Paris Comics Expo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Paris Comics Expo

      pariscomicsexpo.fr/fr/page-daccueil/

      Ich war dieses Jahr das erste mal auf dieser Messe. Eigentlich nicht geplant aber 1 Euro Flügen konnte ich dann doch nicht widerstehen. Dafür war das Lineup wirklich zu gut: Campbell, Dini, Timm, Ramos, Madureira usw.

      Im Gegensatz zu meiner letzten Paris Reise zur Paris Comic Con wollte ich diesmal auch die Stadt besichtigen. Was ich dann am Donnerstag getan habe. Die Con ging von Freitag bis Sonntag ich wollte zwei Tage dort bleiben. Was ich dann ein wenig bereut habe, da ich für meinen Siganturen Service so viele Aufträge hatte, das ein dritter Tag nicht verkehrt gewesen wäre. So war es doch ziemlich tough alles zu erledigen. Vorallem da Madureira und Timm erst am Samstag dort waren.

      Ein kleiner Tipp für nach Paris Reisende Nerds ist Lulu-Berlu (Metrohaltestelle: Oberkampf). Ein Laden, oder eher Museum für Vintage Action Figuren. Man fühlt sich in die Kindheit zurück versetzt, wenn man plötzlich wieder Vintage Masters im Regal stehen sieht. Die Preise sind nicht unbedingt günstig. Toll anzusehen ist das alles dennoch allemal.










      Ich war auch noch im Pulp's Comic Shop, der die Variant Cover für die Messe organisiert hat. Das sind vier einzelne Läden einmal für US-Comics, Französiche, Toys und Star Wars. Alle ca. 5 Minuten von Notre Dame entfernt. Also gut in einen Stadtbummel mit einzubauen. Von denen bekam ich noch eien Tasse geschnekt, weil ich dort ordentlich einkaufte.

      Am Freitag habe ich bis 7 Uhr geschlafen, da ich von meiner letzten Paris Reise wußte so gegen 9-10 wird es voll in der Schlange, obwohl die Messe erst um 14 Uhr öffnet. Die Messe fand im Parc Floral statt. Wirklich schön und neben einem in der Schlange stand dann auch plötlich mal ein Pfau! In der Schlange traf ich auch meine Bekanntschaft vom letzten Jahr wieder, mit dem ich dann schnackte. Hinter Sketchen war ich jetzt nicht so wild hinterher, sollte es klappen gut, aber mein Haupziel waren natürlich die Signaturen. Mauricet und Sauvage waren für Sketche meine Hauptwünsche. Da war ich auch sehr Optimistisch. Gegen 14:30 Uhr wurde die Messe gestürmt. Zu Campbell ging es zuerst. In den Staaten sketcht er gar nicht mehr auf Messen. Hier waren es 4 pro Tag und ich fünfter. Also kein Glück gehabt. Es gab auch einige Gratis Sketche für die man dann sehr lange Schlange stehen mußte Bengal, Rivera, Vitti oder Bermejo. Bei einigen lief es auch ähnlich wie bei Panini ab nur mit Losen. 3 Signaturen waren bei den Hauptgästen Gratis für mehr mußte man zahlen von 5-10 Euro. Oder halt erneut anstellen. Bei Paul Dini war es auch total voll, aber er war wirklich super nett. Leider kann er nichts daran ändern, das es in DE immer noch nicht Batman Animated Series auf DVD gibt. Aber Fragen kann man ja mal. Als ich bei Dini wieder meine Hefte eintütete sprach mich jemand an: "Bist du nicht Der Flattermann aus dem Panini Forum?" Das war Buzznfrog mit dem ich dann schnackte und auch immer wieder die Schlange teilte. Bei Bermejo war es total voll, also wollte ich warten bis die Schlange kürzer wurde. Und es war auch nicht klar, ob nur Signaturen überhaupt ging. Leider hatte ich nicht auf dem Zettel, das er nur ein paar Stunden am Tag da war. Soweit lief der erste Tag Klasse. Meine Hauptsketche und Signaturen konnte ich besorgen. Gegen 21 Uhr haute ich bei McDonalds in Stalingrad noch einen Burger wech. Der Laden hat sogar Security!

