Star Wars Kollektion

    • Patman83 schrieb:

      Wir waren ja schon mal an dem Punkt - OK, ich versteh dass du das kündigst. Aber was ich nicht verstehe: Warum bist du dann so lang am Ball geblieben, wenn es dich eigentlich gar nicht so interessiert? Kostet ja auch Geld. Und woher weißt du, dass es andere Sammlungen gibt, die besser sind, wenn du von 49 Bänden noch 40 eingeschweißt (!) rumstehen hast?

      Sorry, das begreif ich nicht. Nicht böse gemeint :)
      ich bin dabei geblieben weil ich gehofft habe noch irgendwie rein zu kommen und die 25€ im Monat nicht so auffallen.
      Ich finde eben andere Sammlungen besser oder für mich ansprechender. Ist ganz subjektiv
    • Tesh schrieb:

      Patman83 schrieb:

      Wir waren ja schon mal an dem Punkt - OK, ich versteh dass du das kündigst. Aber was ich nicht verstehe: Warum bist du dann so lang am Ball geblieben, wenn es dich eigentlich gar nicht so interessiert? Kostet ja auch Geld. Und woher weißt du, dass es andere Sammlungen gibt, die besser sind, wenn du von 49 Bänden noch 40 eingeschweißt (!) rumstehen hast?

      Sorry, das begreif ich nicht. Nicht böse gemeint :)
      ich bin dabei geblieben weil ich gehofft habe noch irgendwie rein zu kommen und die 25€ im Monat nicht so auffallen.Ich finde eben andere Sammlungen besser oder für mich ansprechender. Ist ganz subjektiv
      Okay! Solltest du zum reinfinden nicht die Folie öffnen? Ich persönlich finde es generell irgendwie schwer in eingeschweißte Bände reinzukommen. Aber das mag vielleicht auch subjektiv sein.
      Neuauflagen-Wünsche: New X-Men und JLA von Morrison, Batman: Der Fluch, Spider-Man von JMS, Hulk: Grau, DareDevil: Gelb und Spider-Man/Black Cat von Smith. Hätte alles gerne als Paperback.
    • Es gibt ja durchaus die Möglichkeit, dass man mit einem Thema einfach nicht so "warm" wird, wie man es gedacht hatte. Mir geht es halt bei der "Simpsons"-Sammlung so, die mir von der Aufbereitung her gar nicht geschmeckt hat. Bei der "Star Wars"-Kollektion kommt halt noch die schier grenzenlose "Lore" hinzu, da ist es nicht so ganz einfach, in bestimmte Sachen reinzukommen. Natürlich kann man das auch eher merken, aber mir geht es bei bestimmten Sachen auch manchmal so, dass ich erst "sammele" und mich dann doch irgendwann hinterfrage, mit welchem Sinn (als Beispiel nehme ich gerne die Eaglemoss-Star-Trek-Schiffchen-Sammlung...mittlerweile schlage ich da nur noch bei absoluten "Highlights" zu) ich das überhaupt mache.

      @Tesh: Falls du es noch nicht getan hast, schau mal in den Rezensions-Thread zur Sammlung. Vielleicht findest du da ja eine Inspiration, welchem Band man vielleicht noch eine Chance geben könnte, um reinzukommen. ;)
    • dhe schrieb:

      Tesh schrieb:

      Patman83 schrieb:

      Wir waren ja schon mal an dem Punkt - OK, ich versteh dass du das kündigst. Aber was ich nicht verstehe: Warum bist du dann so lang am Ball geblieben, wenn es dich eigentlich gar nicht so interessiert? Kostet ja auch Geld. Und woher weißt du, dass es andere Sammlungen gibt, die besser sind, wenn du von 49 Bänden noch 40 eingeschweißt (!) rumstehen hast?

