Batman #49: Bruce Wayne kommt zurück! (Superschwer Teil 3 + Ein schlichter Fall) (mit Rückkehr-Spoiler!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batman #49: Bruce Wayne kommt zurück! (Superschwer Teil 3 + Ein schlichter Fall) (mit Rückkehr-Spoiler!)



      Format: Heft
      Seiten: 60
      Autoren: Scott Snyder, Brian Azzarello
      Zeichner: Greg Capullo, Jock
      Storys: Batman 43-44

      Erfahrt das erschütternde Geheimnis von Bruce Wayne. Denn ... Bruce Wayne lebt! Doch gleichzeitig existiert Bruce Wayne nicht mehr! Warum und wieso, lest ihr in dieser Ausgabe!

      Außerdem: Batman auf der Spur des unheimlichen Mr. Bloom!

      Bruce Wayne ist zurück!

      Von den Starautoren Scott Snyder und Brian Azzarello (BATMAN: DARK KNIGHT III) und den Starzeichnern Greg Capullo und Jock

      ------------------------------

      Im Grayson Megaband 1, den Panini im vergangenen Mai veröffentlicht hat, gab es bereits einen leichten "Informationsvorsprung" bzgl. was mit Bruce geschehen ist. Er hat scheinbar nach dem Einsturz der Höhle nach dem Kampf mit dem Joker sein Gedächtnis verloren... oder?...

      Spoiler anzeigen
      ... wäre es mal so simpel geblieben, hätte es mir besser gefallen, weil es einfach realistischer gewirkt hätte. Im hier enthaltenen US-Heft von Batman #43 wird aber erklärt, dass Julia Bruce' Leiche gefunden hat und dann Alfred herbat. Als sie ihn in den Leichensack packen wollte, erwachte Bruce. Alfred sah ihn direkt wieder lebendig. Doch er scheint vom Gehirn her nicht mehr derselbe zu sein. Das erklärt Alfred auch Clark Kent. Bruce hat keinerlei Erinnerungen an sein früheres Leben, geschweige denn an Batman. Grund soll das Dionesium sein, welches der Joker in der Höhle entdeckt hatte. Dass Bruce Batman war, konnte Alfred ihm auch nicht vollends sagen hier. Bruce unterbricht ihn und verschwand für 3 Tage und tauchte quasi mit seiner früheren Schulfreundin und jetzt Lebenspartnerin Julie Madison wieder auf. Zusammen kümmern sie sich nun um Schulen, Krankenhäuser und Kindereinrichtungen.
      Auch die Unterhaltung zwischen Gordon und Bruce ändert erstmal nichts daran. Nach dem Cliffhanger aus der letzten Snyder-Ausgabe hatte ich irgendwie mehr erwartet. Als Batman gerät Gordon in eine Falle des Gangsters Qi und verliert in dem Industriehochofen die Verbindung zu Julia.
      Dafür bekommen wir nun mehr von Mr. Bloom zu sehen, der die seltsamen Samen an Verbrecher Gothams verkauft und sie mutieren lässt. Auch der Pinguin ist interessiert, aber Bloom will sie ihm nicht geben, daraufhin erschießen Pinguins Leute Bloom, doch als sie ihm dem Rücken zuwenden, mutiert Bloom und tötet die Leute und verletzt auch Cobblepot schwer.
      Diskussionswürdig kann man auch die Sache mit der unvollendeten Batman-Klon-Maschine sehen... Einerseits die AlGhul's verurteilen durch die Damian-Klone, aber dann soll Bruce selbst mit Klonen für den Fall des Todes von Batman/Bruce Wayne vorsorgen? Wozu hat er denn seine Bat-Family?

      Die zweite Story spielt direkt nach Jahr Null. Geschrieben von Snyder und Azzarello, gezeichnet von Jock. Tolle Ausgabe! Im Prinzip eine klassische Detektivstory, bei der der Pinguin unter Tatverdacht steht einen fünfzehnjährigen Jungen namens Peter Duggio ermordet zu haben. Batman erfährt bei den Ermittlungen mehr über den Jungen und stattet auch dem Boss der Fourty-Five-Gang einen Besuch ab, doch was hat noch ein Cop, Bruce Wayne, Dr. Kirk Langstrom und evtl. Mr. Bloom damit zu tun? - Hätte von mir aus ruhig länger gehen können, diese Geschichte.
      Letztlich hatte sich der Junge durch das veränderte Serum vom Langstrom, dass er von einem Mann in der verwilderten Gasse erhalten hat, in einen Man-Bat verwandelt, bis die Wirkung nachließ und er vom Himmel stürzte...ein simpler Fall.


