Empfehlenswerte Vertigo-Serien!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Empfehlenswerte Vertigo-Serien!?

      Moin, ich war sehr begeistert von Sweet Tooth und suche nun ähnlich ´gute Serien.

      Ich hab mir gestern im Comicladen Sandman angeguckt und war leider etwas vom Artwork abgeschreckt :D Und Transmetropolitan war leider eingeschweißt, auch iZombie hört sich ganz interessant an. Letztendlich hab ich Suiciders mitgenommen :rolleyes:
      Habt ihr aktuelle Empfehlungen oder Vertigo-Klassiker für mich?
    • Y: The Last Man müsste dir sicherlich auch gefallen sowie die beiden Einzelbände WE3 und die Löwen von Bagdad
      Ansonsten einfach mal Preacher (Die AMC TV Serie startet ja auch nächsten Monat) , V wie Vendetta (dicker Einzelband) und 100 Bullets bsw. mal antesten,


      Abseits der Klassiker fand ich ansonsten DMZ , The Loosers und Northlanders noch ganz interessant aber bei weitem nicht so gut wie alle oben genannten

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von AHa ()

    • @Basto

      Ich geh jetzt mal davon, dass Du die Sachen auf deutsch liest, deshalb hier zu den bereits genannten noch 'n paar gute Titel, die bei Panini erschienen sind:

      FABLES (ungefähres Genre: Fantasy) kann ich Dir sehr empfehlen, ebenso THE UNWRITTEN (Fantasy) und AMERICAN VAMPIRE (Horror), obwohl fraglich ist, ob die letztgenannte Serie in Deutschland weitergeführt wird. EX MACHINA (Superhelden / politisches Drama) ist auch toll und stammt ebenso wie Y - THE LAST MAN (Dystopie) von Brian K. Vaughan. Begann beim Wildstorm-Verlag, wurde dann aber bei Vertigo beendet. Dann gab's ein paar kleinere Serien und One-Shots (oder Graphic Novels oder wie man das nennen will), die mir persönlich auch gut gefallen haben (wobei ich zugeben muss, dass mir leider sehr viel gefällt, was ganz schön an den Geldbeutel geht ;( ), wie WE3 (Science Fiction), DIE LÖWEN VON BAGDAD (Drama) oder A GOD SOMEWHERE (Superhelden).
      Klasse fand ich auch ENIGMA (Superhelden) von Peter Milligan, das ist allerdings in Deutschland beim Feest Verlag erschienen.

      Also wenn da nix für Dich dabei is', weiß ich auch nicht weiter... :D

      Autsch :omg: Beinahe hätt' ich's vergessen: HELLBLAZER (Horror) fand ich ebenso goil, wenn's auch in Good Ol' Germany ziemlich verhackstückt veröffentlicht wurde. Elf Bände erschienen bei Schreiber & Leser, jedoch fehlte da einiges (fast der ganze Delano-Run, der komplette Jenkins-Run und ein paar kleine Lücken gab's auch - glaub ich - im Ennis-Run, der aber später bei Panini als Garth Ennis-Collection komplett nachgedruckt wurde). Der bei S&L begonnene Azzarello-Run wurde bei Panini mit einem Monsterband abgeschlossen und danach die Serie in normalen Bänden weitergeführt. Allerdings war dann nach zehn Bänden Schluss. Schade :extremheul: Trotzdem war's klasse Unterhaltung :thumbup:
    • Danke für die vielen Vorschläge, jetzt muss ich erstmal sortieren :D
      Von den genannten Sachen werde ich mir wohl Y-The last man, Die Löwen von Bagdad, WE3, Preacher, The Unwritten, Ex Machina und A god Somewhere näher anschauen und mich dann entscheiden. V wie Vendetta habe ich natürlich schon gelesen (hab die Absolute Edition hier), bei Fables und AMerican Vampire habe ich auch schon mal reingelesen aber das war nicht 100% mein Fall.
      Hellblazer hört sich auch sehr gut, aber auch bei der Menge teuer an :D
    • Empfehlenswert sind fast alle Vertigo Serien vor allem aber...

      - Sandman, Artwork ist ja immer Ansichtssache die Serie wird aber auch von mehren Zeichnern gezeichnet (darunter auch Kelley Jones :love: ) und vielleicht gefallen die dir ja besser. Von der Story her passen aber alle Zeichner und unterstützen die geniale Serie optimal das solltest du dir eigentlich nicht entgehen lassen
      - The Unwritten
      - Hellblazer: Garth Ennis Collection 1-5
      - 100 Bullets
      - Preacher
      - Y-The Last Man
      ....


      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Die Leseliste im Link) Und Aktuell Seite 46
    • Mit dem neuen Suiciders von Lee Bermejo hast du schonmal nichts falsch gemacht. Auch wenn wir jetzt auf den zweiten Band noch etwas warten müssen, steht der erste ja schon gut für sich.

      Scott Snyders American Vampire finde ich klasse. Die Serie steigert sich mMn. nach Band 1 noch zunehmend. Ruhig weiter dran bleiben! Vom gleichen Autor ist auch die abgeschlossene Miniserie The Wake zu empfehlen, bei Panini gesammelt in einem schönen HC-Band erschienen.