      Sorry, das begreif ich nicht. Nicht böse gemeint :)
      ich bin dabei geblieben weil ich gehofft habe noch irgendwie rein zu kommen und die 25€ im Monat nicht so auffallen.Ich finde eben andere Sammlungen besser oder für mich ansprechender. Ist ganz subjektiv
      Okay! Solltest du zum reinfinden nicht die Folie öffnen? Ich persönlich finde es generell irgendwie schwer in eingeschweißte Bände reinzukommen. Aber das mag vielleicht auch subjektiv sein.
      wie du bestimmt gelesen hast sind nicht alle Bücher in Folie. Ich werde einfach mit Star Wars nicht warm, hab auch noch keinen Film davon gesehen. Eigentlich war mein Plan ganz unbefangen über die Comics in die Materie zu schlüpfen. Leider ist die Reihenfolge der Comics so gewählt das man als Neuling nicht in die Materie rein kommt.
      Ich verstehe auch jeden der sagt das die Sammlung toll ist und jedes Buch verschlingt, ich bin halt doch eher der Marvel Nerd.
    • Der rote Faden ist ja das Universum selbst - die Sammlung ist, meiner Meinung nach, für Leute ausgelegt, die eben die Filme (und z.T. auch die "Clone Wars"-Serie(n) ) kennen. Sieht man die umfassende Verbreitung und Fanbase von "Star Wars" kann man davon eigentlich auch gut ausgehen. Daher bin ich persönlich mit der Sammlung sehr zufrieden, auch wenn ich mir durchaus wünschen würde, dass die speziellen "Unterreihen" nacheinander und nicht so verteilt veröffentlicht werden würden - sprich: Alle verfügbaren "Dark Times" nacheinander, dann die "Legacy"-Reihe und so weiter und so fort. Eine Chronologie hingegen brauche ich nicht, aber auch nur, weil ich mich innerhalb der Saga ganz gut auskenne und demnach kein Problem damit habe, zwischen verschiedenen Zeit- und Erzählebenen herum zu springen. Da sind wir dann wieder beim Ausgangsproblem der ganzen Sache: Kennt man die Filme nicht, wird es halt schwer. Und da ist es dann auch wenig verwunderlich, wenn man eben nicht mit dem Thema warm wird. Ich hätte sicher auch meine Probleme, so spontan in eine "Twilight"-Comic-Sammlung einzusteigen, da ich halt die Filme nicht kenne.
    • Ich kenne die Filme, ich kenne viele Comics, ich habe keine Orientierungsprobleme.
      Aber von einer Sammlung erwarte ich halt den gewissen Mehrwert, der, wie du schon schriebst wahrscheinlich schon gegeben währe wenn man die einzelnen Abschnitte separiert hätte und diese nicht durcheinander gebracht hätte, teilweise wohl auch in Falscher Reihenfolge wenn ich mich da recht erinnere.
    • Wobei dieser Kritikpunkt ja auf so ziemlich alle Sammlungen zutrifft. Das nervt mich auch bei z.B. der schwarzen Marvel-Sammlung (beste Beispiele der jüngsten Zeit: "Das Ende von allem, Teil 1-3" oder auch "Original Sin, Teil 1 und 2"), da ich einer derjenigen bin, die einen Storybogen dann auch in einem Rutsch lesen wollen und nicht Wochen oder gar Monate warten möchte, bis alles raus ist. Auf Softcover oder andere verfügbare Ausgaben, wenn möglich, zurück greifen will man ja auch nicht, da man sich die Dinger in der Sammlung ja sowieso holt. Aber da rutsche ich schon wieder zu sehr in andere Diskussionsgefilde ab :) .

      Falsche Reihenfolge? Wüsste ich gerade nichts. Bei "Dark Times" wurde, meine ich, etwas übersprungen, was aber mit der Verlängerung der Reihe nachgeliefert wird. Oder ich habe den Vorfall verdrängt :/
    • Abgesehen von "Das Ende der Welt" passen die Nummerierungen von Hachette. Hier hat man halt Buchrückennummer und dazu differierende Auslieferungsnummern. Um den Kunden bei der Stange zu halten,was natürlich völliger Blödsinn ist. Aber, klar, man muß mit dem lesen da etwas warten bis alle Nummern in einem gewissen Abschnitt da sind.
      Bei Batman von Eaglemoss und Panini wird es ja auch wieder so laufen. Da ist Panini aber auch nur als Helfer an Bord.

      Das mit der Reihenfolge müßte ich jetzt nachschauen, ist aber jetzt auch nicht so wichtig denke ich.
    • Ich finde das mit der Reihenfolge egal. Ok weil ich villeicht noch kein Heft der Kollektion gelesen habe...Ich habe alles aber sammle auch einfach alles.