      Auf jeden Fall ein interessantes Heft, auch wenn mir der "Zustand" von Bruce missfällt. Ich bin gespannt, wie Snyder das auflöst. Um den Batman-Gordon mache ich mir trotz der hitzigen Lage, weniger Sorgen, da kommt er schon irgendwie wieder raus.
      Artwork wie immer toll, sowohl bei Capullo, als auch bei Jock.
    • Fand das Heft richtig stark, die Erklärung wieso sich Bruce nicht mehr erinnert und wie sein totes Hirn durch das Dinosium geheilt wurde, fand ich etwas hanebüchen, aber come on ist halt Snyder, bin mal gespannt, wie er das Ganze auflöst. Mr Bloom find ich ziemlich mysteriös und spannend; in kürzester Zeit die Pinguin Leibgarde ausgeschaltet. Vielleicht kann man hier mal einen würdigen Joker Nachfolger krönen. Gestört hat mich irgendwie, dass Clark so aussieht wie Bruce in Jahr Null, irgendwie komisch. Mit Gordon als Bats werd ich nicht warm, sorry für mich war er imme der kauzige, rauchende 60-Jährige kurz vor der Rente und jetzt das...So jetzt hab ich viel negatives geschrieben, aber doch geb ich 7,5/10 :D
    • Das Geheimnis von Bruce Waynes Gedächtnisverlust, was schon mal im Grayson Megaband #1 erwähnt wurde, ist also gelüftet.
      Spoiler anzeigen
      Und Bruce war wohl für Kurze Zeit wirklich Tot und das ominöse Mittel was den Joker geheilt hat hat ihn auch komplett wieder hergestellt und Bruce Gehirn sogar quasi neu geschaffen.


      Die Idee mit der Klon-Maschine die nie zum Einsatz kam, zum Glück, war aber selten Bescheuert da kann man nur hoffen das das nicht Snyder oder irgendein anderer Autor nochmal aufgreifen. Mr. Bloom sieht aber schon mal gut aus erinnert irgendwie an die Mutation von Dr. Death während Zero Year.

      Ein schlichter Fall

      Ein spannender Krimi in dem auch mal kurz Mr. Bloom auftaucht, und welche nach Zero Year spielt ist eigentlich gut aber mit den Zeichnungen von Mark Simpson (Jock) konnte ich noch nie viel Anfangen.

      Insgesamt für alles gibt es 7 von 10 Punkte


      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Die Leseliste im Link) Und Aktuell Seite 46
    • Ich fand die Erklärung mit dem Dionesium auch etwas sonderbar. Hätte man vielleicht einfach bei Gedächtnisverlust belassen sollen, auch ich hatte diesen Informationsvorsprung durch Grayson. Dann noch die Klon Maschine, die Bruce-Batman entwickeln wollte. Scheinbar wird Batman tatsächlich immer abgehobener. Wobei Bruce ja scheinbar alles hinter sich lässt, wobei er Sachen sagt wie "Er weiss nichts mehr zu Batman". Kann sein, dass er bei Alfreds Schilderung seine Schlüsse gezogen hat, aber die Bestätigung nicht hören wollte.

      Ein Batman Heft und wir reden über Bruce Waynes Rückkehr. Soviel zu: Comicleser lassen sich auf Veränderungen ein...

      Die zweite Geschichte fand ich auf den ersten Seiten etwas komisch und hatte erst keine Lust die Geschichte zu lesen. Hab mich dann aber doch drauf eingelassen und fand sie dann gut. Dachte schon, die endet damit, dass Bruce Wayne der Schuldige am Tot des Jungen ist und somit das zur Rechenschaft ziehen etwas schwierig wird. Aber dann hatte doch noch Bloom seine Finger im Spiel und der Bogen zur aktuellen Geschichte wird geschlagen.

