Star Wars Kollektion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da ich es hier noch nicht gelesen habe - die Titel bis Ausgabe 65 wurden diese Woche bekannt gegeben:
      jedi-bibliothek.de/2018/09/pan…-auf-80-baende-erweitert/
      Von den versprochenen Highlights wird erstmal nur Dark Empire angefangen. Verteilen sich einzelne Ausgaben von Jedi-Akademie, Knights of the Old Republic, The Force Unleashed und die Jedi-Chroniken also auf die letzten 15 Ausgaben (bzw. 13, wenn Dark Empire als Trilogie kommt).
    • Also was die letzten Publikationen innerhalb der Kollektion angeht, so waren diese meiner Meinung nach gut, nicht so atemberaubend dass ich vor lauter Euphorie vom Stuhl gefallen bin, aber wie gesagt - gut. Die Infinities waren sicherlich eine schöne Idee, obwohl ich denke dass nach dem ersten Band sich das Grundprinzip langsam zu wiederholen schien. Die "Droiden" haben mich leicht überrascht. Als Abwechslung und deutsche Erstveröffentlichung ist es natürlich nett zu haben, aber die potentielle Zielgruppe davon stellt mich immer noch vor Fragen. Star Wars Fanatiker haben es bestimmt bereits gelesen (und manche von denen kaufen es sich bestimmt noch mal) aber der Rest ? Neu eingestiegende Leser waren, den vorherigen Publikationen zufolge, eher eine andere Thematik gewohnt. Als Dark Horse die "Droiden" in den 90ern auf den Markt brachte, wollte man es als Werbung für die gleichnamige Fernsehserie benutzen und eventuell den Donald Duck Comics ein konkurrenzfähiges Pendant bieten. Ich weiss daher nicht, ob das als separater Band nicht redundant war. Die Problematik mit den Republic Comics habe ich vorher schon beschrieben. Selbstverständlich muss man sie irgendwie eingliedern, weil sie eine ganze Zeitperiode abdecken, aber es ist nach wie vor schwer es mit fehlendem Kontext zu machen. Sonst muss man sich beispielsweise Rezensionen von "Besessen" durchlesen, in denen gemeint wird, dass das Band zu schnell vorangeht und man keine solide Verbindung zu den Charakteren hat. Naja wenn man die anderen Republic Hefte nicht gelesen hat, die nicht Bestandteil der Sammlung sind, dann braucht man sich nicht zu wundern. Obwohl solche Arcs wie Besessen, oder die Schlacht um Jabiim in sich relativ geschlossen sind und sich dafür gerade gut eignen.
      Toll finde ich, dass wir in zwei Bänden gut komprimiert alle Vektor Geschichten zusammengefasst bekommen haben, das ist für Legacy, Dark Times und andere Serien besonders wichtig. A propos Serien, fantastisch dass Dark Times und Legacy weiter fortgeführt wird, wirklich klasse.
      Über die kommende Comicauswahl kann ich nur positives schreiben. Meines Erachtens nach haben wir bisher relativ wenig pre-prequel Material bekommen, es freut mich also umso mehr, dass Die Jagd auf Aurra Sing mitsamt Empire 13 - What Sin Loyality, einer der besten Kurzstories der Empire Reihe, rauskommt. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung. Jedi Council Acts of War könnte auch dazu passen, vor allem weil es seit der Ausgabe von Dino seit 2002 keinen Nachdruck davon gegeben hat. Jedi vs. Sith wäre ein weiterer Kandidat, besonders als Beilage für die Liebhaber der Bane Trilogie. Danach gibts noch das Bauernopfer aus Rebellion, zweifelsohne das beste Comic der Serie. Und als ob das nicht genug wäre, die KOTOR Serie bekommt eine Neuauflage innerhalb der Sammlung ! Zu sagen dass ich vor Erwartung brenne wäre eine vehemente Untertreibung. Als Beilage zu den Kotor Bänden würde ich sehr gerne Tales 23: Shadows and Light und Tales #24: Unseen, Unheard (bisher keine deutsche Ausgabe) sehen, die würden sich makellos ergänzen.
      Wie dem auch sei, ich habe schon 5 Bände vorbestellt und freue mich riesig darauf.
    • Neu

      Ich habe gerade Band 41 „Schlachtfelder“ abgeschlossen. Da ich nicht mehr nach Erscheinen, sondern halbwegs chronologisch nach Story-Arcs lese, wollte ich wissen wie es weitergeht. Der direkte Anschluss lässt mit Ausgabe 64 noch auf sich warten, also habe ich zu „Besessen“ (46) gegriffen. Dort bin ich über die Ausgangslage laut Vorwort gestolpert:
      Spoiler anzeigen
      Demnach macht sich Obi-Wan auf die Suche nach Ventress, die im Duell mit Anakin auf Yavin 4 in den Tod gestoßen worden sein soll. Das dürfte sich ja auf eine Clone Wars Folge (die gezeichnete Variante) beziehen. Dort hat Anakin m. W. aber noch die Episode II Frisur, spielt also vor „Schlachtfelder“. In „Schlachtfelder“ wirft Anakin Ventress auf Coruscant in einen Abgrund und zieht sich dabei seine Narbe im Gesicht zu. Mit dieser Narbe taucht Anakin dann auch in „Besessen“ auf. Die Ausgangssituation (Ventress von Anakin in den vermeintlichen Tod gestoßen) ist identisch, aber auf welchen dieser scheinbaren Tode bezieht sich der Band nun tatsächlich?
    • Neu

      Prinzenroller schrieb:

      Ich habe gerade Band 41 „Schlachtfelder“ abgeschlossen. Da ich nicht mehr nach Erscheinen, sondern halbwegs chronologisch nach Story-Arcs lese, wollte ich wissen wie es weitergeht. Der direkte Anschluss lässt mit Ausgabe 64 noch auf sich warten, also habe ich zu „Besessen“ (46) gegriffen. Dort bin ich über die Ausgangslage laut Vorwort gestolpert:
      Spoiler anzeigen
      Demnach macht sich Obi-Wan auf die Suche nach Ventress, die im Duell mit Anakin auf Yavin 4 in den Tod gestoßen worden sein soll. Das dürfte sich ja auf eine Clone Wars Folge (die gezeichnete Variante) beziehen. Dort hat Anakin m. W. aber noch die Episode II Frisur, spielt also vor „Schlachtfelder“. In „Schlachtfelder“ wirft Anakin Ventress auf Coruscant in einen Abgrund und zieht sich dabei seine Narbe im Gesicht zu. Mit dieser Narbe taucht Anakin dann auch in „Besessen“ auf. Die Ausgangssituation (Ventress von Anakin in den vermeintlichen Tod gestoßen) ist identisch, aber auf welchen dieser scheinbaren Tode bezieht sich der Band nun tatsächlich?

      Obi-Wan knows best. In "Besessen" bezieht er sich auf das Duell auf Coruscant. Also enthält die Einleitung von Marco Ricompensa einen Fehler. Frage beantwortet.