassa). Eine große „Herde“ Furrys hat sich angekündigt, Geocaching mit „Batman von Wien“ (12-13 Uhr vor der Halle, beim Haupteingang), EGS European Grading Service mit Infostand (das sind die, die die Comic-Hefte gegen Bezahlung bewerten und dann wertgesichert einschweißen), ab 12 Uhr kann man sich neben dem ASH-Stand schminken lassen, Info Stände zur AniNite, Made in Japan und Nippon Nation und die EDIC-Infostelle bringt auch Geschenke mit > Orientierungs-Pläne zum großen Saal, gibt es an dessen Eingangstüren.

      Neben der Halle gibt es über 400 gratis Parkplätze, Restaurant vor Ort, Bankomat im Gasometer und für alle CosplayerInnen im MGC (2. Stock) eine Garderobe zum Umkleiden (mit Spiegel und Kabinen, am besten mit dem Aufzug hinauf fahren).
    • Mr. Sinister schrieb:

      Homer_Jay schrieb:

      Wer helfen kann:

      Ab April start austriansuperheroes sein Projekt. Dabei gibt es zu jeder Nummer jeweils 1 (Messe-)Variant Cover und 1 (Crowdfounding-)Variant Cover. Hier setzt auch meine Frage kann, kann jemand etwas zu der Limitierungshöhe sagen? Sei es, weil sich die Hefte selbst gekauft/bestellt oder anderweitig als Quelle gesehen?

      Der Verlag zeigt zwar die Variant Cover u.a. aus seiner facebook-Seite, nennt aber keine Zahlen (zumindest sehe ich dort diesbezüglich nichts)!!! Hatte Anfang des Jahres schon direkt an den Verlag geschrieben, da hieß es aber noch "Auflage steht noch nicht fest", auf meine zweite Anfrage, ob jetzt Zahlen benannt werden könnten, erhielt ich jedoch (noch) keine erneute Antwort.

      Wie gesagt, falls jemand von Euch mehr mitbekommen sollte, was die Limitierungshöhe betrifft, würde ich mich über eine Info für meinen Blog (siehe Signatur) freuen.

      Danke für Eure Mithilfe!


      Ich habe irgendwo etwas von einer Auflage von 7000-8000 Stück für den Anfang gelesen. Die Messe Variant Covers sind ungefähr im Verhältnis 1:4, was man mir gesagt hat. Die Crowdfunding Covers werden vermutlich sehr selten sein, da das ca. nur 10 Personen während des Crowdfundings bestellt haben. Wahrscheinlich werden da schon einige mehr gedruckt damit sich das auszahlt, aber trotzdem wird die Auflage sicher sehr klein sein.



      Danke für die Info!!! Wenn Du es noch genauer wissen solltest oder jemand anderes, gerne immer her mit Infos, bezüglich Limitierungshöhe jegleicher Variants von "A.S.H."! Würde den Verlag nämlich gerne ab April in meinem Blog listen!


      PS: Ja, dass vermutlich mehr gedruckt werden/wurden, denke ich mir.... letztes Jahr sind mir alleine ca. 10 Museeum-Editionen von Panini unter die Nase gekommen, die nicht nummeriert waren, obwohl es so sein sollte und vermutlich "Überschussexemplare" waren! Darum, mir geht es um die "harten Limitierungszahlen", der Ausgaben, die man kaufen kann, die man auf Messen bekommt, durch Crowdfounding etc.! "Überschussexemplare" sind dabei weniger von Interesse, bzw. liste ich nur in Ausnahmen, wenn der Verlag explizit sagt, dass auch unnummerierte Exmeplare in den Handle kommen (gibt es zwar manchmal bei Kleinstverlagen, sind dann aber meist Geschenke an Freunde/Bekannte des Verlegers).
    • Also das Messevariant hat eine Auflage von 1500 Stück.

      L.N. Muhr schrieb:

      Holzauge hat völlig recht.


      „Der Mensch, der sich einem anderen Leben mit Mitgefühl nähert und sich vorstellt, was es bedeutet, ein solches Leben zu führen, wird durch diese Tätigkeit seiner Phantasie in die Lage versetzt, weiter und tiefer zu schauen, als ein Mensch, für dem dieses Leben nur einer Zahl in einer mathematischen Funktion entspricht.“

      Martha C. Nussbaum
    • Holzauge schrieb:

      Also das Messevariant hat eine Auflage von 1500 Stück.


      :thx: Dir!!!


      Falls sich jemand die crowdfunding-Variants gegönnt haben sollte und auch hier Zahlen nennen kann, sehr gerne! Müsst es natürlich nicht öffentlich schreiben, gerne auch eine PN an mich, mir geht es nur um die Zahlen, Namen werden nicht genannt, dass es keine "Verkaufst Du es mir?"-Anfragen gibt!
    • Also ich war heute eher spontan dort (dachte nicht, dass es sich noch ausgehen würde) und was soll ich sagen - ein paar tolle Schnapper gemacht. Was mir allerdings immer wieder sauer aufstoßt ist die Tatsache, dass manche Leute einfach hergehen und Rezensionsexemplare für den Cover-Preis verkaufen ... ich mein, okay, finds schon nachvollziehbar, wenn man auch für die Dinger was haben will (der Stempel stört ja kaum) aber einfach den deutschen Preis heranziehen find ich ziemlich frech .... danach auch noch übelst angemotzt werden, als ich das einmal ausgesprochen habe war dann die Zugabe ... :thumbdown:

      Naja, trotzdem wars wieder mal cool :)
    • Wo war denn das?

      Mir waren es wirklich zuviele Leute. Ich war um halb 12 dort, in manchen Gängen wars widerlich eng und daher hab ich viel nicht mitgenommen, was ich gerne gehabt hätte. Aber nein, die MCG Halle ist mittlerweile einfach zu klein, in der Ankerhalle verläuft sich das besser und daher ist es niemals so schlimm.

      L.N. Muhr schrieb:

      Holzauge hat völlig recht.


      „Der Mensch, der sich einem anderen Leben mit Mitgefühl nähert und sich vorstellt, was es bedeutet, ein solches Leben zu führen, wird durch diese Tätigkeit seiner Phantasie in die Lage versetzt, weiter und tiefer zu schauen, als ein Mensch, für dem dieses Leben nur einer Zahl in einer mathematischen Funktion entspricht.“

      Martha C. Nussbaum
    • Bitte darum.

      L.N. Muhr schrieb:

      Holzauge hat völlig recht.


      „Der Mensch, der sich einem anderen Leben mit Mitgefühl nähert und sich vorstellt, was es bedeutet, ein solches Leben zu führen, wird durch diese Tätigkeit seiner Phantasie in die Lage versetzt, weiter und tiefer zu schauen, als ein Mensch, für dem dieses Leben nur einer Zahl in einer mathematischen Funktion entspricht.“

      Martha C. Nussbaum
    • Die Rezensionsexemplare die ich früher bekommen habe, waren an keine Bedingung geknüpft, egal ob Panini oder ein anderer Verlag.

      L.N. Muhr schrieb:

      Holzauge hat völlig recht.


      „Der Mensch, der sich einem anderen Leben mit Mitgefühl nähert und sich vorstellt, was es bedeutet, ein solches Leben zu führen, wird durch diese Tätigkeit seiner Phantasie in die Lage versetzt, weiter und tiefer zu schauen, als ein Mensch, für dem dieses Leben nur einer Zahl in einer mathematischen Funktion entspricht.“

      Martha C. Nussbaum