      Der Samstag begann um 4:30 Uhr mit der ersten Bahn zur Con sollte es gehen. Gegen 6 war ich dann da. Die ersten waren um 1:11 Uhr vor der Con. Da sie unbedingt ein Timm Sketch wollten. Paar Minuten nach mir war auch Buzznfrog da. Mit dem ich mir Zeit vertieb. Unser beider erstes Ziel war Timm. Ich ließ ihn vor, da der Sketch mir jetzt nicht so wichtig war wie ihm. Dennoch gingen wir leer aus. 20 gab es und wir waren 27 und 28 in der Reihe. Aber alle Signaturen klappten. Danach war ich wieder bei Campbell, da ich noch zusätzlich ein paar Messevariant Cover signiert haben wollte. Und dann bekam ich durch Glück einen Mini Sketch von ihm! Joe Mad, Ramos und Adams abgeklappert und dann zu Bermejo. Zuerst wurden die Lose verteillt. War aber soviel los, das ich gar nicht mehr ein bekam. Dann sprach ich die Organisatoren an wegen Signaturen. Ja , ne nur die Sketche, aber du warst gestern schon hier, ja, ne, mal sehen und ach ja, dann OK. Ich sag den Leuten sie sollen dich ganz nach vorne lassen. Die paar Signaturen dauern ja nicht lange. Leider kamen Dini und Bermejo eine halbe Stunde zu spät. Da hieß es denn nur noch 1 Signatur pro Mann. Ne, ging gar nicht! Also Bermejo als er ankam meinen gezückten Stift in die Hand gedrückt und zack los! Während mich eine Frau auf Französisch voll sabbelte der ich nur sagte: "Ich verstehe sie leider nicht." Was dann ein glückliches Ende für mich genommen hat. Bermejo war super cool.

      Ein Teil den ich nicht so doll fand, das man von den Organisatoren bei einigen Gästen gar nicht an die ran gelassen wurde. Ich meine, das sind doch nicht deren Nannys. Die können doch selbst entscheiden was sie tun, oder nicht. Vorallen wenn man sich deren Originalseiten, Variant Cover oder Drucke anschauen wollte. Ist ja auch deren Geld, wenn ich noch etwas kaufe. Am Ende hat alles geklappt und ich konnte ein wenig bummeln. Da hat mir die Messe sehr gut gefallen eine schöne Mischung aus Comics und Merchandise. Nur Cosplay war jetzt nicht groß vertreten. Überall kam man raus um mal schnell eine zu Rauchen. Als Mauricet mit meinem Sketch fertig war, da war die Con schon kurz vorm Ende. Und ich dachte mir, da jetzt noch eine Signatur von Bruce Timm drauf wäre echt geil. Nur machte er keine Signaturen mehr. Und die Orgas wollten mich nicht zu ihm lassen. Nur ist Timm Raucher. Also passte ich ihn dabei ab und bekam noch eine Unterschrift!

      Völlig fertig, aber glücklich ging die Messe dann für mich zu Ende.

      Fazit:

      Wer sich Paris anschauen will und mit einer Messe verbinden möchte kann ich sie empfehlen. Nicht überlaufen und wirklich tolle Gäste.








      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Der Flattermann ()

    • Klingt ja richtig nach Stress :D Aber schön das du so viel abhaken konntest und das es dir gefallen hat. Danke auch für den Bericht, klingt als wenn die Con ein Besuch wert wäre. Wo ich schmunzeln musste ist folgendes: " Nur machte er keine Signaturen mehr. Und die Orgas wollten mich nicht zu ihm lassen. Nur ist Timm Raucher. Also passte ich ihn dabei ab und bekam noch eine Unterschrift!" Sau geil :ok:
    • Der Flattermann schrieb:

      Ein kleiner Tipp für nach Paris Reisende Nerds ist Lulu-Berlu (Metrohaltestelle: Oberkampf). Ein Laden, oder eher Museum für Vintage Action Figuren. Man fühlt sich in die Kindheit zurück versetzt, wenn man plötzlich wieder Vintage Masters im Regal stehen sieht. Die Preise sind nicht unbedingt günstig. Toll anzusehen ist das alles dennoch allemal.

      Was kosten die denn in etwa? :D
      PaFo-Film-Run! Aktuell:

      Batman vs Superman: Dawn of Justice


      Nur Nulpen machen nicht mit!
    • Bouncie D. schrieb:

      Flattermann die coole Sau hat einfach mal ein Bildchen dass ich rein zu Übungszwecken koloriert hatte ausgedruckt, MAD! gezeigt UND signieren lassen <3 für mich persönlich der absolute Wahnsinn!!
      Und die Worte von Joe Mad dazu waren: "This is awesome!"

      @Kalamari Der signierte Comic reicht mir. Das Bild geht morgen an unseren Color Artist.

    • Der Flattermann schrieb:

      Ich finde es immer schön so Hardcore bekloppte kennenzulernen, wie jetzt in Paris Buzznfrog. Da merkt man, das man nicht ganz alleine ist. :)


      :P War mir eine Ehre! (und meine Fresse war das eine Wochenende!)