    • Pyro schrieb:

      Ich fand die Erklärung mit dem Dionesium auch etwas sonderbar. Hätte man vielleicht einfach bei Gedächtnisverlust belassen sollen, auch ich hatte diesen Informationsvorsprung durch Grayson. Dann noch die Klon Maschine, die Bruce-Batman entwickeln wollte. Scheinbar wird Batman tatsächlich immer abgehobener. Wobei Bruce ja scheinbar alles hinter sich lässt, wobei er Sachen sagt wie "Er weiss nichts mehr zu Batman". Kann sein, dass er bei Alfreds Schilderung seine Schlüsse gezogen hat, aber die Bestätigung nicht hören wollte.

      Ein Batman Heft und wir reden über Bruce Waynes Rückkehr. Soviel zu: Comicleser lassen sich auf Veränderungen ein...

      Die zweite Geschichte fand ich auf den ersten Seiten etwas komisch und hatte erst keine Lust die Geschichte zu lesen. Hab mich dann aber doch drauf eingelassen und fand sie dann gut. Dachte schon, die endet damit, dass Bruce Wayne der Schuldige am Tot des Jungen ist und somit das zur Rechenschaft ziehen etwas schwierig wird. Aber dann hatte doch noch Bloom seine Finger im Spiel und der Bogen zur aktuellen Geschichte wird geschlagen.
      Ging mir bei der zweiten Geschichte auch so, aber dann kam der aha-
      Effekt :P
    • Das letzt Heft war klar besser, das jetzige ist höchstens ganz okay okay. Ich glaube, ich komme immer mehr an einem Punkt, bei dem ich mit Scott Snyders schreibe immer mehr Schwiergikeiten habe. Ich finde, er will Storys schreiben, für die er einfach nicht gut genug ist. Ich sehe was er will, ich sehe wie er es umsetzen will, aber es zündet bei mir nicht. Mir ist das zu übertrieben und zu allem Überfluss hab ich bei seinen Geschichten kaum einmal das Gefühl eine richtig starke Batman Story zu lesen. Snyder ist einfach ein Event Autor, er kann große spektakuläre DInge kreieren, aber seine Storys und seine Figuren sind meist recht dünn. Das spürt man bei seinen Batman Heften fast immer. Wenn man das mal mit den Autoren von der Detective Comics Serie vergleicht dann stinken dagegen diese Hefte einfach ab. Buccellato kann mit dem derzeitigen Status Quo in den Batman Heften einfach besser umgehen, zwar schrieb er zuletzt auch keine Glanzlichter der Batman Hystorie, aber seine herangehnsweise an Gordons Batman funktioniert einfach besser. Dazu kommt die Irrwitzige Idee wie Bruce Wayne zurück zu den Lebenden gekommen ist. Ich fand ja schon damals Bruce Waynes Heilung, nach der Knightfall Saga schon sehr speziell, aber das was sich jetzt hier Snyder ausgedacht hat, ist mir einfach zu phantastisch und das will ich bei Batman einfach nicht lesen.

      6/10 dank der schönen (zeichnerischen) Atmosphäre des zweiten Heftes
    • Mir kommt das auch eeeeeetewas zu phantastisch rüber. War Snyder nicht mal son Spawn Autor? Oder Wie is das jetzt nochmal. Jedenfalls da passt des gut hin. Ich bin zwar offen für bissel abstruseres, übernatürliches..aber in Gotham bitte nur in kleinen Dosen. Auch wenn mich dieser Mr.Bloompart und das Ende schon gefesselt haben. Das Superman in Zivil mit Alfred im Cabrio unterwegs war, war auch ein cooler Part. Das mit der Klonmaschine is....naja..da soll er lieber seine 10 jährigen holen und zu Meisterkämpfern erziehen als sich zu klonen...und dann wird der Klon Böse und Batman muss gegen sich selbst antreten..MÄÄÄÄÄÄÄPPP der Part soll doch bei Supes bleiben. Wie das ganze jetzt NACHVOLLZIEHABAR LOGISCH aufgeklärt werden soll...Batman bekommt einen erneuten Schock und dann is sein Gehirn wird da..altes Gedächtnis..na ich weiß ja nicht....aber is ja allgemein das Snyder spannende Plots startet,,,sie so verwirrt und komplex schreibt, das er am Ende mit ner plumpen schlägerei alles auf 00 dreht...naja..abwarten. Die Story mit Bloom, Gordon Co war jedenfalls spannend zu lesen.

      Weit mehr als diese hochgelobte zweitstory. Auch ich kann mit Jocks Zeichnungen nix anfangen. Wobei ich diese Doppelseite für sehr nett anszuschauen fand.