      DMZ hatte ich früher mal angefangen, fand ich auch sehr gut, evtl. hol ich das auch nochmal komplett nach.
    • Von den genannten Sachen werde ich mir wohl Y-The last man, Die Löwen von Bagdad, WE3, Preacher, The Unwritten, Ex Machina und A god Somewhere näher anschauen und mich dann entscheiden
      Bei We3, den Löwen von Bagdad und A god Somewhere brauchst du dir nix länger anschauen, die sind alle 3 in einem Trade abgeschlosse, also nicht laufend.
      Daher sollte man sich die definitiv mal so zwischendurch mitnehmen. :D

      Ergänzend zu den Minis würde ich noch The Cape von Joe Hill empfehlen.

      lg Task

      Jones schrieb:

      Wenn ich mir mal einen Hund zulege, wird's ein Dobermann...und ich nenne ihn Taskmaster.

    • Also Sandman und Transmetropolitan kann ich nur uneingeschränkt empfehlen. Die haben mit Sweet Tooth (Da hat dich das Artwork nicht abgeschreckt?) aber auch nicht viel gemein.

      Ansonsten gibt es das große Vertigo-Buch. Das enthält 10x die Nummer 1 zu Vertigoserien. Enthalten sind dort viele der hier schon genannten Serien. Wenn ich die noch richtig zusammenbekomme waren das Fables, Jack of Fables, Y - The Last Man, 100 Bullets, DMZ, Northlanders, Exterminators, House of Mystery, Loveless und The Losers, Das dürfte antiquarisch recht günstig zu bekommen sein.


      Die Katze grinste.
      "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
      "Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
      "Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.


      Mein DC Dark Re-Read
    • LaLe schrieb:

      Ansonsten gibt es das große Vertigo-Buch. Das enthält 10x die Nummer 1 zu Vertigoserien. Enthalten sind dort viele der hier schon genannten Serien. Wenn ich die noch richtig zusammenbekomme waren das Fables, Jack of Fables, Y - The Last Man, 100 Bullets, DMZ, Northlanders, Exterminators, House of Mystery, Loveless und The Losers, Das dürfte antiquarisch recht günstig zu bekommen sein.


      Tolle Idee! :thumbsup: An das Dingens hab' ich gar nicht gedacht. Das ist 'ne gute Möglichkeit mal in mehrere Serien reinzuschnuppern (obwohl ich persönlich Exterminators und Loveless nicht so prickelnd fand und House of Mystery nach dem dritten Band leider eingestellt wurde). Das Teil gibt's momentan z. B. in der Bucht für ca. acht fuffzich (inkl. Versand): Da kannst Du gar nix falsch machen. :coolred:
    • @ black hole

      Da kam ich auch nur drauf, weil ich das kürzlich aus dem Nerd-Wanderpaket gezogen habe. :D

      Wenn ich mit meiner Sammlungsverdichtung mal durch sein sollte, werde ich das ein oder andere nochmal "richtig" antesten. Am besten gefiel mir House of Mystery. War das nach Band 3 wenigstens abgeschlossen, oder gab es da noch viele offene Fäden?


      Die Katze grinste.
      "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
      "Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
      "Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.


      Mein DC Dark Re-Read
    • @ LaLe

      Ich hab HoM selbst nicht gelesen. Als ich mir's holen wollte, gingen schon die ersten Gerüchte um, dass Panini die Serie einstellen würde, was ja dann nach dem dritten Band der Fall war. Das hatte mich vom Kauf abgehalten (abgebrochene Serien sind nicht so meins :thumbdown: , obwohl mich's bis heute immer noch reizt, wegen FABLES-Autor Bill Willingham als Co-Writer der Serie). Abgeschlosssen ist es halt zumindest auf deutsch nicht: Die drei Panini-Bände umfassen die US-Hefte 1 - 15, die Serie selbst brachte es auf 42 Ausgaben. In eben diesem geheimnisvollen "House of Mystery" treffen sich verschiedene Personen, die sich gegenseitig Geschichten erzählen. Diese Geschichten stehen einerseits für sich, andererseits sind sie aber auch eingebettet in eine größere Rahmenhandlung, deren Auflösung bei der VÖ in D halt leider fehlt. Da ich letztes Jahr angefangen habe, auch auf englisch zu lesen, werde ich mir die Serie mal irgendwann im Original zulegen. :)
    • Jaaa, ASTRO CITY (US-Verlag WildStorm, in D bei Speed, dann bei Panini erschienen) find ich auch klasse :thumbsup: . WildStorm war mit seinem Kram "erwachsener" (z. T. zumindest) als andere Verlage, eben wie Vertigo. Zudem gehörte WildStorm seit 1999 zu DC Comics. Und da Vertigo eine DC-Tochter ist (nur für den Fall, dass das jemand hier nicht weiß 8o ), gab's natürlich Ähnlichkeiten. Das bereits erwähnte EX MACHINA begann z. B. bei WildStorm und wurde bei Vertigo beendet, als WildStorm 2010 dicht gemacht wurde. A GOD SOMEWHERE ist ursprünglich ebenfalls bei WildStorm erschienen (auch wenn auf der Panini-Ausgabe Vertigo draufsteht :action!: ). So gesehen würd' ich dann auch noch SLEEPER von Ed Brubaker empfehlen (in D bei Cross Cult erschienen), THE AUTHORITY von u. a. Warren Ellis, Mark Millar, Ed Brubaker (in D: zuerst mg publishing, später Panini) sowie PLANETARY (mg publishing) und GLOBAL FREQUENCY (Panini), beide von Warren Ellis. Eine kleine Warnung muss ich hier aber leider auch noch anbringen: Die Sachen sind zum größten Teil nur noch gebraucht zu bekommen, was mal mehr (z. B. bei PLANETARY) mal weniger (z. B. GLOBAL FREQUENCY) problematisch ist. Auf die "Jagd" gehen gehört allerdings beim Comic lesen/sammeln einfach dazu :D .