      Ich hab aus Geldgründen und zwecks der eher mauen Anbindung an Paris die Hardcore Variante Nachtbus gewählt. So kam ich dann nach 14 Stunden Busfahrt 2 Stunden als geplant in Paris an und bin direkt zur Messe gefahren. Ich konnte aus Zeitgründen daher auch nicht wie eigentlich vorgesehen erst im Hostel einchecken um meinen Koffer abzustellen. 2 Stunden vor Start dann der erste Dämpfer: die Schlange war schon ordentlich und es gab auch noch nen Security Check, wodurch man man seinen Platz in der Schlage ordentlich einbüßen konnte. Egal, für mich gab es die 3 Tage nur 2 Ziele: Bermejo und Bruce Timm. Ich muss dazu sagen Bruce Timm ist mein persönlicher Held und da wollte ich um nix in der Welt meine Chance auf einen Sketch versäumen und Lee Bermejo hatte ich schon 3 mal verpasst daher sollte es diesmal endlich klappen. Da er anders als Timm auch schon Freitag da war, wollte ich ihn auch unbedingt am Freitag abgehakt haben. An dem Stand wo er sein sollte angekommen dann das worst case Szenario: es wird gelost...da war ich erst einmal bedient und bin zu Art Adams (Backup plan #1), dessen Liste war nach 3 Sketchen allerdings schon voll (für das Wochenende wohlgemerkt!). Ok bin ich dann weiter und hab mir etwas die französischen Künstler angeschaut, 2 Commissions abgeholt und bin dann auf zum Losen der Bermejo Sketche. Was soll ich sagen: das Glück war mir hold, sogar gleich in mehrerer Hinsicht. Es wurden 10 Sketche ausgegeben, aber da Bermejo so langsam war hat er nur 8 geschafft und ich war quasi der letzte der noch was bekommen hat, die restlichen 2 mussten dann am nächsten Tag wieder ganz normal losen. Hab bei dem Stand dann auch den Flattermann getroffen und wir hatten uns etwas unterhalten bzw. dann auch immer mal auf der Messe gesehen. Wir haben auch ziemlich schnell festgestellt, grade bei den Stargästen hat man pro Tag eigentlich nur die Chance auf einen, da die Listen super schnell voll sind während man für den ersten ansteht, was bei 3-10 Sketchen am Tag auch nicht verwunderlich ist. Am nächsten Tag hieß es dann aber, alles auf Bruce Timm.

      Ich bin extra 5 Uhr aus den Federn um mit den ersten U-bahnen fahren zu können und war dann 6:30 an dem Park wo die Messe stattfand, aber als ich die Schlange schon von Weitem sah ahnte ich übles. So war es dann auch: an die 100 Leute waren schon da (die meisten für Timm) und da hab ich mich innerlich schon von dem Sketch verabschiedet. Aber Samstag war auch Besuchermäßig echt eine ganz andere Liga. Ich würde fast meinen es waren 3 mal so viele Leute da wie Freitag oder Sonntag. Ich konnte mich aber immerhin mit Flattermann gut unterhalten und da vergingen die 3 Stunden auch wie im Flug. Wie Flattermann jedoch schon schrieb hat es knapp bei Timm nicht geklappt, aber ich konnte mein Idol treffen und zumindest ein Foto machen, was mir schon ziemlich viel bedeutet hat. (Seine Schlange zum signieren war echt der Wahnsinn, lag wohl auch daran, dass Paul Dini ebenfalls da war. Ok da war dann der Samstag für mich mehr oder weniger gelaufen und habe mich dann nur noch etwas mit den Künstlern unterhalten. Was wie Flattermann schon schrieb echt ein Graus war, da die Stargäste komplett abgeschirmt wurden. Ich durfte Brooks z.B. noch nicht einmal Fragen, was sein Sketchbuch kam, sondern das musste der von der Organisation für mich machen. Auch Adams hat mich dann rangewunken, obwohl ich abgewiesen wurde, weil ich von ihm schon was gekauft hatte...naja whatever.

      Am Sonntag dann wollte nix riskieren und hab mich so relativ schnell von meinem Schlaf verabschiedet, hab alles im Hostel verstaut, habe ausgecheckt und war 23:45 dann wieder am Convention Center, um sicher zu gehen dass es auch diesmal bei Timm klappt (und da war ich nicht nicht einmal der erste). War dann eine ziemlich lange und kalte Nacht (10 Stunden bis die Halle wieder öffnete und gottseidank hatte es nicht geregnet), aber als ich dann als #3 endlich meinen Namen auf Timms Liste setzen konnte war alles vergessen (Timms Frau konnte sich sogar an mich vom Samstag erinnern und es hat ihr sichtlich Leid getan, dass wir 10 stunden für einen Sketch anstehen mussten). Den Rest des Sonntages bin ich eigentlich nur noch etwas rumgelaufen, hab die restlichen Zeichnungen eingesackt die noch offen waren und bin dann auch gegen 19 Uhr wieder in Richtung Berlin gefahren.

      War echt ein anstrengendes aber sehr geiles Wochenende und danke nochmal an Flattermann für die netten Tage und Plaudereien, ich hoffe du hast deiner Comic Expo Tasse einen Ehrenplatz gegeben :D