      Wer in DE von Anfang an dabei ist hat es auch nicht chronologisch gehabt. Und wer die Filme schaut auch nicht. Und es gibt in jedem Band eine grobe Timeline wann die Story spielt.

      Klar wäre bei den Lengends eine Chronologie möglich gewesen aber die Jungs und Mädels hier müssen sich auch an die italienische Veröffentlichungsweise halten. Die Sammlung dort ist uns etwas vorraus.

      Ich bin trotzdem froh das es mal solch eine Sammlung gibt. Auch wenn ich mir noch einige Specials gewünscht hätte.
    • Die Nummerierungen bei Hachette passen (meistens), das stimmt. Ich hatte mich mehr auf die Erscheinungsreihenfolge bezogen (bei der SW-Kollektion halt von den Rückennummern her eine aufsteigende Linie, bei Hachette halt die Sache mit Rücken- und Erscheinungsnummer), aber so gesehen ist die natürlich irrelevant :) .

      Ich wollte auch viel weniger diese konkreten Feinheiten betonen, als viel mehr die Balance zwischen Verständnis für Nichtinteresse und der Möglichkeiten des Entdeckens eines riesigen Universums voller guter Geschichten zu finden.
    • @majorcrampas
      Du hast natürlich recht das, wenn man die Sachen schonmal zuhause hat sollte man wirklich dabeigehen.
      Comicschätzchen lassen sich da allemale entdecken.

      @Darth Bart
      Ich wollte die Sammlung jetzt nicht schlecht machen. HC für den Preis ist wirklich gut und inhaltlich gibt es da genug zu entdecken.
      Das die Italiener die Entscheidungen treffen war mir auch bekannt.
      Ich habe nur begründet was mir daran nicht gefallen hat und warum ich letztendlich nicht weitergemacht habe.
      Geld spielt natürlich bei solchen Entscheidungen auch immer eine nicht unwichtige Rolle.
    • Bei einer Sammlung erwarte ich eine Art Bestof. Die Chronologie ist - soweit die Storys verständlich sind - mir weniger wichtig. Ich muss aber das Gefühl haben in einem Sammelbereich einen guten Überblick zubekommen und repräsentive Bestof-Auswahl. Dazu zählt auch eine Erläuterung.

      Marvel Graphic Novel: Hat viele Highlights und Topstorys gebracht. Als Bonus gab es noch die Chronologie.

      DC GN: Hat viele Highlights und Topstorys gebracht. Die zweite Verlängerung war aber verwässert.

      Superhelden: Einige Topstorys. Auswahl ist noch ok.

      Star Wars: Sämtliche erwarteten Topstorys fehlten in der ersten Runde. Wirkte daher etwas wahllos. Sammlung wirkt verwässert.

      Simpsons: Eine Erklärung für den Inhalt steht noch aus. Konzept habe ich noch nicht verstanden.
      Neuauflagen-Wünsche: New X-Men und JLA von Morrison, Batman: Der Fluch, Spider-Man von JMS, Hulk: Grau, DareDevil: Gelb und Spider-Man/Black Cat von Smith. Hätte alles gerne als Paperback.
    • Neu

      Ich kann mich erinnern, dass die Imperium-Bände in der falschen Reihenfolge heraus kamen und sogar innerhalb einer Ausgabe unchronologisch sortiert wurde. Da hatte ich in der Erstlesung leider einige Fragezeichen. Seitdem lasse ich Bände eines Arcs auch mal liegen, bis sich eine relative Vollständigkeit abzeichnet. Übergreifend ist mir die Reihenfolge dann weniger wichtig. Ich staune mich gerade durch die tollen Legacy-Bände, ohne bisher etwas von der Vorgeschichte mit den Yuuzhan Vong gelesen zu haben (hab auch noch einige ungeöffnete, wenn auch keine 40). Ist aber auch nicht nötig und wenn da noch was kommen sollte - um so besser.
    • Neu

      Prinzenroller schrieb:

      ohne bisher etwas von der Vorgeschichte mit den Yuuzhan Vong gelesen zu haben
      Die Comics haben mich dazu gebracht, die Yuuzhan-Vong-Romane nochmal rauszuholen. "Das Erbe der Jedi RItter"... ich weiß noch, wie ich die damals nach und nach verschlungen habe und mich nach jedem Buch gefragt habe, wie viele Bände noch erscheinen. Bei 19 war dann Schluss ;)