      Der Nerd: Ein perfekter Liebhaber, mit umfangreichen Wissen über: Comics, Kino, TV und Videospiele.
    • Also ich muss sagen das ich hier dem Heft durchaus die Zweitstory, rein als Geschichte, wesentlich besser fand. Vorallem da nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder Bruce als Bats gezeigt wurde. Auch wenn es nur ein Rückblick war.
      Ich finde generell diese Flashbacks die älteren Storys nochmal ein Kapitel anhängen, bzw. neue Wendungen offenlegen sehr spannend. Damit bleibt das alles dynamischer.
      Und ja, Sups und Alfred lässig im Cabrio hatte schon was^^
    • Ich fand die Bloom Story auch recht spannend. Nur musste ich mich ab und zu vergewissern, dass ich ein Batman Heft und kein Spider-Man Heft in der Hand hielt. Erst die Sache mit dem Klon, dann der Spruch "Aus großer Adhäsion (Anhangskraft) folgt große Verantwortung ", abgewandelt von "With great power comes great responsibility".
      Vlt. erhält Bruce durch den Samen seine Fähigkeiten zurück. Ich bin mal gespannt. Auf jeden Fall war es schön mal einen Bruce zu sehen, der glücklich ist und seinen Frieden gefunden hat.
    • tolles heft. meine paar gedanken dazu:
      • bloom scheint interessant und ich bin gespannt, wie er (und vor allem seine samen) zu einer echten bedrohung ausgebaut werden.
      • bruce' neue attitüde ist verblüffend, aber interessant. ich mag seine neue freundin. schade, dass man das ende deren beziehung vorsehen kann.
      • alfreds wunsch nach normalität und seine vatergefühle sind sehr glaubhaft und waren schön zu lesen.
      • ob clark wohl engagierter reagiert hätte, wenn er nicht selbt probleme hätte?
      • das gerät zur aufrechterhaltung des batman-mythos erinnert mich an dc premium 47
      • capullos zeichnungen sind weiterhin sehr hübsch
      • ist der pinguin tot? glaub ich nicht!
      auch das zweite heft war richtig gut zu lesen. es hätte glatt aus tec sein können. es war interessant zu lesen, wie es nun eigentlich zum tod kam und welche konsequenzen batman zieht.

      IronFist schrieb:

      Gestört hat mich irgendwie, dass Clark so aussieht wie Bruce in Jahr Null, irgendwie komisch.
      das hab ich mir auch gedacht.

      Der Flattermann schrieb:

      Mich interessiert viel mehr was mit Bruce los ist, als der Gordon Batman.
      da gibts bestimmt nicht viel mehr zu erzählen, als du zb auch im aktuellen batman/superman-band lesen kannst. vermutlich ist das recht unspektakulär.

      Crackajack Jackson schrieb:

      Auf jeden Fall war es schön mal einen Bruce zu sehen, der glücklich ist und seinen Frieden gefunden hat.
      jo. gewöhnen wir uns besser nicht dran.

      gruß
      andi
    • In der Szene als.Bloom den Pinguin aufspiest erinnert er mich vom Körperbau her stark an Dr. Death aus dem Jahr Null. Und diese Klon-Maschine...gab es da nicht letztes Jahr mal eine Kurzgeschichte in nem Batman Sonderband (in dem zum 75.?) die auch in der Zukunft spielte und Batman seit langem immer mal wieder geklont wurde?
      Alles in allem finde ich die hier angesprochenen Kritikpunkte bezüglich der Genesung und auch was die Klonmaschine angeht, nicht so störend. Aber mir hat auch ENDGAME gefallen ;) Dafür kann ich der ganzen Story um den künstlich verjüngten Gordon als Batman nichts abgewinnen...

      Die Zweitstory war auch wirklich stark!
      So now my watch begins... :sanduhr:
    • Der Anfang mit der Rückkehr von Batman ist doch schon mal geschafft. Mit Bruce Wayne haben wir schon einen grossem Schritt gemacht. Die Entwicklung gefällt mir ausserordentlich gut. Die Klonmaschine wird wohl in irgendeiner Form auch den Rest noch schaffen. Die Zweitstory dagegen fand ich etwas gar banal. Zu einfach gestrickt. Bloss der Link zu Mr. Bloom am Schluss hat sie gerettet.
      All the psychos in the world can't bring me down!